Fehlerhafte Dämmung Boden Souterrain

Diskutiere Fehlerhafte Dämmung Boden Souterrain im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wer kann mir zu diesem Bild etwas sagen ? Es ist ein Souterrainraum eines etwa 20 Jahre alten Hauses, in dem sich offensichtlich...

  1. nicogast

    nicogast

    Dabei seit:
    29. Juni 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen, wer kann mir zu diesem Bild etwas sagen ? Es ist ein Souterrainraum eines etwa 20 Jahre alten Hauses, in dem sich offensichtlich Schimmel vom Boden ausbreitet. Der darunter liegende Keller hat dauerhaft ca. 70 bis 75 % LF. Ist die Ausführung (Dämmung) hier nicht falsch? Was kann man tun? Die linke Wand ist Außenwand, die rechte Innenwand. :shades
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    ich sehe keine dämmung.
    fußleiste, estrich mit randdämmstreifen, teppich... ???
     
  4. nicogast

    nicogast

    Dabei seit:
    29. Juni 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    Hmmm ... habe keine Ahnung ... müsste der Randdämmstreifen nicht ein Stückchen unter der Fußleiste hoch gehen ...? Ich dachte, daher käme vielleicht der Schimmel.
     
  5. #4 Gast34826, 29. Juni 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @nicogast,
    Frage:
    Wie ist der raum genutzt ? Schlafzimmer, Konderzimmer ??
    Wie ist möbliert? Steht in der ecke ein Schrank, Kommode etc?
    Wie wird beheizt - Zentralheizung, Ofenheizung?

    Der schimmel entsteht, wie IMMER in feuchten "Ecken zuerst. Feucht sind IMMER kalte Ecken.
    Die "Kälte" kommt vom Keller und Aussenwand.

    Was hilft:
    1. Möbel weg von der Ecke, weg von der aussenwand
    2. Ecke heizen
    3. Zimmer lüften.

    Ist es Ihr Haus?
    Dann rate ich Ihnen DRINGEND zu einer Fassadendämmung WDVS und zwar bis "tief" unter die Decke, mind 50 cm Richtung Kellerwand.
    Dann ist die Ecke warm und trocken und garantiert ohne zukünftigen Schimmel.
     
  6. #5 macmike771, 29. Juni 2016
    macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    @Dachmann: wegen einer kleinen Schimmelbildung gleich ein WDVS ans Haus???? :yikes

    :respekt - hier werden Nägel mit Köpfen gemacht! Verkaufst du die Dinger???


    Mal im Ernst - das könnte auch Ursachen wie eindringende Feuchtigkeit; fehlerhaftes Heiz-Lüft-Verhalten; unzureichende Luftzirkulation haben - wer kann das schon anhand eines Bildes beantworten oder seriös einschätzen?

    Sollte es sich hier wirklich um eine Wärme- (Kälte-)brücke handeln und Raumtemperatur sowie Lüftungsverhalten stimmen (vllt. postet der Threadersteller hier mal Temperaturen, Nutzung, Lüftung wodurch wie oft) dann kann auch mittels einer wirtschaflticheren Innendämmung diesem Punkt entgegengewirkt werden...
     
  7. nicogast

    nicogast

    Dabei seit:
    29. Juni 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    Es ist ein Schlafzimmer, Souterrain, also unterhalb Fensterbrüstung (1 m) im Erdreich. Raumtemperaturen ganzjährig ca. 20 Grad, im Winter auch beheizt. Keinerlei Möbel vor dieser wand. In der gegenüberliegenden Ecke dasselbe Problem. auch ohne Möbel. Dazwischen 1 Fenster. Lüftung nachts dauerhaft 1 Kippfenster (zwischen den beiden Schimmelecken) offen. Stoßlüften 15 Min morgens, mittags, abends. LF im Raum allerdings ca. 45 % (auch ohne Heizung). Im Kriechkeller darunter wie gesagt aber 70 %, wenn keine Heizung läuft. Schimmel unter gesamter Fußleiste dieser Außenwand. Es müffelt... Und ich bin ratlos.

    Danke fürs Mitdenken!!!
     
  8. #7 macmike771, 29. Juni 2016
    macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    Vllt. doch durch das Gemäuer eindringende Feuchtigkeit - wie der Wasserstand außen? Grundwasser? Im Kriechkeller feuchte Flecken erkennbar? Außenwand wie im Bereich der Anschüttung gedämmt/abgedichtet gegen welchen Lastfall?

    Ich würde hier (bezahlten) Sachverstand einholen um die Ursache einschätzen zu können (nur wenns Eigentum ist)...

    Bzgl. Fensterkipplüftung: auch im Winter dauerhaft auf Kipp? Schwarze Flecken im Sturzbereich?
     
  9. #8 Gast34826, 29. Juni 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @ninogast,
    zunächst an meine "Mitdenker" macmike771.
    Ich verkaufe keine Fassadendämmung.

    Soweit gut?

