FB-Heizung wird nicht warm?!?!

Diskutiere FB-Heizung wird nicht warm?!?! im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Leute, kurze Frage... Hab gestern und heute von meinem Sanitär/Heizungsbauer den ersten Raum mit einer Fußbodenheizung ausstatten lassen....

  1. Newman

    Newman

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbau/Rohrleitungsbau
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leute, kurze Frage...

    Hab gestern und heute von meinem Sanitär/Heizungsbauer den ersten Raum mit einer Fußbodenheizung ausstatten lassen. Haben Dichtheits und Funktionsprobe gemacht...soweit alles OK.Jedenfalls meinte er, erstmal laufen lassen, und wenn der Estrich geschüttet wird (Nächsten Samsatg), erstmal ausmachen, und nach drei Tagen langsam wieder anfahren.

    Ich hab hier mal n paar Bilder der Anlage...
    Temperaturregeleinheit
    Die beiden Rohre rechts gehen zur Heizkreisverteilung, die linken beiden kommen vom Rest des Systems mit Brennwerttherme als Wärmequelle.
    [​IMG]

    Das ganze sieht zugegebener Maßen noch etwas Russisch aus. Liegt aber daran, das die Therme nächstes Jahr in den Keller umziehen soll, direkt neben die Tempregeleinheit. Abgasrohr durch den alten Schornsteinzug...
    [​IMG]

    Derzeit hängt nur ein Heizkreis mit 72m Rohr dran...
    [​IMG]

    Mein Problem derzeit ist, das Vorlauf und Rücklauf von/zur Therme und Pumpe regelrecht glühen, Vorlauf zum Heizkreisverteiler Handwarm und der Rücklauf kalt ist! Weiterhin hab ich trotz höchster Pumpelleistung und voll aufgedrehten Ventilen nur nen Durchlauf von 0,5L. Die Heizung ist zu 99,9% entlüftet...irgendwie steh ich grad auf dem Schlauch, weil die Anlage nicht richtig warm wird...

    Wer hat Tipps?

    MFG Andy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schau mal ob am FBH Kreis das Ventil offen ist.

    Dafür würde ich mir das OK vom Estrichleger holen, denn normalerweise sind 3 Tage Wartezeit zu kurz.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Newman

    Newman

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbau/Rohrleitungsbau
    Ort:
    Berlin
    Der sagte, wenn LANGSAM angefahren wird, gibts kein Problem. (Langsam = 1. Tag 20°C, Nacht aus, 2.Tag 25°C, Nacht aus, 3.Tag 30°C...usw) Das ganze einmal bis auf max. Vorlauftemp, und wieder zurück auf Normaltemp...

    Aber wie gesagt... bisher gibts eh keine Probleme damit, da Heizkreisverteilerseitig sowieso nix so richtig warm wird... *grübel*
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein, der Estrich braucht zuerst einmal etwas Ruhezeit.

    Das Funktionsheizen und Belegreifheizen ist definiert, davon würde ich nicht abweichen. Sollte etwas schief laufen will´s sonst keiner gewesen sein.

    Nebenbei bemerkt, die Anlage auf 1 FBH-kreis zu fahren ist sowieso ein Thema für sich. Da kriegst Du nie einen brauchbaren Volumenstrom zusammen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Newman

    Newman

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbau/Rohrleitungsbau
    Ort:
    Berlin
    Ja, is mir ja bewusst...aber es wird trotzdem ein Zimmer nach dem anderen modernisiert. Und die Küche war nun mal als erstes dran.... Nächstes wäre Wohnzimmer, da kommen nochmal zwei Kreise dazu..

    Aber ungeachtet dessen sollte derzeit der Volumenstrom nicht bei max. 0,5L liegen. Wenn sich das nachher noch auf fünf Kreise austeilt, bin ich bei ner Standleitung angekommen.... Die Pumpe ist für bis zu 85m² ausgelegt. Derzeit schafft sie nichtmal neun....aus welchen Gründen auch immer...
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Keine Ahnung was Du meinst. Ich habe noch nie eine Pumpe auf m2 ausgelegt. Dafür gibt es andere Kriterien.

    Oben hatte ich schon Hinweise gegeben, ansonsten soll der antraben der das eingebaut hat. Der müsste ja wissen was Sache ist.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Newman

    Newman

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbau/Rohrleitungsbau
    Ort:
    Berlin
    Das ist das Problem...
    Heizkreisverteiler hatte ich selbst gekauft, da dieser zum fertigstellen der Maurerarbeiten benötigt wurde. Nach Rücksprache mit dem Heizungsbauer meinte dieser, das man nun auch das dazu gehörende Festwertregelset holen solle, um Probleme mit unterschiedlichen Systemen zu vermeiden. (Kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber gut...) Naja und das Set hat er nach Anleitung aufgebaut...hat auch 12 mal geflucht, und überlegt, was was machen soll... FB-Heizung macht er nicht sooo oft, meinte er...
     
  9. Altbau85

    Altbau85 Gast

    Mal was ganz anderes: Wo sind die Stellmotoren bei dem Verteiler? Ich sehe da keinen und auch keine einzige E-Leitung?! Wie steuerst du das ganze an?


    Edit: Ah doch ein NYM sehe ich,... geht das zum RT? Das ganze muss natürlich angeschlossen werden!
     
  10. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Mal so eine Theorie: So wie die Pumpe eingebaut ist, pumpt sie das Wasser im Bild oben von dem unteren Leitungsstrang in den oberen. Im (im Bild) oberen Strang kann das warme Wasser dann nach rechts zum Heizkreisverteiler oder nach links zurück zur BW-Therme. Wieviel nach rechts oder links fliesst, hängt vom Strömungswiderstand in den beiden Kreisen ab. Wenn der nun für den FBH-Kreis recht hoch ist (vergleichsweise dünnes Rohr, kleine Ventile,...), dann fliesst das heisse Wasser eben schnurstraks nach links wieder in die Therme zurück (dicke kurze Leitungen). Wenn der FBH-Kreis nun schon warm wäre, dann würde der Rücklauf warm und das Thermostatventil links unterhalb der Pumpe den Thermen-Kreis zu machen, so dass der FBH-Kreis korrekt bedient würde. Solange der aber noch kalt ist, bleibt das Ventil offen und der FBH-Kreis ist via den Thermenkreis hydraulisch kurzgeschlossen.
    Die Theorie erklärt die von Dir beschriebenen Symptome:
    - der Thermenkreis bleibt warm, der FBH-Kreis bleibt kalt
    - im FBH-Kreis gibt's durch den hydraulischen Kurzschluss fast keinen Fluss
    Test der Theorie: das Thermostatventil links unterhalb der Pumpe (das mit dem Fühler am Rücklauf) zudrehen, evtl. zusätzlich das Ventil oberhalb links der Pumpe zudrehen. Dann bleibt die FBH zwar immer noch kalt, aber der Fluss müsste einen vernünftigen Wert annehmen.
    Wenn der Test positiv ausfällt, dann schlage ich vor, die Hydraulik nochmal genau zu durchdenken und die Pumpe an eine andere Stelle zu setzen.
    Wenn nicht, dann ist meine Theorie falsch.
     
  11. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Ach ja, mir hatte seinerzeit der Heizi dringend davon abgeraten, eine FBH einzuschalten, deren Rohre noch nicht im Estrich liegen mit der Begründung, dass sich dann das Plastikrohr verziehen und verbiegen könnte und Probleme auftreten könnten, es danach ordentlich in den Estrich zu bekommen. Hab's nicht ausprobiert, aber Vorsicht kann vielleicht nicht schaden. Und evtl. vorher den Sicherheitsabschalter (oder wie auch immer das Ding am FBH-Vorlauf heisst) anschliessen und auf niedrige Temperatur einstellen.
     
  12. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Noch was, ich sehe auf den Bildern ein (Überström?)-Rohr parallel zur Pumpe. Dann klappt das von mir vorgeschlagene Experiment evtl. nicht, weil dann die Pumpe nach hydraulischer Abtrennung des Thermenkreises das Wasser dort durchpumpen wird anstatt durch den FBH-Kreis. Letzterer dürfte von allen vorhandenen Strömungsmöglichkeiten für das gepumpte Wasser den höchste Strömungswiderstand aufweisen, bei 72 mtr langem dünnem Plastikrohr ... und damit kaum Wasser abbekommen.
     
  13. Newman

    Newman

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbau/Rohrleitungsbau
    Ort:
    Berlin
    @ Altbau...Die Stellmotoren sind für den Testlauf noch nicht entscheident. Bei offen Ventilen MUSS das Ding erstmal warm werden. Die Stellmotoren haben später eh keine Regelfunktion. Die schalten den Kreis nur ein oder aus.

    @ Rosmarin, ich hab hier mal die Aufbau und Bedienungsanleitung des Festwertregelsets...
    Aber wie gesagt....viel steht nicht drin...Bin mal gespannt, was der Hersteller/Verkäufer des Sets sagt. Hab Ihn mal angemailt...

    http://www.helicrusher.de/Files/BedienungsinstruktionVonPumpenundMischanlage.pdf

    MFG Andy

    Edith meint: Wenn man jetzt die Anleitung ggf. falsch interpretieren würde, könnte man hinter Position 6 ein Ventil vermuten, das den Rückströmkanal verschließt....?!?!
     
  14. Newman

    Newman

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbau/Rohrleitungsbau
    Ort:
    Berlin
    Habs jetzt mal fast zugedreht...Bin mal gespannt, was es für Auswirkungen hat, wenn ich nachher von Arbeit komme. Durchflussanzeiger hat sich erstmal NICHT verändert.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sorry, aber das ist wohl ein Witz. Ein Heizungsbauer der argumentiert "FB Heizung mach ich nicht so oft", das habe ich noch nie erlebt. Für die Regelstation genügen Grundlagen 1. Lehrjahr. Ich bezweifle, dass hier überhaupt ein Heizungsbauer tätig ist.

    Also lass den Mann antraben und der soll schauen welches Ventil zu ist oder ob der Bypass nicht stimmt. Wenn es jetzt schon so anfängt möchte ich nicht wissen wie das weiter geht.

    Gruß
    Ralf
     
  16. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich schreib´s gerne noch einmal. Das Ventil im Verteilerbalken wäre zuerst zu überprüfen. Das hätte auch jeder Heizungsbauer wohl zuerst gemacht.

    Gruß
    Ralf
     
  18. #17 Achim Kaiser, 26. November 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wieviel Temperatur zeigen denn die Thermometer überhaupt an ?

    Wenn Ventil 4 geschlossen wird, dann kann keine Wärme in die ganze Mimik eingebracht werden.
    Das Rücklaufventil gehört *auf*.
    Wird Ventil 6 geschlossen findet keine Überströmung mehr statt und der volle Differenzdruck der Pumpe liegt auf der Zuleitung zum FBH Verteiler an.

    Bei dem provisorischen Betrieb aufpassen auf die Temperatur da der Sicherheitsthermostat noch nicht angeschlossen ist.
    Die Grenztemperatur des Estrichs sollte nicht überschritten werden.

    Sind die Durchflussanzeiger auch *auf* ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    ;)

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Newman

    Newman

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbau/Rohrleitungsbau
    Ort:
    Berlin
    So banal, wie es ist, so isses dann auch wirklich....

    Zur Erklärung...Sein Aufgabenbereich ist größtenteils Sanitär, sprich, Wasser/Abwasser. Er hat auch schon 2-3 FB-Heizungen verbaut, allerdings wohl nur Einzelplatzlösungen mit Rücklauftempregelung. Jedenfalls hatta heute "schlauen Mann" gefragt, und ist nochmal vorbei gekommen...

    Das war wohl genau das Problem. Kannte er so noch nicht....Ich auch nicht, muss ich aber auch nicht. Meine Rohrdimensionen gehen von 63 bis 2000....
    Gut, man hätte jetzt in die Anleitung des Heizkreisverteilers schauen können....aber gut.

    Jedenfalls läuft die Anlage jetzt mit 4L/Min bei kleinster Pumpenleistung...und siehe da, es wird auch warm.:bounce:

    Hab erstmal auf 30°C Rücklauf runter gedreht....

    MFG Andy
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich zitiere mich mal selbst:


    Aber auch schon vor 2 Tagen:

     
Thema: FB-Heizung wird nicht warm?!?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bypass heizung aufbau

    ,
  2. heizhng im strang nur warm anderer strang heiss

    ,
  3. FB Heizung temperatur empfellung

    ,
  4. Anschlussplan für festwertregelset fußbodenheizung,
  5. heizung keller rechts oder links drehen auf
Die Seite wird geladen...

FB-Heizung wird nicht warm?!?! - Ähnliche Themen

  1. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  2. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  3. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  4. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  5. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...