FBH im Bad

Diskutiere FBH im Bad im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum, ich habe ein wenig im Forum geforscht aber speziell zum Thema "FBH im Bad" nichts gefunden. Konkret: Bei meinem Bauträger habe...

  1. McShelby

    McShelby

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Klaus
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Forum,

    ich habe ein wenig im Forum geforscht aber speziell zum Thema "FBH im Bad" nichts gefunden.

    Konkret: Bei meinem Bauträger habe ich als Änderungswunsch eine Fussbodenheizung anstatt einer Heizung mit Heizkörpern angemeldet. In den nun vom Bauträger zurückgeschickten Entwürfen ist dies auch berücksichtigt, nur steht explizit bei den Badezimmern, dass noch ein zusätzlicher Heizkörper trotz FBH empfohlen wird.

    Ich weiss, dass FBHs allgemein als träge gelten, bin mir aber nicht sicher, ob ich die Heizkörper nun nehmen soll oder nicht. Hat jemand von Euch Tipps oder gar Erfahrungen damit gesammelt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    WP oder fossile Energieträger im Haus?
     
  4. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    'Richtige FBH' (mit eigenem Heizkreis)? oder bisschen Bodenerwärmung über HK-Rücklauf?

    Wahrscheinlich letzteres, bei einer ordentlichen FBH brauchts keine Heizkörper zusätzlich(ausser zum handtuch aufhängen).

    Grüsse
    Jonny
     
  5. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    korrigiere! es ist auch eine frage der bodenfläche, dämmung und der lage innerhalb des hauses.
     
  6. McShelby

    McShelby

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Klaus
    Ort:
    Wiesbaden
    Es handelt sich um ein Reiheneckhaus. Die Badezimmer liegen an der Nordostaußenwand. Die Nordwestwand liegt am Nachbarreihenhaus. Die Südostwand ist aus 8cm Gipsdielen und grenzt an den Nachbarraum. Das gilt ebenso für die Südwestwand.

    Über Dämmung kann ich z.Z. wenig Aussagen machen. Die Außenwand ist laut Zeichnung 17,5cm dick plus 12cm Wärmedämmung.

    Aus der Baubeschreibung:

    Die Außenwände werden als Kalksandstein-Mauerwerk mit Wärmedämmverbundsystem gemäß Wärmeschutznachweis hergestellt. Durch die Massivbauweise erhalten Sie hervorragende Werte für Wärmedämmung, Wärmespeichung, Dampfdiffusion, Schalldämmung und Feuerwiderstand zu allen Jahreszeiten.

    Die Haustrennwand der Doppelhaushälfte wird jeweils in ca. 15 cm starken Kalksandvollsteinen mit einer Haustrennwanddämmung ausgeführt und bietet somit einen optimalen Schallschutz.

    Der Außenputz besteht aus einem Grund- und Oberputz.

    Zur Wärmeerzeugung wird für das Baufeld eine Fernwärmezentrale hergestellt. Die Leisung richtet sich nach den wärmetechnsichen Erfordernissen der Häuser un des Versorungsunternehmens.​

    Aus der Sonderwunschbeschreibung:

    Anstelle Standard wird eine Fußbodenheizung eingebaut. Pro Geschoss wird ein Heizkreisverteiler montiert. Gäste WC und Diele werden über einen Heizkreis gesteuert. Der Heizkörper im KG Flur ist an die Fußbodenheizung angeschlossen (niedrige Vorlauftemperatur!).​

    Die Bäder sind ca. 8m² groß mit ca. 3m Außenwand.
     
  7. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    Bullshit , kannst mir mal erklären wie du bei einer Fußbodenheizung die du mit normalen Temperaturen betreibst , mal "schnell" Warm bekommst um den Säugling zu baden ?!
    Wir haben einen Handtuchheizkörper mit E-Patrone , ist an FBH angeschlossen , und kostet 300 öken mehr ...

    Würde nicht darauf verzichten ....

    Wenn schon tipps dann mit Pro und Kontra ... :winken
     
  8. Mathias75

    Mathias75

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwarearchitekt
    Ort:
    Leipzig
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Quatsch! Bei einem normal großen (kleinen) Bad und einer 'richtigen' Fußbodenheizung mit niedriger Systemtemperatur kommst Du rein rechnerisch selten ohne Zusatzheizkörper aus. Bei uns sind die Heizrohre im Bad nur mit 5 cm Abstand verlegt (max. Vorlauf 35°), trotzdem wurde dringend ein zusätzlicher Handtuchheizkörper mit E-Patrone empfohlen, um rechnerisch auf die gewünschten 24° Raumtemperatur zu kommen.

