Fenster mit U-Wert < 1,1 - Schimmelgefahr ?

Diskutiere Fenster mit U-Wert < 1,1 - Schimmelgefahr ? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Moin, Moin, obwohl jetzt wahrscheinlich alle "Experten" wieder schreinen werden, möchte ich die Frage trozdem noch einmal zur Diskussion...

  1. Data1701

    Data1701

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Microsoft Engineering
    Ort:
    Wuppertal
    Moin, Moin,

    obwohl jetzt wahrscheinlich alle "Experten" wieder schreinen werden, möchte ich die Frage trozdem noch einmal zur Diskussion stellen.

    Wir wollen neue Fenster verbauen und dabei möglichst auf einen U-Wert von 0,9 gehen. Teilweise bekommen wir 0,7 Fenster zum gleichen Preis. Insgesamt ist der Preisunterschied zu 1,1 Glas fast zu vernachlässigen bei der gesamten Bausumme.

    Jetzt spielen ja meistens die Rahmen nicht mit, so das Schwitzwasserbildung am Rahmen möglich ist.

    Wie umschifft man das Problem, wenn man keine Lüftungsanlage verbaut ? Lüften ist schon klar ! Oder wird das ganze Problem nur hochgeschaukelt ?

    Die Außenwand erhält eine komplette neue Dämmung vollmineralisch, kein Styropormist.

    Kann jemand aus eigener Erfahrung sprechen. Bitte keine Bauphysikdiskussion hier eröffnen.

    Gruß Timo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 15. April 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mal bitte...

    zuerst den Ansatz prüfen, vor allem, wenn Du die Angebote vergleichst. Glas ist nur eine Komponente, der Rahmen macht ungefähr ein Drittel aus - und dort liegen die U-Werte zwischen 1,0 und 1,5 (Hartholz noch ein bisschen mehr:p, nicht wahr Volker:p)
    Und der Randverbund bringt 0,1 (Alu vs. Warme Kante), also lass Dir im Angebot den Uw nennen.
    Wer hat den Schmarrn erzählt, dass das Kondensat am Rahmen auftritt? "Schuld" ist der Randverbund zwischen den Scheiben, lässt sich mit warmer Kante gegen 0 reduzieren.
    Wenn Du das Problem sicher umschiffen willst, sollteste Dir einen Gebäudeenergieberater angeln, der die gesamte Bauhülle beurteilt und ggf. weitere Empfehlungen ausspricht. Schimmelgefahr besteht nicht wegen der Fenster, sondern vielmehr weil sich in der alten Gebäudehülle Wärmebrücken auftun (sacht sogar olle Dr. Feist), die "kälter" als die alten Fenster sind. Bei einer sauberen Ausführung sollte, da Du ja auch dämmst, keine Gefahr bestehen - vorausgesetzt, der Baukörperanschluss der Fenster ist richtig (und vollständig) ausgeführt.

    Olaf
     
  4. Data1701

    Data1701

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Microsoft Engineering
    Ort:
    Wuppertal
    @ Olaf

    Also muss der Uw-Wert kleiner oder gleich des Glases sein ?!

    Es ist ja auch schon alles durchgerechnet, nur gestern hat mich ein Fensterbauer ganz wuschig gemacht. Der meinte halt, dass er 0,9 Fenster für Schmarn hällt da der Rahemn nicht mitspielt und Kondenswasser... bla, bla, bla.

    Zum Randverbund hätte ich geren etwas mehr Input. Wenn was hast immer her damit

    Gruß Timo

    PS: Das war ja mal ne kurze und prägnate Antwort.
     
  5. #4 Shai Hulud, 15. April 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Also geht es darum, ob sich das Kondensat zuerst am Rahmen oder an der Scheibe bildet? Da müßte man wohl mal die Isothermen betrachten.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 15. April 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich dreh den Spieß mal um....

    Seid doch froh, wenns irgendwo kondensiert, wos auffällt, statt interm Schrank.
    Dann ist wenigstens klar, dass zu wenig gelüftet wird.

    MfG
     
  7. #6 Olaf (†), 15. April 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    0,9er Fenster...

