Fenster an Luftdichtheitsschicht bzw.Dampfbremse anbinden

Diskutiere Fenster an Luftdichtheitsschicht bzw.Dampfbremse anbinden im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, zuerst herzlichen Dank an euch alle, viele Beiträge haben mir als Häuslebauer und DIY Mensch weitergeholfen, habe von Bodenplatten...

  1. reneger

    reneger

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alleskönner (Informatiker/GWI)
    Ort:
    Gifhorn
    Hallo Forum,

    zuerst herzlichen Dank an euch alle, viele Beiträge haben mir als Häuslebauer und DIY Mensch weitergeholfen, habe von Bodenplatten giesen hin zu ganzen Anbauten in Holzrahmenbauweise alles selbst ausgeführt und mir hierzu eben viele Anregungen/Informationen aus dem Forum hier bezogen.

    Konkret in diesem Fall geht es bei mir um den Einbau von Fenstern in einer Mietswohnung.

    Haus in Holzrahmenbauweise als Fertighaus Baujahr Ende der 80er Jahre.
    Das Bad wurde saniert, in diesem Zuge sollte auch ein Kunststofffenster eingebaut werden, da das alte Holzfenser in die Jahre gekommen war, und einem schick renovierten Bad ein altes Fenster schäbig aussieht.

    Nun haben wir durch einen Fensterbauer ein Fenster einbauen lassen.

    Nun wurde nach meiner Meinung die Anbindung an die Dampfbremse nicht ordentlich vorgenommen, obwohl in dem Angebot ein extra Posten "Anbindung an Dampfsperre" in Höhe von über 60 Euro steht, gehe ich nicht von einer ordentlichen Anbindung an die Dampfsperre aus. Diese muss laut Angebot aber wegen dem Einbau in eine Holzrahmenkonstruktion mit der Fensterelementmontage ausgeführt werden, weil ein Kompriband verwendet wird! Sehe ich auch ein, unter ein Kompriband kann ich keine Folie mehr schieben wenn das Band eingebaut ist...

    Das Fenster wurde laut Aussage des Fensterbauers mit Trioplex (Kompri)Band eingebaut, das auch als Dampfsperre und gegen Schlagregen ist. Das bestätigte auch der Hersteller auf seinen Internetseiten.
    Nun muss nach meinem Verständniss die Folie zur Dampfsperre am Trioplex Band angebunden werden? Also die Folie unter dem Kompriband aufliegen damit mit dem Band eine Einheit hergestellt wird?


    So sieht die aktuelle Sache aus:

    [​IMG]
    [​IMG]


    Des Weiteren wurde die Rolladenführungsschiene mit Silikon eingepfuscht:

    [​IMG]

    Laut Aussage des Fensterbauers hat der Monteur dort fälschlicherweise Silikon verwendet, " da gehört normalerweise kein Silikon rein da das Trioplex Band die Schlagregendichtheit darstellt".
    Man sieht das dass Silikon schon wieder risse gebildet hat.
    Ich denke aber das da sehr wohl Silikon hin muss, es nur aufgrund der Temperaturen vor 6 Wochen einfach viel zu halt war zum Einbau, daher die Rissbildung?

    Nun Frage ich mich aber warum war das _vorher_ Silikon dran und warum sollte da nachher keines mehr hin, nachdem dann Feuchtigkeit in die mittlere Ebene eindringen kann? Also hinter die Fassade ins Mauerwerk?

    Bin ich wirklich so "blöde" und habe keine Ahnung weil ich nicht vom Fach bin (wie der Fensterbauer mich hinstellte) oder versuchte er mich dadurch nur einzuschüchtern, (wobei er bei mir damit an der falschen Stelle gelandet ist)?
    Ich kenne Pfusch aus meiner Zeit als Gas-Wasser-Sch***e Mensch nur zu gut, alles was nicht ging wurde mit Silikon hingepfuscht/Zusammengeklebt/Montiert :(


    Gruß reneger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 10. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Im Prinzip ist das Trioplex die Schlagregendichtung, ebenso ist es als Dampfsperre und luftichte Schciht geeignet - im Grundsatz.
    Ob das hier für den Schlagregenschutz im Speziellen gilt - keine Ahnung, weil der Aufbau der Fassade nicht erkennbar ist.
    Und wenn mehr erforderlich war, ist die nächste Frage, ob das der Fb hätte leisten müssen.

    Gleiches gilt innen. Hier ist nicht erkennbar, ob die Holzwerkstoffplatte oder die Folie die luftdichte Ebene und/oder die Dampfsperre darstellen.

    Das Zauberwort hier heisst wie so oft - Schnittstellenkoordination. Die ist ureigenste Bauherrenaufgabe, der sich bei Unwissen eines Fachmenschen bedienen kann - in der Regel kostenpflichtig
     
  4. reneger

    reneger

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alleskönner (Informatiker/GWI)
    Ort:
    Gifhorn
    Sorry, nach weiterem Suchen im Forum ist das wohl die falsche Kategorie. MOD bitte verschieben! Danke!
     
