Farbe an sehr hoher Wand bleibt etwas fleckig

Diskutiere Farbe an sehr hoher Wand bleibt etwas fleckig im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hi, wir haben eine Wand in unserem Neubau die an einem Stück etwa 8,5 mtr. hoch und ca. 3 mtr. breit ist. Diese habe ich am WE gestrichen - so...

  1. #1 DaBadener, 17. Juni 2013
    DaBadener

    DaBadener

    Dabei seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Großhandelskaufmann
    Ort:
    Neulußheim
    Hi,

    wir haben eine Wand in unserem Neubau die an einem Stück etwa 8,5 mtr. hoch und ca. 3 mtr. breit ist. Diese habe ich am WE gestrichen - so gut es ging an einem Stück und Nass in Nass.
    Naja, ich habs versucht mit dem Nass in Nass - ging aber nicht wirklich. Gibt es eine Möglichkeit Dispersionsfarbe länger "Nass" zu halten?
    Kann ich die "einfach" mit Wasser strecken - oder sieht dass dan farblich anders aus als auf den anderen Wänden aussenrum?

    Oder hat vlt. jemand einen anderen Tipp wie ich die Wand sauber weiß bekomme? Ist ne Neubau - Gipskartonwand mit 150G/mm² Malevlies drauf - inzwischen 2x weiß gestrichen :confused:... aber halt leider ein wenig "fleckig"...

    Wäre Dankbar für Hilfe...

    Grüßle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rudolf Rakete, 17. Juni 2013
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Bin auch nur Laie, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass sowas stark abhängig von der Qualität der Farbe ist. Habe immer mit Billich Willich Dispersionsfarben gestrichen und hatte immer dein Problem.
    Dann habe ich mir mal teure Fachhandelsfarbe gegönnt und siehe da, keine Flecken mehr. Allerdings war diese Farbe auch über dreimal so teuer.
     
  4. #3 Kriminelle, 17. Juni 2013
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kriminaltechnik
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich als Kreative LaiIn habe schon sehr oft meine Wände gestrichen... zwar wenig weiss, akzenturiert, auch kein Gipskarton, aber dennoch immer so, dass der erste Farbanstrich erstmal trocknen sollte, danach ein zweites Mal drüber.
    Nass bedeutet eigentlich: zügig streichen, ggf. die Rolle auslaufen lassen... wenn Du zuviel Wasser nimmst, dann nehmen auf der Fläche die Farbpartikel ab und es deckt gar nicht.

    Billigfarbe, wie RR auch rät, nehme ich auch nicht. Gerade an Flächen, die einige Jahre nicht gestrichen werden sollten, lohnt es sich.

    Kann es sein, dass Gipskarton (wegen der Saugfähigkeit) grundiert werden sollte??? Wie schon gesagt, habe keine Erfahrung mit GK, aber ich kann es mir vorstellen.
     
  5. #4 DaBadener, 18. Juni 2013
    DaBadener

    DaBadener

    Dabei seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Großhandelskaufmann
    Ort:
    Neulußheim
    Danke für die Mühen...

    Ich werde es heute versuchen, nochmal darüber zu streichen. Ansonsten weiss ich jetzt dann auch nicht mehr weiter.
     
  6. #5 Gast23627, 18. Juni 2013
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Ich habe da einen Tip:

    Lass einen Fachmann ran...
     
  7. #6 Rudolf Rakete, 18. Juni 2013
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Diesen Tipp hat er gebraucht. :respekt Schon Schade dass von den Fachmännern hier nicht mehr kommt.
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg


    Da hat er recht der RR ...

    So ein Quatsch an dieser Stelle bringt dieses Forum gleich wieder in Verruf. So nötig wie ein Kropf.






    Vielleicht haben die manchmal auch etwas anderes zu tun als am PC nach Beiträgen zu gieren ...

    Zur Sache..

    Ich tippe auf eine etwas zu starke Saugfähigkeit des Untergrundes und evtl. noch Zugluft beim Streichen.
    In so einem Fall vielleicht lieber einen Touch "zuviel" Acryltiefgrund, da das Lösungsmittel der Farbe dann nach oben wegtrocknen muss und nicht (zum Teil) vom Untergrund aufgesaugt wird. Somit bleibt sie länger feucht stehen und man kann länger "nass in nass" arbeiten. Beim Streichen Türen und Fenster zu.

    Und natürlich gutes Material verwenden.


    In diesem Fall, wo das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, evtl. einen Anstrich (Farbe) bis zu 20 % Acryltiefgrund in die Farbe geben, streichen und dann nochmal unverdünnt. Diesen Satz habe ich offiziell nicht geschrieben, weil nicht nach a. R. d. T.
     
  9. #8 DaBadener, 19. Juni 2013
    DaBadener

    DaBadener

    Dabei seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Großhandelskaufmann
    Ort:
    Neulußheim
    Danke an alle...

    Ich habe mir jetzt ein Farbsprühsystem gekauft. Und die Wand ist damit perfekt geworden...
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Gast943916, 19. Juni 2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Werner, den hat auch keiner gelesen....
     
  12. Jogie

    Jogie

    Dabei seit:
    13. April 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    So ich Versuchs mal mit nem Tipp, auch wenn teilweise nicht mehr möglich:

    - Ggf grundieren, weit herunterverdünnt nur um die Saugfähigkeit zu regulieren (Untergrundabhängig)
    - keine nass in nass Versuche (wenn damit direkt hinterherstreichen gemeint ist)
    - Anstrich bei ungeübten sollte mit zwei Leuten durchgeführt werden um den Farbauftrag zügig und gleichmäßig zu gewährleisten
    - Tuchmatte Dispersionen verwenden, gibt es im Fachmarkt und teilweise auch speziell für Glattflächen
    - die längere Offenzeit kann durch eine andere Farbe zb. Innen-Silikonharz erreicht werden. Habe ich auch schon gute Ergebnisse mit erzielt.
    - Für den absolut perfekten Anstrich (ähnlich einer gespritzten Oberfläche) gibts dann noch besondere Farbrollen
     
Thema:

Farbe an sehr hoher Wand bleibt etwas fleckig

Die Seite wird geladen...

Farbe an sehr hoher Wand bleibt etwas fleckig - Ähnliche Themen

  1. 11,5cm Wand entfernen mit "Balken"?

    11,5cm Wand entfernen mit "Balken"?: Hallo liebe Community, ich würde gerne in einem Altbau Bj.1960 eine Wand entfernen. Jetzt ist mir im Grundrissplan - der liegt nur vor - ein...
  2. Die wand riecht sehr unangenehm

    Die wand riecht sehr unangenehm: Hallo, ich hoffe, mir kann hier jemand ein paar Ratschläge geben. Ich habe letzten sommer in einem zimmer zwei halbe Wände hellblau gestrichen....
  3. Nische in Wand mauern

    Nische in Wand mauern: Tag zusammen. Ich plane in unserem Bad eine Nische im Bereich der Dusche und oberhalb des Waschbeckens in die Wand zu mauern, als abläge für...
  4. Höhe/Tiefe der Dränanlage

    Höhe/Tiefe der Dränanlage: Hallo Zusammen, kurze Frage: Das Anlegen der "Drainage" steht unmittelbar bevor. Es geht um ein EFH mit Keller (keine WW), tragende Bodenplatte...
  5. Farbe Fensterlaibung

    Farbe Fensterlaibung: Ich habe folgendes Problem. Bei unseren Fenstern wurden Anputzleisten mit Gummilippe verwendet. An diesen Gummilippen scheint die Farbe nicht so...