Falsch gesetzt Kernbohrung weiße Wanne . Absicherung Abdichtung

Diskutiere Falsch gesetzt Kernbohrung weiße Wanne . Absicherung Abdichtung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Wir sin dabei, die letzten Restarbeiten abzuarbeiten. U.a. kommt in der nächsten Woche der Rohbauer, um die falsch gesetzten Kellerschächte hoch...

  1. #1 Annette1968, 26.08.2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Wir sin dabei, die letzten Restarbeiten abzuarbeiten. U.a. kommt in der nächsten Woche der Rohbauer, um die falsch gesetzten Kellerschächte hoch zu setzen. Bei der Gelegenheit möchte ich ein altes Problem nochmal aufrollen.

    Und zwar hatte der Architekt den Hausanschluss zunächst an der anderen Hausseite geplant. Dort wären die Stadtwerke aber nur gegen einen fünfstelligen Aufpreis reingegangen, da sie um die komplette Doppelgarage herum gemusst hätten. Der Rohbauer hatte nur die entsprechende Kernbohrung schon gesetzt. Angeblich sei das alles fachgerecht abgedichtet. Ich würde mich aber gerne absichern. Ich hätte also gerne irgendetwas schriftliches in der Hand, wie dies geschehen ist und das dies fachlich korrekt geschehen sei.

    Vermutlich habe ich nur bedingt eine Handhabe, aber wenn da nichts Zufriedenstellendes kommt, gibt es offensichtlich einen Grund, einen SV drauf schauen zu lassen.

    Habt ihr einen Tipp für mich worauf ich achten muss?
     
  2. #2 Gast036816, 26.08.2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann erkundige dich einmal, wie die bohröffnung verschlossen wurde und wie abgedichtet wurde. das muss dir der errichter schon bescheinigen. dann kann man auch etwas dazu schreiben.
     
  3. #3 JamesTKirk, 26.08.2014
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Richtig wäre es, eine (passende !) Blinddichtung der Fa. Doy.. dort einzusetzen und fachgerecht festzuziehen.
     
  4. #4 Carden. Mark, 26.08.2014
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Volle Zustimmung
     
  5. #5 Skeptiker, 26.08.2014
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Und das lässt sich auch von innen kontrollieren!
     
  6. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Wer kann das Wie nachprüfen?

    Annette?

    Ansonsten bin ich bei Kirk,wie man das lösen kann!
     
  7. #7 bickmann, 26.08.2014
    bickmann

    bickmann

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobilienmakler
    Ort:
    Ahrensburg
    Es wird daran hängen wie die Öffnung verdichtet wurde.. Für die erneute Verdichtung würde ich empfehlen einen anderen Installateur zu beauftragen ;)
     
  8. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Warum erneute Ver-/Abdichtung?:shades

    Auch eine WW erfordert u.U. zur Sicherheit eine Drainage!
    Das macht man nur einmal?
    1000? Euronen für ein paar bunte Plastikrohre mit Flies?
     
  9. #9 Skeptiker, 27.08.2014
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Unter welchen denn?
     
  10. #10 Annette1968, 27.08.2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Bis hierhin schonmal vielen Dank für die Hinweise. :)

    Kann man das denn von innen zumindest "ein bischen " erkennen? Dann würde ich das Loch mal von innen mit einer Taschenlampe inspizieren. Zumindest wurde, was immer da an der Außenkante gemacht wurde, das Loch nach innen nicht ausgeschäumt oder dergleichen.

    Und die Häuser stehen hier alle in einen einzigen Kiesbett, wobei das Grundwasser bei etwa 6 m kommt. Eine zusätzliche Drainage war also eher nicht nötig.

    Allerdings macht das bei der Gartenarbeit weniger Freude, "steinreich" zu sein. *grummel *
     
  11. #11 Ralf Dühlmeyer, 27.08.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal an Dieter Nuhr denken.

    @ Annette
    Was sagt denn Euer (ist es Euer) Architekt dazu?? Wie wurde das Loch abgedichtet?
     
  12. #12 Skeptiker, 27.08.2014
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Idealerweise wurde nichts außen gemacht, sondern im Loch und zwar so ein Ding hineingesteckt und verschraubt:

    http://www.doyma.de/xml/doyprodukt.xsql?seitenid=produkt_info&plsch2=C0

    Wenn das von innen zu sehen ist, sieht's erstmal grundsätzlich gut aus. Wenn Du nichts siehst, miss 'mal bitte mit dem Zollstock nach, wie weit er sich in das Loch stecken lässt und schaue / fühle, was sich am Ende des Lochs befindet. Das wäre dann der schlechte Fall.

    Bei einer weissen Wanne hat eine Drainage nichts zu suchen, weil eine wW komplett im Wasser stehen kann. (Suchfunktion "weisse Wanne Drainage"). Man kann sie sich wie ein Boot vorstellen. Deshalb auch meine provokative Frage nach den Umständen, die bei einer wW eine Drainage erforderlich machen sollen. Ich kenne keine, aber nolu wird uns das sicherlich noch erklären.
     
