Fehlerhafte Putzverarbeitung WDVS

Diskutiere Fehlerhafte Putzverarbeitung WDVS im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Tag auch, ich baue gerade eine Dachgaube. Diese ist außen mittels Gutex-Holzplatten (Thermowall gf90) verkleidet. Vor zwei Tagen fand die...

  1. DerBauonkel

    DerBauonkel Gast

    Tag auch,

    ich baue gerade eine Dachgaube.

    Diese ist außen mittels Gutex-Holzplatten (Thermowall gf90) verkleidet. Vor zwei Tagen fand die Aufbringung des Armierungsputzes auf die Platten statt.

    Dieser sah wie folgt aus: Gewebeeckwinkel in die Fensterecken getackert, Armierungsgewebe auf die blanke Platte gelegt, Gutex Klebe- und Armierungsmörtel drauf und zugespachtelt. Mein laienhafter Einwand, das Gewebe gehöre in den Grundspachtel und nicht darunter, wurde beiseitegeschoben. Das sei neuester Stand der Technik, der Mörtel drücke sich ja schließlich durch die Gitterstruktur.
    Nebenbei beträgt die jetzt vorhandene Grundputzdicke höchstens 4, eher 3 mm (anstatt 6 - 8 mm lt. Gutex-Vorschrift).

    Nun habe ich mich zwischenzeitlich schlau gemacht und festgestellt, daß diese Vorgehensweise ganz offensichtlich falsch ist. Der Armierungsputz muß dicker sein (eben laut o.g. Gutex-Vorschrift) und das Armierungsgewebe im oberen Drittel liegen.

    Nun meine Frage: Kann man das heilen? Sprich, noch eine Schicht Armierungsmörtel aufbringen, Gitter fachgerecht einlegen und abziehen, quasi die erste Schicht als Grundmörtel nehmen? Oder muß das ganze Material wieder runter, weil das untenliegende Gittergewebe dazu führt, daß mir der Putz eines schönen Tages von der Wand fällt?!

    Wäre für Aufklärung wirklich dankbar....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hundertwasser, 14. September 2013
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Kann man so nicht sagen. Ich würde den Hersteller einschalten. Sicher ist, das Armierungsgewebe wurde falsch eingebracht. Es sollte im äußeren drittel des Unterputzes liegen.
     
  4. DerBauonkel

    DerBauonkel Gast

    AW: Fehlerhafte Putzverarbeitung WDVS

    Naja, das ist mir auch klar. Die Frage ist halt, ob man den Fehler heilen (lassen) kann.
     
  5. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Soweit mit bekannt erlaubt kein WDVS HErsteller das antackern des Gewebes, welche Schäden sich da ergeben können? Ich weiss es nicht (Risse?)
    Theoretisch müsste dass wieder runter und neu von vorne. Ruf doch den WDVS Hersteller an und frag dort nach Rat (falls du keinen SV engagierne willst).
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fehlerhafte Putzverarbeitung WDVS

Die Seite wird geladen...

Fehlerhafte Putzverarbeitung WDVS - Ähnliche Themen

  1. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  2. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...
  3. WDVS nur komplett kaufen ?

    WDVS nur komplett kaufen ?: Hi Folks, nachdem die Innebarbeiten angefangen haben und nächste Woche zuende sind ist die Fassade an der Reihe. Entschieden hatte ich mich...
  4. Neue WDVS Vorschriften Einfamilienhaus

    Neue WDVS Vorschriften Einfamilienhaus: Hallo, seid 2016 gelten ja neue Vorschriften bezgl. Brandriegel im sockelberreich usw. Ich finde aber nirgendswo Informationen ob alle diese...
  5. Pfusch am Bau WDVS Fenstersturz nicht isoliert

    Pfusch am Bau WDVS Fenstersturz nicht isoliert: Wer hat Recht? Hausherr beauftragt Verputzer Firma ein bestehendes Haus mit einem 140mm Wärmedämmverbundsystem auszustatten. Die Verputzer Firma...