Eure Meinung zum Entwurf

Diskutiere Eure Meinung zum Entwurf im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, würden gerne eure Anregungen und konstruktive Kritik bekommen :) Was auf den "Außenbildern" nicht rüberkommt, allerdings ein...

  1. #1 D3esperator, 17.01.2011
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    würden gerne eure Anregungen und konstruktive Kritik bekommen :)

    Was auf den "Außenbildern" nicht rüberkommt, allerdings ein wesentliches Merkmal ist, ist der Dachüberstand von 1 m, was sehr edel wirkt...

    lg,
    t.h.
     
  2. #2 D3esperator, 17.01.2011
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    sry für die 3 postings - *.png scheint nicht zu funktionieren, obwohl es bei der upload funktion aufgeführt ist....

    daher nochmal als jpeg

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG] - Obergeschoss

    [​IMG] - Erdgeschoss
     
  3. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Hmmmm; wer soll in dem Haus wohnen? Personenzahl u eventl. Alter. Bekommt das Haus einen Keller? Himmelsrichtungen sind zwar nicht angegeben, aber wahrscheinlich geht das WZ gen Süden. Wie das Umfeld? Nachbargrundstücke und Bebauung. Was soll in den Abstellraum hinein? Ohne Keller wird es eng! Ist aber alles eine ganz persönliche und absolut unfachliche Meinung!!!! - Die Experten werden sich schon melden! Nur Geduld! Viel Glück!
     
  4. #4 D3esperator, 17.01.2011
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    wohnzimmer gegen süden - soll ein 2 familienhaus sein
    ich, 29 (oben) - meine mutter bezieht das untere stockwerk...
    süden grenzt an ein naturschutzgebiet mit teich an - links und rechts haben wir 2 nachbarn - alle haben ca. 600 qm grundstück
     
  5. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Entwurf

    Hallo, danke für die schnellen Informationen. Ich füge mal einige Gedanken ein.
    Die Frage nach dem Keller ist nicht beantwortet. Davon hängt wesentlich ab, ob die vorgesehenen Abstellräume auch ausreichen. Leider sind die Zeichnungen nach strg + noch sehr undeutlich und die schönen Möbel stören eher als sie helfen, denn die Maße sind wichtiger. Wenn Mutter unten wohnen wird, schon an "barrierefrei" gedacht. Wir werden alle älter und irgendwann sind Stolperfallen wirklich "Fallen".
    OG ist dann auf Zuwachs geplant. Wenn noch Solo, dann daran denken, dass auch eine Partnerin mal noch ein wenig was planen und ändern kann. Ist der Zugang zum Bad wirklich nur durch das Schlafzimmer?
     
  6. #6 D3esperator, 17.01.2011
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    hallo,


    Keller:
    ja keller haben wir bewusst weggelassen. ich wohne noch im elternhaus mit keller, eg, og, dg und alles wurde mit der zeit (mein vater lebt hier noch) zugemüllt, wel es der raum einfach hergibt...

    seien wir mal - was brauchen wir zum leben: wir kleiden uns, wir müssen waschen bügeln - essen / nahrung etc... lagern, ansonsten brauche ich noch putz"zeug", staubsauger, nen werkzeugkasten... mehr brauche "ich" einfach nicht und ich will mich von anfang an disziplinieren meinen wohnraum so zu gestalten, das nur sachen "dort" auftauchen, die auch verwendung finden bzw. optisch was hermachen .... alles andere wird einfach entsorgt....

    nun damit war der keller gestorben, den zum leben brauche ich keinen keller - das geld was ich dort rein stecken würde, nutze ich für meine andere "wohnfläche"

    die skizzen (zur verteidigung) sind ein 2t entwurf --- wir werden wohl noch ein wenig "gehirnschmalz" da rein stecken, bevor wir die bauanträge über unseren architekten einreichen werden.

    barrierfrei ist in der planung berücksichtigt - z.b. das man im schlafzimmer mit einem rollstuhl zurecht kommt - auch die dusche ist beispielsweise "ebenerdig" .... gerade für meine mutter wichtig, da sie ggf. in 1-2 ein künstliches kniegelenk bekommt und naja man weiss nie, wohin sich das ganze entwickelt. daher wohnt sie auch von anfang an im EG....