  13. #13 Annette1968, 27.08.2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    @Skeptiker

    Danke für den Link. Dann werde ich heute Abend mal schauen, was sich in den Tiefen des Loches so findet.
     
  14. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP

    Gerne!

    Wasser was abgeleitet wird , kann keinen Schaden anrichten.



    Deswegen auch weiter oben mein Hinweis, daß die Drainage sinnvoll sein kann.

    Wenn ich mir so einige Baugruben um die WW-Keller anschaue und sehe stehendes Wasser oder nachfließendes Wasser ,bei entsprechenden Bodenbeschaffenheiten,da graust es mich.

    Was ist so abwegig daran eine gescheite Drainage zu verlegen und das Wasser abzuleiten?
     
  15. #15 Skeptiker, 28.08.2014
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Diese Aussage ist in dieser Plattheit sicher richtig. Beim Bauen stellt sich aber zuerst die Frage, ob das (zeitweise) anstehende Wasser überhaupt abgeleitet werden kann - oder darf.

    Beim Bauen im Grundwasser bspw. wäre dies nur durch eine (lokale) Grundwasserabsenkung möglich und diese möchte kaum jemand bezahlen. Deshalb baut man dan gerne weiße Wannen, denn damit geht's ohne. Und dann möchte ein Einleiter / Vorfluter gefunden werden und die Einleitung in diesen genehmigt.

    Eine "weiße Wanne" ist per definition dafür ausgelegt drückendem Wasser zu widerstehen. Also gibt es keinen Grund, dieses abzuleiten. Dann baut man eher keine wW. Entweder - oder!

    Natürlich kann man zum Gürtel auch Hosenträger tragen und darunter noch eine Latzhose, aber Planer sind auch zur wirtschaftlichen Planung verpflichtet und deshalb ist eine Doppelung Unsinn.

    Was ist eigentlich so schlimm daran, zu schreiben: "oh, das wusste ich noch nicht" ?
     
  16. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    ........:bef1007:
     
  17. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Das die Entwässerung/Einleitung des Drain nicht immer/überall /mit großem Aufwand möglich ist,sollte klar sein.

    Wie WW funzt ,weiß ich schon!
    Da macht mir Keiner was vor!

    Antwort: Nichts!
     
  18. #18 Gast036816, 28.08.2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    nolu - lass das wasser einfach da, wo es ist. einige meiner bauten stehen zwischen 3,50 m und 15,50 m tief im wasser. da könnte man unendlich lange drainieren und pumpen. bringt nix!

    drainage und WW ist unfug. das wasser muss nur weg, solange gebaut wird, bzw. bis das bauwerk auftriebssicherheit hat.
     
  19. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Ich lasse es ja auch i.d.R. da ,wo es ist!
    Ich habe es schon so "gesehen " wie von mir beschrieben.:think

    Auf was ,möchtest Du hinweisen?
    Was bringt nix?
    Btw. sind 15m kein Marker!

    :respekt
     
  20. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus

    DOCH!

    Das Grundwasser in Berlin steigt nicht mehr .... wenn Deine Pumpe groß genug ist ...
     
Thema: Falsch gesetzt Kernbohrung weiße Wanne . Absicherung Abdichtung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kernbohrung weiße wanne

    ,
  2. BLINDdichtung Kernbohrung

    ,
  3. kernbohrung in weißer wanne abdichten

Die Seite wird geladen...

Falsch gesetzt Kernbohrung weiße Wanne . Absicherung Abdichtung - Ähnliche Themen

  1. Falsch gesetzte Sickergrube zu dicht am Haus?

    Falsch gesetzte Sickergrube zu dicht am Haus?: Hallo Forumsgemeinschaft, ich habe eine Frage, hoffe diese hier richtig platziert zu haben und nicht gegen die Forumsregeln zu verstoßen, aber...
  2. Garage zum Haus falsch gesetzt, krum gemauert usw.

    Garage zum Haus falsch gesetzt, krum gemauert usw.: Hallo, unser Bauunternehmer erstellt gerade unseren Rohbau inkl. Doppelgarage. Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit den Arbeiten und er arbeitet...
  3. Meterriss falsch gesetzt

    Meterriss falsch gesetzt: Hallo, wir haben folgendes Problem: der Baumeister hat für die Beton-Zwischendecke einen Meterriss gesetzt. Nach Abschluss der Betonarbeiten...
  4. Hauseinführung Gas um 20 cm falsch gesetzt

    Hauseinführung Gas um 20 cm falsch gesetzt: Guten Tag, ich habe heute festgestellt, dass die Hauseinführung Gas (und ein weiteres Leerrohr) ca 20 cm weiter rechts liegt, als in der...
  5. Tür falsch gesetzt

    Tür falsch gesetzt: Hallo zusammen, in unserem Schlafzimmer sollte lt. Bauplan die Zimmertür 85 cm von der Wand entfernt gesetzt werden. Hinter dieser Tür soll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden