Fehlermeldung S-Touch (Paradigma) - Störung Kessel

Diskutiere Fehlermeldung S-Touch (Paradigma) - Störung Kessel im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und möchte vor der Problemstellung kurz die IST-Situation schildern. Das Haus wurde von uns vor 2Jahren...

  1. #1 HoloGram, 26.11.2021
    HoloGram

    HoloGram

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Forenmitglieder,

    ich bin neu hier und möchte vor der Problemstellung kurz die IST-Situation schildern.

    Das Haus wurde von uns vor 2Jahren erworben.
    Installiert ist eine Pradigma-Anlage:

    - Modula 2
    - SystaComfort 2 + S-Touch Bedienteil (das hat der Vorbesitzer selbst installiert)
    - Pufferspeicher für HW mit Wärmetauscher für WW
    - 2 Heizkreise: 1. FBH (Einliegerwohnung, komplettes Ergeschoss + Bad im 1. OG), 1x Radiatoren (zwei Kinderzimmer und Bad im 1. OG).

    Die Heizung funktionier soweit.
    Nun zum Problem:

    Das S-Touch Bedienteil bringt durchgehend eine Fehlermeldung: " STÖRUNG KESSEL 0"
    Wenn man die Meldung auswählt steht dann: "Kein OT-Bus"

    Wenn man das so ließ, dann vermutet man ja, dass genau das das Problem ist. OpenTherm Bus nicht angeschlossen. Das hat mich nicht gestört solange die Anlage läuft. Jetzt wollte ich aber gestern Das Thema angehen und die Fehlermeldung beseitigen. Das Ergebnis war für mich ernüchternd.

    Also habe ich die Bedienungsanleitung (Handwerk) ausgepackt und geschaut, wie der Spaß anzuschließen wäre.
    Habe die Anschlüsse am Kessel identifiziert und in der Steuerung (SystaComfort II). Dann habe ich die Steuerung und die Modula II aufgemacht und geschaut, wohin ich die Bus-Leitung anschließen müsste. Und siehe da, da staunte ich nicht schlecht: der OT-Bus war bereits angeschlossen und das auch der richtigen Stelle.

    Jetzt bin ich aber ratlos, warum die Fehlermeldung "Kein OT-Bus" kommt.
    Hat jemand eine Idee, wie man der Sache nachgehen kann, und wie man das beheben kann?

    Vielen Dank im Voraus.
     

    Anhänge:

  2. #2 chillig80, 26.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Ich kenne mich mit dem Exoten nicht aus, aber wenn ich die Bilder richtig interpretiere, dann ist in der Steuerung nur eine Busklemme belegt (BUS CONTROL 2) und das ist von den Aderfarben her nicht das Kabel das an der Klemmleiste vom Kessel ankommt…

    Versuchs doch mal im Haustechnikdialog.
     
  3. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.841
    Zustimmungen:
    2.190
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Muss er ja ,immerhin lief deine Heizung.

    Softwarefehler? Oder mechanisch beginnend mit SD Card USB Stick Kabelbruch Netzwerk eingebunden? Pi?Steuerplatine ?Kim defekt, Knopfzelle down ? - die Auswahl ist groß ...leider
     
  4. #4 HoloGram, 27.11.2021
    HoloGram

    HoloGram

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    @chillig80 Danke für den Hinweis. Laut Anleitung muss BUS Control 2 an die Touch-S Steuerung angeschlossen werden. Das ist sie auch - das wäre ja dann korrekt.

    @SIL uff, die Liste ist verdammt lang...
    Ich will mal versuchen, die Sache weiter zu verfolgen. Mir ist heute noch aufgefallen, dass:

    1) Nach Handbuch: Bei verbundenem OT-BUS, SystaComfort Steuerung den Kesseltyp automatisch bestimmt. Das ist aber nicht der Fall. Ich kann hier selbst manuell verschiedene Kesseltypen auswählen :-(

    2) Keine SD-Card im Slot, Kein US-Stick, Keine Netzwerkeinbindung.

    Steuerplatine muss ich wohl dann prüfen lassen. Entschuldige die blöde Frage, aber was ist der/die/ das KIM? und kriege ich raus, ob der/die/das KIM defekt ist? Knopfzelle prüfe ich gleich.
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.841
    Zustimmungen:
    2.190
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Manuell zuweisen, mit Glück hat sich das Problem dann erledigt.

