Fachfrage an die Fensterbauer

Diskutiere Fachfrage an die Fensterbauer im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, lieber Fensterbauer. Brauche mal euren fachmänischen Rat!!!!! Wir haben einen Kunden, der vor 15 Jahren gebaut hat. Ein Fensterbauer hat...

  1. #1 cristalero, 2. Juli 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo, lieber Fensterbauer.
    Brauche mal euren fachmänischen Rat!!!!!
    Wir haben einen Kunden, der vor 15 Jahren gebaut hat.
    Ein Fensterbauer hat ihnen Fenster aus Italien eingebaut.
    Aluprofil mit Kunststoff Beschichtung. Nach ca. 2 Jahren fingen
    die Scheiben an blind zu werden und der Fensterbauer ist natürlich pleite....
    Jetzt sollen wir das komplette Haus neu verglasen (62 Stück).
    Schaut euch bitte mal die Fotos an, warum könnten die Gläser so schnell
    blind werden? Ich habe eine Leiste losgemacht, konnte aber nichts erkennen,
    ob dort Wasser in den Profilen stand. Fehlen nicht etwa die Dampfdruckausgleichslöcher???
    Auf dem einem Foto steht Wasser in der Scheibe ca. 20 cm hoch ( Aquarium hi,hi)
    Weiss einer, ob das alles durch Pfusch des Fensterbauers kommt, oder der natürliche
    Lauf der Dinge??
    2014-07-02 13.10.43.jpg 2014-07-02 13.11.28.jpg 2014-07-02 13.11.52.jpg

    Vielen Dank für eure Hilfe!!!
    cristalero
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    kreuzung aus fenster und p-r-fassade?
    entwässerungsebene?
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 2. Juli 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was ist das weisse oben am vorderen Fassadenteil?
    Silikon?
    Kalkspuren??

    Und vor allem - warum ist es da?
     
  5. #4 Alfons Fischer, 2. Juli 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ist denn der Glashersteller im Glasrandverbund erkennbar? Vielleicht ist von dort (mit Hinweis auf die abgelaufene Gewährleistungsfrist) Hilfe zu erwarten...

    Sind die Gläser wirklich blind? ist auf den Fotos nicht erkennbar. Ich sehe nur den von oben abgelaufenen Schmodder auf den Gläsern.
    Also: wo ist die Verschmutzung? außen auf den Gläsern oder im Glaszwischenraum?

    Wenn außen, dann würde ich an unauffälliger Stelle mal mit Glaskeramikreiniger oder milder Scheuermilch rangehen und probieren...
     
  6. #5 cristalero, 2. Juli 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Danke, für die Hilfe
    habe aber leider keine Ahnung wovon Du sprichst!
    Was möchtest Du genau wissen?
    cristalero
     
  7. #6 cristalero, 2. Juli 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Danke auch Dir!!
    Keine Ahnung, habe das Foto nur von aussen gemacht, damit ihr seht, ob etwas fehlt.
    cristalero
     
  8. #7 cristalero, 2. Juli 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Auch Dir besten Dank!
    Die Scheiben sind wirklich blind!!!
    Und da wir neue einsetzen wollen und ich keinen Bock auf ein
    späteren Gerichtstermin habe, brauche ich eure Hilfe!
    Das im System irgend wo ein Fehler ist, ist mir klar- nur wo?
    Habe von Fensterbau und Rahmen absolut 0 Ahnung, mir fiel nur
    auf, das keine Dampfdrucksausgleichsöffnungen vorhanden sind
    und dadurch Wasser, welches in den Rahmen eventuell eindringt nicht wieder raus kann!
    Denn im "Istzustand", bau ich keine neuen Scheiben ein, dann fängt das nach 2 Jahren
    genau so wieder an....
    cristalero
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 2. Juli 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    markus spricht von einer Pfosten Riegel (Vorhang)Fassade. Die ist nicht einfach nur "Fenster stapeln", da gibt es schon hohe Ansprüche an Statik und Abdichtung sowie die Abführung von Kondensat und planmäßig eindringendem Wasser.
    Werden bloß Fenster gestapelt, können alleine schon die Durchbiegungen aus Winddruck die Scheiben schädigen. (auch wenn das eigentlich eher in Glasbruch endet)
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ist das ein fenster, zb mit nassversiegelung, oder
    ist das e. pfosten-riegel-fassade mit entwässerungsebene
    hinter der deckschale?
     
  11. #10 cristalero, 2. Juli 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    innen- gummi.aussen transparente versiegelung.
    es sind auch komische glasaufbauten!
    z.b beim ercker die 3 unteren scheiben.
    aussen vsg 10/8 szr/ float 4 innen.
    laut kunde sind das waermeschutz glaeser.
    aber alle beschichteten scheiben sind aussen!
    komische baustelle
     
  12. #11 Gast23627, 2. Juli 2014
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Keine Grundlage für eine Auftragsausführung vorhanden

    Diese Erkenntnis sagt doch alles.