    stichwort zuwachs... ja, haben wir uns auch gedanken gemacht - den riesen raum (rechts) - wo ich meine hobbys und arbeit ausführen werde, lässt sich mit wenig aufwand in 2 kinderzimmer teilen. stylisch ist, das wir die 2 eingange "stand heute" einfach alls deckenhohe durchgänge geplant haben. künftig müsse da dann türen mit "oberlichter" rein.

    zur partnerin - ist ein scherz oder? ich kann mir doch jetzt keine gedanken drüber machen, was eine partnerin ggf. denken / ändern möchte/könnte.

    "zugang zum bad" - ja wollte meine mutter so... meinst du es wäre sinnvoller die tür zum flur zu machen - würde dann im schlafzimmer einen platzvorteil auf kosten des flurs/gaderobe ausmachen.
     
  7. Ginger

    Ginger

    Dabei seit:
    18.08.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst & ständig
    Ort:
    Franken
    Vielleicht möchte die zukünftige Partnerin gar nicht mit der Schwiegermutter in einem Haus wohnen...:bef1017:
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 18.01.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Du magst Dich ja ob der Frage auf den Schlips getreten fühlen, aber Du investierst hier eine Menge Kohle (grob geschätzt > 400T €). Da wäre es unschön, wenn die Zukünftige ständig mäkelt, weil sie mit dem Grundriss und der Raumaufteilung so gar nicht klarkommt und Du am Ende ausziehst, um des Friedens Willen.

    Es ist natürlich schwierig, Ideen und Wünsche einer nicht real existierenden (So interpretiere ich Dein Post) Person zu berücksichtigen. Aber gerade dann sollte Mann sich an jemanden wenden, der schon öfter mal solche Planungen für 2+X gemacht hat und beurteilen kann, was da so sinnvoll ist.
    Da wird ein "edler" Dachüberstand nix reissen, wenn Madame zu Recht über das fehlende zweite Bad oder die unmögliche Anordnung von WaMa und Trockner nölt.

    Wenn Deine Angabe -Grundstück 600 m²- so passt, habe ich auch arge Zweifel an der grundsätzlichen Machbarkeit bei dem Objekt. Sowohl hinsichtlich der GRZ als auch der GFZ.

    Ich denke, da wäre ein Planer zwar nötig, aber andererseits wirs viel zu spät sein, weil der Entwurf so eingebrannt im Hirm ist, dass er der Maßstab allen weiteren sein wir - egal wie verquast er ist.
     
  9. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Danke, Herr Dühlmeyer, für die Bestätigung, denn meine Frage kam aus eben diesen selbst gemachten Erfahrungen heraus. Auch nach Durchsicht meiner Umbaupläne mit Kolleginnen und Kollegen in der Bank stellte sich dann später heraus, dass an einige Dinge nicht gedacht war und die Ex damit nicht klar kam, z.B. Mutter im EG und wir mit Kleinkindern teilweise im DG.
     
  10. #10 D3esperator, 18.01.2011
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Herr Dühlmayer,

    Grundsätzlich haben Sie recht - ich werde über Ihre Ausführungen zur Lebenspartnerin nachdenken. Heute fing meine Kollegin auch an, also Sie würde in kein Haus ziehen, wo es keine Badewanne gibt :)

    Also ich habe da eine ganz eigene Meinung: Wenn ne Frau solche Dinge als Grund anführt (Mutter wohnt unten, keine Badwanne) dann ist Sie es irgendwie auch nicht wert. Sie sehen, in einem Haus steckt auch ein wenig Lebensphilosphie :)

    Ihren letzten Satz verstehe ich irgendwie nicht ...

    "Ich denke, da wäre ein Planer zwar nötig, aber andererseits wirs viel zu spät sein, weil der Entwurf so eingebrannt im Hirm ist, dass er der Maßstab allen weiteren sein wir - egal wie verquast er ist."

    Also ich weiss nicht, wie Sie Ihre Vermutungen anstellen, was sich wie in mein Gehirn einbrennt? Ich meine ich bin hier für jede Kritik offen und habe mich noch auf nichts eingeschossen. Was denken Sie über das Haus als Objekt?
     