    Nein, diese kleinen Speichermodule kannst du nicht auslesen.

    Hier bleibt nur der HSL deines Vertrauens.

    Die Fehlermeldung ist bedauerlicherweise nicht nur auf den BUS beschränkt, hier kann auch ein Problem beim "Zünden' vorliegen etc trotzdem kommt dieser Fehler ..
     
    simon84 gefällt das.
  6. #6 HoloGram, 27.11.2021
    HoloGram

    HoloGram

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    @SIL
    Wenn ich von Gasbrennwert (soll man einstellen wenn ein Paradigmakessel angeschlossen ist, was bei mir der Fall ist) auf einstufig umstelle, dann ist die Fehlermeldung weg.

    Was mir in diesem Zusammenhang noch auffällt.
    Die Kesselpumpe PK steht manchmal auf 0%, obwohl in den Anlagen-Einstellungen min. 25% angegeben sind.
    Aktuell braucht der Kessel (20kW) aber auch ewig trotz Wäreanforderung von 49°C auf 75°C Kessel VT hochzuheizen (aktuell ca. 1Grad pro Stunde)
    Hier ist doch generell etwas schief.

    Ich merke das gerade, weil ich gerade auch das Haus nur sehr langsam warm kriege - und das obwohl wir auch schon deutlich kältere Tage hatten als heute.
    Fehlermeldungen am Kessel selbst habe ich keine.

    BTW woran erkenne ich, dass oder ob ich im Kessel eine Hocheffizienzpumpe verbaut habe?
    (Modula 2)
     
  7. #7 chillig80, 27.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Dann ist der Kessel da gerade aus, sonst kocht das ja binnen Minuten…


    Das sieht eher danach aus, als sei der Kessel gerade komplett ausgelastet. Anders bekommst eine so langsamen und gleichmäßigen Temperaturanstieg fast nicht hin. Wenn das Haus ausgekühlt ist, dann ist das auch plausibel. Um den schweren Baukörper aufzuheizen braucht man schnell 20kwh/K…


    Mal abgesehen von der Fehlermeldung. Bevor Du daran herumgefummelt hast, was hat da nicht funktioniert?
     
    HoloGram gefällt das.
  8. #8 SIL, 27.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2021
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.841
    Zustimmungen:
    2.190
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Jo.
    Verbrennungsproblem irgendwie ein Fühler oder Weiche /Ventil kaputt /Pumpe / Gaszufuhr?Druck?etc wie lange braucht deine WW Ladung auch so extrem?
    Mach ma Foto, oder gib Bezeichnung Kessel Typ und BJ an.

    Modula II mit BUS System ? Direkt zur Systa?

    Kannst noch versuchen manuell zu fahren-schau mal ob das schneller geht
     
    HoloGram und simon84 gefällt das.
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.841
    Zustimmungen:
    2.190
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nee, mit was?
     
  10. #10 chillig80, 27.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Wiederaufheizen? Wärmekapazität des Baukörpers ca. 0,28kwh/to*K. Bei 50to schon 14kwh/K.

    Wenn der Kessel die Wärme nicht weg bekommt, dann schnellt die Kesseltemperatur hoch. Bei Defekten an Pumpen, Ventilen, etc. hat man entweder ein starkes Takten des Kessels (mit starken Schwankungen der Kesseltemperatur), oder halt die komplette Wärme in den Räumen.

    Und einen langsamen Wärmeanstieg von ca. 1K/h Stunde (bei gleichzeitiger Wärmeabfuhr) bekommt man eigentlich nur mit ausgelastetem Kessel hin. Alles was ich mir da noch vorstellen kann ist, dass der Brenner runtermoduliert hat und nicht mehr hoch moduliert. Aber auch dann ist der Brenner gerade „ausgelastet“, halt auf dem falschen Niveau…


    Andere Idee:
    Kesseltemperatur oder VL des gemischten Kreises?
     
