Fassadendämmung Streif-Haus

Diskutiere Fassadendämmung Streif-Haus im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich bin seit Wochen/Monaten im internet am suchen und bin langsam am verzweifeln. Ich plane bei meinem Streif-Haus von 1977...

  1. MarcelB

    MarcelB

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Dudeldorf
    Hallo zusammen,

    ich bin seit Wochen/Monaten im internet am suchen und bin langsam am verzweifeln.

    Ich plane bei meinem Streif-Haus von 1977 eine Fassadendämmung. Dazu soll die alte Vorhängefassade (Asbestzementplatten, Hinterlüftet) ab. Die dahinter befindliche Lattung und Spanplatten kommen auch weg, genau so wie die alte Dämmwolle. (Geruchsbildung)

    Wo ich allerding nicht weiter komme ist beim Neuaufbau der Wand.

    - Steinwolle oder Holzfaserplatten/Hanf
    - MDF Platten oder OSB Platten (OSB -> Dampfsperre/bremse?)
    - Holzfaserplatten oder EPS

    Mal lese ich das bei Fertighäusern die Fassadendämmung sehr offen sein muss, dann heisst es wieder das der Feuchtigkeitsabtransport zu 98% über Fenster und Türen geschieht.


    Ich weiss einfach nicht mehr weiter und blick langsam auch nicht mehr durch.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Marcel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ohne jetzt pessimismus verbreiten zu wollen. Bei vielen Fertigteil Häusern darf eben diese Spanplatte NICHT entfernt werden, weil sie zur Aussteifung des Hauses dient. Hier müßte man den genauen Wandaufbau kennen.
    Es gibt ein paar eher unseriöse Firmen die Fassadendämmung für Fertigteilhäuser anbieten. Die Sanierungskonzepte sind oftmals zweifelhaft.
    Zwei wesentliche Dinge sind besonders wichtig:
    -Die Aussteifung des Hauses muß erhalten oder ersetzt werden
    -Der Feuchtetransport und die Luftdichtigkeit müssen funktionieren
     
  4. MarcelB

    MarcelB

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Dudeldorf
    Hallo,

    hatte heute jemanden von Renopan vor ort, Die Platten kann man abmachen allerdings sollte man seite für seite machen (Hausseite).

    Welche Platten sind denn Diffusionsoffen? OSB? MDF? Spanplatten?
     
  5. MarcelB

    MarcelB

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Dudeldorf
  6. #5 Gast036816, 30. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wie wäre es, wenn du einfach einen fachmann oder eine fachfrau vor ort einschaltest? hier kennt keiner den wandaufbau und die konstruktiven grundlagen deines hauses. für alle ist das ein rätselraten. mal eben einen link aus dem baustoffhandel hier einwerfen, wird dir auch nicht unbedingt weiter helfen.
     
  7. MarcelB

    MarcelB

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Dudeldorf
    Hallo,

    der Wandaufbau ist wie folgt:

    (Von innen nach außen)

    Gipskarton
    Dampfsperre
    90cm Ständerwerk mit 80cm Dämmung
    Spanplatte
    Lattung
    Hinterlüftung
    Asbestbetonplatten

    Bis zum Ständerwerk soll alles raus, auch die alte Dämmwolle.
     
  8. #7 Rudolf Weiner, 31. März 2013
    Rudolf Weiner

    Rudolf Weiner

    Dabei seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Rödermark
    Hallo MarcelB und frohe Ostern

    Willst Du die Sanierung / Dämmung in eigenleistung durchführen oder ein Unternehmen beauftragen.

    Spanplatten kannst Du problemlos entfernen, aber immer nur eine Wand nach der anderen öffnen , sanieren und schließen. Dämmen wenn die Sanierung abgeschloßen ist.
    Ist das Haus während der Arbeiten bewohnt oder steht es leer?

    Rudi
     
  9. MarcelB

    MarcelB

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Dudeldorf
    Hallo und danke gleichfalls:-),

    ja ich will alles selber machen, aber was für Platten soll ich benutzen nachdem ich die Gefache Saniert habe. Die Platten sollte natürlich Diffusionsoffen sein weil ich mir sonst auch die Diffusionsoffene(Steinwollplatten oder Holzfaser?) Dämmung Sparen kann.

    Das ist eigentlich die einzigste frage die ich noch habe.
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    @Rudolf Weiner: Ich finde es schon extrem sportlich einem Laien den Rat zu geben, das er die aussteifende Ebene seines Hauses problemlos entfernen kann. Egal ob nur Wand um Wand oder wie auch immer. Kein Laie ist in der Lage die Standsicherheit des Hauses ausreichend einzuschätzen. Vom Wiederaufbau mal ganz zu schweigen. Absolut Verantwortungslos
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Völlig richtig! Jener "Tipp" ist hochgradig gefährlich.

    Auch was die Platten angeht, wird das so nicht funktionieren.
    Dumm, daß es nicht alles gibt, was sich bestimmte Selberbastler so vorstellen...

    Und wenn die dann auch noch stets SO präzise arbeiten:
    Aber was solls! So ne Zehnerpotenz ist ja auch nur ne Null mehr oder weniger - kann man sicherlich genauso weglassen wie aussteifende Platten...
     
  12. #11 Rudolf Weiner, 1. April 2013
    Rudolf Weiner

    Rudolf Weiner

    Dabei seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Rödermark
    @ Flocke, @ Julius

    warum Funktioniert das nicht? oder was ist daran gefährlich? sind denn alle Fertighaissanierer unfähig in euren Augen?

    oder besser gefragt wie oft durftet Ihr denn schon Fertighäuser sanieren und habt es dann auch getan? und mit welchem Ergebniss?

    schöne Restostern noch.
     
  13. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ja, ich habe Jahrelang selber Holztafelbau gemacht und bin soweit ganz gut informiert. Bei uns im Club sagt man das die aussteifende Ebene nicht ohne weiteres Entfernt wird...und schon gar nicht von Laien.
    Es mag ja sein das Sie Erfahrung mit Fertighäusern haben, das können sie aber nicht auf unwissende Hausbesitzer übertragen.
     
  14. MarcelB

    MarcelB

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Dudeldorf

    Also das 90er Ständerwerk und die 80er Dämmung kommt von Streif und nicht von mir. Zudem hatte ich vor wenigen tagen einen von Streif/Renopan hier und der sagte auch das es kein problem ist Wand für Wand zu Sanieren.


    Zudem zum Thema, nachdem ich mich weiterhin am Informieren bin bin ich durch zufall auf FERMACELL gestoßen was man auch für die "Aussenwand" benutzen kann. Es ist Diffusionsoffen und sehr stabiel. Da ja eine Dämmung drauf kommt ist es letztendlich keiner witterung ausgesetzt.
     
  15. #14 Rudolf Weiner, 1. April 2013
    Rudolf Weiner

    Rudolf Weiner

    Dabei seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Rödermark
    Hallo Flocke

    das ist grundsätzlich richtig, aber der TE muß wissen was er tut, ich habe nur geschrieben das es geht.
    das Problem bei diesen Fertighäusern ist, belastende Schadstoffe die auch in zusammenhang mit der Steinwole zu dem vielfach beschriebenen Muffgeruch führen kommen zu großem Anteil aus der äußeren Spanplatte.
    Diese muß bei einer Sanierung getauscht werden.
    Wenn der TE sich diese Aufgabe zutraut, es ist ja sein Haus. Traut er es sich nicht zu bleibt Ihm der Weg zu einem für Fertighaussanierungen erfahrenem Unternehmen.

    @ Julius

    Dieser Wandaufbau ist bei diesen Häusern üblich, egal ob Streif, Okal oder von welchem Hersteller auch immer, und es wurden Hunderttausende davon bebaut.
     
  16. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Mal so ganz nebenher,
    wenn Du an die Außenwand rangehst und ihr äußeres Erscheinungsbild veränderst, kommst Du um die EnEV nicht mehr herum.
    Das heißt konkret, dass Du den 1:1 - Austausch des Wandaufbaus vergessen kannst, da muss dann mehr gedämmt werden, das erfordert einen anderen konstruktiven Aufbau, entsprechende Genehmigungen usw.
    Ohne Planer / Statikus geht da nichts - also lass das ganze vernünftig planen.
    Dann weißt Du auch, wann Du wo welche Wand wie öffnen kannst.

    Gruß Stoni
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    schon mal geschaut, wie die einzige beplankung befestigt ist?
    ich hatte einen mehrfach gebauten haustyp zur sanierung da -
    und da ging nix mit "einfach beplankung rückbauen".
    angeblich hätte es sogar eine geprüfte statik geben sollen,
    auf die warte ich noch heute (nicht mehr); auch auf dieser
    wiese treiben sich zahlreiche halbwissende "fachleute" rum.
     
  18. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Heute im Vorabdruck der EnEv2014 gelesen:

    Ab 01.01.2014 gilt ein generelles Verbot der Sanierung von Fertighäusern vor Bj. 1980.
    Über die Einführung einer Abwrackprämie (ähnl. wie bei Pkw´s) ist nocht nicht entschieden.

    Wenn also saniert werden soll, ist es höchste Eisenbahn.
     
  19. #18 wasweissich, 1. April 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wurde auch zeit , dass das lindan/PAK/asbest/wwinoch verseuchte zeug entsorgt wird ...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rudolf Weiner, 1. April 2013
    Rudolf Weiner

    Rudolf Weiner

    Dabei seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Rödermark
    Hallo Baufuchs

    Wie ist doch gleich das heutige Datum :winken
     
  22. MarcelB

    MarcelB

    Dabei seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Dudeldorf
    Woher soll ich sowas wie die EnEV kennen? Es ist mein Haus und da mach ich was ich will.(Das soll kein persönlicher angriff sein) Wenn unser toller Staat mir das bezahlt nehm ich mir auch einen Planer/Statiker....

    Die mit ihren ganzen Vorschriften wissen doch selber nicht wo hinten und vorne ist....
     
Thema:

Fassadendämmung Streif-Haus

Die Seite wird geladen...

Fassadendämmung Streif-Haus - Ähnliche Themen

  1. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  2. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  5. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...