Fallbeispiel Grenzbebauung

Diskutiere Fallbeispiel Grenzbebauung im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Ein Haus wird gebaut auf einem Grundstück in NDS. Nach einer Baunutzungsplanänderung (Außenbereich wird in Ortsinnenbreich umgewandelt) ist eine...

?

Grenzbebauung Carpot in Wohnraum umwandeln möglich?

  1. ja es ist möglich

    1 Stimme(n)
    14,3%
  2. nein es ist nicht zulässig

    6 Stimme(n)
    85,7%
  1. #1 grenzstein1, 26. Januar 2016
    grenzstein1

    grenzstein1

    Dabei seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Ein Haus wird gebaut auf einem Grundstück in NDS. Nach einer Baunutzungsplanänderung (Außenbereich wird in Ortsinnenbreich umgewandelt) ist eine Grenzbebauung im zulässigen Rahmen in den Maßen Länge 9 Meter und Höhe 3 Meter zulässig. Hier wird nun eine 25 cm dicke Kalksandsteinmauer in genau diesen Maßen errichtet als Stützwand für ein großes Carport (>50 qm) zwischen Mauer und Haus. Einige Jahre später wird ein Teil des Carports am Haus in beheizbaren Nutzraum umgewandelt. Dieser ist immer noch genehmigungsfähig, da mehr als 3 Meter von der Grenze entfernt. In den folgenden Jahren wird auch der Rest des bestehenden Carports umbaut mit großen Fenstern und 2 Eingangstüren. Ein fehlender Keller und Wohnraummangel sollen hiermit kompensiert werden unter dem Dach des "alten" Auto Unterstellplatzes. Die Räumlichkeiten werden thermisch isoliert und beheizbar. Ist dies nach dem Nds Baurecht völlig unmöglich oder gibt es besondere Ausnahmeregelungen mit denen ein solcher Ausbau stattfinden könnte?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 grenzstein1, 26. Januar 2016
    grenzstein1

    grenzstein1

    Dabei seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Dies ist ein Fallbeispiel. Wäre so ein Szenario genehmigungsfähig oder nicht!? Mir reichen eigentlich ein paar grundsätzliche Paragraphen und/oder Bauaufsichtsentscheidungen...
     
  4. #3 grenzstein1, 12. Februar 2016
    grenzstein1

    grenzstein1

    Dabei seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Bis heute keine einzige Antwort von den kompetenten Fachleuten in diesem Forum.
    Verstößt diese Vorgehensweise komplett gegen die Bauvorschriften oder ist diese Vorgehensweise evtl. legitim?
    Gibt es Möglichkeiten eine Genehmigung im Nachhinein zu erlangen und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?
    Ein mögliches Szenario würde mir sehr weiter helfen...
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das ist halt eine Planungssache die ein Architekt vor Ort eruieren muß. Das ist nicht mal eben nebenbei erledigt...
    Geld in die Hand nehmen, zum Architekten tragen, ihm geben und dafür fachlich korrekte und auf DEIN Bauvorhaben abgestellte Antworten bekommen...
     
  6. #5 Achim Kaiser, 12. Februar 2016
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Für mich nach der Schilderung glasklarer Schwarzbau, nicht genehmigungsfähig.
    Folge --> Rückbau bzw . Abriss mindestens so weit bis es genehmigungsfähig wird.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 12. Februar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da Du die 9 m / 3 m Regelung gefunden hast, dürfte die Antwort auf die Frage klar sein!
     
  8. #7 gunther1948, 12. Februar 2016
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wenn das nach allem rumgefickel noch zutrifft warum nicht. bin aber nicht der experte für lbo nds hab bis jetzt im norden nur bis hessen gebaut.
    was bei 3 m grenzabstand die 9m regelung soll erschliesst sich mir nicht.

    gruss aus de pfalz
     
  9. bremser

    bremser

    Dabei seit:
    28. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Region Hannover
    Das Abstandsproblem der (unzulässigen) Wohnnutzung im Grenzbereich kann ggf. durch eine Baulast gelöst werden (Abstand, Vereinigung, evtl. Anbau), je nachdem, was auf dem Nachbargrundstück für Gebäude in Grenznähe vorhanden sind. Oder durch Zukauf einer Teilfläche und Eintragung unter einer laufenden Nummer auf demselben Grundbuchblatt. Ohne Nachbarn geht also nichts.
     