  11. #11 ManfredH, 18.01.2011
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Tolle Lebensphilosophie, den Wert eines Menschen daran festzumachen, ob er bereit ist, auf eine Badewanne zu verzichten :mauer
     
  12. #12 D3esperator, 18.01.2011
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    tolle eigenschaft, die liebe/zuneigung davon abhängig zu machen, ob das haus eine badewanne hat oder nicht. :mauer
     
  13. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Ich würde auch in kein Haus ziehen wollen, das keine Badewanne hat. Und ich bin nicht mal 'ne Frau. :D
     
  14. #14 D3esperator, 18.01.2011
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    ok haben wir ja nun ausreichend diskutiert - strich drunter - ich danke euch ja allen für den hinweis mit den frauen - doch wäre es nicht schlecht - zum kern zurückzukehren.
     
  15. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Warum kann ich den schönen Grundriss nicht sehen? Liegts an meiner fehlenden Brille? :winken
     
  16. #16 Gast217, 18.01.2011
    Gast217

    Gast217 Gast

    Sie wurden vom Threadersteller mit ende der Diskussion wahrscheinlich wieder entfernt. Passiert immer wieder.

    Marion :)
     
  17. #17 Ingo Nielson, 19.01.2011
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    offenbar handelt es sich um besonders schützenswerte Exemplare.. :biggthumpup:






    :yikes
     
  18. matom

    matom

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ök.
    Also wir haben zwar eine Wanne, aber ich käme auch ohne Badewanne klar.

    Wer hat den bitte vor der Arbeit die Zeit früh ein Bad zu nehmen?

    Glaub das letze mal wo ich gebadet habe war anno tuck.....

    Dussche an - Naß machen - Dusche aus - einschäumen - Abduschen 5 Minuten erledigt und noch Wasser gespart ^^ :D
     
  19. #19 Ralf Dühlmeyer, 19.01.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Am matomschen Wesen soll die Welt genesen????

    Es soll auch Badewannenfreaks geben, die sich nach der Arbeit reinigen. Oder Frühaufsteher. Oder Wochenendnachdergartenarbeitbader. Oder wellnassbader. Oder oder oder.
    Aber ne - matom duscht, also ist ne Wanne Unfug.
     
  20. #20 NaMa2010, 19.01.2011
    NaMa2010

    NaMa2010

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Bei Hamburg
    Ob Badewanne hin oder her (für mich gehört sie aber in ein vollständiges Bad, sowie eine Dusche), ich würde NIE NIE NIE mit meinen Schwiegereltern/Eltern in einem Haus wohnen wollen! Dann lieber ein kleines Haus oder Wohnung, ganz für sich allein ohne das einem jemand reinredet. Klar macht man es dann dem anderen Gegenüber, aber glücklich macht einen sowas (meist) nicht. (persönliche Erfahrung)
     
Thema:

Eure Meinung zum Entwurf

Die Seite wird geladen...

Eure Meinung zum Entwurf - Ähnliche Themen

  1. Meinungen zum Grundriss (Entwurf)

    Meinungen zum Grundriss (Entwurf): Moin moin, anbei der Entwurf vom Grundriss EG / OG. Über euer Feedback würde Ich mich sehr freuen. :28:
  2. Meinung von unserem Entwurf

    Meinung von unserem Entwurf: Hallo zusammen, uns würde eure Meinung von unserem EFH interessieren. In der Zeichnung fehlen noch paar Details wie Garage zum HWR. Das Haus soll...
  3. Entwurf DHH. Eure Meinung ist gefragt!

    Entwurf DHH. Eure Meinung ist gefragt!: Hallo, wir bauen eine DHH mit einem Architekt. Anbei die Pläne. Kritik sowie Verbesserungsvorschläge sind erwünscht. Der Keller ist ziemlich...
  4. Grundriss Neubau EFH - Eure Meinungen

    Grundriss Neubau EFH - Eure Meinungen: Hallo zusammen, wir planen einen Neubau der in Richtung KfW 40 bzw. Passivhaus geht. Dabei haben wir zunächst einmal darauf geachtet einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden