Fassadenputzrisse ab welcher Dicke sanierungsbedürftig?

Diskutiere Fassadenputzrisse ab welcher Dicke sanierungsbedürftig? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Ist es richtig, dass Risse in der Fassade bis ca. 0,5 mm durch bloßes Überstreichen gerichtet werden? - Wir haben verschiedene Risse bis zu...

  1. #1 Unregistriert, 29. März 2005
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Ist es richtig, dass Risse in der Fassade bis ca. 0,5 mm durch bloßes Überstreichen gerichtet werden?

    - Wir haben verschiedene Risse bis zu dieser Dicke (an den Rollädenkästen und einem Deckenübergang), die man erst bei näherem Abstand ( ca. 3 m ) sieht und die etwa bis max. 0,5 mm dick sind. Die Gewährliestung läuft bald ab (5 JAhre altes Haus). Der Bauträger will die Risse lassen und die Gewährleistung verlängern und eine Lösung, dass dann in einigen Jahren die Fassade neu mit Silikonharzfarbe gestrichen wird und wir uns an den Kosten beteiligen.

    Was haltet Ihr Experten davon? Kann man das Streichen auch jetzt ganz auf seine Kosten verlangen?

    Für Hilfe und Anregungen bin ich dankbar!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hendrik42, 29. März 2005
    Hendrik42

    Hendrik42 Gast

    Was ist denn das für eine Fassade, also was ist hinter dem Putz (in dem Putz sind doch die Risse, oder)?

    Und sind die Risse waagerecht, senkrecht oder schräg?

    Und sind die Risse nur auf einer Seite des Hauses oder auf welcher Seite (Himmelsrichtung)?
     
  4. #3 Unregistriert, 31. März 2005
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Die Wände hinter dem Putz sind aus 36er Ziegeln, die Risse laufen schräg und dann etwa waagrecht von den oberen Fensterausschnittkanten ab - idR aber nur Ost, Süd und West. Ein Riss ist waagrecht in Höhe der OG-Decke (diese ist aus Beton). LAut Bauuntrnehmer sind diese nicht zu vermeiden, obwohl Gewebeeinlagen eingebracht wurden.

    Hilft das weiter?
     
  5. #4 Unregistriert, 10. April 2005
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Vielleicht erscheint diese Problematik den Experten zu "dumm"? Oder wieso kriege ich hier keine Hilfe?? Mir brennt die Sache wirklich - und jeder den ich frage, sagt mir etwas anderes!

    Also nehmt Euch doch bitte dem Problem an - es betrifft bestimmt auch noch andere!

    Vielen Dank im voraus!
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "nein"

    ned zu dumm ... "aber" wie will man was verkorkstes in nachhinein wieder richten ??? ... "vermurkst ist vermurkst" das fängte im Rohbau an ... "wenn" die Risse zu gross werden hilft meist "nur" ein WDVS drüber ... Silikon/Farbe o.Ä. iss keine Heilung höchstens wenn die Risse angeklungen haben ... "viele" Risse die durch ungeeignete Materialien bzw. Ausführungen im Rohbau verkorkst wurden sind gar ned heilbar (!)
    .
    rein rechtlich kann ich Ihnen gar ned helfen ... ich arbeite tagein tagaus draussen und versuche Möglichkeiten zum Schadensfreien Bauen zu finden ... leider werden diese Möglichkeiten (Details etc.) von den wenigsten wahr genommen ... und leider iss man im nachhinein schlauer "aber" dann iss es zu spät ... desweiteren finde ich Beiträge wie den Ihrigen schon gut ... vielleicht kann man Ihnen dbzl. nicht helfen ... "aber" vielleicht nehmen es sich angehende Bauherrn doch zu Herze auf die richtige Wahl der Partner samt Ausführung zu setzen ????
    .
     
  7. #6 Unregistriert, 13. April 2005
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Interessant wäre für mich wenigstens zu wissen, wie man eine Ausführung insbesondere von Deckenanschlüssen und Fenstern einschließlich des Putzauftrages denn überhaupt so gut machen kann, dass praktisch keine Risse später enstehen. Das würde mir auch schon argumentativ gegenüber der Baufirma weiterhelfen.

    Seit ich hiermit konfrontiert bin gehe ich mit offeneren Augen durch die Welt: Und siehe da - bald jedes zweite Haus hat ähnliche Probleme.

    Kann mir also jemand für einen Laien verständlich erklären wie man dies von vornherein vermeidet?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fassadenputzrisse ab welcher Dicke sanierungsbedürftig?

Die Seite wird geladen...

Fassadenputzrisse ab welcher Dicke sanierungsbedürftig? - Ähnliche Themen

  1. Aluminium-Revisionsklappe färbt ab

    Aluminium-Revisionsklappe färbt ab: Hallo, wir sanieren unser Badezimmer. In dem Zuge mussten wir einen neue Revisionsklappe vor den Schacht mit dem Absperrhahn einbauen. Da wir ein...
  2. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...
  3. Silikatfarbe blättert vom Rauputz ab

    Silikatfarbe blättert vom Rauputz ab: Hallo, wir haben uns vor 1 1/2 Jahren ein Haus gekauft und den Innenflur mit Silikatfarbe gestrichen. Alle Wände sind mit Rauputz versehen, der...
  4. Fassade bröckelt unter Dach ab

    Fassade bröckelt unter Dach ab: Hallo zusammen, bei unserem Neubau von 2015, bröckelt die Fassade bereits an mehreren Stellen unter dem Dachanschluss ab (siehe Fotos). Ich...
  5. Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?

    Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?: Hallo, ich wurde zunächst von meinem GU informiert, dass die Perimeterdämmung des Kellers abweichend von der Standardbaubeschreibung in der...