  10. #9 Ralf Wortmann, 15. Februar 2016
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Warum formulierst du denn so ein "Fallbeispiel"? Hat das irgend einen realen Hintergrund, oder fragst du nur so, quasi aus Langeweile oder hobbymäßigem rechtlichen Interesse?

    Wenn es einen realen baulichen Grund für deine Frage gibt, solltest du diesen auch vorstellen, das würde sicher die Bereitschaft der Experten erhöhen, sich mit der Fragestellung zu befassen.
     
  11. Villert

    Villert

    Dabei seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Duisburg
    denke mal das liegt daran, dass man in Rechtsforen in .de nicht konkrte Sachverhalte erfragen darf und er deswegen er hier auch brav nach einem imaginären Bauszenario fragt (?)
     
  12. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Der Ansatz, eine Rechtsfrage durch eine Umfrage beantworten zu lassen, ist mir nicht nachvollziehbar.
     
  13. Villert

    Villert

    Dabei seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Duisburg
    dann setzt er halt auf schwarm-intelligenz.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Oder spekuliert darauf, daß der Fall vors Schöffengericht (mit "Laienjury") kommt... ;-))

    Ach ja?
    Ist das so? Interessant...
     
  15. #14 Ralf Wortmann, 16. Februar 2016
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Der Fall ist im Grunde recht interessant, bedarf jedoch einigen Aufwands zur Beantwortung. Ich müsste ein paar Urteils-Fundstellen aus einer älteren Akte heraussuchen.

    Den Aufwand möchte ich auf keinen Fall betreiben, um dann am Ende nur ein rein ggf. fiktives Informationsinteresse von grenzstein1 zu befriedigen, der für sich im stillen Kämmerlein kniffelige "Fallbeispiele" erfindet.
     
  16. #15 grenzstein1, 21. März 2016
    grenzstein1

    grenzstein1

    Dabei seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Hallo und guten Abend Herr Wortmann
    Dies ist eigentlich kein Fallbeispiel sondern Realität!
    Wir müssen uns irgendwie wehren gegen den Ausbau der Nachbarn.
    Eigentlich sollte es anonym bleiben, da wir auch eine Anfrage bei der zuständigen Bauaufsichtsbehörde am Laufen haben.
    Diese hat sich aber auch innerhalb von 2 Monaten noch nicht gemeldet.
    Wir sind unwissend gewesen und müssen den aktuellen Stand aber auch nicht hinnehmen.
    Um klare Verhältnisse zu schaffen haben wir die Anfrage gestartet, sie läuft von Anfang an als Beschwerde im Amt und wir haben bis heute noch kein Ergebnis.
    Nach 2-maliger telefonischer Anfrage wurde uns bestätigt, das noch nicht einmal ein Ortstermin war.
     
  17. #16 grenzstein1, 21. März 2016
    grenzstein1

    grenzstein1

    Dabei seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Hallo und guten Abend
    Dies ist eigentlich kein Fallbeispiel sondern Realität!
    Eigentlich sollte es anonym bleiben, da wir auch eine Anfrage bei der zuständigen Bauaufsichtsbehörde am Laufen haben.
    Diese hat sich aber auch innerhalb von 2 Monaten noch nicht gemeldet.
    Wir sind unwissend gewesen, müssen aber den aktuellen Stand der Baumaßnahmen auch nicht hinnehmen.
    Um klare Verhältnisse zu schaffen haben wir eine Anfrage beim Bauamt gestartet, sie läuft von Anfang an als Beschwerde im Amt und wir haben bis heute noch keine Antwort.
    Nach 2-maliger telefonischer Anfrage wurde uns bestätigt, das noch nicht einmal ein Ortstermin war.
    Das Thema beschäftigt uns außerordentlich.
    Unsere Anfrage beinhaltet konkret im Wortlaut:

