EWT Frage, Materialwahl und Kondensation...

Diskutiere EWT Frage, Materialwahl und Kondensation... im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, vorweg muss ich mich wohl für meinen ersten und dann noch so langen Post entschuldigen. Ich habe mich bei euch registriert, weil ich...

  1. #1 Gast56382, 16.07.2012
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Hallo,

    vorweg muss ich mich wohl für meinen ersten und dann noch so langen Post entschuldigen. Ich habe mich bei euch registriert, weil ich schon eine Weile mitlese und hoffe, dass Ihr mir auf die Sprünge helfen könnt.

    Unser Hausbau kommt immer näher, darum sehe ich mich jetzt doch genötigt mich einfach mehr mit dem Thema EWT zu beschäftigen. Rein aus Interesse und auch aus dem Grund mich nicht übers Ohr hauen zu lassen. Da ich eine Tiefbaufirma günstig in Anspruch nehmen kann, überlege ich sogar, ob ich mit meinem Bekannten, er (Tiefbau) Dipl. Ing., ich Dipl. Sozpäd :-) , den EWT nicht auch selbst verlegen kann.

    Mehrer Varianten habe ich mittlerweile schon durch. Angefange mit den Rehau Antibakeriellen EWT-Rohren, über PCV- bis PP-Rohren dann zu Heglers Hekatherm EWT-Rohr 50m Spindel.

    Das Problem bei uns ist und bleibt, dass wir ohne Keller bauen werden. Somit wäre dann, wenn mit Hekatherm der EWT verlegt, der Ansaugschacht der tiefste Punkt oder halt ein separater Kondensatsammelschacht.

    Hekatherm habe ich mittlerweile wieder verworfen, weil mit den aufgerollten Rohren wohl das Verlegen eines korrekten Gefälles schwierig ist/ wird.

    Jetzt bin ich irgendwie wieder am Anfang angelangt, weil das Verlegen mit KG Rohren einfacher erscheint.

    Durch Zufall bin ich auf das Rehau-Prospekt gestoßen, darin war eine Interessante Abbilung, worin ein Kondensatschat quasi angeflanscht wird.

    Dies scheint mir im Moment unter genannter Konstellation als die Lösung der Wahl.


    Folgendendes habe ich mir gedacht, siehe Pic.



    1. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es unbedingt die antibakteriellen Rohe von Rehau sein müssen? Wenn nein, was ist am geeignesten? PP-KG 2000?

    2. Kann man einen Kondensatsammelschacht auch als Versickerung ausführen? Hier Thema Radon-Gas? Heglers Hekatherm Ansaugschacht gibt es bsp als Versickerung.

    3. Wenn Versickerung...Kann ich dann für den Kondensatzschacht auch einen Sirobau Schacht DN300 mit Sandfang inkl. Adeckung aus Gusseisen ohne Belüftung nehmen?

    4. Ich plane den Schacht als Versickerung, so dass ggf. der Schachtboden des Kondensatschachtes etwas bearbeitet werden müsste (gelochter Schachtboden). Hat jmd. sowas bereits auch schon einmal praktisch angewendet?

    5. Weiter unten habe ich unsere Bodenbeschaffenheit angehängt, reicht die Bodenqualität aus, damit das Kondensat der Lüftung im Erdreich versickern kann?


    Meine Bedenken sind halt, dass Radon-Gas bei einem nach unten offenen Schacht und die Versickerung, wenn der Sammelschacht nach unten geschlossen ist. Ich will auch nicht hunderte € für ne Pumpe investieren...


    Viele Grüße Sciro



    Bodenbeschaffenheit:
    Unser Boden ist folgenden Maßen aufgebaut:

    bis -0,8m Tiefe Sand schwach bis stark schluffig, schwach humos in gestörter Lagerung, mitteldicht, -steif, dunkelbraun.

    -0,8 bis -1,80m Tiefe Sand stark schluffig, Geschiebemerkel, steif, halbfest, kiesig, braun

    -1,8 bis -3,8m Tiefe Sand stark schlussig/ tonig, Geschiebemergel, steif, braun Sandbänder, ab -3,2m halbfest

    na ja und ab -3,8 bis -5,8m Tiefe (weiter ging die Bohrung nicht) enggestufter Mittelsand, hellgelb, trocken, feinsandig, grobsandig, mitteldicht.

    Grundwasserspiegel liegt bei -30m.
     
  2. #2 Gast56382, 16.07.2012
    Gast56382

    Gast56382 Gast

  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Ist die Gegend denn radonbelastet? Zur Bodenbeschaffenheit sollte ein Tiefbauer mehr sagen können.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  4. #4 Gast56382, 16.07.2012
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Hi,

    soweit ich es sehe, leben wir in einem Gebiet mit < 20 kBq/m3. Also ser kleinste Wert auf der Dt.Karte von '07.

    Grüße
    Sciro
     
  5. #5 alex2008, 21.07.2012
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    auch Rollenware bekommt man mit Gefälle und ohne Wassersäcke verlegt.
     
  6. #6 mastehr, 21.07.2012
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Was spricht denn eigentlich gegen einen Sole-EWT? Der hat keine der von Dir aufgezählten Nachteile eines Luft-EWT.
     
  7. #7 Gast56382, 21.07.2012
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Hi,

    nach einigem Nachdenken habe ich mich auch für einen Sole-EWT entschieden.

    Grüße
    Sciro
     
Thema:

EWT Frage, Materialwahl und Kondensation...

Die Seite wird geladen...

EWT Frage, Materialwahl und Kondensation... - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Einbau einer Duschkabine "nach Maß" (Schulte, Aufmaß, unseriös?)

    Frage zu Einbau einer Duschkabine "nach Maß" (Schulte, Aufmaß, unseriös?): Moin alle, Wir sind vor kurzem in eine Mietwohnung gezogen, da ist in der Dusche leider nur ein Duschvorhang. Wollten wir nun eine Duschkabine...
  2. Revisionsschacht Frage

    Revisionsschacht Frage: Hallo Allerseits, ich hab folgende Laien Frage. Beim modelieren des Schotters in der sei Einfahrt hat die Galabaufirma den Deckel des...
  3. Fragen zur Materialwahl der Ziegel

    Fragen zur Materialwahl der Ziegel: Hallo, Bei uns steht derzeit die Entscheidung an was wir auf unser Dach legen wollen... Ich habe schon einiges hier zum Thema Pro/Contra Ton...
  4. Frage zur Materialwahl/Wandaufbau

    Frage zur Materialwahl/Wandaufbau: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gleich meine unqualifizierten Fragen stellen :winken Wir möchten demnächst ein EFH (ca 118qm +...
  5. Frage zur Materialwahl bei Dämmung der obersten Geschoßdecke

    Frage zur Materialwahl bei Dämmung der obersten Geschoßdecke: Sehr geehrte Forenmitglieder, ich möchte mich als Neuling kurz Vorstellen: Mein Name ist Florian und ich studiere Versorgungs und...