    HoloGram gefällt das.
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.841
    Zustimmungen:
    2.190
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nee, Chilli nicht bei 20 kW Kessel -da stimmt was anderes nicht.
    Da wir hier in der Glaskugel sind ....2 Pumpen oder eine .... eventuell noch für die FBH was, WT oder Weiche Solar Unterstützung....etc das ist zu speziell, dafür braucht es bei der Steuerung auch verschiedene Pumpenwerte bei vollen BUS System und Auto Pumpe auf 100% bei der adaptiven 35% etc ( je nach Ausführung und Modell)- Fakt ist ja das der Wärmetransport nicht funktioniert, aber da gibt es etliche Lösungen oder Ursachen- ick lass dir ma machen :winken
     
    HoloGram und simon84 gefällt das.
  12. #12 HoloGram, 27.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2021
    HoloGram

    HoloGram

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Also ich versuche das mal Stück für Stück abzuarbeiten.
    @chillig80 ich habe bisher noch keine Änderungen vorgenommen, also auch noch nix verbastelt :-) - ich bin auf der Suche nach der Fehlerquelle

    Ja, eben nicht. Kessel ist an (Bilder: Kessel_Status..). Oder sehe ich hier was falsch - will es wirklich verstehen.

    Also die Fehlermeldung habe ich, seit ich das Haus habe (2 Jahre). Bisher ging auch alles, auch an sehr kalten Tagen.
    Ich fing vor zwei Tagen an der Fehlermeldung nachzugehen, ohne Änderungen an dem System vorzunehmen: Alles ist so, wie ich es vom Vorbesitzer übernommen habe.

    Nun ist mir im Laufe der letzten zwei Tage aufgefallen, dass unser Erdgeschoss nicht richtig warm wird - Üblicherweise haben wir hier 23°C ( ich mag es gern etwas wärmer). Seit zwei Tagen sinkt die Raumtemperatur langsam im Haus von 23°C auf mittlerweile 21,4°C - dieser Abfall ist mir ehrlich gesagt heute erst richtig aufgefallen, weil ich hier im Büro plötzlich kalte Füße habe.

    Nun versuche ich mal die Situation aus dieser Warte aus neu zu beschreiben.
    Ich habe einen Paradigma Gasbrennwertkessel Modula 2 - Typenschild habe ich abgehängt
    Die Zwei Heizkreise (FBH und Radiatoren) werden über einen Unisol Pufferspeicher (Bild) versorgt.
    Warmwasser wird über WT am Pufferspeicher erzeugt.

    Ich sehe leider keine Fehlermeldung an der Modula2 selbst.

    Ich habe das den Tag über verfolgt. Das WW braucht aktuell ebenfalls extrem lange. (Es ist WW-Vorrang für die FBH eingestellt - war bisher so).
    Und immer wenn WW gemacht wird, wird logischerweise die Heizung nicht beliefert --> ergo keine Wärme in der FBH.

    Mudula II mit Bussystem - denke ich zumindest (war ja so verbaut) - Woran erkenne ich das? Es gibt laut Schaltplan einen Anschluss ans BUS-System (Bild: Modula2_BUS_Anschlussplanjpg). Dieser ist auch belegt (Bild: Modula2_BUS-Anschluss.jpg). Direktverbindung von SYSTA zu Modula. Ich habe das Kabel und die Anschlussklemmen auf Durchgang geprüft. Durchgang war da.

    Ich saß heute den halben Tag im Heizungsraum und habe Handbuch und Anschlusspläne studiert. Auffällig ist aktuell, dass der Kessel trotz Wärmeanforderung (Bild: Modula2_Wärmeanforderung+VT_ist.jpg) die Last nicht erhöht und das obwohl die VT 75°C sein soll (Standardeinstellung) - Bild: Modula2_VT_Kessel_soll.jpg

    ich bin zwar kein Fachmann, aber ich denke auch dass der Kessel nicht ausgelastet ist. Wenn ich ihn manuell in den Volllastbetrieb versetzte dann geht er innerhalb von 30 sec. von 47°C auf 65°C.

