Fachgerechte Reparatur eines durchtrennten Rohrs

Diskutiere Fachgerechte Reparatur eines durchtrennten Rohrs im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo! In meinem Neubau wurde leider bei einer Kernbohrung durch die Kellerdecke ein dort verlaufendes Regenwasserrohr durchtrennt. Der...

  1. #1 bax75, 13. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Juli 2011
    bax75

    bax75

    Dabei seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Ulm
    Hallo!

    In meinem Neubau wurde leider bei einer Kernbohrung durch die Kellerdecke ein dort verlaufendes Regenwasserrohr durchtrennt.
    Der Architekt will den Schaden nun mit Rollringen und einem Stück Rohr reparieren lassen.
    Meine Frage: Wie würdet Ihr das machen? Wie sollte das gefixt werden damit das dauerhaft dicht bleibt.

    Danke!
    Gruß bax

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Ein Leerrohr bzw. Installationsrohr verschiebts schon mal ein wenig aber die Position eines ausgewachsenen Rohres sollte schon noch in Erinnerung sein....
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was meint derjenige der das reparieren soll?
    kann man an der Stelle das Rohr freilegen? (Statik)

    Und nebenbei gefragt, was hat ein "Regenwasserrohr" in der Kellerdecke zu suchen?

    Gruß
    Ralf
     
  5. Wieland

    Wieland Gast

    Handelt es sich bei dem Boden um eine Kellerbodenplatte o. befindet sich die
    Platte auf Bodenniveau? Ist nur eine Fallleitung daran angeschlossen
    o.die komplette Hausentwässerung?

    :hammer:
     
  6. #5 Wolfgang38, 14. Juli 2011
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    das schaut doch grün aus oder?
    Sieht mehr nach Abwasser-Rohr aus.
    Denk da mehr an eine interne Verbindung von Dusch-Abwasser oder Waschmaschinen-Abwasser zum
    häuslichen Ausgang zum Kanal
     
  7. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Was für ein Durchmesser hat denn das Rohr und die Kernbohrung?

    Die Bohrung sieht so riesig aus.

    Am Besten wärs natürlich wie R.B. schreibt, dass mans freilegt...und dann anständig 'flickt'.
     
  8. bax75

    bax75

    Dabei seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Ulm
    Hallo Leute!

    Es handelt sich um den Ablauf der Terrasse. Sprich das Oberflächenwasser der Terrasse wird durch das Rohr zur Zisterne geführt.
    Der Durchmeser der Kernbohrung ist glaub 160mm. Der des Rohrs schätze ich auf 60mm. (?)

    Ob die Statik ein Freilegen erlaubt, kann ich nicht sagen. Die Decke wurde als Filigrandecke ausgeführt. Muss ich mal nachfragen.

    Was meint Ihr mit "anständig flicken". Gibts da eine Art spezielle Muffe für so was? Wie nennt sich das?

    Danke schon mal!
    Gruß bax
     
  9. #8 Manfred Abt, 15. Juli 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Böse Aufgabe. Ich glaub nicht, dass man die vom A. vorgeschlagene Lösung mit Rollringen und Rohrersatzstücken sauber hinbekommt. Außer Freilegen und Überschiebmuffen fällt mir da auch nichts wirklich Korrektes ein.
     
  10. Wieland

    Wieland Gast

    Wenn es sich nur um Regenwasser handelt,kann die Sache ohne Risiko Handwerklich
    gelöst werden.
    Die Bohrung gründlich reinigen u.mit Estrichmaterial den Wasserlauf / Halbschale
    einarbeiten der Anschluss an das Rohr kann nötigen Falls mit Epoxydharz abgedichtet
    werden. Als Abdeckung ein augesägtes PVC Rohr / Halbschale drüber abdichten
    u.Vollständig Vergießen / Estrich.

    Grüße
     
  11. #10 Bauigel85, 15. Juli 2011
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
  12. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hmmm....habe mal gerade nachgeschaut. Ne 100er Überschiebmuffe beispielsweise ist 122mm lang/breit. Es muss doch nicht die gesamte Länge der Überschiebmuffe freigelegt werden?! Reicht da nicht ca. die Häfte....?!