  5. reneger

    reneger

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alleskönner (Informatiker/GWI)
    Ort:
    Gifhorn
    Ja, das ist Bauherrenaufgabe, ist ja nicht mein erstes Haus ;), daher haben wir den FB beauftragt die Dampfsperre mit anzubinden und die Rolladenschienen mit anzubringen. Seiner Auffassung nach ist das aber alles richtig angebunden, der Meinung bin ich aber nicht. Er stellt mich als dumm dar, da ich nicht vom Fach bin.

    Die Holzwerkstoffplatte dient laut Haushersteller NICHT als Luftdichtheitsschicht. Sie hätte also an die Folie die als Dampfbremse/Sperre dient, angebunden werden müssen?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 10. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ihr habt ihn aber nicht beauftragt, vorher zu ergründen, was wie wo gemacht ist.



    Der Fb hat für sein Gewerk alle drei Dichtungsebenen geliefert. Es ist nicht sein Job, noch während der Montage mit dem Hersteller zu telefonieren, um zu ergründen, ob die Hlzwerkstoffplatte denn nun irgendwelche Funktionen hat.
    Dito, ob denn aussen über die Schlagregendichte des Fensters noch weitere Bauteile gegen Schlagregen geschützt werden müssen.

    Silikon & Co gehören da jedenfalls nicht hin, weil sie keine Dichtfunktion übernehmen!

    Das übliche! Ach, für son blödes Fenster noch wen fragen - das bischen Planung soll mal der Fb mit machen, das kann der schon!
    Nein - kann er nicht oder besser - muss er nicht können!

    Wie sollen denn diese Folienschnippel an die wie auch immer geartete Luftdichte des Fensters angeschlossen werden??? Dazu muss erstmal die Gipsfaserplatte weg!

    Wenn der Bauherr eine bestimmte Art der Ebenenausbildung wünscht, dann muss er dies dem Fb kommunizieren und schriftlich vereinbaren (mündlich geht auch, ist aber nicht beweisbar)
     
  7. reneger

    reneger

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alleskönner (Informatiker/GWI)
    Ort:
    Gifhorn
    Warum rechnet der Fb dann aber eine Position ab die er nicht erbracht hat, und warum verwendet er dafür Silikon wenn es nicht als Dichtstoff gilt?

    Wir haben die Ebenenausbildung Schriftlich vereinbart. Anbindung an die Luftdichtheitsschicht, die schichten sind vor dem Wechsel des Fenster geöffnet worden, er hatte also bei der Besichtigung die Möglichkeit abzuwinken. Im Gegenzug hat er sogar zum Verständniss gegeben das er in diesem Bereich erfahrung besitzt und die Ausbildung bzw. die Anbindung an die Luftdichtheitsschicht mit vornehmen kann...
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 10. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn er vorher besichtigen konnte, wirds eng für ihn.

    Silikon - hat er doch begründet! Dämlicher Geselle :p
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. reneger

    reneger

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alleskönner (Informatiker/GWI)
    Ort:
    Gifhorn
    Bedeutet also das er nach deiner Auffassung, die Anbindung an die Dampfsperre nicht richtig ausgebildet hat?
     
  11. #9 Ralf Dühlmeyer, 11. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sch.... auf die Dampfsperre!
    Dein (und sein) Problem ist die Luftdichte!!! Wenn die Holzwerkstoffplatte als solche ungeeignet ist, pfeiffts Dir die feuchtwarme Luft in die Dämmung und dort gibts Kondensat!!!
     
Thema:

Fenster an Luftdichtheitsschicht bzw.Dampfbremse anbinden

Die Seite wird geladen...

Fenster an Luftdichtheitsschicht bzw.Dampfbremse anbinden - Ähnliche Themen

  1. Rahmen von bodentiefen Fenster schief

    Rahmen von bodentiefen Fenster schief: Hallo, an meine Balkontür (bodentiefes Fenster) wurde ein Plissee angebracht. Hierzu wurden an den Fensterrändern links und rechts zwei...
  2. Tieffrequent brummende Fenster; Abhilfe

    Tieffrequent brummende Fenster; Abhilfe: Ein freundliches Hallo, liebe Community! Ich wurde von einem anderen Forum auf unter anderem dieses verwiesen, da das Anliegen sehr speziell ist....
  3. Fenster - gesprungene Scheibe (nur innen, ausgehend vom Rahmen)

    Fenster - gesprungene Scheibe (nur innen, ausgehend vom Rahmen): Guten abend, wie der Titel schon sagt habe ich einen Sprung in der Scheibe (besser als in der Platte aber trotzdem ärgerlich) einer Terrassentür...
  4. Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf....

    Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf....: Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder in Wandstärke in Höhe des Fussbodenaufbaus mauen? Ist wahrscheinlich blöd das ich mir gedanken drum...
  5. Fenster Problem mit Wasserablauf

    Fenster Problem mit Wasserablauf: Hallo, ich brauche einen Tipp für mein Kunststofffenster im Schlafzimmer. Wir haben dort ein normales 4-Eckfenster was sich öffnen lässt und...