    Und dann mal nach "Hinweispflicht" googlen und das dort zu lesende zu Herzen nehmen!

    An Deiner Stelle würde ich die Finger davon lassen. Und hier die offenbar vorhandene große Unwissenheit in der Hoffnung auf eine Ferndiagnose abzumildern macht die Sache nur noch schlimmer...

    Gruß
     
  13. #12 cristalero, 2. Juli 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    es gibt 2 Arten pleite zu gehen:
    1, jeden Auftrag ablehnen wenns
    kompliziert wird.
    2.auftragsmangel.
    habe dem kunden schon mitgeteilt, sich einen gutachter zu besorgen.trotzdem moechte ich
    wissen was da los ist.rechtlich sehe ich keine bedenken.ersetzen ja nur in vorhandener bausubstanz neue glaeser.fuer die rahmen, bin ich nicht zustaendig.cristalero
     
  14. #13 cristalero, 2. Juli 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Ich kann mich irren, ist auch nicht böse gemeint:
    Es kommt mir so vor, als wenn Du immer und alles ablehnen willst!
    Wie wäre es den mal mit konstruktiver Hilfe? Ich helfe dir auch dabei
    und zwar fängt das so an:
    Ich würde ablehnen, weil.....
    cristalero
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    weil die rahmenbedingungen unklar sind.
    "rahmenbedingungen" in 2-facher hinsicht.

    ich find´s gut, dass du fragst - anstatt dir selbst
    und vielleicht auch dem bauherrn sonstwas anzutun.

    wenn die tauglichkeit der vorhandenen glas"umrahmung"
    nicht ohne weiteres erkennbar ist (dazu magst du dir
    anhand der skeptischen kommentare oder der doofen
    fragen ;) selber eine meinung bilden), soll dir der bauherr
    die tauglichkeit der konstruktion beweisen (gutachten oä),
    damit du dein gewerk ordentlich erbringen kannst (wenn
    du das immer noch willst).

    ich glaube, das könnte ein gutes (bzw. schlechtes) bsp.
    sein, wie man ins unglück rennt ...
     
  16. #15 cristalero, 2. Juli 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    :winken Respekt. Das ist eine Antwort, die man gebrauchen kann !!
    Und noch einmal -im Gespräch mit dem Bauherren heute, habe ich ihm schon gesagt,
    das ich im "Istzustand" keine neuen Gläser einsetzen werde. Ich weiss aber aus Erfahrung
    ( habe ich hier auch unter "Dach" gefragt und es auf eurer Empfehlung abgelehnt, das
    ein anderer örtlicher Kollege diesen auftrag mit dem gleichen Pfusch ausführt! Nach meiner Nachfrage
    (wir sind zusammen im Gesellenprüfungsausschuss) das das Pfusch ist kam : Entweder es klappt oder es klappt nicht....
    Ich versuche das Beste für den Kunden zu tun und wenn ich ihn morgen Abend anrufe, wäre ich froh, ihm sagen zu können:
    erst ein gutachter, weil die Rahmenkonstruktion folgende Mängel haben könnte......
    cristalero
     
  17. #16 Romeo Toscani, 2. Juli 2014
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Ich möchte nicht behaupten, dass es tatsächlich der Grund ist, aber zumindest ist es eine Überlegung wert!

    Die Scheiben sind teilweise relativ groß und einige davon in einem ungünstigen Breiten-Höhen-Verhältnis.
    Durch den deutlichen Unterschied der Scheibendicken zwischen Innen- und Außenseite wirkt sich der Pump-Effekt dann natürlich deutlicher aus.
    Dieser könnte schon für eine starke einseitige Verbiegung der Scheibe und daraus folgend zu Rissen im Randverbund zur Folge haben.
    Vielleicht ist das dann tatsächlich der Grund: Kondenswassereintritt durch den Randverbund, und die Feuchtigkeit kann nicht mehr raus ...

    Da du ja Glaser bist: Vielleicht kannst du vor Auftragsannahme ein betroffenes Glaspaket ausbauen und es auf diesen möglichen Mangel untersuchen?

    Müsste ja generell nicht sein, außer unter gewissen Umständen.
    Auf welcher Höhe (Seehöhe) liegt das Bauvorhaben?

    Mag schon sein, dass ich mit meiner Vermutung komplett falsch liege, aber es zumindest eine Möglichkeit, die man nicht ausschließen sollte.
     
