Falscher Stein !

Diskutiere Falscher Stein ! im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo. Heute Abend habe ich die "Krönung" auf unserer Baustelle erlebt. Ausgangssituation: geplant: Wienerberger T9, 36,5cm...

  1. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Hallo.

    Heute Abend habe ich die "Krönung" auf unserer Baustelle erlebt.

    Ausgangssituation:

    geplant: Wienerberger T9, 36,5cm
    ausgeschrieben im Leistungsverzeichnis: T9 oder alternativ Liaplan Ultra
    angeboten vom Maurer: T9 bzw. Liaplan Ultra

    Heute wurde mit der Aussenmauer angefangen: Stein S9 !!!!!!!!!!!!

    Den Architekt habe ich informiert und den
    Bauunternehmer habe ich gleich angerufen. Er war soeben da.

    Seine Meinung: S9 ist genauso gut usw......und sofort.
    (Wärmedämmung, Druckfestigkeit)
    Er will jetzt die Vertreter der beiden Hersteller kommen lassen usw....
    Auf meine Argumentation, daß ich den T9 ausgesucht habe und auch diesen
    Stein will, ist er gar nicht wirklich eingegangen.

    Seine Antwort war nur: "warum" ????

    Der Bau wird jetzt sozusagen "stillgelegt", bis das geklärt ist.

    Hat das im Forum schonmal jemand so erlebt ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    zB höhere Verputzkosten - will er die ausgleichen?

    Gruß
    Frank Martin
     
  4. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Sorry, verstehe ich nicht so ganz, wie Du das meinst ?
     
  5. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
  6. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Danke. Habe es mir durchgelesen !

    Ich hatte dem Architekt immer gesagt, daß ich den Wienerberger T9 perlitgefüllt haben möchte. Ausgeschrieben hat er "Poroton T9", was auch vom Maurer angeboten wurde.

    Von einem S9 war nie die Rede !

    Von dem her werde ich definitiv auf den T9 bestehen, aber ich sehe die Probleme schon
    auf mich zukommen...............
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Was für Probleme?

    Vertragssoll = T9

    geliefert wurde etwas anderes als Vertragssoll, also Mangel.

    Fazit= Abbrechen + Neu.
     
  8. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Sehe ich genauso.
    Da es der Bauunternehmer anders sieht, wird es Probleme geben.

    Ich habe sofort das gleiche Fazit gezogen und werde das morgen früh auch dem
    Architekten mitteilen. Dann bin ich mal gespannt, wie die Reaktion ausfällt.

    Mit irgendwelchen Vertretern werde ich mit Sicherheit nicht diskutieren, welcher
    Stein der bessere ist usw....

    War nur mal interessant zu hören, ob das ein Bauherr schon mal erlebt hat.
     
  9. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Vorsicht, es gibt zB bei Wienerberger 2-mal den T9;, gefüllt und ungefüllt.
    Daher welcher Ausschreibungstext ist genau verwendet worden?

    Gruß
    Frank Martin
     
  10. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    So eine Sch..............
    Das wusste ich gar nicht. Mit den Architekten hatte ich von Anfang an,
    den mit Perlit gefüllten T9 besprochen.
    Da ich das nicht wusste, habe ich gar nicht nachgehakt, sondern ging
    davon aus, daß die Bezeichnung T9 klar ist.
    Super ! Im Ausschreibungstext steht nur:
    "Herstellen von Aussenwänden aus Poroton T9 (Lambda 0,09W/mk)
    vollfugig herstellen nach DIN 1053, Teil 1, geklebt"
    36,5cm

    Als Alternative dann noch den Liaplan Ultra 10 HBL 2

    Trotzdem hätte der Bauunternehmer nicht einfach den S9 nehmen dürfen, oder ?
     
  11. loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Genau damit wurden wir auch versucht hinters Licht zu führen. Ansage gegenüber Architekt war T9 perlitgefüllt. Ausgeschrieben und angeboten wurden aber nur T9. Neuerdings heisst der gefüllte T9-P was unser Architekt natürlich nicht wissen konnte. :mauer BUs haben logischerweise "nur" den T9 (ungefüllt) angeboten.
     
  12. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Ach, noch etwas.

    Der Bauunternehmer hatte als Alternative dann noch den
    Liaplan Ultra 9 HBL 2 angeboten.

    Er hat vorhin im Gespräch auch gleich den gefüllten T9 mit dem S9 verglichen.
    Er wusste also schon, was ich eigentlich will.
     
  13. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    Die Überschrift ist falsch.
    Nicht falscher Stein sonder falsche Ausschreibung.
    Frag doch mal einen Vertreter von Wienerberger über die Vor und Nachteile der beiden Steine.
    bemi
     
  14. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Ob das jetzt ein Fehler in der Ausschreibung ist, soll der Bauunternehmer mit
    dem Architekten klären. Der BU weiß, daß es um einen "gefüllten"
    Stein geht, er hat ja auch Alternativ den Liaplan Ultra 9 HLB 2 angeboten.
    Im Gespräch gestern Abend hat mich ja auch gefragt, warum ich den gefüllten T9 haben will.
    Auf keinen Fall kann es aber sein, daß er ohne Rücksprache dann einfach einen Stein nimmt (S9), von dem niemals die Rede war und für den er auch keinen Preis im Angebot hat.

    Mit dem Vertreter von Wienerberger will ich nicht reden, warum auch ?

    Wenn ich mich von Anfang an festlege, daß ich den Wienerberger T9 mit Perlit haben will oder evtl. noch als Alternative den Liaplan Ultra, dann will
    ich garantiert keinen S9. Das soll jetzt der Bauleiter (Architekt) mit dem
    BU klären.

    Sorry, im Moment habe ich echt einen dicken Hals.

    Gruss, Stephan
     
  15. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Keinen Grund einen dicken Hals zu haben....sowas ist 'normales' Tagesgeschäft. Auf dem Bau paßt immer mal irgendwas nicht....oder es wird halt was anderes geliefert als vereinbart/ geplant...undundund.

    Wichtig ist, dass Du Dich nun korrekt verhälst. Dieser Umstand sollte schriftlich dem BU angezeigt werden. Mit Hinweis darauf, dass nun zeitliche Verzögerungen und Mehraufwendungen komplett zu Lasten des BU gehen, sowie so schnell als möglich die Materialien entspr. auszutauschen.
     
  16. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Ich habe heute Morgen mit meinem Archi gesprochen und ihm gesagt, daß ich auf keinen
    Fall den S9 akzeptieren werde und auch keinen Preisnachlass oder ähnliches will.
    Ich will genau den Stein, den ich dem Archi vorgegeben habe.

    Gerade hat der Archi angerufen.
    Der S9 kommt definitiv weg !
    Der BU hat ihn jetzt auch drauf hingewiesen, daß es den
    T9 ohne oder mit Füllung T9-P gibt. Wenn er sich jetzt drauf beruft, daß er ja nur den
    T9 ohne Füllung angeboten hat, muß sich der Archi etwas einfallen lassen. Oder ich werde die
    Alternative Liaplan Ultra 9 nehmen, die er ja ebenfalls angeboten hat.

    Preis T9 = 267 € /m³
    Preis Ultra 9 = 260 €/m³
     
  17. #16 Baldbauherr, 11. Oktober 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hätte ich auch! Da baut man mit Architekt, informiert sich umgehend vorher, legt sich fest und dann schafft es entweder der Architekt nicht, das gewünschte und besprochene richtig auszuschreiben oder der Maurer ändert eigenmächtig das Material, in der Hoffnung es wird schon niemand merken? Ich überlege gerade was schlimmer ist: Absichtlich die falschen Steine bestellt oder mangels Kenntnissen. Beides Mist...

    Ich wünsche Dir, dass dies alles ohne größere Verzögerungen und Stress vonstatten geht.
    Evtl. wird ja jetzt auch jemand wach gerüttelt und es passieren dadurch im weiteren Verlauf weniger Pannen.

    Kopf hoch, Du hast es ja immerhin rechtzeitig bemerkt!
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 11. Oktober 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Frage - was macht Dich so gibberig auf den gefüllten T9? Von den technischen Werten her sind beide T9 identisch.
     
  19. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Ich habe mich wochenlang mit dem Thema Stein beschäftigt und es wird
    definitiv nicht "den einen Stein" der alles kann, geben.
    Dazu habe ich ja genügend Beiträge hier im Forum gelesen.
    Da würden wir hier jetzt nur eine weitere Diskussion beginnen........;)

    Ich habe mich nun halt auf den gefüllten Stein festgelegt und da will
    ich nicht einfach einen anderen, der genauso gut ist (S9; lt. Bauunternehmer).
    bzw. sein soll.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jannis09

    jannis09

    Dabei seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    79261
    Danke !!!!
    .......auf den Archi bin ich auch langsam sauer. Es sind jetzt schon mehrere Dinge passiert, die es so eigentlich nicht geben darf.
    Gestern Morgen hatten wir gerade ein Problem wegen dem Kamin gelöst
    und abends geht es gerade weiter.
    Er hätte ja nur den Ausschreibungstext aus dem Internet ziehen müssen !

    Wenn jemand während der Bauphase auf mich oder den Archi zukommt und
    sagt, "wollen wir das nicht evtl. anders machen", ist das was anderes.

    Aber der BU hat einfach einen Stein genommen, von dem nirgends die Rede
    war und behauptet dann voll überzeugt: "ich habe keinen falschen Stein genommen" (Zitat)
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Grundsätzlich mag der verwendete Stein in den Eigenschaften (Druckfestigkeit, Wärmedämmung, usw.) dem ausgeschriebenen gegenüber gleichwertig sein. Es kann also durchaus sein, daß technisch nichts dagegen spricht diesen zu verwenden.

    Dennoch: So etwas gehört vorher abgestimmt/ geklärt. Mag sein, daß der BU bei dem Hersteller auf Grund hoher Abnahmemengen einen für ihn günstigeren Preis bekommt (= mehr Gewinn für ihn), was ja erstmal nachvollziehbar wäre.

    Wenn aber ein bestimmter Stein (oder eine Alternative dazu) explizit ausgeschrieben und dann auch noch im plan dargestellt wurde, so ist dieser auch zu verwenden. Außer man einigt sich vorher auf etwas Anderes. Das alleine wäre schon der Höflichkeit wegen das Mindeste. So aber geht es nun wirklich nicht.

    Grüße

    Thomas
     
Thema:

Falscher Stein !

Die Seite wird geladen...

Falscher Stein ! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  2. L Steine geeignet?

    L Steine geeignet?: Hallo Forum Wow dass ich die Registrierung mit ca. 10 mal irgendwelche Bilder klicken geschafft hab... :-) Ich hätte eine Frage. Auf unserem...
  3. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  4. Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht

    Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht: Hallo, seit einigen Tagen hat es bei mir nicht mehr geregnet. Vor dem Haus sind Kfz-Stellplätze gepflastert. Auf diesen befinden sich feuchte...
  5. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...