FBH (elektrisch) dauert ewig bis sie warm ist

Diskutiere FBH (elektrisch) dauert ewig bis sie warm ist im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir haben eine 8m² große etwa 940kW/h leistende elektrische Fußbodenerwärmung in unserem Bad. Der Estrich ist etwa 6 Wochen...

  1. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Hallo zusammen,

    wir haben eine 8m² große etwa 940kW/h leistende elektrische Fußbodenerwärmung in unserem Bad.
    Der Estrich ist etwa 6 Wochen alt und wurde erdfeucht verlegt, also schon locker durchgetrocknet.
    Beim ersten anwerfen letzte Woche (höchste Stufe) ca. 4 Stunden lang, wurde der Boden (noch keine Fliesen drauf) etwa gefühlte (eingebildete?) 2 Grad wärmer. Gestern nochmal laufen lassen und nach etwa 2-3 Stunden war es schon etwas wärmer, geschätzte 4-5 Grad. Wir haben sie jetzt mal durchlaufen lassen auf höchster Stufe und nach der Arbeit werde ich sehen, ob sie "warm" ist, aber wie schnell spürt man "normalerweise" eine deutliche Erwärmung?
    Ich muss dazu sagen, im Moment befinden sich nur etwa 2 mm Niviliermasse über der FBH.

    Gruß und danke,
    elAnimal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Einheit kW/h gibt es nicht. 940kWh wäre aber Energie (el. Arbeit) und keine Leistung, und daraus kann man ohne Zeitangabe keinen Rückschluss auf die Leistung ziehen.

    Bitte mal nachschauen welche Leistung (in Watt oder zumindest W/qm) wirklich installiert wurde.

    Die Temperatur müsste man schon etwas genauer bestimmen, denn "gefühlt" ist wenig aussagekräftig. Hat meine Handoberfläche beispielswiese eine Temperatur von 32°C, dann kommt mir eine Oberflächentemperatur der FBH von 30°C gefühlt "kalt" vor.

    Wie ist der Bodenaufbau? Was ist mit Dämmung?
    Wenn die E-FBH zuerst mal den Estrich und wer weiß noch was alles auf Temperatur bringen muss, dann dauert es schon seine Zeit bis die Oberfläche "warm" wird.

    Abgesehen davon soll die Oberfläche garnicht "warm" werden, sondern nur wärmer als die Umgebungsluft. Auch eine E-FBH ist kein Turboheizer.

    Gruß
    Ralf
     
  4. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Das Ding hat auf den 8m² gesamt 940 W Leistung(?). Ich bin kein Elektriker aber meine Elektriker hat sie durchgeklingelt und gemessen.
    Er erklärte mir das irgendwie mit die "Leistung" also die 940 irgendwas geteilt durch unsere 230 Volt, ergibt 4,0 auf seinem Messgerät. Und das stand da auch :)
    Und laut Messprotokoll sollte die Matte 50,3 Ohm haben, laut meinem Elektriker hat sie 53 Ohm was an der Messungenauigkeit der Geräte liegen kann und "OK" ist :)
    Der Aufbau ist "Kaiserdecke"+etwa 5cm Estrich+FBH (elektrisch etwa 2mm) + 2-3mm Niviliermasse. Dämmung war nicht nötig und nicht möglich wegen der Aufbauhöhe zum Flur hin (Bad ist im OG und darunter die geheizte Küche)

    Noch mehr Infos? :)

    LG elAnimal
     
  5. Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Genau hier ist das Problem, ohne Fliese darüber geht es sicher nicht ordentlich.
    Der Wärme fehlt die Speichermasse, die Kabel werden schnell zu warm und das System schaltet ab. Steht auch meines Wissens nach irgendwo in der BA " nix heizen wenn nix drüber verlegt.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also die installierte Leistung beträgt etwa 1kW (940W). Das sollte ausreichen.

    Die Trägheit kommt wohl durch die Masse zustande die ja auch zuerst einmal auf Temperatur gebracht werden muss. Das sind allein etwa 800kg Estrich, und dieser ist wohl noch nicht durchgetrocknet, und liegt dann auch noch ohne Dämmung auf der Decke.

    Grob über den Daumen gerechnet, sollte die E-FBH den Estrich innerhalb 1 Stunde (Dauerbetrieb) um etwa 3-5K in der Temperatur anheben können.

    Man müsste jetzt über die Wärme- und Temperaturleitfähigkeit nachrechnen wie lange es exakt dauert bis eine entsprechende Oberflächentemperatur erreicht wird. Auf der FBH befindet sich ja nur die Nivelliermasse, aber der Estrich unterhalb der Matte dürfte hier schon für eine ordentliche Verzögerung sorgen.

    Die x Stunden sind jetzt nicht so ungewöhnlich, aber genauer kann man das erst sagen wenn die Zahlen in den Taschenrechner eingetippt wurden.

    Gruß
    Ralf
     
  7. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Danke fürs Nachdenken ;)
    Also die FBH ist von Jollytherm, hat 135W/m²...
    Das Bad hat 21m², die FBH (8m²) wurde in den sinnvollen Bereichen, vor den Waschbecken, Klo, Badewanne, Duschbereich und "Laufzonen" verlegt und dient nur als "Luxus" damit man warme Füße hat ;)

    Bei Jollytherm steht folgendes (ich denke damit ist aber auch frischer Estrich gemeint):
    LG elAnimal
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und wie wird das Badezimmer sonst beheizt?

    Als Komfortsteigerung kann ich mir so eine E-FBH schon gut vorstellen, vor allen Dingen wenn das Badezimmer sonst mit Heizkörpern beheizt wird. Für die Übergangszeit ist es sicherlich ganz brauchbar, auch wenn die Trägheit eine kurzfristige Nutzung nicht so einfach macht. Da wäre ein IR-Paneel oder auch ein einfacher Gebläsekonvektor effizienter.

    Bei einem Neubau wäre das aber nicht mein Fall.

    Gruß
    Ralf
     
  9. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Ansonsten wird das Bad über einen 180x60cm (Typ22) Heizkörper beheizt :)
    Das Haus ist kein Neubau (BJ 1976) aber das Bad wurde inkl Estrich komplett neu aufgebaut.

    LG elAnimal
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Der liefert ordentlich Leistung. Ca. 1,5kW bei 55/45/20, damit kann man schon was anfangen, zumal auch noch 1kW als Reserve über die FB-Temperierung zur Verfügung steht. Das sollte immer für angenehme Temperaturen sorgen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Hi Ralf,

    ja denke ich auch ;) Aussage unseres Heizungsbauers war, wenn es mal wieder -20°C draußen hat, könnt ihr mit der FBH dazuheizen ;)
    Meine Frau wollte ja einen Design-Heizkörper (Zehnder DualisPlus) haben, aber der hätte nur 800W gehabt und das reicht wohl für 21m² nicht ;)

    LG elAnimal
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und warum gibt es dann keine Wärmedämmung unter dem Estrich???
    Was befindet sich unter der tragenden Decke/Platte?
     
  14. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;) (sorry musste jetzt sein :biggthumpup: )

     
Thema: FBH (elektrisch) dauert ewig bis sie warm ist
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektrische fußbodenheizung braucht sehr lange

    ,
  2. wie lange dauert es bis die fussbodenheizung warm wird

    ,
  3. wie lange dauert es bis fussbodenheizung warm wird

Die Seite wird geladen...

FBH (elektrisch) dauert ewig bis sie warm ist - Ähnliche Themen

  1. Einschätzung FBH Anlage

    Einschätzung FBH Anlage: Hallo Bauexperten, ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich fürchte, meine FBH-Anlage wurde verpfuscht! Zunächst mal ein paar Eckdaten zum Haus:...
  2. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  3. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...