Fallrohr "weglassen"

Diskutiere Fallrohr "weglassen" im Dach Forum im Bereich Neubau; Hi Leute, ich machs erstmal kurz. Mein Nachbar und ich würden gerne die Regenfallrohre zwischen unseren Haushälften weglassen. Es gibt 6...

  1. Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Hi Leute,

    ich machs erstmal kurz.

    Mein Nachbar und ich würden gerne die Regenfallrohre zwischen unseren Haushälften weglassen.

    Es gibt 6 Fallrohre. Auf jeder Ecke eines und eben 2 auf der Grundstücksgrenze (je eines auf Vorder- und Rückseite).

    Als erstes würden wir versuchen die Rohre (oben in der Rinne) zu verschliessen um zu sehen wie das Wasser dann, wenns mal kräftig regnet, abläuft.

    Sollte das nicht funktionieren dann könnte man drüber Nachdenken das Gefälle anzupassen damit das Wasser nur noch in Richtung Giebelwand, zu den verbliebenen Fallrohren, abläuft.

    1. Wie könnte ich das Rohr oben in der Rinne testweise verschliessen?
    2. Wie aufwändig wäre die Gefälleänderung? Muss da ein Gerüst aufgestellt werden? ca. Kosten?

    Hauslänge je 17m.

    Irgendwelche Hinweise zu Problemen usw. sind willkommen ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das Gefälle müßte nicht unbedingt geändert werden.
    Die vorhandene Rinne mit Abläufen an beiden Enden dürfte eh nicht viel Gefälle besitzen.
    Und Dachrinnen brauchen überhaupt kein Gefälle!

    Die Frage ist eher, ob ein Fallrohr für die abzuführende Niederschlagsmenge reicht.
    Wie groß sind die jeweiligen Dachflächen?
    Welchen Querschnitt haben die verbleibenden Fallrohre?

    Provisorische Trennung:
    Woraus ist denn die Rinne? Eine halbwegs passend zugeschnittene Kunststoffscheibe mit Silikon eingeklebt, wäre ausreichend - und zudem rückstandsfrei entfernbar.

    Den Rest kann man so nicht beantworten.
    Die Notwendigkeit der Gerüststellung hängt z.B. viel weniger von der Länge des Hauses ab, als von seiner Höhe...
     
  4. GaWaSch

    GaWaSch

    Dabei seit:
    10. Februar 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas und Wasserinstallteur
    Ort:
    Nümbrecht
    ob das ne gute Idee ist bezweifle ich mal, das hat schon seinen Grund, warum es sechs Fallrohre sind z.B Größe der Dachfläche, Niederschlagsmenge


    Dachrinnen werden mit 1-2mm Gefälle pro Meter verlegt
     
  5. Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    @Julius

    die 4 verbliebenen Fallrohre hätten jeweils 100mm Durchmesser. Die Dachfläche insgesamt dürfte um die 380m² (Grundfläche je Haus 150m² - Walmdach 35°).

    Höhe ist vorne wohl zwischen 6.5m - 7m (2 Geschosse + Stück Keller). Hinten mehr da der Keller hinten komplett frei steht.

    Einkleben mit Silikon klingt ganz gut. So werde ich das wohl versuchen.

    @GaWaSch

    im Grunde hast du ja recht. Darum will ich das auch gerne erstmal provisorisch versuchen und beim nächsten Sturzregen mal beobachten. Oft wird ja auch etwas überdimensioniert. Wenn die Rinne überläuft muss man sich wohl was anderes einfallen lassen - oder das ganze aus Kostengründen komplett fallen lassen.

    Jahresniederschlagsmenge ist hier, wenn ich mich recht erinnere, um die 760mm.
     
  6. efgemm

    efgemm

    Dabei seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GWI
    Ort:
    Duisburg
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich glaub, die entsprechende Norm/Fachregel gilt für ganz Deutschland.
    Aber vielleicht habt Ihr dümmeres Wasser...? :mega_lol:
    Unseres findet den richtigen Weg auch ohne Gefälle.
     
  8. efgemm

    efgemm

    Dabei seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GWI
    Ort:
    Duisburg
    Glauben heißt nichts wissen. :sleeping

    ------------------------------------

    Wissen ist Macht, nichts wissen macht nichts. :konfusius
     
  9. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Nicht die DIN, sondern die Alleinseligmachende regelt das:


    Ob das Fallrohr wegfallen darf, kann der Dachdeckermeister des Threaderstellers gegen kleines Geld nachrechnen.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. DerPiti

    DerPiti

    Dabei seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    ich bin mal gespannt was hier für ein Murks raus kommt.

    (hat sich bestimmt einer was dabei gedacht als er das damals so gemacht hat)
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, auf diese Annahme paßt der Spruch von efgemm wohl besser als auf meine Aussage...

     
Thema:

Fallrohr "weglassen"

Die Seite wird geladen...

Fallrohr "weglassen" - Ähnliche Themen

  1. PE Standrohr oder Ausführung in Zink anstatt Kunststoff für Fallrohr in Entwässerung

    PE Standrohr oder Ausführung in Zink anstatt Kunststoff für Fallrohr in Entwässerung: Hallo zusammen. Ich hoffe, dass ich das richtige Forum ausgewählt habe, da die Regenentwässerung von Dach, über Fassade, Sockel, runter bis in...
  2. Alte glasierte Tonrohre austauschen

    Alte glasierte Tonrohre austauschen: Hallo, zunächst einmal muss ich Danke sagen, weil mir schon reichlich durch dieses Forum geholfen wurde in bereits diskutierten Themen und...
  3. Anschluss Fallrohr

    Anschluss Fallrohr: Hallo Experten, Bei mir passt das Fallrohr nicht mit dem KG Rohr zusammen, der Bogen besitzt 30 Grad, hat da jemand einen Tipp von Euch?...
  4. Dachausbau: Duschbad, Fallrohr in Dachschräge, 45 Grad

    Dachausbau: Duschbad, Fallrohr in Dachschräge, 45 Grad: Hallo, ich möchte unseren relativ großen Dachboden (REH, 1,5 geschossig) ausbauen und dabei eventuell ein kleines Duschbad mit einplanen....
  5. Raumentlüftung Bad extra oder an Fallrohr?

    Raumentlüftung Bad extra oder an Fallrohr?: Ich überlege derzeit wie ich die Raumentlüftung vom Bad realisieren möchte. Im Grunde habe ich zwei Möglichkeiten a) Ich realisiere die...