Fachzeitschriften

Diskutiere Fachzeitschriften im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Mal eine blöde Frage zu Fachzeitschriften: Bin gerade etwas am auf- und umräumen, derzeit stapelt sich bei mir ca. 1cbm an Fachzeitschriften,...

  1. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Mal eine blöde Frage zu Fachzeitschriften:

    Bin gerade etwas am auf- und umräumen, derzeit stapelt sich bei mir ca. 1cbm an Fachzeitschriften,
    wie 'Detail', 'Wettbewerbe aktuell' und das 'Deutsche Architektenblatt' ... und das Zeugs wiegt was ...

    Aufheben? wenn ja Was?, wegschmeissen wenn ja was? - irgendwie krampfig.
    Hab auch keine Lust, das Zeugs ständig von einer in die andre Ecke zu tragen ...

    Wie geht Ihr im Zeitalter der Onlinemedien damit um? Hebt Ihr jede Ausgabe auf oder nicht?

    Überlege gerade das ganze Papier zum Händler zu karren ... aber andererseits, für die Detail hab ich lange Jahre gelöhnt,
    hach ich weiss halt nicht ...

    Wie geht Ihr mit sowas um?

    Danke trekkie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Alles älter als zwei Jahre geht bei mir auf die ehemalige Güterbahnhofstraße (jetzt Fraunhoferstraße) ... der gibt im Moment 4,5 cent/kg ...
     
  4. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Danke ;) nochmal explizit nachgefragt was die alten Detail-Hefte angeht, auch weg damit zu nem kg-Preis?
     
  5. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Bauwelt habe ich 'mal wie Sauerbier angeboten, ist schließlich im Altpapiercontainer gelandet. Abo wurde auch gekündigt. Detail rauszuwerfen bringe ich nicht übers Herz, hat ja auch 'mal ne Stange Geld gekostet. Aber mittlerweile haben die alle alten Hefte auch online für Abonnenten bzw. einen moderaten Jahrebetrag. Könnte man also eigentlich auf online umstellen und würde mehrere Meter Regalböden gewinnen. Arch+ steht aus nostalgischen Gründen noch oben im Regal, das ist ein guter halber Meter Entwicklung einer Weltsicht. Sowas wirft man doch nicht weg. B-( Das Architektenblatt (eigentlich: teuerstes Abo!) wandert immer direkt vom Gästeklo in die Tonne.
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Schau Dir an, was Du baust und schau dir an, was da für Details drin sind ... waren zwar mal schweineteuer, bringen Dir in deiner täglichen Arbeit aber wahrscheinlich nicht viel. Wenn man dann doch mal was braucht, gibt es immer noch Bibliotheken mit den entsprechenden Regelmetern.
     
  7. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Hüstel, räusper. Zumindest für den Bereich Fassaden, Oberflächen und Treppen würde ich das nicht unterschreiben. Außerdem kann man den Bauherrn ja auch zumindest 'mal einen Vorschlag jenseits von WDVS und Nadelholz-Wangentreppe machen, oder?
     
  8. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wenn Du sortiert hast, schau Dich um, ob in Deiner Gegend ein Kindergarten oder eine Schule in der Nähe ist, die einen Sammelcontainer vor der Tür stehen haben. Die lassen den Inhalt von Verwertungsunternehmen abholen, wenn er voll ist und das Geld geht an den Förderverein, Gruppenkassen, etc.
    Ist es nur eine kommunale blaue Tonne - dann freut sich die Stadtverwaltung.

    Gruß
    Holger
     
  9. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    DAS sind einzelne Hefte, die aus gefühlten Tonnenkilometern überschaubare Kilogrammmeter machen.
     
  10. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Und in DEN Dimensionen erübrigt sich dann auch der statische Nachweis der Regale.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Oder man landet damit im Folgejahr in der Detail :-o und muss sich dann noch mehr Regal leisten, um die Veröffentlichungen für die Nachwelt im Original aufbewahren zu können.

    mobil gesendet
     
  13. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Okay, Danke - habt mir schonmal sehr geholfen :)

    Hab heute fix die Zeitschriften grob sortiert, davon sind schonmal 50% als obsolet befunden worden,
    hab die in die hintere Garage geschafft und sie dem Nachbarsjungen (dem örtl. Papierprinz ;) ) vermacht, der hat sich gefreut :) ...
    Ist doch auch mal was Schönes.

    Die restlichen 50% sind ausschließlich nur noch themeninterressierte Detail-Hefte, die konnte ich heute in eine Ecke stapeln,
    sind zwei Längsheftreihen nebeneinander geworden, beide gleichhoch in etwa Sitzhöhe, kann man notfalls als Sitzbank benutzen,
    allerdings nicht im Verbund geschlichtet, daher etwas wacklig beim Sitzen, aber man kann ja nachbessern ... :D

    Ernsthaft, na klar tat es weh, die Hefte jetzt zum Kilopreis herzugeben, so ein Ding kam immerhin 12-15EU je nach Jahrgang,
    das darf man gar nicht hochrechnen ..., da wird einem schlecht.

    Nützt aber nix, Reissleine ziehen (Abo kündigen) und unter teures Lehrgeld verbuchen und völlig emotionslos rangehen,
    bis auf Themenbereiche die Skeptiker angesprochen hat bzw. nach eigenem Gusto.

    Von daher nochmal Danke für Eure Beiträge - eine 100kg leichtere

    trekkie
     
Thema:

Fachzeitschriften