Fahrbahntrennung

Diskutiere Fahrbahntrennung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, vielleicht hat hier jemand einen Tipp für mich, wie man folgendes Problem kostengünstig lösen kann: Wir haben eine ca. 40 m lange...

  1. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Hallo,

    vielleicht hat hier jemand einen Tipp für mich, wie man folgendes Problem kostengünstig lösen kann:

    Wir haben eine ca. 40 m lange private Zufahrt mit einer Breite von 2,80 m. Auf einer Seite wird der Nachbar demnächst einen Zaun anbringen, auf der anderen Seite grenzt ein ca. 2,00 m breiter Fußweg der Gemeinde an. Bis zu unserem Grundstück ist also eine komfortable Breite da und weil man im Moment unsere Zufahrt und den Fußweg kaum unterscheiden kann, parken ständig irgendwelche Leute auf unserer Zufahrt. Auch wird der Fußweg dauernd befahren (Postbote, Handwerker, Besucher der Nachbarn).
    Wir möchten gerne die beiden Wege zumindest optisch trennen, so dass man erkennt, wo die private Zufahrt ist und wo der öffentliche Fußweg. Die Trennung sollte überfahrbar sein. Eine Abgrenzung mit Pfosten haben wir auch schon überlegt, dann würde es allerdings ziemlich eng werden (wir müssen z.T. rückwärts fahren).

    Hat jemand dazu eine gute Idee?

    Danke schonmal.

    Grüße, rose24
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 19. April 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Einfach ein paarmal die Polizei holen. Wenn das Ausfahren vom Grundstück behindert wird, gibts Mecker für die Parker. Noch besser ist es, wenn man jemanden bei der Feuerwehr kennt und der bei der Rennleitung meckert - von wg. im Rettungsfall nicht anfahrbar. Da sind die noch spitzer.

    Das Spricht sich schnell rum und wirkt besser als alle Markierungen.
    Denn in einer so schmalen Strasse ist sowieso automatisch Halteverbot - auch ohne Schild. Juckt nur meist keinen. Ausserdem stand da ja schon einer :mauer.
     
  4. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    ...ganz so einfach ist es nicht. Die parken ja auf unserer Seite - sprich auf unserer Zufahrt. Dafür ist die Polizei nicht zuständig. Und vorbeifahren ist nicht - weil Fußweg, auch wenn die Gesamtbreite dafür reichen würde. Ohne Fahrbahntrennung und Beschilderung sieht man nicht, dass die insgesamt fast 5 m breite Straße zwei Straßen sind.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 19. April 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Es ist doch sch....egal, wo die parken!

    Entweder auf der Fahrbahn, dann dürft Ihr nicht über den Fußweg fahren (auch wenn viele Sheriffs das vorschlagen werden, damit sie nicht tätig werden müssen) und auch auf dem Fußweg nicht.
    Max. zulässige Fahrzeugbreite in D 2,55 m (ohne Spiegel!) Und das hat ein RTW oder ein Feuerwehrfahrzeug auch.
    Bei 4,80 Wegbreite verstellt selbst ein Smart die Durchfahrt!
    Absolutes Halteverbot selbst dann, wenn es eine Strasse in der ganzen Breite wäre!
     
  6. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    O.k. - trotzdem - wir würden gerne eine optische Trennung haben. Zusammen mit einem Schild ist dann zumindest klar, dass der eine Teil der Straße privat ist. Auch weil die Polizei wegen solcher Lappalien vermutlich nicht kommen und sich für unzuständig erklären wird (Privatweg). Und wir können auch nicht immer so lange warten.
    Weil wir nette Menschen sind, haben wir den Falschparkern bisher immer Zettel angehängt und sie auf die Situation aufmerksam gemacht, das ist aber auch keine Dauerlösung.
     
  7. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wo ist das Problem? Das einfachste ist ein weißer Strich, den Ihr auf Eurer Seite aufmalt. Aufwändiger sind andersfarbige Pflastersteine im Grenzbereich oder sogar eine komplett andersfarbige Pflasterung der gesamten Auffahrt.
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Mit der Farbe kann man dann auch noch weitere Hinweise geben (z.B. Zeichen "absolutes Halteverbot" und Text "Privatweg" schön groß auf Eure Fläche).
     
  9. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    ...Farbe funktioniert nicht - ist ein Kiesweg! Und Pflastern ist uns definitiv zu teuer.
     
  10. #9 toxicmolotow, 19. April 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Schild, Schranke, Poller...
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aha.
    Wie wir derart umfassende Beschreibung in der Eingangsfrage lieben!
    Der Fahrbahnbelag ist ja auch völlig ohne Belang, den muß man nicht erwähnen...

    Dann setzt entlang der Grenze ein Tiefbord. Wird aber nicht billig.
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Schilder aufstellen, Abschleppen lassen. Spricht sich rum
     
  13. Inkognito

    Inkognito Gast

    Umklappbarer Poller (mit Schloss)?
     
  14. #13 toxicmolotow, 19. April 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Falls Rettungsweg ist ein Schloss evtl. schlecht. Poller mit Dreiecksschlüssel (oder wie das Teil tatsächlich heißt).

    So kommt Pol/FW/RD im Notfall wenigstens durch.

    Einzig nervig ist die Tatsache immer selbst aussteigen zu müssen.
     
  15. #14 Pruefhammer, 19. April 2014
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    autom. Versenkpoller
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genauso!
    Wie sich DAS erst herumsprechen wird...
     
Thema:

Fahrbahntrennung