    Nun zu Ihrer Frage und Ihrem Problem.
    In Ihrer Wohnung wäre ein WDVS aussen unter Erdniveau "sowieso" kaum möglich.

    Sofern Feuchte von aussen ausgeschlossen werden kann, bleibt allein die "kalte" Ecke als Ursache.
    Diese Wand hat - im Erdreich - Sommer wie Winter identische Temperaturen.

    Eine Innendämmung der Aussenwand hilft nur bedingt, weil dann der Fußboden und die einbindende Innenwand um so schneller schimmeln.
    Eine Dämmung der Decke im Kriechkeller mit z.B. 100mm Styropor würde eine Verbesserung bringen aber nicht das Problem völlig lösen.

    Bei Innendämmung müsste man nicht nur die Aussenwand, sondern auch die einbindende Innenwand und den Bodenaufbau - und die Raumdecke ?- dämmen - was jedoch kaum anbschätzbare bauphysikalische Folgen haben wird.

    TIPP:
    Stellen Sie in Richtung zur "kalten" Ecke eine Wärmequelle.
    Es gibt recht "sparsame" Infrarot-wellen-heizer. (Stonewell??)

    Gruß am macmike771
    ich verkaufe auch keine Heizgeräte für kalte Ecken.
    Ich verkaufe auch keine Beruhigungspillen.
     
  10. nicogast

    nicogast

    Dabei seit:
    29. Juni 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    Nein, keine schwarzen Flecken bei den üblichen Verdächtigen (Fensterecken). Im Winter nur nachts auf Kipp um den Erstickungstod zu verhindern... Und es ist kein Eigentum. Also müsste ein Bausachverständiger her...? Ach ja, hinter dem Heizkörper (in Höhe des unteren Endes des Heikörpers) unter dem Fenster ist auch Schimmel. Im Außenbereich ist unter dem Kies nur schwarzer Anstrich zu erkennen.
     
  11. #10 Gast34826, 29. Juni 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @ninogast,
    ich empfehle vorerst , den Vermieter zu informieren.
     
  12. nicogast

    nicogast

    Dabei seit:
    29. Juni 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    @dachmann: ist schon längst geschehen, wenn der sich kümmern würde, bräuchte ich nicht selber Ursachenforschung zu betreiben... :(
     
  13. #12 macmike771, 29. Juni 2016
    macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    @ nicogast: auf keinen Fall selber Hand anlegen oder SV beauftragen - NUR in Abstimmung mit dem Vermieter!!! Wenn der sich nicht rührt über das einzig wirkende Mittel gehen - Mietminderung - aber hier vorher mit Mieterbund o. Ä. abstimmen was überhaupt möglich ist und wie verfahren wird...

    @dachmann: Beruhigungspillen??? Aber irgendwas verkauft der dachmann doch - gelle? :shades
     
  14. nicogast

    nicogast

    Dabei seit:
    29. Juni 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    Tja, das ist der Keller darunter
     

    Anhänge:

  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Gast34826, 29. Juni 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    macmike771
    Sie interessiert, was ich verkaufe? Ein Blick in mein Profil genügt.
    Meine Antworten hier sind demnach mehrere Geschoße vom Problem entfernt.

    @nicogast,
    Sie könnten Ihrem Vermieter folgenden Vorschlag machen und damit das Problem vermutlich sehr reduzieren.
    Der Vermieter kann (sollte) die Decke von unten mit Styropor-Platten 100mm bekleben und unbedingt dabei zugleich ab der Decke nach unten bis 1 m auch die aufgehende Kellerwand.
    Die Materialkostren liegen bei knapp 10,00 € und der Lohn - vermutlich nochmals € 10,00 (falls Eigenleistung ausscheidet"
    Damit wird das "kalte" Eck oben in Ihrer Wohnung erheblich unkritischer mit nur sehr geringem Aufwand.
     
  17. #15 Gast34826, 30. Juni 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @ninogast
    erlauben sie eine "indiskrete" Frage nach Ihrem Bett:

    Hat das Bett einen ringsum geschlossenen Kasten -oder steht es "offen" auf Beinen?

    Im ersten Fall wird sich unterhalb des Bettes schnell viel Feuchte in der Matratze bilden, was im zweiten Fall - hoffentlich - abtrocknet.

    Zuvor können Sie Ihren Vermieter fragen nach der heute eingebauten Dämmung AUF der Decke, unter Ihrem Estrich.
    Diese könnte zu "knapp" bemessen sein oder gar "fehlen.

    In JEDEM Fall "hilft die Dämmung der Kellerdecke von unten.

    Damit möchte ich nicht nur Ihr Schimmel - Problem, sondern ein "Mietrechts-Problem" mit Ihrem Vermieter lösen.
    Gruß an ihn.
     
Thema: Fehlerhafte Dämmung Boden Souterrain
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. souterrain dämmung

Die Seite wird geladen...

Fehlerhafte Dämmung Boden Souterrain - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  3. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  4. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  5. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...