Fehlkalkulation der Massen durch Architekt

Diskutiere Fehlkalkulation der Massen durch Architekt im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Guten Tag allerseits, folgende Sachlage: Für den Bau unseres EFH mit Keller erhielten wir vom Tiefbauer ein Angebot über 250 m3 Baugrube...

  1. Lubecarius

    Lubecarius

    Dabei seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lübeck
    Guten Tag allerseits,

    folgende Sachlage: Für den Bau unseres EFH mit Keller erhielten wir vom Tiefbauer ein Angebot über 250 m3 Baugrube ausschachten und Aushub abfahren sowie 290 m3 Füllsand liefern, einbauen und verdichten (nach dem Kellerbau). Mehr Einfüllen als Aushub kommt daher, dass eine Terrasse aufgeschüttet werden sollte, wo der Geländeverlauf zuvor niedriger war. Das Angebot wurde vom Architekt geprüft und dann ein Einheitspreisvertrag abgeschlossen.

    Nun stellte sich nach dem Aushub heraus, dass anstelle der im Angebot/Vertrag festgehaltenen 250 m3 Ausshub rund 600m3 Aushub angefallen sind, mit entsprechenden - erheblichen - Mehrkosten. Daraufhin eine Entschuldigung des Architekten, sowas hätte nicht passieren dürfen usw. Wir dachten, ok, es hätte ohnehin weg gemusst, also gut. Aber wir baten noch einmal darum, die Menge für das Verfüllen zu überprüfen. Nach Auskunft des Architekten vor Ort sollte die benötigte Menge bei 250 m3 liegen.

    Nun fand das Verfüllen statt und es waren - wer hätte es gedacht - erheblich mehr Kubikmeter Füllsand, nämlich rund 450.

    Meine Frage lautet nun also, nachdem der gute Wille doch geschwunden ist und sich ein gewisser Unmut über den Architekten/die Bauleitung breit gemacht hat, inwiefern der Architekt für solche Fehlkalkulationen hinsichtlich der Kosten haftbar ist. Kostenprognose und -schätzung im Vorfeld der Arbeiten lagen bei 10.000 - 15.000 Euro für Erdarbeiten, die tatsächlichen Kosten dürften sich bei rund 23.000 Euro einstellen (von der Kostenersparnis durch Eigenleistung bei anderen Posten des Angebotes/Vertrages will ich gar nicht sprechen, ohne welche die Gesamtkosten noch erheblich mehr wären). Gelten die 20% bzw. 10%, um welche sich der Architekt verkalkulieren darf, nur für die Gesamtsumme oder auch für einzelne Posten?

    Mit besten Grüßen,

    Lubecarius
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wurde denn der Einheitpreis auf Grund der erheblich größeren Mengen nachträglich gemindert?
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wurde denn zumindest der Einheitpreis auf Grund der erheblich größeren Mengen nachträglich angemessen gemindert?
     
  5. Lubecarius

    Lubecarius

    Dabei seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lübeck
    In Sachen Preis trat ein zweites Problem hinzu: Wir haben als Bauherr ein Angebot erhalten, also gingen wir von Bruttopreisen aus. Bei der ersten Rechnung (nach dem Aushub) stellte sich heraus, dass der Unternehmer dies als Nettopreise ansah und MwSt berechnete. Diese haben wir nicht gezahlt, wozu der Unternehmer zähneknirschend zustimmte, aber eine Minderung des Preises wurde aufgrund der Mehrmenge nicht angesprochen.

    Das Verfüllen erfolgte nun unter der Bedingung, dass zum Angebot noch MwSt berechnet wird. Aber eine Minderung des Preises wurde auch hier nicht angesprochen, auch nicht seitens unseres Architekten.

    Ist dies denn rechtlich möglich? Wobei es mir in erster Linie noch um die Frage der Haftung des Architekten geht wegen der falschen Mengen.

    Dank und Gruß, Lubecarius
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Google mal nach "Sowiesokosten"
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    war das angebot auf einem bierdeckel niedergeschrieben?
    bei einem angebotsschreiben sollte doch zumindest summe xxxx€ + 19% Mwst stehen?
     
  8. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Die Mehrkosten an sich stellen demnach i.d.R.keinen Schaden im juristischen Sinne dar. Ein "Schadensersatz" würde sich deshalb regelmäßig auf die nachgewiesenen Mehraufwendungen des Bauherren ohne Gegenwert, also die anteiligen Kosten einer Nachfinanzierung o.a. beschränken.

