EVU-Sperre

Diskutiere EVU-Sperre im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Der Elektriker hat zwei Installationsschütze ABB ESB 24-40 für die EVU-Sperre der Wärmepumpe montiert. Das eine ist für den Kompressor, das andere...

  1. #1 Altbau1928, 17. Juli 2014
    Altbau1928

    Altbau1928

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Göttingen
    Der Elektriker hat zwei Installationsschütze ABB ESB 24-40 für die EVU-Sperre der Wärmepumpe montiert. Das eine ist für den Kompressor, das andere für den Heizstab. Damit der Netzbetreiber die Dinge getrennt abschalten kann.
    Ist es richtig, dass das Signal dazu über die zuführende Leitung des Stromnetzes kommt? Wie kommt es, dass zwei baugleiche Geräte da unterschiedlich reagieren?
    Beide Schütze werden recht warm, auch wenn die WP aus ist. Wie kommt das?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Wenn ich mich recht erinnere, kommt das Signal nicht über die Stromleitung sondern über die parallel dazu geführte Steuerleitung ( 7-polig?) des EVU.
     
  4. #3 Nordpassat, 18. Juli 2014
    Nordpassat

    Nordpassat

    Dabei seit:
    21. Juni 2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Cuxhaven
    Nein, es kommt über die "Stromleitung" . Geschaltet wird dann mit einem TRE (Rundsteuerempfänger) der sitzt bei WP-Zählern i.d.R als Huckepack auf dem Zähler. Bei uns (Niedersachsen,EWE) werden beide schütze, oder endlich auch schon ohne Schütze, direkt über den EVU-Kontakt in der WP geschaltet.
     
  5. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Oder über Funk-Rundsteuerempfänger.
     
  6. #5 Altbau1928, 18. Juli 2014
    Altbau1928

    Altbau1928

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Göttingen
    Eine Steuerleitung gibt es nicht. Es kommen nur die 3 Phasen und der PEN-Leiter an. Das Signal kann also nur über die Leitung oder per Funk kommen.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ach Leute, solch Verwirrung entsteht ständig, weil unpräzise formuliert wird...
    Fragen genauso wie Antworten!

    Also:
    Ins Haus kommen die VNB- (früher: EVU-) Steuersignale per Funk oder der Energieleitung aufmoduliert (Tonfrequenz). Gehen so bis zum Rundsteuerempfänger. Von dort besagte 7-adrige Steuerleitung bis zu den Relais (wenn in der HV angeordnet) oder zur UV.

    Das Warmwerden der Relais unabhängig von deren Belastung resultiert aus deren Verlust-Wirkleistung. Wenn man das verringern will (bezahlt man schließlich mit), muß man bessere (verlustärmere) Relais einsetzen.
     
  8. #7 zille1976, 19. Juli 2014
    zille1976

    zille1976

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelktroniker
    Ort:
    Recklinghausen
    Also ich hab hier seit 5 Jahren nur ABB Schütze dieser Bauart für unsere Nachtspeicheröfen verbaut. Und keines der 4 Schütze wird davon warm.

    Und schon garnicht recht warm.
     
  9. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Bei der Waermepumpe sind die Schuetze doch im Normalfall angezogen, der VNB unterbricht bei Bedarf. Beim Nachtspeicher werden die Schuetze nur fuer eine bestimmte Zeit zugeschalten (Ladezeit). Moeglicherweise fuehrt eine unterschiedliche Betriebsweise (und damit unterschiedliche Betriebszeit) der Schuetze auch zu unterschiedlicher Erwaermung.
     
  10. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bei uns bestimmt die WP selbst ob sie laufen darf oder nicht, die bekommt direkt das Schaltsignal vom Relais welches am Rundsteuerempfänger angeschlossen ist. Haben somit keine Schütze verbaut. Dachte das wäre nur bei Alt-Anlagen mit den Schützen.
     
  11. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Da hier die technischen Zusammenhänge geklärt wurden,bleibt noch zu klären :
    Wie" warm" werden die Schütze !
    Temperatur in °C ?

    Nebenbei:

    Schütze bei E-HZG werden" sehr warm" ,wenn die Belastbarkeit der Schaltkontakte nicht entsprechend der Last ausgelegt sind oder das Schütz einfach nur am Ende seiner Dienstzeit ist.

    Es gibt solche Anlagen,da verrichten Schütze auch noch nach 10-20 ,30Jahren ihren Dienst.
     
  12. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Nö,das gibt u.U. der Stromversorger vor.
    Nachzulesen und dokumentiert in den TAB des VNB
     
  13. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Ja steht in der TAB auch drin aber ein Anruf beim VNB gibt Klarheit. Laut deren Aussage reicht es wenn die WP dies selbst bestimmt kann. Unser Elektriker wollte auch erst Schütze verbauen bis ich ihm gesagt hab das es nicht nötig sei laut VNB
     
  14. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Dann war der Elektriker aber schlecht vorbereitet/informiert !:shades
     
  15. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Nein, das kommt immer darauf an. Unser VNB schreibt auch Schütze vor. Ich frage dann immer explizit den Zuständigen, ob bei einen vorhandenen Verriegelungseingang mit Kontaktabfrage der Wärmepumpe nicht darauf verzichtet werden kann. Dann sieht im einfachsten fall der Aufbau so aus, das ich einen 35A SLS montiere, ein 5x6 zur Wärmepumpe zuzüglich eines 3x1,5 für die Verriegelung lege, und fertig. Die Verriegelung erfolgt bei uns übrigens über eine Zeitschaltuhr.
     
