Fenster Dichtband

Diskutiere Fenster Dichtband im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Unser Bauleiter und der Fensterbauer auf der einen Seite und unser Sachverständiger auf der anderen streiten sich darüber, ob das Dichtband am...

  1. #1 ralph12345, 30. Juni 2011
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Unser Bauleiter und der Fensterbauer auf der einen Seite und unser Sachverständiger auf der anderen streiten sich darüber, ob das Dichtband am Fenster über die Dämmung rüber muß oder nicht.
    Wandaufbau: Zweischalig, Porenbeton, Dämmung, Verblender, am Fenster Styrodur ringsum.
    Meinung Bauleiter: Der Putz dichtet den Rest, den Spalt zwischen Fenster und Dämmung dichtet das Dichtband.
    Meinung Sachverst.: Dichtband muß auch über die Dämmung rüber, bis auf die Wand drauf.
    Wer hat nun Recht und wo kann man das ggf. nachlesen?
    Das was ich über RAL Montage gelesen hab, macht mich nicht schlauer.
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 1. Juli 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    1. putz dichtet hier nicht.
    2. innen ein dampfdichter anschluss.
    3. außen ein diffusionsoffener Anschluss am fenster.

    außen muss die dichtung unter die daemmung - nicht drauf.
     
  4. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    aussen?
    du meinst innen...
    der innere "luftdichte" anschluß ist teil des abdichtunssystems in verbindung mit dem mauerwerk und dem putz, da hat die aussendämmung nix dazwischen zu suchen. und der styro-streifen ist teil der aussen- bzw. kerndämmung!
    ergo - abdichtung bis auf mauerwerk, insbesondere der zuerwartende oder mögliche abriss des innenputzes am übergang stein-dämmung.
    die labile fensterschlauder trägt auch dazu bei.
     
  5. #4 kstandecker, 1. Juli 2011
    kstandecker

    kstandecker

    Dabei seit:
    28. Juni 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rollladen- u. Jalousiebaumeister
    Ort:
    Hahnbach, Bayern
    Hallo,

    die Abdichtung die der Fensterbauer erstellen muss bezieht sich nur auf die Fuge "Fenster zur Leibung", alles andere sind Zusatzleistungen. D.h., die Fuge "Fenster zur Leibung" innenseitig: umlaufend, diffusionsoffen und luftdicht, mitte: Dämmstoff, aussenseitig: umlaufend diffusionsoffen und schlagregen- u. windicht.

    Soweit man es im Bild erkennen kann, ist die vorhandene Folie zu wenig breit. Die nach den Verarbeitungsrichtlinien des Folienherstellers und den Richtlinien der Putzer geforderten mindest Verklebungsfläche auf der Leibung wird eventuell nicht erreicht.
     
  6. #5 kstandecker, 1. Juli 2011
    kstandecker

    kstandecker

    Dabei seit:
    28. Juni 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rollladen- u. Jalousiebaumeister
    Ort:
    Hahnbach, Bayern
    Hallo,
    im Vortext soll die Innenabdichtung nicht diffusionsoffen sondern diffusionsgeschlossen sein. (kann das im Origenaltext nicht ändern)
     
  7. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    "Fenster zu Leibung" heißt in dem Fall: Überkleben der Anschlussfuge, und ausreichende Verklebung auf dem Untergrund. Die Verklebung / Hinüberführung der Folie bis auf das Mauerwerk hier ist nicht die Sache des Fenstermonteurs.
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 1. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist ja nun mal grosser Unfug!

    Wenn der Fb die Herstellung der inneren Abdichtungsebene im Auftrag hat, dann hat er sie fachgerecht, also bis auf das Hintermauerwerk herzustellen!
    Punkt aus Ende. Pasta!

    Die innere Abdichtungsebene dient dem luftdichten Anschluß des Fensters an das Bauwerk.
    Das gezeigte ist nicht luftdicht! Ergo mangelhaft.
    Ist der Fb anderer Meinung, hat er vor Ausführung Bedenken anzumelden und/oder einen Nachtrag über eine andere Ausführung einzureichen.
    Gibt es keine Detailplanung und der Fb "macht mal was", macht er die Planung mit und geht in die Planerhaftung.

    Auch aus den RAL-Richtlinien sagt da nix anderes
     
  9. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de

    Wo steht das?

    Es geht um die luftdichte Abklebung der Anschlussfugen, nicht der des Gebäudes einschl. Aussendämmung. Wenn nicht anders vereinbart ...
     