    Im Zuge des Hausbaus vor ca. 11 Jahren wurde das Nachbargrundstück zu einem Teil innerorts eingegliedert um eine Grenzbebauung zu ermöglichen.
    Daraufhin wurde eine 9 Meter lange und 3 Meter hohe Wand an der Grenze auf dem Grundstück des Nachbarn erstellt.
    Diese Mauer ermöglichte den Bau eines größeren Carports, der einige Jahre als solches genutzt wurde.
    In den letzten Jahren wurde dieser Fahrzeugunterstand peu à peu umgebaut.
    Mittlerweile ist das gesamte Carport aufwendig ausgebaut mit 2 Eingangstüren und großen Fenstern.
    Die Räumlichkeiten werden als Büro- und Wirtschaftsräume genutzt.
    Diese Nutzung erfolgt unmittelbar an der Grundstücksgrenze.
    Wir wurden weder über den geplanten Hausbau informiert, noch in das Verfahren der Eingliederung des Teilgrundstückes in den Innenbereich involviert.
    Nachdem das Carport zu Wohnraum umgebaut wurde bitten wir um Prüfung, ob diese Nutzungsänderung dem ursprünglichen Genehmigungsumfang entspricht.
    Das nachbarschaftliche Verhältnis ist momentan geprägt von Mißtrauen und Unsicherheit.
    Eine Klärung der Lage würde eine Basis für ein offenes nachbarschaftliches Verhältnis schaffen.
    Wir möchten diesen Schritt gehen, um künftigen Ausweitungen in der Grenzbebauung entgegen zu wirken.
     
  18. #17 grenzstein1, 21. März 2016
    grenzstein1

    grenzstein1

    Dabei seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Leider ist dies kein Fallbeispiel sondern bittere Realität....!
    Ich denke wir haben noch rechtzeitig den richtigen Weg eingeschlagen und den Vorfall dem zuständigen Amt gemeldet.
    Wir wollen niemanden denunzieren, rechtlich gesehen bleibt uns keine andere Wahl.
    Wir müssen reagieren und die Dinge für die Zukunft ins Reine bringen....
     
  19. #18 grenzstein1, 21. März 2016
    grenzstein1

    grenzstein1

    Dabei seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Jetzt wo alles raus ist möchte ich wirklich mal ganz konkrete Meinungen und rechtliches Grundlagenwissen zu dieser Geschichte erfahren,
    eigentlich ist alles sehr beschämend, aber "wenn du dich nicht wehrst wirst du einfach überfahren" .....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 toxicmolotow, 21. März 2016
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    So lange es sich um ein öffentliches Forum handelt ist das so. Ja.

    Der Hintergrund, warum dies so ist, sollte klar sein, wenn man bedenkt, wer "reale" Rechtsberatung (auch im Internet) betreiben darf.
     
  22. #20 grenzstein1, 25. März 2016
    grenzstein1

    grenzstein1

    Dabei seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Hallo ich habe mich geoutet, kein Planbeispiel sondern Realität...
    keine einzige Antwort?
     
Thema:

Fallbeispiel Grenzbebauung

Die Seite wird geladen...

Fallbeispiel Grenzbebauung - Ähnliche Themen

  1. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  2. Grenzbebauung

    Grenzbebauung: Ich möchte in Bayern auf die Grenze eine 4m lange Holzlege bauen. Mein Nachbar hat auf der gleichen Grenze im Anschluss bereits eine Holzlege mit...
  3. Grenzbebauung und Abstandfläche/Fensteröffnung

    Grenzbebauung und Abstandfläche/Fensteröffnung: Liebe Forum-Mitglieder, ich habe momentan eine schwierige Frage, hoffe sehr dass ihr mir helfen könnt... Und zwar: Das Nachbargebäude steht...
  4. Grundrißplanung Stadtvilla auf einem schmalen Grundstück

    Grundrißplanung Stadtvilla auf einem schmalen Grundstück: Hallo zusammen, wir haben bei der Planung von unserem Haus im Moment leider Stillstand. Wir haben uns letztes Jahr ein Grundstück gekauft....
  5. Garten auffüllen - Nachbargebäude Grenzbebauung

    Garten auffüllen - Nachbargebäude Grenzbebauung: Hallo, ich weiß nicht so recht, wo hin mit der Frage, daher mal hier in den Außenanlagen-Bereich, denn darum gehts bei uns ja eigentlich:...