Fassadenpanele aus Faserzement oder Kunststoff- Erfahrungen?

Diskutiere Fassadenpanele aus Faserzement oder Kunststoff- Erfahrungen? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Liebes Forum, wir wollen nun auch dieses Jahr anfangen zu Bauen und mir würde eine Fassade im typischen New England Style gut gefallen....

  1. Petra76

    Petra76

    Dabei seit:
    10. Januar 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemikerin
    Ort:
    ffm
    Hallo Liebes Forum,

    wir wollen nun auch dieses Jahr anfangen zu Bauen und mir würde eine Fassade im typischen New England Style gut gefallen.

    Nun wollen wir eigentlich kein Holzhaus bauen und hatten (da dies gerade ein Kollege gemacht hat und sehr zufrieden ist) mit einem 36 Ziegel bauen. Nun haben wir mit unserem Architekten gesprochen der uns eher von einer Echtholzfassade (wir wollen da was in eher helleren Farben) abgeraten da wir sonst alle 3-5 Jahre streichen müssten. Nun bin ich im Internet auf Fassadenpannele in Holzoptik z.B. von Eternit gestoßen bzw. habe ich auch gesehen das es sowas aus Kunststoff gibt.

    Nun habe ich bis jetzt versanden das man hierfür wohl eine ca. 6 cm Mineraldämmung benötigt. Nun habe ich folgende Fragen:

    -Hat jemand erfahrung mit solchen Panelen und wie sehen diese nach ein paar Jahren aus bzw. wirken diese wie Holz oder doch eher wie Blender?
    -Könnte ich auf Grund der Mineraldämmung vereinfacht gesagt auch auf einen 30er Ziegel runter gehen und damit dann ggf. sogar leichter KFW70 erreichen?
    -Was kostet so eine Fassade etwa je m2 im Vergleich zu einen guten Putz? (den ich ja nicht mehr benötige, oder?)
    -Gäbe es noch eine andere Lösung um die Holzhausoptik zu erhalten?

    Vielen Dank!!

    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ced**l hab ich schon ein paar mal verarbeitet. Ist wie Holz zu verarbeiten wenn man die richtigen Maschinen und Schneidblätter hat.

    Aussehen... Naja, man sieht schon das es kein Holz ist, gibts in verschiedenen Farben und auch Unbeschichtet zur eigenen Beschichtung.

    Für mich für Akzente oder auch Teilfassaden auf jeden Fall eine Alternative. Kann man auch nach einiger Zeit farblich umgestalten... Man hat viele Möglichkeiten...
     
  4. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Warum geht das in anderen Länder, aber ausgerechnet in DE nicht? Holz ist Holz und Plaste ist Plaste. Und selbst wenn, was ist daran schlimm die Fassade alle 3-5 Jahre zu streichen?
     
  5. papawaa

    papawaa

    Dabei seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ISP/ Hosting/ Colocation
    Ort:
    Heidelberg
    Weil laut allgemeinem deutschem Qualitätsverständniss ein Wartungsintervall nicht 3-5 Jahre sondern 20-30 Jahre betragen muss.
    Und das unabhänig aus welchem Material es ist.

    3-5 Jahre hört sich halt nach etwas sehr fragilem und unbeständigen an.

    Motto: fit and forget :)
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sorry, aber ich z.B. hab einfach keine Zeit und Lust für solche Pflegearbeiten... Da hab ich ausreichend andere Arbeiten...
     
  7. floba arb

    floba arb

    Dabei seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Unterfranken
    Es gibt inzwischen auch Holzlasuren auf Silikatbasis. Hier ist wegen des mineralischen Pigments eine längere Haltbarkeit gegeben. Hersteller ist z.B. Ein großer deutscher Silikatfarbenhersteller.

    Alternativ könnt ihr auch mal in Richtung Glasfaserbeton suchen.
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wer den New-England-Stil haben will, der sollte das in Kauf nehmen, wobei ich bezweifel das es wirklich alle 5 Jahre ein neuen Anstrich braucht. Die Hütten in Schweden/ Norwegen stehen auch länger. Das klingt immer gleich als würde das Holz nach 5 Jahren völlig weg gerottet seien. Pflegeintensiver als ein Klinker ist es wohl. Ich stell mir eher die Frage, wo so ein Haus hinpasst und obs nicht am Ende nur ein abklatsch eines Schwedenhauses ist, weil Holzfassade.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    In Schweden sind die Häuser nicht so Wetterbelastet wie z.B. bei mir hier wo ich wohne. Ich habe hier volle Breitseite jeden Sturm, jeden REgen, alles was von Oben kommt... Halleluja... Hier wird sogar der Lack von neuen Holzfenstern vom Hagel zerschlagen... Wenn man keine Wetterlasten hat okay...
     
  10. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Muss ja kein Lack sein :p :D
     
  11. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Ist das so???
    Was aber tatsächlich ist, dass die Skandinvier eine anderes Holzverständnis haben.
     
  12. Petra76

    Petra76

    Dabei seit:
    10. Januar 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemikerin
    Ort:
    ffm
    Guten morgen und vielen Dank für die ersten Antworten, gibt es vielleicht noch etwas mehr zur Verarbeitung, Montage und Haltbarkeit, Kosten ?

    Wie gesagt haben wir uns ja noch nicht entschieden und ich möchte gerne letztendlich das für uns beste System aus den Optionen aussuchen können...

    Dank schonmal!!

    Grüße
    Petra
     
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Warum macht das nicht dein Architekt. Wir können hier doch nur Mutmaßen. Die Flächen sind nicht bekannt, wie aufwendig das ganze gestaltet ist, welches Material jetzt genau angedacht ist etc.