    Meiner Meinung nach sollten die 20kW locker reichen, beide Heizkreise sauber zu bedienen. Was ja auch schon mal funktioniert hat und ohne mein zutun plötzlich nicht mehr tut. Für mich persönlich ist einfach auch wichtig zu verstehen, was hier abgeht und wie ich die Fehler finden kann, vor allem weil ich einfach keinen Heizungsbauer finden kann, der Zeit hat... (Ich wollte ein Angebot über eine Solarthermie-Anlage haben, warte seit 3/4 Jahr auf diverse Angebote - da bewegt sich keiner, alle ausgebucht)
     

    Anhänge:

    simon84 gefällt das.
  13. #13 HoloGram, 27.11.2021
    HoloGram

    HoloGram

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Das vermute ich inzwischen! Wenn dass das Problem sein sollte, wie behebt man dieses?
     
  14. #14 HoloGram, 27.11.2021
    HoloGram

    HoloGram

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Direkt an der Modula2 abgelesen - also die Kesselvorlauftemperatur (laut Betriebsanleitung)
     

    Anhänge:

  15. #15 chillig80, 27.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Aaaalso. Zuerst mal nachsehen ob die Heizkörper/FBH evtl. entlüftet werden müssen. Dann mal nachsehen ob die Pumpe für den fraglichen („kalten“) Heizkreis läuft. Welcher Kreis ist plötzlich zu kalt, HK oder FBH? Also erstmal ausschließen, dass das ein „einfacher“ Fehler im Heizkreis ist.

    Dann. Die Therme heizt einen Puffer auf… darauf musst auch erstmal kommen… Da sich offensichtlich alle Verbraucher (inkl. Warmwasser) am Puffer bedienen sind da 47C im VL evtl. bisschen wenig. Es wäre jetzt interessant zu erfahren ob der Puffer auch wenigstens ungefähr auf das Niveau geladen wird, oder ob schon dort was an der Zirkulation nicht stimmt. Wenn der Puffer geladen wird, also die Menge an umgewälzten Wasser passt, dann fragt sich wieso nur auf 47C ? Und da ist der zeitl. Zusammenhang zu deinem Reparaturversuch hoch verdächtig…
     
  16. #16 HoloGram, 27.11.2021
    HoloGram

    HoloGram

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Lieber Chilig80,
    das habe ich sicherheitshalber nun noch mal kontrolliert:

    - HK sind entlüftet und warm, Pumpe läuft und der Mischer mischt auch ab. Für HK ist WW-Vorrang auf aus (sind 4 Heizkörper)
    - FBH ist auch entlüftet, Pumpe läuft und der Mischer mischt auch ab
    Warm wird die Fußbodenheizung. Dieser Heizkreis wird aktuell (stand 19:12 Uhr) für genau 10min mit Wärme versorgt. Dann springt der WW-Vorrang an und die Warmwasseraufbereitung geht los. FBH Mischer geht dann auf Kalt, Pumpe geht auf aus

    Ok, mein Fehler, ich dachte das sein im Ausgangspost ausreichend beschrieben mit: - Pufferspeicher für HW mit Wärmetauscher für WW

    Genau das denke ich auch.

    Der Pufferspeicher wird aktuell auf 50°C geladen (40°C WW + 10K), sobald die 50°C bei TPO und TPU erreicht sind, geht die Wärme in den Heizkreis der FBH. Soweit meine Beobachtung.

    Lieber Chilig80, ich verstehen, dass hier der Eindruck entsteht, dass ich die Heizung kaputtgespielt habe und nun um Hilfe Schreie.
    Ich gebe zu, diesen Verdacht hätte ich zunächst auch, wenn ich an deiner Stelle wäre. Doch wie schon gesagt.

    Zudem Zeitpunkt als ich die Ausgangsfrage stellte, hatte ich keine einzige Einstellung an der Heizung verändert. Ich habe lediglich Betriebsanleitungen und Schaltpläne studiert und diese mit der aktuellen Verdrahtung verglichen, ohne auch nur einen einzigen Stecker anzufassen oder eine Einstellung an der Modula2 selbst oder am S-Touch zu verändern. Ich weiß schwer zu glauben, ist leider so. Die zeitliche Korrelation beider Fälle kann ich nicht leugnen, ist aber Zufall.

    Ich habe die Pumpe PK mal Fotografiert und die beiden Heizkreise (Zeitpunkt Wärmeentnahme für Heizkreis FBH).

    PS: Ich danke dir wirklich sehr für deine Unterstützung.
     

    Anhänge:

  17. #17 SIL, 27.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2021
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.841
    Zustimmungen:
    2.190
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Hmmm.

