"exakten" Betondurchbruch

Diskutiere "exakten" Betondurchbruch im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, ich habe ein eher künstlerisches Projekt vor. Um es einfach zu halten.. stellt euch eine Betonplatte mit 60 x 80 cm vor und einer...

  1. xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Leute,

    ich habe ein eher künstlerisches Projekt vor.

    Um es einfach zu halten.. stellt euch eine Betonplatte mit 60 x 80 cm vor und einer dicke von 10 cm.
    armierung aus überdimensionierten stahlarmierungen.
    Das ganze muss nicht wirklich viel mehr kraft aushalten als das eigene gewicht.

    Der Clou.. ich möchte an ein bis zwei Stellen dieser platte löcher in den Beton "kloppen" und die Armierung Freilegen.

    Wie mache ich das am besten, so dass weder die ganze platte zerbröselt. noch die armierung hops geht.. und die kanten wie gebrochen wirken, anstelle von geschnitten.

    Kann man das einfach mit nem Bohrhammer + Meißel machen? oder zerbröselt mir das ganze ding?

    ne möglichkeit währe noch, diese löcher direkt in den beton ein zu gießen. nur mir fehlt die kreativität dafür das passende material für die Formen zu finden. styropor werde ich sicherlich nicht natuerlich genug geschnitten bekommen.

    jemand ne kreative idee?


    wuerd mich freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ordentlichen Beton und Verarbeitung.
    Nach 3 Tagen mit Hammer und Meißel ans Werk.
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Mach die 2 Stellen Styropor rein, von oben und unterhalb der Bewehrung, bissel gerundet und mit Nägeln fixiert.
    Dann hast du schon mal Löcher. Den Rest dann Stemmen, wobei du ruhig einen leichen Pneumatikhammer nutzen kannst.
    Die 3 Tage natürlich warten.
     
  5. xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
    na das sind mal coole aussagen.. darauf waere ich nicht gekommen.

    wie ist denn der beton nach drei tagen genau? etwas feucht jedoch schon hart?

    pneumatikhammer habe ich als DIYler natuerlich nicht. bohrhammer mit meissel (welcher natuerlich nicht rotiert) oder normalen hammer und meissen habe ich. :D
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Bohrhammer mit Meißel der nicht rotiert ist ein leichter Pneumatikhammer und ziemlich genau das richtige Werkzeug dafür...

    Hammer und Sichel ginge natürlich auch...


    Äääh, nee, Hammer und Sichel war was anderes, meinte natürlich den Hammer und den Meißel...
     
  7. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Der ist nach 3 Tagen schon fest genug und noch nicht so knochenhart.
    Aber je nach Unterlage bei 10cm noch empfänglich für starke Vibrationen.
    -> ausprobieren.

    Das mit ordentlichem Beton und Verarbeitung ist schon ernst gemeint, sonst hat das Zeug keine brauchbare Festigkeit nach 3 Tagen -ist dann noch leicht bearbeitbar.

    Die übliche Heimwerkermischung: die reißt schon selber und bröselt. Da brauchste dann kein schweres Gerät.
     
  8. #7 wasweissich, 13. April 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

  9. xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
  10. #9 JamesTKirk, 13. April 2011
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Dass das Teil vom Gewicht her recht unhandlich wird ist Dir klar, oder ?
     
  11. #10 Carden. Mark, 13. April 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Alles eine Frage der Lochgröße :)
     
  12. Wieland

    Wieland Gast

    Am einfachsten ist die zweiteilige Vorfertigung der Aussparungen / Öffnungen,
    mit Styropor o.dünnem Schichtholz. Zur späteren Strukturierung kann die
    Oberfläche geprellt werden, siehe Werzeuge des Steinmetz.( Prell / Stockhammer.
    Zur Bearbeitung mit Elektrohammer sollte das Betonteil auf ein ausreichend dickes
    Sand bzw.Feinkiesbett gelagert werden. ( Schont die Betonstruktur dämmft Vibration )

    Grüße
     
  13. #12 Baldbauherr, 13. April 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Kann natürlich sein, dass es totaler Quatsch ist:
    Ich würde versuchen mit einem Porenbetonstein oder einer Gipsdiele ein Negativ des "Lochs" zu erstellen und dann mit einschalen.
    Lässt sich relativ leicht bearbeiten und die Reste die später beim Ausschallen nicht rausgeklopft werden können müssten dann mit der Drahtbürste entfernbar sein.
    Dann wäre es auch egal, wie hart der Beton schon ist...
     
  14. #13 DerSuchende, 13. April 2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    früher zementtüten (auch sand kam mal vor), heute nehmen einige schaum z.b. auch aus der dose.

    mfg
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nee Mark der betoniert ein Loch und will da noch Löcher reinhaben.:28:

    Macht mal nicht so rum. Junger Beton ist gut bearbeitbar. Geht ratz fatz.
    Täglich Brot der Spezialtruppen Kosmetik und Feinkorrekturen am Bau.
     
  17. #15 xvopx, 11. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Mai 2011
    xvopx

    xvopx

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssani
    Ort:
    Düsseldorf
    das soll es ja auch werden.
    ich brauche eine möglichst solide masse :D deswegen is beton da das absolut passende.


    leider hat meine kreissaege beim schalungsbau den geist aufgegeben.. nie wieder XXXXXXXX!
     
Thema:

"exakten" Betondurchbruch

Die Seite wird geladen...

"exakten" Betondurchbruch - Ähnliche Themen

  1. Exakte Länge der CW-Profile

    Exakte Länge der CW-Profile: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage zur benötigten Länge der CW Profile. Der Abstand von Boden zu Decke ist an den Stellen, wo wir die...
  2. Estrichfuge zwischen Räumen nicht exakt/gerade unter (Glas-)Türen

    Estrichfuge zwischen Räumen nicht exakt/gerade unter (Glas-)Türen: Hallo zusammen, in 2,5 Wochen wir unser Haus übergeben und letzte Woche wurden auch endlich unsere beiden (Satinato-)Ganzglastüren eingebaut....
  3. Was exakt meint "Rohdichte"?

    Was exakt meint "Rohdichte"?: Moin, kurze Frage, was _genau_ ist mit der Angabe der Rohdichte gemeint? a) spezifische Dichte des Ziegelmaterials nach der Herstellung,...
  4. Abfluß-/Leerrohre - exakte Positionierung wichtig?

    Abfluß-/Leerrohre - exakte Positionierung wichtig?: Nach der Frostschürze wurden nun am Freitag die Bretter für die Einschalung gesetzt. Wir rechnen damit, dass jetzt Anfang kommender Woche die...
  5. Fassadendämmwert exakt bestimmen?

    Fassadendämmwert exakt bestimmen?: Hallo zusammen, wir wollen (immer noch) ein 70er Jahre Iso-Span Haus kaufen. Wir haben das Haus mit einem Architekten der...