Falsche Isolierung Solarleitung / doppelte Arbeit für Heizungsbauer

Diskutiere Falsche Isolierung Solarleitung / doppelte Arbeit für Heizungsbauer im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir bauen gerade ein neues Haus mit 4 Solarkollektoren für Warmwasser und Heizungsunterstützung! Die Kollektoren sind s.g. Vakuum-Röhren...

  1. #1 jensel79, 11.02.2010
    jensel79

    jensel79

    Dabei seit:
    11.02.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Neu Wulmstorf
    Hallo,
    wir bauen gerade ein neues Haus mit 4 Solarkollektoren für Warmwasser und Heizungsunterstützung! Die Kollektoren sind s.g. Vakuum-Röhren Kollektoren.
    Der Heizungsbauer hat die Solarleitungen mit einer Isolierung versehen die bis 150° Grad hitzebeständig ist.

    Mein TÜV Gutachter hat diese bemängelt, da in den Kollektoren Temperaturen bis 270° Grad entstehen können.

    Ich habe daraufhin den Hersteller der Isolierung angeschrieben und dieser bestätigte, dass die vom Heizungsbauer verwendete Isolierung nicht für die Röhren-Kollektoren ausgelegt sind.

    Der Heizungsbauer muss die Isolierung also wieder austauschen, bzw. wird gleich komplett andere Solarleitungen verlegen.

    Muss ich für die zusätzliche Arbeit/Material des Heizungsbauer aufkommen oder ist der Heizungsbauer da selbst schuld, da er "gepfuscht" hat?
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was war wie beauftragt?
    Hat der Heizer die "Planung" der Solaranlage gemacht, dann muss er schauen wie er die Kuh vom Eis kriegt. Hat er nur eine vorhandene Planung befolgt, dann kann man darüber streiten, ob er als Fachmann hätte Bedenken anmelden müssen.

    Wenn ich als Kunde eine komplette Solaranlage in Auftrag gebe, dann muss ich davon ausgehen können, dass der Fachmann die richtigen Komponenten auswählt.

    Warum werden komplett andere Solarleitungen gelegt?

    Gruß
    Ralf
     
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Was denn? Eine Solaranlage mit 270 °C? Oder sind hier die Stanationstemperaturen gemeint?

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  4. #4 Achim Kaiser, 11.02.2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    3
    Na dann viel Spaß :-)
    Stagnationstemperatur ist nicht gleich Betriebstemperatur.

    Wirst nicht viele Dämmaterialien finden, die 270° Betriebstemperatur unter den Betriebsbedingungen ab können.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Meine Solaranalge würgt die Pumpe ab, sobald der Kollektor über 150°C geht. Das sollte auch kein Problem sein, denn das passiert erst wenn der Speicher voll ist, und bei einem Speicher der auch zur Heizung genutzt wird ist soviel Kapazität vorhanden das man auf das Bißchen was man vielleicht noch an dem Tag aus dem Kollektor rausholen könnte verzichten kann. Und da man an solchen Tage eh meist erst abends duscht ist dann eh keine Sonne mehr da bzw steht in einem sehr schlechten Winkel. Für die Solarleitungen hat unser Sani die vom Hersteller vorgeschreibenen Leitungen genommen, die sind schon fix und fertig isoliert.

    Wenn bei 270°C kaltes Wasser nachströmt findet das der Kollektor nicht so toll und die Pumpe mag die Temperaturen auch nicht.
     
Thema:

Falsche Isolierung Solarleitung / doppelte Arbeit für Heizungsbauer

Die Seite wird geladen...

Falsche Isolierung Solarleitung / doppelte Arbeit für Heizungsbauer - Ähnliche Themen

  1. Falsche Abzweigdose genommen...

    Falsche Abzweigdose genommen...: Hallo Zusammen, Ich mache gerade das Zimmer für den Nachwuchs. Als vorbereitetende Maßnahmen für den Elektriker habe ich die Wand geschlitzt,...
  2. Baunebenkosten falsch kalkuliert, wer zahlt?

    Baunebenkosten falsch kalkuliert, wer zahlt?: Liebe Bauherren, ich würde gerne eure Meinung zu folgender Sachlage hören. Zahlen sind fiktiv, Problem sehr real: Wir haben vom Makler ein...
  3. Falsche Verlegung von Terrassenfliesen durch Bauunternehmen

    Falsche Verlegung von Terrassenfliesen durch Bauunternehmen: Hallo, vielleicht hat hier jemand ein bisschen mehr Ahnung als wir oder einen ähnlichen Fall erlebt: Wir haben im September 2018 durch ein...
  4. Dach dämmen/decken lassen - falsch ausgeführt?

    Dach dämmen/decken lassen - falsch ausgeführt?: Hallo, wir haben das Dach von einem Innungsbetrieb dämmen und neu eindecken lassen. Es wurde das Linitherm-System verwendet. Linitherm...
  5. Isolierung falsch?

    Isolierung falsch?: Hallo liebe Häuslebauer! ich habe ein 1965 erbautes EFH "gebraucht" gekauft. Es handelt sich um einen Klinkerbau, innen mit Kalksandsteinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden