Externe Verbrennungsluftzufuhr für Kamin unter Bodenplatte?

Diskutiere Externe Verbrennungsluftzufuhr für Kamin unter Bodenplatte? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, beim Neubau unseres EFH soll die externe Luftzufuhr für den Kamin mit vorgesehen werden. Vom GU kam der Vorschlag, diese unter der...

  1. mbda

    mbda

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    bald im EFH :-)
    Hallo,

    beim Neubau unseres EFH soll die externe Luftzufuhr für den Kamin mit vorgesehen werden. Vom GU kam der Vorschlag, diese unter der Bodenplatte zu verlegen, da dies für uns kostengünstiger wäre. Prinzipiell finde ich die Idee nicht schlecht.

    Meiner Meinung nach besteht jedoch die Gefahr, dass sich dort Kondenswasser sammeln kann, welches man nur schlecht entfernen könnte.
    Was meint ihr Experten dazu?
    Was gäbe es dabei noch zu beachten?

    Danke für eure Meinungen / Hinweise,
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Schornsteinfeger fragen!

    Falls der mit der Luftzuführung (Länge, Anzahl 90°Winkel) nicht einverstanden ist, dann dürht ihr es sowieso nicht in Betrieb nehmen.

    Also, frag den Gott in Schwarz und was der für gut befindet, das machst du dann so.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 29. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Frage - warum extern??
    Ist der Ofen so groß, dass er ohne nicht klarkommt?

    Oder ist die Hoffnung, damit den Fensterschalter für Lüftung/Dunstabzug umgehen zu können. DA ist meist (zu Recht) der schwarze Mann davor, weil der z.B. sagt - raumluftunabhängig ist spätestens beim Holznachlegen vorbei.

    MfG
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Warum nicht einen Kamin mit zusätzlichem Zuluftschacht einbauen (also Luftansaugung über Dach...)?

    Thomas
     
  6. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Dann würde die Luft auch gleichzeitig angewärmt werden. Insbesondere bei Verwendung von einem Doppelstahlrohr wegen der guten Wärmeleitung von Stahl. Ich weiß aber nicht, ob das bei jeder Leistung möglich ist oder gar nicht immer erlaubt. Wäre aber wenn es erlaubt ist, effizient und billig. Allerdings dürfte dann ein Gebläse u.U. notwendig werden, da die Verbrennungsluft dann nach unten hin immer wärmer wird.
     
  7. hirma

    hirma

    Dabei seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern
    Die Sache mit der Zuluft über den Schornstein kunktioniert bei uns zuhause hervorragend. :28:
     
  8. Jassy

    Jassy

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sauerland
    Wir haben genau das Problem wegen unserem Kamin und der KWL grade. Habe "Oranier" (Kaminhersteller kontaktiert) und das ist der Wortlaut dazu:

    Oranier: Ein normaler Luftschacht im/am Schornstein kann zu Funktionsstörungen führen, da sich dieser an der Schornsteinwange erwärmt und durch die entgegengesetzte Thermik die Verbrennungsluftversorgung vermindert bzw. aufhebt.

    Ich: Ist eine mögliche Funktionsstörung auch der Fall bei einem Schornstein mit zwei getrennten Zügen (allerdings nebeneinander)? Wir wollten die Lüftung an den Zweiten Zug anschließen , was die einfachste Lösung wäre.

    Oranier: wird nicht gut funktionieren, da dieser Zug vom anderen Zug erwärmt wird, und die thermischen Kräfte entgegengesetzt zur Luftversorgung wirken !

    Nun sind wir also auch nicht sicher wo dir die Luft hernehmen... wahrscheinlich einfach ein Rohr in den Keller legen....
     
  9. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Ohne Ventilator und auch bei weniger kalter Witterung?
     
  10. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Und was macht der Schornstein wohl...

    ... beim BDT? (der mit der externen Zufuhr). Rrrichtig. Forget it.

    Ralf, wenns denn nur der Fensterkontaktschalter wäre. Haste noch ne KWL dabei, will er nen Druckwächter (der eh nie richtig funktioniert):mauer
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das wundert mich! Immerhin bieten Kaminhersteller genau so etwas an um eben eine raumluftunabhängige Versorgung mit Verbrennungsluft für den Ofen zu haben.

    Zudem: So stark sollte der Lüftungsschacht sich nicht erwärmen, da das "Abgasrohr" wärmegedämmt ist und sich durch die Zugwirkung/ Abgasrohr ein Unterdruck im ofen entwickelt, die neue -frische- Luft nachsaugt und über das andere Rohr letztendlich wieder ausbläst. In jedem Fall denke ich, daß die Zugwirkung durch heiße Verbrennungsluft sicher stärker ist als die entgegengestzte wirkung durch -leicht- angewärmte, nachströmende Verbrennungsluft.

    gruß

    Thomas
     
  12. hirma

    hirma

    Dabei seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern
    Ja, das funktioniert ohne Ventilator und auch bei kalter Witterung (sonst würde ich ja nicht schüren :think). Der Hersteller des Kamins ist übrigens die Fa. Schiedel.

    @MoRüBe
    Quatsch, wir haben auch einen BDT machen lassen - mit Bravur bestanden. Solange der Kamin nicht offen ist (wer baut heute schon noch einen offenen Kamin ein) und die Zu- bzw. Abluft ordentlich angeschlossen ist funktioniert das ganze. Die Scheiben des Kamins sollten natürlich schon geschlossen sein. Deine Tür machst du beim BDT ja auch zu :winken
     
  13. hirma

    hirma

    Dabei seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern
    Interressant wäre höchstens der Einbau einer Klappe um eine Zirkulation kalter Luft (bei Nichtbefeuerung) innerhalb des Systems zu vermeiden. Denn der Kamin ist natürlich bei weitem nicht so gut wärmegedämmt wie andere Bauteile. Denke aber mal das ist zu vernachlässigen.
     
  14. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Ich meine bei wärmerer Witterung (z.B. +8°). Bei kalter Witterung ists ja überhaupt kein Problem.

    Wird die Zuluft über ein doppelwandiges Stahlrohr am Abgas vorbeigeführt?
     
  15. hirma

    hirma

    Dabei seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern
    Ich habe bis jetzt noch keine Beeinträchtigung der Funktion festtsellen können - egal bei welcher Temperatur.

    Der Schornstein besitzt zusätzlich zum normalen einen zweiten gedämmten Kanal (kein Metall) für die Zuluft. Bei einem Stahlrohr würde ja evtl. der von Jassy beschrieben Effekt auftreten, da hier natürlich die Wärmeübertragung wesentlich höher wäre.
     
  16. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich nochmal:

    iIch meinte auch einen Schiedel-Kamin (Absolut). Verfügt über einen sog. "Thermoluftzug (13/ 20 cm).

    sehe ich auch unkritisch, müßte aber ggf. mit Ofenhersteller abgeklärt werden. Und: Wenn es richtig warm ist, wer feuert dann einen Kamin an?

    Thema BDT: Klar wird dieser kamin eine Undichtigkeit sein. So what? Die bautechnische Optimierung der Häuser wird m.E. ohnehin etwas übertrieben. Irgendwann dürfen wir die Häuser nur noch über eine Luftschleuse verlassen um keine Energie zu verschwenden. Und die Kinder kommen bei Wasser und Brot ins Kellerverlies, wenn sie mal einfach die terrassentür beim Speieln offen haben stehen lassen. Hallo: Wir bauen Häuser zum Leben und nicht um optimierte Ablaufprozeß zu eruzeugen und ein Wohnen, daß nur bei gestrenger Befolgung aller Parameter funktionstüchtig ist.

    ich will auch mal bei meinem Kamin (den ich noch nicht habe...) die Glastür offenstehen lassen. ich will auch mal die terrassentür offen stehen haben . Von mir aus auch mal im Winter. Ich will mein Klofenster öffenen dürfen, wann ich es will und nicht nach Vorgaben aus haustechnischen Überlegungen. Diese Übertechnisierung geht mir langsam auf den Zünder....

    Thomas

    PS: sorry...ich bin abgeschweift....
    Wer
     
  17. #16 Shai Hulud, 29. April 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Alfi,

    deine Beiträge stiften mehr Verwirrung, als daß sie in irgendeiner Form zur Beantwortung der Frage beitragen. Hast du eigentlich mal diesen Hinweis für Neulinge gelesen und verstanden?

     
  18. hirma

    hirma

    Dabei seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern
    Den evtl. vom Schorni geforderten Kontaktschalter kannst du auf diese Art übrigens auch nur umgehen wenn es sich bei deinem Kaminofen um einen Raumluftunabhängigen (muss zertifiziert sein) handelt oder der Raum ein vorgegebenes Volumen besitzt. Bei Verwendung einer nach Aussen suagenden Dunstabzugshaube wird er aber auf jeden Fall einen solchen Kontakt fordern (ausser bei Raumluftunabhängigen Kaminen). Wobei das in meinen Augen auch Schmarrn ist, da die Scheibe ja jederzeit auch offen gelassen werden kann.
     
  19. hirma

    hirma

    Dabei seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern
    @ Thomas :respekt
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Wie sieht es denn dann bei den verschieden Varianten aus? Meine Darlegung dazu und meine Frage war ja sehr präzise gestellt, nicht wahr?
     
  22. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein! Denn er muß - um zertifiziert zu werden - eine selbstschließende Tür besitzen.
     
Thema: Externe Verbrennungsluftzufuhr für Kamin unter Bodenplatte?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. externe verbrennungsluftzufuhr für kamin unter bodenplatte

    ,
  2. kamin zuluft bodenplatte

    ,
  3. kaminofen luftzufuhr aus boden

    ,
  4. verbrennungsluft kaminofen über schacht
Die Seite wird geladen...

Externe Verbrennungsluftzufuhr für Kamin unter Bodenplatte? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  5. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....