Fehler bei der Wärmemengenmessung

Diskutiere Fehler bei der Wärmemengenmessung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich habe eine Brötje BLW10 mit verbauten WMZ. Momentan läuft nur die WW-Bereitung in der Nacht. Tagsüber wurden laut WMZ 6kwh...

  1. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Hallo zusammen,
    ich habe eine Brötje BLW10 mit verbauten WMZ. Momentan läuft nur die WW-Bereitung in der Nacht. Tagsüber wurden laut WMZ 6kwh Wärme erzeugt. Die WP hatte aber laut Steuerung weder einen Takt, noch haben sich die Betriebsstunden oder der Stromzählerstand geändert.

    Hat wer eine logische Erklärung/Idee dafür?

    Bin ein wenig irritiert :wow

    Danke schon mal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ersteinmal: Wieso lässt Du eine LWP nachts laufen? Das ist die Zeit mit gringeren Außentemperaturen und damit Bauartbedingt die Zeit mit dem geringsten Wirkungsgrad. Eine LWP hat tunlichst dann zu laufen, wenn es draussen am wärmsten ist.

    Hast Du einen extra TWW-Pufer, oder ist dieser in der LWP integriert? Wo sitzt der WMZ?
     
  4. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Da ich einen HT/NT-Tarif habe, kann es durchaus sein, dass es günstiger ist, das WW nachts bei schlechterem Wirkungsgrad zu produzieren. Um dies aber zu bestimmen muss ich die Arbeitszahl für beide Fälle ermitteln und das mit den HT/NT-Preisen sowie meinen Verbrauch in Verbindung bringen. Erst dann kann man sagen was die bessere Strategie ist.

    Zum System:
    - Brötje BLW 10 Aussenaufstellung
    - separater WW-Speicher im Keller (Heizstab ist via Sicherung ausgeschaltet)
    - separater Pufferspeicher ohne Heizstab (bevor Fragen kommen: keine Ahnung warum den der Heizungsbauer eingebaut hat)

    Der WMZ (Brötje WP20) ist extra für Wärmepumpen gedacht und entsprechend der Herstellerangaben draußen in der BLW verbaut und angeschlossen.
     
  5. #4 Achim Kaiser, 26. November 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Schema mit Einbauort ?

    Nach der Beschreibung zählt der WMZ dann wohl *alles* was an Wärme produziert wird.
    Dann müssten die 6 kW die für die WW-Bereitung sein.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wurde die Anlage nach Standard Schema des Herstellers installiert? Also parallel angeschlossener Pufferspeicher und ein WW-Speicher der über ein 3 Wege Ventil umgeschaltet wird?

    Ein WMZ zählt nur wenn folgende Kriterien erfüllt sind.

    a.) Volumenstrommessteil hat einen Volumenstrom x erfasst
    b.) Eine (Mindest)Temperaturdifferenz zwischen den beiden Fühlern (VL und RL) wurde erkannt

    Beide Kriterien müssen erfüllt sein, sonst zählt er nicht. Selbst wenn die Pumpe für den WP Kreis in Betrieb gewesen wäre, und diesedann Energie aus dem WW Speicher oder Puffer gezogen hätte, hätte der WMZ nicht zählen dürfen, weil die notwendige Temperaturdifferenz nicht erzeugt wurde.

    Jetzt wäre zuerst mal zu klären, wo welche Temperatur erfasst wird.

    Gruß
    Ralf
     
  7. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Hab mal schnell das Schema nach gezeichnet. Für den genauen Einbauort des WMZ kann ich dir heute Abend noch die Montageanleitung des WMZ schicken.

    Ja es wird alles gemessen, auch die WW-Bereitung. Mein Problem ist aber das die WW-Bereitung in der Nacht von 0-3 Uhr geschieht. In diesem Zeitraum zählt der interne Taktzähler entsprechend hoch, die Betriebsstunden und auch der Stromzähler ändern sich. Logischerweise ändert sich auch der Wert für die erzeugte Energie.

    Mein Problem ist, dass der Wert für erzeugte Wärme unterm Tag steigt, ohne dass die Wärmepumpe einen Takt zählt, die Betriebsstunden oder der Stromzähler sich ändert. Aufgefallen ist mir dies gestern das erste Mal. Heute in der Früh hab ich wieder die Werte aufgeschrieben, um Sie Nachmittags zu überprüfen.

    schema.jpg
     
  8. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Hi Ralf,

    das dürfte das Standard-Schema sein. Die Pumpe ist momentan im Betrieb, da die Anlage im Frostschutzmodus arbeitet und deswegen Wasser im Kreis pumpt. Da die Soll-Werte für RL und VL aber niedrig sind springt die WP nicht an. (Frostschutzsollwert ist 7°).

    Ich werde heute Nachmittag mal schauen, wo die Temperaturfühler verbaut sind und was die Fühler konkret für Werte haben.
     
  9. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Gestern bin ich leider nicht mehr dazu gekommen mich den Fühlern zu widmen. Konnte mir nur schnell die Werte anschauen und es waren gestern 7kwh die zur abgegebenen Energie hinzugekommen sind ohne das irgendetwas anderes gezählt wurde.

    Heute in der Früh habe ich mir wieder die Werte der aktuellen Nacht aufgeschrieben und bin erst ein wenig erschrocken, weil ich in der Nacht mit einer AZ von ca. 10 (Stromzähler: 3kwh, WMZ: 31kwh) gearbeitet habe :respekt

    Hab dann gesehen, dass in der Steuerung als eingesetzte Energie 15kwh stand. Die Ursache war vermutlich die Tatsache, dass ich den Heizstab bisher auf die abgegebene und eingesetzte Energie drauf zählen lasse. Der Heizstab ist aber via Sicherung abgeschaltet. Das erkennt die Steuerung aber (natürlich) nicht und hat heute Nacht (ca. -8,5°) den Heizstab zugeschaltet und mit gezählt.. Ich habe jetzt erst mal die Zählung des Heizstabed abgeschaltet um diesen Fehler zu korrigieren.

    Ich habe mir dann auch nochmal die restl. Konfiguration angeschaut. Es gibt noch den Punkt "Zählung intern elektro. Vorl'" der auf "abgegebene Wärme" steht. In der Anleitung des Wärmezähler steht zu diesem Punkt "Wenn K25 vorhanden". Ich habe jetzt bloß keine Ahnung was K25 ist (eventuell der elektrische Heizeinsatz der standardmäßig verbaut ist?)....Im Info-Menü gibt es auch die Punkte (den genauen Wortlaut hab ich nimmer im Kopf) "Status Elektroeinsatz 1 Vorlauf" und "Status Elektroeinsatz 2 Vorlauf" welche beide auf "keine Funktion" sind.
    ...
    Google-Phase
    ...
    Soweit ich gerade gelesen habe ist K25 der 1. Einsatz und K26 der 2. Einsatz. Es wäre also denkbar, dass die Wärmepumpe einen nicht vorhandenen/programmierten Einsatz zuschaltet und diesen auf die abgegebene Wärme zählt. Ich habe den Punkt "Zählung intern elektro. Vorl'" jetzt auf "beides" gestellt, damit ich heute Abend sehe, ob sich neben der abgegebenen Energie auf die eingesetzte ändert.

    Kann mir von euch wer sagen, ob die BLW K25 bzw. K26 standardmäßig verbaut hat?

    http://www.mikrocontroller.net/attachment/118129/systemhandbuch_isr.pdf

    So wie ich das Systemhandbuch der Steuerung interpretiere sind das optionale Geräte. Wenn die eingesetzte Energie heut auch steigt, werde ich den Punkt dann erst mal nicht mehr in die Wärmemengenzählung mit einfließen lassen.

    Traurig ist nur, dass ich meine bisherigen WMZ-Messungen wegschmeißen kann. Aber ehrlich gesagt hatte ich mit über die AZ von 3,7 bei der WW-Bereitung schon gewundert :mauer
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Soweit ich sehe, ist das kein vollständiger und autarker WMZ, sondern nur ein Nachrüst-Volumenmeßteil, dessen Werte dann von der Elektronik der WP mit der Angaben deren interner Temperaturfühler verknüpft werden (nach welchen Formeln auch immer...).

    Also Ergebnisse sowieso grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!
     