    Wenn ihr Holz haben wollt, dann soll sich euer Architekt ein Kopf machen wie das zu realisieren ist, das ist seine Aufgabe. Wenn ihr Plaste haben wollt ebenso, genauso wie bei Enternit oder den gefühlten 1 Million anderen Varianten.

    Haltbarkeit und Kosten sollten Kriterien für euch seien. Diesen würde ich die Optik aber voraus stellen. Denn ihr wollt ja ein für Euch schönes Haus haben. Der Architekt wird dann sicherlich noch die örtlichen Geflogenheiten mit einarbeiten oder bei gewissen Dingen vielleicht gleich Abwinken. Die Pille sollte man dann zur Not schlucken und sich mit alternativen Beschäftigen.
     
  14. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Ich würde jemanden der Holz nur als Dekoration sieht grundsätzlich von Holz abraten. Alles was ein Naturprodukt immitiert ist einfach na ja halt ein Immitat. Ich glaube Du tust Dir einen Gefallen wenn Du ganz herkömmlich mit Deinem Ziegel baust und darauf einen Putz machst. Außerdem passt ein solches Neu-England Haus nach Neu-England in nicht ins schöne fränkische Würzburg denn die Franken haben einen eigenen Baustil.
    Ansonsten solltest Du die Qualifikation Deines Architekten was Holzfassaden angeht etwas kritisch hinterfragen. Natürlich hat er recht wenn irgendein Profilbrett mit irgendeinem Anstrich aufgebracht wird. Es gibt dafür aber auch Fertigprodukte mit einer erheblich längeren Haltbarkeit.
     
  15. Petra76

    Petra76

    Dabei seit:
    10. Januar 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemikerin
    Ort:
    ffm
    Hallo und vielen Dank für die Ratschläge! Nur leider wurden meine Fragen noch nicht beantwortet. Persönliche Vorlieben hat natürlich jeder aber wie immer wo fangen wir da an, esse ich meine Pizza nur noch in Italien? , schmeiße ich die Griffe aus meinem Auto die Aussehen wie Metall aber Kunststoff sind? Wir sind überall und den ganzen Tag von Immitaten umgeben, manche fallen auf viele nicht, da fange ich jetzt nicht beim Hausbau an ;)

    Kennst Du zufällig Fertigprodukte mit längerer Haltbarkeit?

    Grüße
    Petra
     
  16. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Produktbesprechung gibt es hier nicht. Google mal Holzschalung 15 Jahre Garantie. Ich denke das müsste dann kommen.
     
  17. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Übrigens Pizza essen und Architektur ist zweierlei.
     
  18. Jogie

    Jogie

    Dabei seit:
    13. April 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Hallo,
    mit jemandem darüber zu diskutieren ob er es in Kauf nehmen muss alle 5 Jahre zu streichen oder nicht finde ich schon fragwürdig. Ich wollte dies nicht machen und habe mich deshalb an einer Giebelseite, die relativ schwierig einzurüsten ist für eine Schalung aus Faserzement entschieden (Holzoptik mit anschließender Lasur). Bisher hat noch keiner auf Anhieb gemerkt, dass es sich nicht um Holz handelt. Die Dinger sehen wirklich authentisch aus und jetzt nach etwa 5 Jahren noch wie am esrten Tag. Viel wichtiger ist mir, auch wenn es hier Verfärbungen oder ähnliches geben würde, ich müsste nicht sofort handeln, da die Substanz nicht gefährdet wäre.
    Ob man dann aber noch weiter geht und auf Kunststoff setzt ??? Ich denke ich würde es wieder wie es jetzt ist ausführen.
     
  19. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    @ Jogie
    Erstmal es gibt Holzschalungen deren Oberfläche die mehrfache Zeit von 5 jahren überstehen. Man muss sich nur mal umschauen.
    Bei Faserzement gibt es unendlich viele Designs die authentisch sind, Kunststoff braucht es nicht.
    Authentische Holznachbildungen gibt es nicht, genausowenig wie Pflanzennachbildungen und die sind heute auch schon so gut, dass man es oft nur durch die Tastbetrachtung feststellen kann.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ManfredH

    ManfredH Gast

    So isses.

    Und komischerweise findet man bei uns Toskanahäuser, Häuser im "New-England-Stil" oder Plastik mit "Holzoptik" toll, während man als Tourist in der Toskana oder in New England sicher keine Schwarzwaldhäuser oder Häuser mit norddeutscher "Klinkeroptik" als Fremdkörper zwischen den dortigen regionaltypischen Häusern würde sehen wollen...
     
  22. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    pizza backen und architektur aber nicht!
     
Thema: Fassadenpanele aus Faserzement oder Kunststoff- Erfahrungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterschied faserzement und Kunststoff

Die Seite wird geladen...

Fassadenpanele aus Faserzement oder Kunststoff- Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  2. Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?

    Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?: Hallo, mir wurde von zwei GU's der U8 PLAN Ziegel angeboten und ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Hat jemand von euch schon...
  3. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  4. Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk Hamburg GmbH

    Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk Hamburg GmbH: Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk GmbH? Ich habe eben mit dem Inhaber telefoniert und hatte ein nettes Gespräch mit...
  5. Erfahrung Geka Exklusive Fenster

    Erfahrung Geka Exklusive Fenster: Hallo, Ich plane ein Haus zu erwerben in dem 2013 alle Fenster durch Vollsprossenfenster der Marke "Geka Exklusiv" getauscht worden sind. Die...