Farbe des Estrichs

Diskutiere Farbe des Estrichs im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben vor etwa 3 Wochen den Estrich eingebaut bekommen. Die Estrichleger haben an einem Donnerstag das Dachgeschoss und am...

  1. Chat

    Chat

    Dabei seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bremen
    Hallo zusammen,

    wir haben vor etwa 3 Wochen den Estrich eingebaut bekommen. Die Estrichleger haben an einem Donnerstag das Dachgeschoss und am Montag darauf das Erdgeschoss fertiggestellt. Es handelt sich dabei um konventionell eingebrachten Anhydritestrich. Auffällig ist nun, dass die Farbe sehr stark voneinander abweicht. Im Dachgeschoss ist er rötlich/sandfarben im Erdgeschoss hellgrau/hellbeige. Zunächst dachte ich das die Farbe im Dachgeschoss durch das Trocknen noch viel heller wird, aber dem ist nicht so. Punktuell sieht man ein paar kleine Flecken (5-10mm Durchmesser), welche die gleiche Farbe haben wie im Erdgeschoss. Kann es je nach Umgebungstemperatur am Verlegetag zu unterschiedlicher Färbung des Estrichs kommen, oder stimmt das Mischungsverhältnis im DG nicht. DG und EG wurden von unterschiedlichen Kolonnen einer Estrichfirma gemacht.

    Ein weiteres Problem (sofern es eines ist) habe ich mit der Überdeckungshöhe im Erdgeschoss. Laut Architekt hat die Sohlplatte in der Mitte einen Buckel von 2 cm, so dass es bei durchgehend 10cm Dämmung unter dem Estrich an besagter Stelle zu einer Überdeckung von weniger als 45mm gekommen wäre. Daher hat man an der Stelle die Dämmung auf 7cm verringert und den Übergang zu den restlich mit 10cm Dämmung versehenen Bereichen stufenweise in 1cm Schritten angeglichen. Wir hatten das ganze Haus voll Dämmplatten. Es wurden zuerst nur 50mm Platten geliefert, welche im Verbund gelegt werden sollten. Nach Auftreten des Problems lies die Estrichfirma Platten in den Stärken 10, 20, 30, 50, 70 mm anliefern, um das entsprechend sanft auszugleichen. Ist dies ein Mangel??

    Wie sind solche Dinge bei der Endabnahme des Hauses festzuhalten?

    Gruß,
    Chat
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kapi

    kapi

    Dabei seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Chat,

    lagerte der Sand zur Estrichherstellung auf dem Grundstück im Freien (vermutlich tat er das) und ist er evtl. bei einem der heftigen Gewitter mit gelagerter Erde/Aushaub in Verbindung gekommen? Kann mir vorstellen, dass die unterschiedliche Färbung etwas damit zu tun haben könnte. Das war bei meinem Nachbarn so, dessen Estrich in "Agfa-Color" daherkam, weil ein Teil des Sandes die Farbe des darunter lagenden Aushubs, der aus Buntsandstein bestand, mitgenommen hatte. Einen Mangel stellt das vmtl. nicht dar (Laienmeinung).
    Zu der anderen Geschichte mit den unterschiedlichen Höhen bzw. dem Ausgleich derselben kann ich nichts sagen, da ich davon keien Ahnung habe. :confused:

    VG
    Udo
     
  4. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Chat,

    die Frage der unterschiedlichen Rarbe - EG.-DG. kann so ohne weiteres nicht beantwortet werden. Wenn da 2 verschiedene Kolonnen am Werk waren, kann es durch unterschiedliche Glättvorgänge schon dazu kommen. EG. mit Tellermaschine abgerieben, DG. nur mit der Hand (Reibebrett).
    Auch unterschiedliche Wasser-Bindemittelfaktoren ergeben unterschiedliche Farbbilder. Die Farbe des Zuschlags spielt eine Rolle, ebenso klimatische Bedingungen (hohe Temperaturen). Andere Mischungsverhältnisse natürlich auch. Das kann nicht übers Forum geklärt werden, auch nicht mit Bildern.

    Zu den unterschiedlichen Dämmstärken:
    Estriche müssen gleichmäßig stark eingebaut werden. Dieses ist bei Dir auf keinen Fall passiert. Bei CA-Estrichen kommt es zwar beim Abbinde- und Trocknungsprozess nicht in den Maßen zu Spannungen durch die unterschiedliche Estrichstärke wie bei CT-Estrichen.
    Es werden aber große zeitliche Unterschiede bei der Belegreife entstehen. Es ist dem Belagsverleger unmöglich, hier die Restfeuchte exakt zu bestimmen, die er aber für die schadensfreie Verlegung seines Belages kennen muß.
    Als Oberbodenleger würde ich in diesem Fall die Gewährleistung ablehnen.
    Sind Feuchtigkeitsmeßpunkte der dicksten Estrichstellen im Estrich vom Estrichleger markiert oder eingemessen?

    Die Estrichkonstruktion wird deshalb wahrscheinlich nicht versagen, aber der Bodenleger müßte in Punkto Restfeuchte aus der Gewährleistung heraus, der Estrichleger müßte diese übernehmen.
    Längere Gewährleistungsfristen sind eventuell bei Abnahme mit Estrichleger zu vereinbaren.

    Gruß Berni
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Solche Flecken

    sind häufig entweder Knubbel im Sack des Bindemittels oder beim reiben / glätten Wasserspritzer.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Farbe des Estrichs

Die Seite wird geladen...

Farbe des Estrichs - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...