    Der Puffer ist von 1995? Und der Kessel/Therme?

    Eventuell ist nur der Fühler der Ladetemperatur am bzw IST am Puffer defekt - klar brauch alles länger bzw kommt nicht auf Temperatur, wenn max VL im Ladestrang ca bei 49° liegt. Einmal in der Vergangenheit hatte ich einen Puffer wo der WT durch Korrosion defekt war und mehrmals von verschiedenen Herstellern direkt die Platine der Kesselsteuerung.
    Da ist keine Zirku, warum die nun dies Konstrukt gewählt haben ... eigentlich wechselt Paradigma während des Ladens die Beimischung so das ein gleiches Temperaturgefälle herrscht - was hier aber ja nicht so funktioniert da nur ein Ladestrang vorhandenen ist.
    Berechtigt ist die Frage nach der Entlüftung, falls der Puffer ein 'Luftpolster' hat kommt es auch zu dieser fehlenden Ladeerscheinung.

    Was passiert wenn du die Pumpe auf 100% stellst ?Du hast jetzt manuell hochgefahren ?und die Temperatur bekommt der Puffer nicht ? Was sagt der RL und läuft die Pumpe ?

    Edit - keine Effizienz Pumpe , vermutlich Grund FOS mit Para Schild. Auf welcher Stufe steht sie 1-3 stell ma Max, das hörst du dann sofort, die Wilo auch keine Effizient
     
  18. #18 chillig80, 27.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Wenn der Puffer auf Temperatur ist, dann liegt’s wohl an den Heizkreisen…

    Was mich gerade noch stutzig macht, der Puffer wird schon beladen während die Pumpen für die HKs laufen? Das lese ich gerade so als würde da immer im Wechsel Be- und Entladen?

    Also die Frage ist, ob es am Volumenstrom des „kalten“ Heizkreises liegt, oder ob der Volumenstrom i.O. ist und der Heizkreis einfach zu lange „steht“.
     
  19. #19 chillig80, 27.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Ich hab das im Sinne von „Volumenstrom“ gemeint, nicht im Sinne einer Trinkwasserzirkulation.
     
  20. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.841
    Zustimmungen:
    2.190
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das soll so sein , damit die Spreizen nicht zu groß werden, je nach Einstellung..kannst du je nach Steuerung einstellen geht oft ab 3k
     
Thema:

Fehlermeldung S-Touch (Paradigma) - Störung Kessel

Die Seite wird geladen...

Fehlermeldung S-Touch (Paradigma) - Störung Kessel - Ähnliche Themen

  1. Fehlermeldung E1 bei Comfee Split-Inverter-Klimagerät

    Fehlermeldung E1 bei Comfee Split-Inverter-Klimagerät: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu unserer Comfee MSR23-12HRDN1-QE/AF Split-Klimaanlage. Nachdem ich das Netz durchsucht habe, habe ich nun...
  2. Neue Gasheizung, andauernd Fehlermeldungen - was tun?

    Neue Gasheizung, andauernd Fehlermeldungen - was tun?: Hallo zusammen. Wir hatten letztes Jahr unser Haus renoviert / saniert, und u.a. eine komplett neue Heizung (ink. Heizverrohrung, Heizkörper,...
  3. Buderus Fehlermeldung

    Buderus Fehlermeldung: Hi Heizungs Experten, ich habe eine Buderus 172-14 für Flüssiggas. Seit Heute stimmt mit Ihr was nicht. Sie bringt den Fehler A11 1037...
  4. Wärmepumpe - Fehlermeldung Temperaturspreizung Heizwasser negativ

    Wärmepumpe - Fehlermeldung Temperaturspreizung Heizwasser negativ: Hallo zusammen, wie der Betreff schon sagt bring unsere Wärmepumpe seit heute früh (jetzt erst gesehen da zu Hause und im Keller ) oben...
  5. Noch nicht freigeschaltet? Fehlermeldung beim Aufruf meines Profils...

    Noch nicht freigeschaltet? Fehlermeldung beim Aufruf meines Profils...: Wann wird man denn durchschnittlich von einem Administrator freigeschaltet? Ich habe mich vor ca. 3 Tagen angemeldet und auf den E-Mail-Link...