  18. #17 Gast036816, 3. Juli 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    du musst dem bauherrn unbedingt empfehlen, dass die merkwürdige konstruktion durch jemanden geprüft werden soll, der das metallbauhandwerk in sachen alu-profil-konstruktionen beherrscht. ohne überarbeitung der metallbauprofile solltest du dort kein glas einbauen.

    der glasaufbau aussen dick, innen dünn ist sehr ungünstig gewählt. kannst du farbänderungen oder delamination an der verbundfolie erkennen?
     
  19. #18 Gast036816, 3. Juli 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die dachverglasung ist merk und würdig! kannst du von dem schrägen profilgesumms detailaufnahmen innen und außen einstellen?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 cristalero, 3. Juli 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Ich danke euch beiden für die hilfe. Gestern war ich noch etwas kaputt und habe vielleicht nicht alles detailgetreu erklärt,sorry.
    also, noch einmal!!

    Innen sind normale Glasleisten, innen Gummidichtung und aussen "dichtgeschmatzt" -Versiegeln kann man es nicht nennen.
    ich hab eine Leiste gelöst um zu sehen ob und wieviel Wasser drinn steht. Da sie
    Kunststoffklötze verwendet haben, ist nichts zu erkennen.

    Das Haus hat 2 Stockwerke Glasaufbau ( bis auf die großen 3 Scheiben und restlichen Scheiben im Erker) EG
    Aussen VSG 6 mm beschichtet/12 mm SzR/ Float 4 mm unbeschichtet

    1.OG Aussen Float 6 mm beschichtet/12 mm SzR, Float 4 mm unbeschichtet.

    Ich habe dreimal beim Bauherren nachgefragt: Handelt es sich um Sonnenschutzglas? Antwort: Nein.
    Der Fensterbauer hat ihm auf die Frage, warum das von aussen etwas "spiegelt" geantwortet:
    Damit die Nachbarn nicht so leicht reinschauen können....

    Was die 3 Scheiben mit dem VSG angeht: Vom Gefühl her müssten 6 oder 8 mm reichen, müsste
    in den Glasdickenbestimmungen dafür nachschauen.

    Der Ort ist 520 m über normal 0

    Am Samstag werde ich noch mal hin fahren und die von euch gewünschten Fotos etc machen und reinstellen.
    Was das Überarbeiten des Profils angeht, war ich etwas blauäugig. Hatte die Hoffnung ein paar Löcher rein
    und gut ist- gut das ich euch gefragt habe.
    Jetzt schaue ich mal nach einen gutachter aus unserer Region....
    Danke noch mal an alle und wenn ihr noch etwas habt, bitte her damit.
    cristalero
     
  22. #20 cristalero, 3. Juli 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Nachtrag:

    Bei unserer örtlichen HWK, ist kein gutachter speziell für Fensterbau gelistet!
    Nur Schlosser, Schreiner und Bautenschutz.
    Welcher ist denn dafür zuständig?????
    cristalero
     
Thema:

Fachfrage an die Fensterbauer

Die Seite wird geladen...

Fachfrage an die Fensterbauer - Ähnliche Themen

  1. Fensterbau Glas und Rahmen Zusammensetzung Vorort oder lieber in Fabrik

    Fensterbau Glas und Rahmen Zusammensetzung Vorort oder lieber in Fabrik: Guten Abend, ich habe eine Frage bzgl. meiner Fensterbestellung. Ist es empfehlenswerter dort die Fenster zu bestellen , wo die Zusammensetzung...
  2. Maximalbreite der Anschlussfuge beim Fensterbau im Neubau

    Maximalbreite der Anschlussfuge beim Fensterbau im Neubau: Liebe Bauexperten, bei unserem Neubau (KfW70) wurden gerade die Fenster (Kunststoff, 3-fach verglast) eingebaut. Die Fugenbreite beträgt mind....
  3. Fachfrage zur Putzprüfung auf WDVS auf der Baustelle

    Fachfrage zur Putzprüfung auf WDVS auf der Baustelle: Mal ein Thema nur indirekt zum eigenen Hausbau bzw. gar nicht, sondern allgemein fachlich. Ich kenne die Materie der Werkstoffprüfung als...
  4. Fenster Aufmaßbestätigung

    Fenster Aufmaßbestätigung: Guten Abend, Wir haben uns einen Altbau aus dem Jahre 1960 gekauft und uns steht eine Teilsanierung bevor, unter anderem auch die Fenster...
  5. Brauche Hilfe, glaube Fensterbauer hat sich vermessen

    Brauche Hilfe, glaube Fensterbauer hat sich vermessen: Hallo Leute, ich weiß nicht ob ich hier genau richtig bin. Ich habe ein Haus gekauft BJ 1960 was wir gerade Sanieren. Ich habe einen...