  10. #9 kstandecker, 1. Juli 2011
    kstandecker

    kstandecker

    Dabei seit:
    28. Juni 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rollladen- u. Jalousiebaumeister
    Ort:
    Hahnbach, Bayern
    Hallo Herr Ralf Dühlmeyer,

    ...... nee, da is nix mit Punkt aus Ende, Pasta!(der Meinung war Perlusconi auch immer, bis...)

    .... so er die Folie fachgerecht zur Leibung verklebt (egal welcher Untergrund) und dadurch die Fensterfuge geschützt ist, ist das Regelkonform und zum Bauwerk abgedichtet. Die Lastabtragung des Fensters muss in das Bauwerk abgetragen werden, nicht zu verwechseln mit der Fugenabdichtung - so geben dies sämtlich vorhandene Regelwerke wieder. Die Fuge Styrodur/Mauer muss der Abdichten, der das Styrodur eingebracht hat.

    ...... es ist kein Grund zu Bedenken vorhanden!

    ...... die bestätigen ihre Aussagen in keinem Fall!
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 1. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ach Leute - ihr seid Handwerker, da solltet ihr dch wissen, wies geht.
    1) Wir befinden uns vor der Abnahme, also hat der Handwerker die Regelkonformität seiner Leistung zu beweisen. Wo ist Euer Beweis??? ;)
    2) könnte genausogut statt des XPS dort die MiWo bis an die Leibung durchgehen. Da könnte er nicht draufkleben. Und dann???
    Ah, ja. Und Ihr meint, das Dämmmaterial macht den Unterschied? Nö!
    3) Steht im RAL Leitfaden was ganz eindeutiges drin.

    Ach ja - Perli ist immer noch dieser Meinung. Ich beziehe mich aber auf den Mann, der seine Original-Haarfarbe gerichtlich feststellen ließ.
     
  12. #11 kstandecker, 1. Juli 2011
    kstandecker

    kstandecker

    Dabei seit:
    28. Juni 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rollladen- u. Jalousiebaumeister
    Ort:
    Hahnbach, Bayern
    Hallo Herr Ralf Dühlmeyer,

    ..... klar, wir sind kein Architekt der auf seine Planung schreibt: ich bin Architekt und soll mich in 52 Gewerken auskennen, verantwortlich für das von mir geplante ist der Handwerker.

    Da irren Sie sich, diese Aussage bezieht sich auf meinen Hinweis auf die Verarbeitungsrichtlinien der Folienhersteller und Putzerrichtlinien - mindestklebeflächen.
     
  13. #12 Gast23627, 1. Juli 2011
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Erbsenzähler

    Hallo khr und kstandecker,

    ihr seid hier in diesem Fall Erbsenzähler mit dem in einem anderen Forum sehr oft praktizierten Gegenseitigen Beistand, unabhängig davon ob richtig oder falsch...

    Zur Sache,

    Was soll das, so stur auf dem Standpunkt dass hier "nur die Anschlussfuge Sache des Fensterbauers ist" zu bestehen.

    Ein etwas breiteres Fugenband hätte das Problem durchaus erst gar nicht entstehen lassen, und auch eine Zitat khr "ausreichende Verklebung auf dem Untergrund" gewährleistet, die ich übrigens hier nicht sehe.

    @kstandecker und dazu "Die Fuge Styrodur/Mauer muss der Abdichten, der das Styrodur eingebracht hat"
    hatte ich gern mal eine praktische Anleitung die in diesem Fall zu einem guten Ergebnis führt...

    Freundliche Grüße
     
  14. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    meinst du, du findest einen hersteller der dir einen luftdichten anschluss des bandes auf Styrodur bestätigt, sodaß keine/wenig diffussion bis zu deinem fensterprofil stattfindet?
    "egal welcher untergrund" ist hier ein wenig optimistisch.
    du bist dafür verantwortlich, daß keine feuchtigkeit an deinen eigentlichen fugenbereich (ausgeschäumter/gedämmter bereich Rahmen / wand) gelangen kann. und wenn du dir sicher bist, daß niemals feuchtigkeit (egal woher) in diesen bereich gelangt, dann brauchst du auch keine bedenken anzumelden.
    bist du dir sicher?
     
  15. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Ja, ich bin mir sicher wenn ich die Folie mit einem Folienkleber auf die Dämmstoffplatten klebe, dass es da dann luftdicht ist. Als Fensterbauer habe ich mich nicht um die Anschlussfuge der Dämmung zum Mauerwerk zu kümmern. Mal angenommen die Fenster hingen noch weiter in der Dämmung, so breite Folien gips gar nicht. Soll ich die Dämmung dann mit schmalen Folien tapezieren?
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 1. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jetzt komme ich mal auf Kommunikationsniveau herunter:

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ...... halten!

