externer Halter Kabelkanal IP Cam

Diskutiere externer Halter Kabelkanal IP Cam im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, folgendes Problem und Vorschläge von euch gebraucht : Bei der Planung für IP Cams wurde 1 Seite "vergessen" Cat Kabel zu legen und auch...

  1. Claudy2000

    Claudy2000

    Dabei seit:
    22. Dezember 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufstätig
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    folgendes Problem und Vorschläge von euch gebraucht :

    Bei der Planung für IP Cams wurde 1 Seite "vergessen" Cat Kabel zu legen und auch die Kabeldose in der Fassade wurde nicht gesetzt. (ist so und blöd)

    Ich habe jedoch Strom auf der Seite des Hauses und kann eine Kabelführung bis zur gewollten Ecke führen. An dieser Ecke ist auch das Fallrohr und die Kabelführung kommt unter den Steinen der Drainage dann gegen und müsste hoch bis auf die gewünschte Höhe. Nun das Problemchen : ich möchte die neue Dämmfassade nicht einschneiden, denn alles ist perfekt und keine Wärmebrücken vorhanden.

    Ich stelle mir folgendes vor aber weiss nicht wie und was :

    Am Fallrohr (zwichen Fassade und Fallrohr) neue Kabelführung aus Alu(oder ähnliches) hoch bis auf 3m. Hier schlug der Elektriker vor rüber in die Fassade eine Dose zu setzen. Doch ich dacht mir, gibt es keine "Kabeldose" die man auf solch einer metell Kabelführung aufsetzen / schrauben könnte und eine Platte auf die Front schrauben um die Kamera zu befestigen und Kabel inkl. Adapter zu hinterlegen ????

    Das käme so wie alter metall Wasserrohre mit einem 4eck Kasten aufgeschraubt und fertig....nichts am Haus und mit "Schellen" am Fallrohr fest gemacht.

    Hat jemand eine Idee oder eine ähnliche Erfahrung ?

    Tnx

    Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Hat das Haus einen äusseren Blitzschutz, evtl. mit Einbeziehung der Fallrohre in denselben? Wenn ja, dann würde ich die Idee mit dem Fallrohr ganz schnell fallen lassen (Trennungsabstand).
    Auch ansonsten halte ich von Kabeln und Leitungen am Fallrohr nicht viel, Stichwort Wasser und Eisbildung...
     
  4. Claudy2000

    Claudy2000

    Dabei seit:
    22. Dezember 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufstätig
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    das Haus ist geerdet und hat rundrum einen Blitzschutz soweit ich verstanden habe.
    Den Kabelkanal würde ich auch ausserhalb des Fallrohrs sehen.
    LG
     
  5. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Wenn die Fallrohre in den aeusseren Blitzschutz einbezogen wurden, vermutlich sogar die Ableitungen an ihnen hinunterfuehren, dann sollte man mit Kabeln und Leitungen von den Fallrohren gebuehrenden (Trenn-)Abstand halten. Je nach BS-Klasse und Ausfuehrung duerften das mindestens 0,5-0,6m sein.
     
  6. Claudy2000

    Claudy2000

    Dabei seit:
    22. Dezember 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufstätig
    Ort:
    Saarland
    Ok habe das mit dem Blitz verstanden und macht sinn. Dann muss eine Alternative her... z.B. sehr hohe Aussensteckdosensäulen ähnliche Kontruktion.... Eine Idee ?
    LG
     
  7. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    3m hohe Aussensteckdosensäulenkonstruktion erscheint mir unpraktisch...Warum nicht einen Mast (3-3,5m freie Höhe) setzen, Kamera und evtl. Aussenbeleuchtung dran?
     
  8. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Gegen Blitzschutzanlagen muss man äquivalente Trennungsabstände einhalten.

    Pauschalabstände sind nach aktuellen Blitzschutznormen passe, 0,5 bis 0,6 m können zu wenig aber auch unnötig viel sein. Nach Faustformel sind in Blitzschutzklasse 3 worst case bei kc = 1 (voller Blitzstrom auf einer Ableitung) vom Referenzpunkt in Luft 4 %, durch und über feste Stoffe 8% der Ableitungslänge bis zur PA-Ebene ausreichend.