  16. #15 Altbau1928, 20. Juli 2014
    Altbau1928

    Altbau1928

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Göttingen
    OK, ich hab beim Netzbetreiber nachgefragt, ob in der Gegend die Schütze erforderlich sind, oder ab die Signalleitung vom Rundsteuerempfänger zur WP ausreicht. Die Schütze werden in der Tat ca. handwarm, auch wenn die WP wochenlang aus ist. Das ist ja reine Energieverschwendung, ein FI wird ja auch nicht warm.
     
  17. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Ein FI ist ja auch kein Schütz!
     
  18. #17 Altbau1928, 20. Juli 2014
    Altbau1928

    Altbau1928

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Göttingen
    OK, verstehe. Der FI trennt ja nur.
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Der FI arbeitet ohne elektrische, sondern mit rein mechanischer Hilfsenergie (es wird beim Einschalten einfach eine Feder gespannt).

    Ein solches gewöhnliches monostabiles Schütz hingegen benötigt für das Halten des aktiven Zustands durchgängig elektrische Leistung. Diese wird vollständig in Wärme umgesetzt.
    Welche Temperatur sich dabei einstellt, hängt neben der Verlustleistung und der Umgebungstemperatur vor allem von der Einbausituation (thermischer Widerstand ab).


    Locker!
    Ich kann hier Speicherheizungsanlagen mit 50 Jahre alten Schützen (BBC) bieten, die noch völlig in Ordnung sind (wird regelmäßig mit IR-Temperaturmessung überprüft). Damals hat man deren Nominal-Belastbarkeit aber bewußt auch nicht immer nicht voll ausgereizt (obwohl Wärmegeräte freundliche Lasten sind).
    Ob heutige (ja auch etwas kompakter gebaute) REG-Schütze auch nur annähernd lange leben, muß sich erst noch zeigen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Warum werden dann nicht bessere Teile 'entwickelt' ? FI ist klar, ist gespannt und wird nur ausgelöst um abzufallen, Schutz ist auch klar, erregerspule die einen Kontakt hält, das ist der Verlust.
    Warum aber nich einen Schütz aufbauen, der nur mittels Impuls umschaltet, wie den stromstossschalter. Wäre doch viel sinnvoller einzusetzen als dauerhaft die Erregung aufrechtzuhalten.
     
  22. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Weil oftmals auch eben diese funktion des sofortigen loslassens bei einer Spannungsunterbrechung erwüncht ist.
     
Thema: EVU-Sperre
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. evu sperre

    ,
  2. Abschaltung Wärmepumpe

    ,
  3. evu-abschaltung wärmepumpe

    ,
  4. evu sperre funktion,
  5. evu sperre überbrücken,
  6. wärmepumpe abschaltung evu schütz esb,
  7. evu-sperre was ist das,
  8. www.evu-sperre wärmepumpe de,
  9. wärmepumpe evu sperre,
  10. evu sperre wärmepumpe,
  11. evu sperre wärmepumpe und nun,
  12. evu sperre enbw
Die Seite wird geladen...

EVU-Sperre - Ähnliche Themen

  1. Dach: Dampfbremse/Sperre bei Holzverschalung und welcher Gesamtaufbau?

    Dach: Dampfbremse/Sperre bei Holzverschalung und welcher Gesamtaufbau?: Hallo Bauexpertenforum, ich lese nun schon ein paar Tage im Internet doch finde keine passende Antwort zu mein "Problem" vom Dachaufbau mit...
  2. Frage zur EVU-Sperre

    Frage zur EVU-Sperre: Hallo, ich habe mir gestern von den Stadtwerken eine Zeitschaltuhr einsetzten lassen, um einen Wärmepumpentarif nutzen zu können. Der Elektriker...
  3. Oberste Geschossdecke Kaltdach dämmen - Dampfbremse/sperre notwendig?

    Oberste Geschossdecke Kaltdach dämmen - Dampfbremse/sperre notwendig?: Hallo zusammen! Wir haben ein Haus Baujahr 62/63 mit noch ungedämmter oberster Geschossdecke und wollen das nun günstig und in Eigenleistung...
  4. Einbau einer Horizontal Sperre aus Edelstahl

    Einbau einer Horizontal Sperre aus Edelstahl: Hallo liebe Experten, Wohnhaus Baujahr 1910 Massiv Ziegelbauweise 2 Geschossig. Im Zuge der Sanierung soll der Keller abgedichtet werden. Zuerst...
  5. Erfahrungen EVU-Sperre und Wärmepumpentarif

    Erfahrungen EVU-Sperre und Wärmepumpentarif: Moin, moin, ich möchte gerne einen Wärmepumpentarif abschliessen. Für die Vergünstigung sperrt unser Netztbetreiber 3x2 Stunden die Stromzufuhr....