    Sie kennen meine Art zu planen und auszuschreiben nicht, aber schwingen hier grosse Reden.
    Ich beherrsche Ihr Fach (leider) besser als die meisten Fb!!!!

    Schade, dass Olaf verstorben ist. Seit seinem Tod kommt wieder vermehrt Blödsinn im Fensterbereich hoch, weil einige Fb und Gutachter meinen, nun hätten sie wieder freie Bahn!
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 1. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann nennen Sie mir doch mal bitte einen Hersteller (einer reicht mir), der für seine Folie und den systemgleichen Kleber eine Zulassung zur Verklebung auf XPS hat.

    Nein, denn dann würden Sie wieder gegen den RAL-Leitfaden verstossen!!!
    Dann haben Sie verdammich noch mal Bedenken anzumelden und den Planer dazu zu bringen, seinen Job ordentlich zu machen!!!
     
  18. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    schon mal die fensterdetails/ausführung innerhalb einer vorgehängten fassade gesehen?
    scheinbar nicht.
    angenommen du findest auf der baustelle folgende situation-
    leibung im bereich des rahmens durchlöchert, weil irgendwelche kabel (alarm etc.) irgendwo verlegt werden sollen. der bereich für die abklebung ist jedoch sauber vorgespachtelt.
    du siehst, dass die löcher von der leibung in den innenraum führen...
    vielleicht noch 5 mal verbohrt, vielleicht in eine dose führend.
    wie sieht es da mit deiner einstellung aus " ich habe mich nicht um die löcher zu kümmern"? wohlweisslich, daß der bauschaum oder miwostreifen irgendwann die raumfeuchte aufnimmt. dir wurscht? weil - der gipser macht ja noch die wand zu?
     
  19. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Dann werde ich diese nicht zuzukleben versuchen, sondern ich nehme ein Blatt Papier und eine Schreibmaschie ...

    Ferner schrieb ich, dass ich mich nicht um die Fuge zwischen Dämmung und Wand zu kümmern habe, da ich diese nicht gemacht und nicht zu verantworten habe. Das ist ein anderes Gewerk.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    hallo ralf1234567

    mich würde viel mehr der untere fensteranschluß interessieren ,denn der ist für die lastabtragung sehr wichtig, bei deiner einbausituation
     
  22. #20 kstandecker, 2. Juli 2011
    kstandecker

    kstandecker

    Dabei seit:
    28. Juni 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rollladen- u. Jalousiebaumeister
    Ort:
    Hahnbach, Bayern
    Hallo Herr Ralf Dühlmeyer,

    .... wenn Sie meine Beiträge von Anfang an lesen werden Sie merken, dass nicht ich das Kommunikationsniveau gesenkt habe sondern Sie.

    ....... ich kannte Olaf und vermisse Ihn als großen Fachmann im Fensterbau. Wir, (ich und Olaf) waren uns im Grunde immer einig - bis auf die Wertung von RAL als Qualitätszertifikat.

    So nun Ihre Fragen Sepp und Ralf Dühlmeyer :
    Fa. Illbruck, PU 425 Kleber

    Die Antwort auf die Frage von khr ist nicht korrekt! Ich kann Ihnen die schriftliche Bestätigung eines Folienherstellers zeigen welche, wie es auch in den Verarbeitungsrichtlinien der meisten Folienhersteller dokumentiert ist, bei ausreichender Überdeckung der Verklebungsfläche eine "Reihenverklebung von Folien" zulassen.

    Allgemein: Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum, wer meine Beiträge von Anfang an liest wird feststellen, dass diese in keinsterweise aggresiver Form geschrieben wurden. Im Grunde erwarte ich dann auch Antworten die in gleicher weise erfolgen. Sollten sich einige Herren an meinen Beiträgen stören steht es Ihnen frei sich beim Administrator dieses Forums über mich zu beschweren. Der Administrator kann mir dann nach seinem Willen eine höfliche Beendigung meiner Forumsteilnahme kundtun.

    Karl Standecker
     
Thema: Fenster Dichtband
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fensterdichtbank zweischaliges

Die Seite wird geladen...

Fenster Dichtband - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  3. Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen

    Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen: Liebe Bauexperten, folgender Sachverhalt: wir haben einen Neubau (Fertighaus) und vor der Bauabnahme an mehreren Fenstern sichtbare Mängel...
  4. 2-fach verglaste Fenster noch aktuell?

    2-fach verglaste Fenster noch aktuell?: Hallo, erstmal Hallo in die Runde! Ich bin Baujahr 1979 und Kaufmann, technisch nicht besonders versiert... Und darum geht es: Wir haben im...
  5. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886