    Die von Dir vorgeschlagene Dichtung bei DN100 hat wohl eine Breite von 100mm. Muss ja dann auch mindestens die Hälfte des im Beton liegenden Rohrs freigelegt werden. Und ich benötige Platz um die Schraube der Manchette anzuziehen....

    Also momentan hier 'vom grünen Tisch aus' sehe ich nicht, dass die Manschettendichtung besser ist/ einfacher in diesem Fall zu installieren.
     
  13. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...gibts da keine professionelle Klebelösung ?

    ...das Problem gibts doch sicher öfter.

    beidseitig einen "Anschlussstutzen" einkleben und das passende mittlere Stück dann mit Schiebemuffe oder Dichtschelle....
     
  14. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Korrektur zu #9:

    So ist das natürlich gemeint. Ich hoffe nun ist es verständlich. Deutsch ist ja schon irgendwie schwer....

    Bernix: Sowas gibts meines Wissens nicht. Soll ja dicht sein...
     
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Hat schon mal jemand von Euch ein in Stahlbeton eingegossenes Kunststoffrohr freigelegt? Hat das Rohr dann auch die Prozedur überstanden?

    Ich könnte mir nur eine Reparatur mittels Inliner vorstellen. Bezahlen sollte das Ganze dann derjenige, der auf die grandiose Idee gekommen ist, das Rohr genau an dieser Stelle zu versenken.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Für Hobby-Archäologen ist das Tagesgeschäft. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  17. #16 Skeptiker, 15. Juli 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    ja
    ja

    und auf der Baustelle auch schon erfolgreich machen lassen. :bau_1: Das ist nur eine Frage des Fingerspitzengefühls! :biggthumpup:
     
  18. #17 Wolfgang38, 15. Juli 2011
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    :offtopic:
    Wenn das rohr 160 ist, dann ist doch das Loch sicher an die 400mm. Da muss doch ein Grund vorhanden gewesen sein, dieses Loch zu bohren.
    Hat ja so die Größe eines Abwurfschachtes.
    Kann da quer einfach was dazwischen laufen???
    :offtopic:
     
  19. #18 Wolfgang38, 15. Juli 2011
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    :D Vielleicht kann den Bax75 mieten??? Oder wills der nicht mehr machen???
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    160er Bohrung und 60er Rohr. So stehts da. Nix von 400.
     
  22. #20 Wolfgang38, 15. Juli 2011
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Sorry :mauer nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.

    "Da muss doch ein Grund vorhanden gewesen sein, dieses Loch zu bohren."

    Das muss aber trotzdem noch stimmen, oder????
    @RMartin: danke für den Hinweis
     
Thema:

Fachgerechte Reparatur eines durchtrennten Rohrs

Die Seite wird geladen...

Fachgerechte Reparatur eines durchtrennten Rohrs - Ähnliche Themen

  1. Kondensat Rohr Frischluft

    Kondensat Rohr Frischluft: Hallo Zusammen, das Zuluftrohr für die Frischluft, welches durch die Wand/Mauerwerk (Höhe Giebel) verläuft, ist bei uns aus Kunststoff/PVC und...
  2. Sanitärinstallation - fachgerecht?

    Sanitärinstallation - fachgerecht?: Hallo zusammen, mich würde interessieren, wie anhand der Fotos die Arbeiten bewertet werden. Folgt. Gruß Frager23
  3. Flexibles Rohr Empfehlung

    Flexibles Rohr Empfehlung: Hallo Zusammen, ich suche ein vernünftiges, kein preiswertes, flexibles Rohr 150mm am liebsten aus Kst. mit Dämmung. Ich habe bisher nur Alurohre...
  4. Kg-Rohr einschieben um gesetzte Tonmuffe zu überbrücken!?

    Kg-Rohr einschieben um gesetzte Tonmuffe zu überbrücken!?: Guten Morgen an Alle Finde im Netz keine Antwort. Ich bin gerade dabei meine Klärgrube kurzzuschliessen. D.h.am öffentlichen Kanal ist sie schon....
  5. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...