  11. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Der WMZ besteht aus dem Durchflussmesser und einer Platine die in der WP verbaut wird. Voraussetzung ist natürlich eine korrekte Installation der Temperaturfühler und das die Berechnungsformel korrekt ist. Zweitens unterstell ich mal, da der WMZ eigentlich für diese WP gedacht ist und die nötigen Parameter mitgeliefert werden. Erstens werde ich noch prüfen falls möglich.

    Ich glaube, dass das Problem in der vermutlich falschen Einstellung für "Zählung intern elektro. Vorl'" liegt.
     
  12. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    kleines Update:
    Hab mir gestern mal die Anleitung angeschaut. Die Fühler sind beide draußen in der WP installiert und die will ich dann heute schnell mal aufmachen. Ich habe die WW-Bereitung jetzt mal auf 12-16 Uhr umgestellt. In der Nacht hatte ich dann ein Erhöhung der abgegebenen Wärme um 1kwh obwohl nichts gelaufen ist. Gestern Abend habe ich noch einen Temperaturfühlerabgleich gemacht (es gibt da eine Einstellung für den automatischen Abgleich), da der Vorlauffühler 0,8° mehr angezeigt hat, obwohl die Heizung aus war. Das könnte doch dann auch ein entscheidender Faktor sein?

    Wie es halt generell so ist, jedes Mal wenn ich mich mit meiner Heizung auseinander setze, finde ich die nächsten "Murkser". Das oben erwähnte Modul K25 ist in meiner WP verbaut. Natürlich hat der Installateur es nicht für nötig gehalten dieses in der WP zu aktivieren. Zur Benutzung mach ich aber noch ein neues Thema auf, denn da bräuchte ich wieder mal eure Meinung :bierchen:

    Dann hat sich mir natürlich noch die Frage gestellt, wie ist meine WP angeschlossen. Nur über den WP-Tarif oder hängt K25 am normalen Zähler. Zweitens war richtig, aber da hab ich auch wieder etwas entdeckt, dass ich nicht beurteilen kann. Aber dafür gibt's auch ein neues Thema.
     
  13. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Hallo zusammen,

    kurzer zum Ergebnis.

    Seit ich die Fühler abgeglichen habe zählt der WMZ nicht mehr ungewollt hoch.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Interessant. Es wird aber trotzdem Wasser bewegt, sonst hätte der WMZ ja nichts gezählt.
     
  16. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Hallo Ralf,
    stimmt natürlich. Dadurch das die Heizung im Frostschutzmodus war (durch die Kälte), hat sie zwar kein Wärme produziert (SOLL-VL-Temperatur lag bei ca. 10° und der IST-Wert bei ca. 20°), aber sie hat kontinuierlich das Wasser durch die Heizkreise gepumpt. Dieses Pumpen in Zusammenhang mit der Abweichung der Thermometer war dann schuld an dem "Geisterzählen".
     
Thema:

Fehler bei der Wärmemengenmessung

Die Seite wird geladen...

Fehler bei der Wärmemengenmessung - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?

    Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?: Hallo zusammen, diese Woche wurden meine Fenster eingebaut. Die Monteure waren allerdings ein wenig übereifrig. Im OG habe ich ausschließlich...
  2. Häufige Fehler bei Wärmepumpenanlagen

    Häufige Fehler bei Wärmepumpenanlagen: Eine neue Studie des Instituts für Bauforschung e.V. (IFB) und des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) zeigt erhebliche Mängel bei Wärmepumpenanlagen...
  3. Feuchte Innenwand durch Fehler Führungsschine Schalusie

    Feuchte Innenwand durch Fehler Führungsschine Schalusie: Hallo und guten Abend zusammen, ich habe da da mal eine Frage, ein anliegen, eine bitte um Hilfestellung :-) Vor knapp 8 Jahren habe ich neue...
  4. Dummer fehler

    Dummer fehler: Hallo an alle Ich bin im Einsatz auf einer Großbaustelle sehr viel stress wirklich sehr viel im Eifer des Gefecht ließ ich eine hohlwand 1 m zu...
  5. Fehler in Liegenschaftskarte?

    Fehler in Liegenschaftskarte?: Hallo zusammen! Auf der Suche nach Antworten für ein Problem bin ich auf diese Diskussion gestoßen:...