    Viele Grüße
    Mathias
     
  9. #8 Niederbayer, 17. Dezember 2007
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Also wir heizen unser Haus auch mit einer Wärmepumpe. Unser Bad hat 12 m². Zu der normalen Fußbodenheizung wurde noch eine Wandheizung über 6 m² verlegt. Zusätzlich noch einen Handtuchheizkörper, der sowohl mit der Wärmepumpe als auch elektrisch geheizt werden kann.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sinnvolle Lösung, denn die FBH alleine kann die oft Heizlast nicht bewältigen. Meist steht nur eine geringe Bodenfläche zur Verfügung, und gerade das Bad hat eine relativ hohe Heizlast.

    Bevor man dann an den Temperaturen dreht und andere Räume abwürgen muß, sollte man über zusätzliche Heizflächen nachdenken.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    - Sind solche Badheizkörper mit E-Zusatz Standard? Wer bietet sowas an? Gibt es sonstige Alternativen dazu?
    - Ist die Einschätzung richtig, daß dagegen eine reine Heizflächenvergrößerung (ohne E-Heizstab) im Bad gerade bei moderaten Aussentemperaturen im NEH nicht ausreicht??
    Oder kann man bei genügend Fläche auch bei geringer VL-Temperatur "jede" RT erreichen? Ich vermute mal, daß da die gewünschte Aufheizzeit entscheidet??
     
  12. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Natürlich nicht! So banal es ist, aber die VL muss natürlich höher sein, als die gewünschte Raumtemperatur. Und bei gut gedämmten Häusern reicht für 21 ° die fast überall reichen zu Beginn / zum Ende der Heizperiode ein VL von vielleicht 24° locker aus. Damit bekommst Du aber Dein nicht auf 24°.
    In der kalten Zeit relativiert sich das etwas, wenn eh höhere VL benötigt werden.
     
  13. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann

    Sollte eigentlich jeder "gescheite" Heizungsbauer auch empfehlen , Bad ist Temperatur wichtig ....

    Zur Info ich habe WP ( Erdwärme ) und mein Heizungsbauer hat diese Handtuchheizkörper von vorneherein eingeplant ..
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was ist heute schon Standard. Einen Heizkörper mit E-Patrone kann man aber überall kaufen. Ein guter Heizer kann Dir sowas jederzeit anbieten.

    Die Vergrößerung der Heizflächen hat schon einen erheblichen Einfluß, gerade im Bad wo die verfügbare Bodenfläche meist begrenzt ist. Man kann auch zusätzlich Wandflächen nutzen.

    Wie oben schon geschrieben, ist die Raumtemperatur der kritische Punkt. Während die meisten Räume im Haus auf 21°C ausgelegt werden, wird im Bad meist 24°C oder etwas höher gewünscht. Nehme ich nun das Bad als worst case für die Dimensionierung der Systemtemperaturen, dann werden andere Räume überversorgt und müssen gedrosselt werden. Optimiert man für die restlichen Räume, dann reicht die Oberflächentemperatur im Bad nicht mehr aus um die 24°C Raumtemp. zu erreichen.

    Somit steht man vor der Frage, etwas höhere Temperaturen damit das Bad ausreichend warm wird, mit dem Nachteil daß die restlichen Räume gedrosselt werden müssen, oder niedrigere (wirtschaftlichere) Temperaturen für alle Räume und die Ausnahme "Bad" mit einer Zusatzheizung versehen.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Wir haben uns einen extra HK einbauen lassen, Typ Handtuchwärmer, groß. Der hat sehr gut in eine Ecke gepasst. E-Patrone hätte 2-300 EUR gekostet, für die haben wir nur eine Steckdose gelegt und erstmal verzichtet.

    Fazit: meine Frau sagt, mit HK ist es im Bad wärmer. Ok, war also die richtige Entscheidung. Aber E-Patrone haben wir nicht nachgerüstet, weil bisher kein Bedarf.

    Gruß, Hendrik
     
  16. frosch411

    frosch411

    Dabei seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Dunningen
    Mal ne ganz dumme Frage: Warum muss es denn im Bad so warm sein? Zum Waschen und Zähne putzen sollte doch die gleiche Temparatur wie in den anderen Räumen ausreichen und beim Baden und Duschen kommt doch genug warmes Wasser raus, was den Raum ruck-zuck aufwärmt.

    o_o
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Frag Deine Frau und Tochter... :D
     
  19. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe

    Hast Du noch nie Deiner Frau beim Restaurieren zugesehen? :bounce:

    Gruß

    Bruno
     
Thema:

FBH im Bad

Die Seite wird geladen...

FBH im Bad - Ähnliche Themen

  1. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  2. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  3. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  4. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  5. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...