    Ohne Blitzschutzsystem sind Regenrinnen und Fallrohre für Blitze auch nicht tabu, die schlagen nämlich bevorzugt in Kanten mit hoher Feldlinienkonzentration ein. Daher mit Elektroinstallationen besser immer Isolationsabstände zu einschlaggefährdeten Metallteilen einhalten. Da es hierfür keine offizielle Formel gibt, kann man sich nur unter Bezug auf die abgelöste Blitzschutznorm von 2002 mit um 25 % höheren ki-Werten und deren TA-Bezug auf die Geländehöhe behelfen.
     
  9. Claudy2000

    Claudy2000

    Dabei seit:
    22. Dezember 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufstätig
    Ort:
    Saarland
    Hallo

    das mit dem 3 m Mast ist auch nicht sehr glücklich. Sockel, Erdung,... Der Aufwand ist zu gross für den Nutzen. Dazu kommt der Nachbar der Kommentare gibt, denn momentan erklärt mir dieser wie mein Baum aus zu sehen hat, auf meiner Seite !

    Tja, wie sieht es mit plastik Kabelkanäle seitlich des Fallrohrs aus ?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Luft ist ein doppelt so guter Isolator wie feste Stoffe, ein Kunststoffkanal ändert nichts an der Berechnung der Trennungsabstände.
     
  12. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Vermutlich sieht das sehr bescheiden aus...und das Problem der Näherung der Leitungen zur Kamera und der Dachrinne als Bestandteil der äusseren BS-Anlage löst du damit nicht.
    Ein paar Möglichkeiten bleiben noch. Anderen Kabelauslass und Montageort für Kamera finden. Kamera mit "Power over fibre"-Versorgung und LWL-Kabel einsetzen (sofern es sowas in bezahlbar gibt). Fallrohr aus Kunststoff ausführen, Ableitung BS-Anlage verlegen und damit Näherung vermeiden.
    Oder die Kamera-Zuleitung in soliden, geerdeten StaPa Rohr hinter der Dachrinne führen, Leitungen beim Eintritt ins Gebäude mit ÜSP versehen, und hoffen, das das funktioniert.
     
Thema:

externer Halter Kabelkanal IP Cam

Die Seite wird geladen...

externer Halter Kabelkanal IP Cam - Ähnliche Themen

  1. Anforderungen Fensterkontaktschalter - Homematic IP

    Anforderungen Fensterkontaktschalter - Homematic IP: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei mein Haus zu ver"smarten" also Homematic IP, Hue, Alexa und co... jetzt haben wir einen Kamin im Wohnzimmer...
  2. Hält die Wand den Handtuchheizkörper?

    Hält die Wand den Handtuchheizkörper?: Guten Morgen Zusammen, Nach längeren Suchen, habe ich mich mal entschieden doch einen Beitrag zu schreiben. Wir sind zur Zeit am Bad...
  3. Hilfe: Werden Fliesen auf diesem Untergrund halten?

    Hilfe: Werden Fliesen auf diesem Untergrund halten?: Guten Tag, das ist mein erster Beitrag, ich hoffe daher, dass ich hier richtig bin. Ich bin dabei meine Küche zu Renovieren (86er Baujahr...
  4. Lehm, Holz und Gräser..... hält auch 1000 Jahre

    Lehm, Holz und Gräser..... hält auch 1000 Jahre: Ich bewundere immer wieder die teils 1000 jährigen Moscheen in Westafrika. Die größte steht ja bekanntermaßen in Mali. Diese hier im Norden von...
  5. Aderleitung und Steuerleitung in Kabelkanal verlegen?

    Aderleitung und Steuerleitung in Kabelkanal verlegen?: Hallo zusammen, ich würde gerne diese Leitungen in einer Kabelkanal verlegen: H07V-K 1x16mm² grün/gelb YSLY-JZ Steuerleitung ungeschirmt...