    Gesendet von meinem LT22i mit Tapatalk
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 25. November 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Lubecarius, irgendwie klingen Deine Geschichten alle -sagen wir mal- sehr dünn.

    Ein Architekt, der LP 6 im Auftrag hat, aber nur mit Angeboten von Firmen arbeitet, fehlende Leistungen, die erst in der Rechnung bemerkt werden, obwohl der Architekt die Angebote geprüft haben soll.
    Dann erst 250 m³ (was offensichtlich nicht passen - 10*10*2,5 m), daraus werden 600, von denen 410 (450-40) wieder verfüllt werden sollen, Angebote, bei denen MWST fehlt, Gerüste, die hin und her geschoben werden, .......

    Ich weiß ja, dass es Kollegen (und Kolleginnen) gibt, deren grösste Fähigkeit im Bereich der Arbeitsverschlankung zu finden ist, aber das ist schon sehr dick aufgetragen.

    Daher erlaube ich mir leise Zweifel am hier vorgrachten Sachverhalt zu äussern. (mit der Option des Irrtums)
     
  10. Lubecarius

    Lubecarius

    Dabei seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lübeck
    Hi nochmal.

    Nachvollziehbar, dass das ganze "dünn" wirkt. Aber in genau der Situation sind wir derzeit, dass wir uns Fragen, welch einen Architekten wir dort haben... Das erste Gewerk, wo nun eine Leistungsbeschreibung auf unser Drängen hin erstellt wird, ist der Heizungsbauer. Ansonsten lief bislang alles über Angebote auf Grundlage der Bauantragszeichnungen... Und ja, wir haben alle LP beauftrag und ausführlich im Vertrag stehen...

    Zu obigen Mengen ist vielleicht noch zu sagen, dass es ein Hanggrundstück ist und der Keller nur zu ca. 2/3 im Erdreich ist. Anschließend wurde jedoch eine Seite bis auf Erdgeschossniveau verfüllt, daher die ursprünglichen Kubikmeter für Verfüllen mehr als Aushub.

    Die Grundfrage lautet ja aber eigentlich auch nur, ob die Kostenschätzung/Kostenprognose in LP 1 und 2 Verbindlichkeit für die Gesamtsumme oder auch für einzelne Gewerke hat.

    Mit besten Grüßen und Verständnis für eine gewisse Ungläubigkeit,

    Lubecarius
     
  11. Lubecarius

    Lubecarius

    Dabei seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lübeck
    Kurzer Nachtrag:

    Auf einem Fax-Schreiben (Positionen und Mengen aus dem Angebot eines anderen Tiefbauers - als Vordruck sozusagen - mit handschriftlich eingetragen Preisen). Und klar, hinterher ist man immer schlauer, mittlerweile wird alles sehr viel gründlicher und schriftlich(er) geregelt...
     
  12. Cglan05

    Cglan05

    Dabei seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    Was mich stutzig macht ist der Preis. Bei uns zahlt man 5,80€/m³ Füllsand mit verdichten. Ich habe für meine gesamten Erdarbeiten 1/10 deines Preises bezahlt und habe mich von der Menge in den selben Regionen bewegt.
     
  13. Lubecarius

    Lubecarius

    Dabei seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lübeck
    Bei uns rund 15€/m3 sowohl "Ausschachten und Abfahren" als auch "Füllsand liefern und verdichten"... Das war aber noch der günstigere Preis bei 5-6 Angeboten...
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    15 Euro netto ist für HL seeeeeeehr günstig. Da ist die Grube entweder direkt nebenan, oder ein Zoni hat nix zu tun...
     
  16. Cglan05

    Cglan05

    Dabei seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich kenn auch nur den Preis den ich gezahlt hab. Aber lustig wie breit die Streuung dabei ist.
     
Thema:

Fehlkalkulation der Massen durch Architekt

Die Seite wird geladen...

Fehlkalkulation der Massen durch Architekt - Ähnliche Themen

  1. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  2. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  3. Garage Neubau - Maße und Ausführung

    Garage Neubau - Maße und Ausführung: Hallo, bitte verschiebt meinen Beitrag, falls ich ihn falsch platziert habe. Wir haben 2014 ein Fertighaus bekommen und haben den Bau einer...
  4. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  5. Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer

    Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer: Hallo zusammen, wir bauen gerade unser EFH und sind derzeit bei den Innenwänden im Keller. Nun hat sich folgendes Problem aufgetan. Unser...