FBH im Keller für sporadische Nutzung sinnvoll?

Diskutiere FBH im Keller für sporadische Nutzung sinnvoll? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebes Forum, wir planen den Neubau eines EFH - nach Standard ENEV2009 mit Gasheizung und FBH im EG + OG. Im Keller soll aber noch ein...

  1. #1 Psion1977, 25.08.2015
    Psion1977

    Psion1977

    Dabei seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo liebes Forum,

    wir planen den Neubau eines EFH - nach Standard ENEV2009 mit Gasheizung und FBH im EG + OG. Im Keller soll aber noch ein Billardraum untergebracht werden der zumindest im Winter sporadisch geheizt werden soll (1-2 mal die Woche). Der GU hat vorgeschlagen im Keller auch eine FBH zu installieren und dies über den Flur (Keller zu EG ist offener Bereich) in den Billardraum zuführen. Einen zweiten Kreislauf um einen "Standard" Heizkörper im Billardraum (6x4m) anzuschließen hält er nicht für sinnvoll. Jetzt ist meine Frage macht der Vorschlag wirklich Sinn - oder was wären die Alternativen - ich hatte da gedacht an:

    a) Verzicht FBH und nur Wärmepumpenheizkörper für den Billardraum
    b) Verzicht FBH und Elektroheizung - für die paar Tage im Winter müsste man schon oft heizen um die Mehrkosten für die FBH zu kompensieren
    c) alternative Vorschläge von Euch

    Ach ja - nur der Estrich soll gedämmt werden für die FBH unter der Kellerbodenplatte ist keine Dämmung.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  2. #2 Unregistrierter, 25.08.2015
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    FBH ist gerade für sporadische Nutzung denkbar ungeeignet. Sie ist zu träge.
    Ich hatte die gleichen Entscheidungen vormder Brust.....Ende vom Lied war: keine Heizung.
    1. FBH im Keller: durch die Regelträgheit kann man nicht mal eben die Heizung spontan anmachen...dauert zu lange. Würde also normal mitlaufen und ist bei sporadischer Nutzung des Raums Geldverschwendung. (Anschaffung und Verbrauch)
    2. normaler Radiator im Keller: Zweiter Heizkreislauf mit entsprechenden Kosten und Herrausforderungen....stand für mich in keiner Relation bei sporader Nutzung.
    3. Elektroheizlüfter für 50€. Für mich üerfekt. Im Sommer ist ein kühler Raum eh angenehm, im Winter muss es draußen schon knackig kalt sein, damit es mir im Keller zu kalt ist. Ist dem so: 45 Minuten Heizlüfter und es ist perfekt.

    In einem Punkt habe ich allerdings gelogen: Billardtisch ist noch nicht fa, es steht zunächst nur der Kicker nebst Bar
     
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Liegt jener Kellerraum denn innerhalb der thermischen Hülle?
    Wenn ja, dann FBH einbauen und durchlaufen lassen. Das entspräche dem Vorschlag des BU.
    Wenn nein, bei Nutzung elektrisch beheizen (was vielleicht einen EnEV-Verstoß darstellen könnte). Im Komfort aber nicht zu vergleichen (und vermutlich nichteinmal nennenswert billiger).

    Ein ungeheizter offener Kellerflur wäre übrigens sehr problematisch und ist zu vermeiden!
     
  4. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Ist bei mir so, keine Probleme. Zur Beheizung von Party- und Hobbyraum im Keller nutze ich auch lediglich elektrische Heizlüfter bei Bedarf.
     
  5. #5 Unregistrierter, 26.08.2015
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    Ich hab auch keine Probleme.
    Warum auch? Die Problematik erschließt sich mir nicht so wirklich.
     
  6. #6 Psion1977, 27.08.2015
    Psion1977

    Psion1977

    Dabei seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Vielen Dank für die Beiträge - ob der Keller in der thermischen Hülle liegt muss ich noch mal fragen.
     
  7. #7 mastehr, 27.08.2015
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn der Keller nicht durch eine Tür abgetrennt ist, liegt er auf jeden Fall in der thermischen Hülle.
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Weil ungeheizte Kellerflure, die im Luftverbund mit beheizten oberen Etagen stehen (also "offen" sind), zu Kondensatbildung samt Folgen (Schimmelbildung etc.) neigen!
    Daß das nicht nur in der Theorie passiert, zeigen entsprechende Anfragen und Schilderungen hier im Forum immer wieder.
     
  9. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ist doch alles Easy. Kellerboden nicht dämmen, Fliesen in Gefälle legen und Rinne an die Seite, Wände raumhoch fliesen ... Problem gelöst ...
     
  10. #10 vollmond, 31.08.2015
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    66
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Hab im Treppenhaus und im Keller je einen Kreislauf.
    Nutze den Keller aber such noch zum Kinderspielen (die Sauna steht noch in Einzelteilen rum).

    Die Mehrkosten lagen bei max. 1000€ ( incl. Vorbereitung für KWL ).
     
Thema:

FBH im Keller für sporadische Nutzung sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

FBH im Keller für sporadische Nutzung sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Wärmedämmung Keller fertigstellen, wie am besten?

    Wärmedämmung Keller fertigstellen, wie am besten?: Hallo zusammen, wir ein Haus zum Sanieren übernommen haben. Da gibt es noch viele offene Baustellen, für die nicht klar ist, wie es angedacht...
  2. Welcher Keller ist besser?

    Welcher Keller ist besser?: Hallo zusammen, ich versuche gerade zwei Angebote zu vergleichen und bräuchte Hilfe beim Keller. Aus meiner Sicht ist Anbieter 2 besser, da...
  3. Keller zum Wohnraum - Horizontalsperre?!

    Keller zum Wohnraum - Horizontalsperre?!: Hallo an alle Bauexperten, wir brauchen dringend Rat was die Dämmung unserer Kellerwände angeht. Kurz zum Überblick: Wir haben ein altes Haus...
  4. Sanierung im Keller (rostige Stahlträger und Risse)

    Sanierung im Keller (rostige Stahlträger und Risse): Hallo! Ich möchte gern euren Rat zur Sanierung meines Kellers in einem Altbau von 1905 in Anspruch nehmen. Der Keller wurde bis in die 1980er...
  5. Dämmung Bodenplatte bei weißer Wanne und sporadischer Kellernutzung

    Dämmung Bodenplatte bei weißer Wanne und sporadischer Kellernutzung: Hallo zusammen, ich habe in den bisherigen Beiträgen leider noch keine Antowrt auf solch einen Fall gefunden. Wäre super, wenn ihr mit da...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden