Fehlende Adbichtung Mauerwerkskrone Mangel?

Diskutiere Fehlende Adbichtung Mauerwerkskrone Mangel? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, bin etwas verunsichert, da sich bei mir nun doch vermehrt Ausführungsfehler erkennbar machen. Hinterher ist man immer schlauer. Wir...

  1. woefe123

    woefe123

    Dabei seit:
    5. Januar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter im ö.D.
    Ort:
    Wolnzach
    Hallo Leute,

    bin etwas verunsichert, da sich bei mir nun doch vermehrt Ausführungsfehler erkennbar machen. Hinterher ist man immer schlauer.

    Wir befinden uns noch in der Rohbauphase. Dachdeckerarbeiten sind so gut wie abgeschlossen.

    Leider wurden unsere Mauerwerkskronen zum Dachstuhl nicht gedeckelt (siehe Bild). An der Innenwand, wo ein Sparren aufliegt, dasselbe. Ebenso sieht es an den Drempeln aus. (ca. 50cm hoch 42cm Ziegel, an die Stelle wo der Ringanker aufliegt liegt ein ca. 2cm hohes Dämmstück drunter und dann links und rechts vom Ringanker hochgemauert, jedoch keine Kronen gedeckelt) (siehe Bild).

    Handelt es sich dabei um einen offensichtlichen Mangel, welcher von der Baufirma beseitigt werden muss? Was kann man denn noch machen/ retten.

    Lese hier des öfteren von Horrorgeschichten bezüglich Luftdichtigkeitsproblemen und Wärmebrücken.

    20140105_131040_resized.jpg Fehlende Abdichtung Innenwandschräge/Sparren
    20140114_174614_resized.jpg Fehlende Mauerwerkskronenabdichtung zum Spitzboden (Teilweise wäre zwischen Kehlbalken und Innenwandziegel noch ein paar mm Platz, wo man etwas einziehen könnte)
    20140114_174759_resized.jpg Blick von der Oberseite des Drempels ins Innere
    20140114_175422_resized.jpg Drempel Oberseite

    Danke für Eure Hilfe!

    Grüße

    woefe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 15. Januar 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was denn in den plänen dargestellt?
     
  4. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    1. Welche Nutzung im Dachraum (Spitzboden)?
    2. 42er Ziegel? Und dann nicht geklebt, sondern mit Mörtelfuge (siehe Bild1)
    3. Planung? durch wen? Werkpläne?
     
  5. woefe123

    woefe123

    Dabei seit:
    5. Januar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter im ö.D.
    Ort:
    Wolnzach
    Anbei der Werkplan für das OG.

    IMG-20140104-WA0009.jpg

    @Thomas B
    1. Dachraum wird voraussichtlich nicht genutzt werden (max. Abstellplatz)
    2. Stellt das ein Problem dar? Steine sind ungefüllt. 42er Steine sind nur in der Außenwand!
    3. Planung durch Architekten, Werkpläne durch Baufirma
     
  6. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Zu 1. Wenn Dachraum ungenutzt, also auchunbeheizt, ist ein Wärmeverlust sicher nicht das Problem (innen kalt...außen kalt....)
    Zu 2. Jein! Hängt vom Gesamtkonzept ab. Dicke Wände (42,5cm) wohl um gut zu dämmen. Schwachstelle ist dann die Mörtelfuge. Bei Klebefuge ist diese ca. 1mm stark. Bei Mörtelfuge ca. 10 mm. Macht immerhin ca. 4% der Wandfläche aus. Warum supi.dupi-dämende Steine und dann eine schlechte Fuge?????

    Zu 3. Naja....Werkpläne sind das eher nicht, sondern hochvergrößerte 100stel Pläne + ein paar zusätzliche Maße (Türen). Aber ist so natürlich billiger....weil weniger Arbeit
     
  7. #6 Gast036816, 15. Januar 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der werkplan sagt nichts zu den themen - also ungeplant, anders gesagt, deine fragen und die antworten hier sollen die fehlende planung ersetzen. wenn eine luftdichtigkeit erforderlich ist, dann sollte das in den entsprechenden detailplänen bei material- und untergrundwechsel dargestellt sein. wenn der bereich ausgebaut wird, dann sollte die planung vorher erstellt werden. aus meiner sicht geht eine hilfestellung im internet zu weit, eine fehlende planung zu ersetzen.
     
  8. woefe123

    woefe123

    Dabei seit:
    5. Januar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter im ö.D.
    Ort:
    Wolnzach
    anstatt hier von fehlender Planung zu sprechen, wofür ich wohl nicht wirklich was kann.

    Einfach mal in die Lage deiner "Kunden" versetzen..

    Es geht hier auch um die folgende Frage: Handelt es sich dabei um einen offensichtlichen Mangel, welcher von der Baufirma beseitigt werden muss? Was kann man denn noch machen/ retten.
     
  9. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Doch. Das ist Dir anzulasten. Entweder hast Du die Ausführungsplanung nicht beauftragt oder die beauftragte und bezahlte AP nicht kontrolliert. Forder sie ein, bevor überhaupt noch ein Nagel an Deinem Haus eingeschlagen wird. Forde weiterhin in dieser Zeit, dass die von einem von Dir bezahlten Sachverständigen aufzulistenden Mängel vollständig abgestellt werden. Führe gleich aus, dass die daraus resultierende Verzögerung zu Lasten des Ausführenden gehen.

    Wenn ich mir den Plan so anschaue, dann haben meine Eingabepläne schon mehr Inhalt.
     
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Jein!

    Klar...Planung gespart, kostet ja Geld...Pfui!...und dann maulen, wenn etwas Ungeplantes nicht paßt.

    Aaaaber: Viele BH wissen natürlich nicht -wie wir- über notwendige Planungsleistungen Bescheid. Ich habe nicht selten (=oft!) gehört, daß Anbieter genau damit werben..."...ja....die Architekten....wollen nur gerne viel geld für ein Pläne bekommen. Die braucht es wirklich nicht. Bei uns kriegen Sie all inclusive für XXX Euro!"

    Dem BH ist es da erstmal wurscht welche Pläne da auf der Baustelle herumgeistern (oder eben nicht). Der Anbieter schuldet ein mängelfreies Haus. Wie er das bewerkstelligt sei seine Sache.

    Ist schon verständlich, geht aber regelmäßig in die Hose.

    PS: Das ist wirklich kein Werkplan, sondern bestenfalls ein Eingabeplan, der hochvergrößert wurde um besser leserlich zu sein!!!
     
  11. woefe123

    woefe123

    Dabei seit:
    5. Januar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter im ö.D.
    Ort:
    Wolnzach
    Bis zur Eingabeplanung wurde vom Architekten übernommen. Dieser sagte dann das ein Werkplan eigentlich nicht nötig wäre.

    Zur Baufirma sind wir mit der besagten Eingabeplanung. Dieser hat die oben ausgeführten , nach seinen Worten Werkplanung erstellt. Dazu gehören auch Schnitte/Bodenunterschiede von Garage u. Haus sowie Ansichten.

    Was will man denn als Bauherr machen, wenn es einem so gesagt wird? Seis drumm. Für Tips gibt es ja Foren. Ich verlange hier keine genauen Planungsleisten sondern nur Rat.

    Fazit: Die nicht gedeckelten Mauerkronen sind definitiv ein Mangel, wie ich das aufgefasst habe.
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nicht zwingend. Wäre Dachboden gedämmt, so wäre raumseitig eine Dampfbremse am Mauerwerk befestigt. Dann wäre es auch luftdicht. Lediglich die Dämmwirkung wäre am obersten Stein geringer.

    Dachboden nicht ausgebaut, dann gibt es auch keine Luftdichtigkeit, da es ja selbst durch die dacvhdeckung durchpfeifen kann (bzw. die Unterspannbahn, sofern vorhanden).

    Kann man m.E. nicht einfach mit Ja/ nein beantworten. Gut ist es sicher nicht....aber mangel?
     
  13. woefe123

    woefe123

    Dabei seit:
    5. Januar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter im ö.D.
    Ort:
    Wolnzach
    In einem anderen Thread wurde auf die sog. kaminwirkung lochsteinmauerwerk ( http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=50369 ) hingewiesen.

    Denke es geht hier eher um die feuchte Luft die durch die Steine nach oben ziehen soll und oben (Kühle) kondensiert.

    Würde es denn reichen eine Folie (Dampfsperre/bremse) über die Kronen im DG zu ziehen?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Naja..."Kaminwirkung"....Die Länge der Löcher ist max. 25 cm (so hoch wie der Stein; es kann keine Luft von unten nachgefördert werden (-> Kamin), da dort eine dicke Mörtelschicht ist. Würde ich also nicht überwerten.

    Aber: Die Dämmung wird durch die stehende Luftsäule erreicht. Diese sollte aber eben auch stehen und es sollte keinen Austausch geben. Sind die Kammern nach oben offen ist die Dämmwirkung hier natürlich sehr stark redizuert.

    Normalerweise gehört da eine Lage WD oben drauf oder mindestens ein "Mörtelabgleich".

    Ich würde das mal mit Eurem Bauleiter diskutieren. Wenn es der BK der Firma ist (also nicht "Euer"), wäre fachlicher Beistandvon Nöten, sonst erzählt der dir die Geschichte vom Pferd....
     
  16. Gast036816

    Gast036816 Gast

    genau das hast du bereits hier bekommen. das thema dichtigkeit ist nach deinen fotos viel zu komplex, dass wir das umfassend überblicken können. dazu muss sich jemand die situation vor ort sehr genau anschauen und alle mögichen ist-situationen erfassen. das ist mittlerweile planen und bauen im bestand.

    ob die dichtigkeit vom unternehmer eine geschuldete grundleistung ist, kann nur der vertrag aussagen. wurden lediglich rohbau-, zimmermanns- und dachdeckungsarbeiten beauftragt, dann gehört die fehlende dichtigkeit mit sicherheit nicht zu dem leistungsumfang. genaues wird im vertrag zu lesen sein.
     
Thema: Fehlende Adbichtung Mauerwerkskrone Mangel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abdichtung mauerwerkskrone

    ,
  2. mauerwerkskrone

Die Seite wird geladen...

Fehlende Adbichtung Mauerwerkskrone Mangel? - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  2. Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau

    Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin im richtigen Bereich (wenn nicht, bitte meinen Beitrag verschieben) und erläutere kurz unser Problem: Wir...
  3. Fehlender Sturz über Verteilerkasten

    Fehlender Sturz über Verteilerkasten: Hallo Zusammen, in unserem Neubau wurde ein Verteilerkasten für die Fußbodenheizung als Unterputzvariante in eine tragende 17,5 cm...
  4. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  5. Fehlender Rinkanker - Wie Giebel verstärken?

    Fehlender Rinkanker - Wie Giebel verstärken?: Hallo, Ich habe bereits in anderen Threads berichtet, habe ich am äusseren Giebel Risse, jeweils in den 2 Mauerecken entdeckt... Diese sind...