Fachmärkte überfragt--Bitte um Hilfe - Dämmung

Diskutiere Fachmärkte überfragt--Bitte um Hilfe - Dämmung im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo. Hoffe mir kann hier jemand mal eindeutig sagen was ich benötige. Habe bei 4 Fachmärkten angefragt und habe 4 Meinungen bekommen, jetzt...

  1. eric85

    eric85

    Dabei seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    cnc
    Ort:
    göllheim
    Hallo. Hoffe mir kann hier jemand mal eindeutig sagen was ich benötige.
    Habe bei 4 Fachmärkten angefragt und habe 4 Meinungen bekommen, jetzt weiß ich nicht was ich da genau machen soll.

    also ich habe einen neubau, ohne keller.
    auf die bodenplatte kommt unter das fussbodenheizungspaket nochmal zusatzdämmung.
    bei uns 7cm ( zb eine 3 und eine 4cm dämmplatte). Oben kommt 3-4 cm Zusatzdämmung dazu.

    Jetzt die Frage, welche Dämmung kommt da jetzt drunter?

    Der eine sagte mir trittfestes Styrophor. komplett.
    Der andere sagte mir auch halb trittfestes styrophor und halb trittschall styrophor.
    der dritte sagte nicht styrophor,sondern styrodur nehmen.
    der vierte verwies mich von abteilung zu abteilung und wusste am ende irgendwie nicht so recht bescheid.

    2. Frage: da viele leitungen ja über den fussboden laufen, haben mir einige gesagt ich soll bis zu den leitungen dämmung auslegen, und dann mit so schüttung um die rohre machen. wisst ihr welche schüttung das genau ist?



    Bitte um Hilfe. Ich bedank mich schon mal für die Hilfe und die antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Wird Dein Bau von den " Fachmärkten " geplant und von Dir in Eigenleistung erstellt?

    Das dürfte dann bei so vielen essentiellen Fragen mit Sicherheit schief gehen.

    Gibts Fotos von den auf der Bodenplatte verlegten Leitungen? Denn das wäre ja wohl da erste, was man sich für den weiteren Aufbau ansehen muß.

    Was sagt die Wärmebedarfsberechnung zur Dämmung auf der Bodenplatte? Was steht im Ausführungsplan?

    Input. Dann gibt vielleicht auch weiterführende Antworten.
     
  4. eric85

    eric85

    Dabei seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    cnc
    Ort:
    göllheim
    architekt sagte damals das diese stärke dämmung darunter kommt. aber welche nicht. es muss doch eine dämmung geben die es da gibt. daher verstehe ich nicht die frage bzw die berechnung. steht dies in der statik?
    architekt können wir nicht fragen, weils den nicht mehr gibt.


    styrophor oder styrodur? wie dick die dämmung sein soll wissen wir ja,aber nur welche.

    mit leitungen meine ich, der elektriker hat über boden ja verlegt und die liegen in so kleine plastikröhrchen oder wie man die schläuche nennt.

    und eben die leitungen vom heizungsbauer, also die kunststoffwasserleitungen umlegt mit diesem weichem schlauch.
     
  5. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    http://www.philippine-eps.de/philippine/de/produkte/system-boden
    http://www.philippine-eps.de/philip.../kataloge/downloadfiles/system_boden_2010.pdf

    Ähem, die Nordpälzer...

    Wenn schon, Styropor.

    Das Wort Dämmung impliziert, dass nicht nur die 7 cm mit irgendwas voll gemacht werden, sondern etwas gedämmt werden soll.
    Vielleicht der Wärmeabfluss, vielleicht der Trittschall, vielleicht beides ?

    Dämmungen haben unterschiedliche Fähigkeit, den Wärmeabfluss abzubremsen, drückt sich im WLG-Wert aus.
    Je kleiner der WLG-Wert ist, desto größer ist die Wärmedämmwirkung.
    Also 040 schlechter als 035 schlechter als 025 schlechter als...

    Trittschalldämmung (TSD) IMMER durchlaufend.
    Gehört i.A. unter die Wärmedämmung, jedoch nicht, wenn auf der Rohdecke Leitungen verlegt sind -
    dann wird zwischen den Leitungen die Wärmedämmung ausgelegt
    (Höhe: höchste Rohrleitung darf nicht mehr rausragen) und die TSD dann darüber.

    Der Krümmelkeks heißt Perliteschüttung und wird hier nicht so gemocht, weil es hier Leute gibt, die da 100 x mal drüber rennen und das Gekrümmel damit sonst wohin verteilen.

    Nachtrag:

    Was mich interessieren würde - im Gegenzug für meine Leistung:
    Wie ist Euch denn der Archi abhanden gekommen...gestorben, verloren, verscheucht...?
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    öhm:

    Ich hoffe stark, auf der Bodenplatte ist eine Abdichtung?!

    Ohne Abdichtung hast du ein Problem. Statt Perlitschüttung (trocken) kann man auch gebunde Schüttung nehmen, da ist Bindemittel mit bei. Das fliegt nicht durch die Gegend.
     
  7. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn ja, dass sie mit den vielen Leitungen mit etwaigen Befestigungen noch funktioniert. Deswegen auch die Frage nach Bildern.

    Wenn nein, kannst Du die Frage nach der Dämmung eh vergessen.
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...warum?
     
  9. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    @Bernix: Ich dachte Du bist ein alter " Hase ".

    Folglich braucht er nach DIN 18 195 eine vollflächige Abdichtung auf der Bodenplatte. Ist die nicht vorhanden oder durch die vielen Leitungen stark perforiert, dringt Feuchtigkeit durch die Bodenplatte. Die Feuchtigkeit würde dann die Dämmung durchfeuchten und damit deren Dämmwirkung reduzieren. Außerdem bestünde die Gefahr, dass sich in der Dämmschicht Schimmelpilz bildet.

    Von kreuz und quer verlegten Leitungen auf der Bodenplatte gibts hier im Forum unzählige Beispiele.
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...stimmt....

    sorry,hab vergessen, dass hier gleich die Paniktaste gedrückt wird, wenn es irgendeiner DIN widerspricht....

    Nach meiner Erfahrung dürfte das Funktionieren im Wesentlichen davon abhängig sein, ob die Bodenplatte oft oder immer im Wasser steht oder nie.
    gruss
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Fragt sich nur, ob der Auftraggeber ein teures Glücksspiel oder eine unter allen anzunehmenden Umständen zuverlässige Ausführung bestellt hat...
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 wasweissich, 23. Oktober 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    unter einer "kalten" bodenplatte sammelt sich wasser auch aus "normaler" erdfeuchte :D (und eine erwärmung soll ja durch dämmung begrenzt/vehindert werden)

    die menge ist dann nicht ausreichend zum schwimmen , aber um feuchteschäden zu verursachen (bei einer entsprechenden qualität der BP ) könnte es schon reichen ....




    und eine baumarktplanung lässt durchaus befürchtungen zu....
     
  14. Lebski

    Lebski Gast

    Die Paniktaste sollte bei gravierenden Verstoss gegen die aRdT genutzt werden, nicht bei irgendeiner DIN, da diese nicht immer die aRdT sind.

    Eine Abdichtung der Bodenplatte bei einem Haus ohne Keller entspricht den aRdT.
     
Thema:

Fachmärkte überfragt--Bitte um Hilfe - Dämmung

Die Seite wird geladen...

Fachmärkte überfragt--Bitte um Hilfe - Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  5. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...