    (Uw) oder Glas?
    Uw ist größer als Ug
    Zum Selberrechnen:D
    Formel: Uw = (Af * Uf + Ag * Ug + Lg * Psig ) / (Ag + Af)

    Der Randverbund is das Ding zwischen den Scheiben, frühere Version (und bei vielen nach wie vor Standart) Aluminium, eine 1A Wärmebrücke, fließt mit dem längenabhängigen Wärmedruchgangswert psi ein (W/mK) Alu 0,08..., "Warme Kante" entweder aus Edelstahl (0,04) oder Kunststoff (je nach Machart 0,34-0,04).
    Ist se drinnen, sieht die Luftfeuchtigkeit wenig bis keine Veranlassung, dort zu kondensieren.
     
  8. #7 Olaf (†), 15. April 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    So gesehen...

    Am Rahmen kondensiert da nix, es sei denn, Du verbaust Pappm... (meine Güte, wie wird denn das geschrieben:fleen)


    Ralf:28:, das ist doch ne kreative Antwort
     
  9. Data1701

    Data1701

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Microsoft Engineering
    Ort:
    Wuppertal
    Mal grob zusammengefasst:

    0,9 U-Wert Fenster mit Warmer Kante und einem vernüftigem Mehrkammerrahmen (Kunststoff) mit vernünftigem Abschuss zur Außendämmung sollte keine Problem verursachen, oder wie ?!

    Gruß Timo
     
  10. #9 Olaf (†), 15. April 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    so...

    isses - wenn sich in der restlichen Gebäudehülle keine Wärmebrücken auftun
     
  11. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    aché
     
  12. #11 Olaf (†), 15. April 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Danke...

    auch:konfusius
    Mal sehen, ob ich es mir merken kann, bis ichs wieder brauch:D
     
  13. Data1701

    Data1701

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Microsoft Engineering
    Ort:
    Wuppertal
    Supi

    Dann kann ich jetzt wieder vernüftig schlafen.

    Auf welche Bezeichnungen sollte man bei dem Fensterrahmen achten ? Gibt es da nen Kürzel an dem man sich orintieren kann ?

    Gruß Timo
     
  14. #13 Olaf (†), 15. April 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mal ...

    nachgefragt: Wat willste denn eigentlich wissen?
    bzw.: Was haste denn für ein Angebot?
     
  15. Data1701

    Data1701

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Microsoft Engineering
    Ort:
    Wuppertal
    Liegt mir leider jetzt das Angebot nicht vor,

    aber es wurde halt ein Mehrkammerrahmen angeboten mit einem U-Wert von 1,1 mit und dann geht es halt los "wvs" (Glaube ich, etc). Wird der warme Randverbund irgendwie im Angebot sichtbar durch ein Kürzel z.B.

    Darauf will ich hinaus.

    Sonst kann ich erst heute Abend was dazu sagen.

    Gruß Timo
     
  16. #15 Olaf (†), 15. April 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Achte...

    drauf, welcher U-Wert gemeint ist.
    Da wäre: Uf (Rahmen) und Ug (Glas), der Hinweis auf die Warme Kante sollte schon explizit erfolgen - sonst nachfragen. Und lass IHN rechnen für den Uw.
    Kleiner Hinweis: Um auf Uw 0,9 zu kommen, brächtest Du: Rahmen Uf 1,1; Glas 0,7 (Dreischeibenglas!!) und zwingend warme Kante. Sonst wird es nur 1,0.

    Ach so, der Uw wird auf eine Fenstergröße 1,23*1,48 (Außenmaß) gerechnet und angegeben. Für die Berechnung geht man von einer Ansichtsbreite des Rahmens (Blend+Flügelrahmen) von ca. 126mm aus - ist aber systemabhängig
     
  17. Data1701

    Data1701

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Microsoft Engineering
    Ort:
    Wuppertal
    :respekt

    Danke Olaf.
     
  18. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Habe folgende Fenster als Angebot bekommen, es steht niergendwo, ob sie warme Kannte haben oder nicht. Aber die sollen sogar den Uw-Wert weniger als 0,9 haben.

    Uw-Wert nach DIN EN 10077-1: 0.83 W/m²K
    Profilfläche Af: 0.55 m²
    U-Wert Profil Uf: 1.00 W/m²K
    Glasfläche Ag: 1.27 m²
    U-Wert Glas Ug nach DIN 673: 0.60 W/m²K
    Länge Glasrand Lg: 4.53 m
    Psi-Wert Glasrand Psig: 0.042 W/mK
    Länge Wandanschluss Le: 5.42 m


    Wo sollte denn sonst etwas von warme Kante stehen?
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Antony

    Antony

    Dabei seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Schwarzwald
    Haben warme kante

    Siehe psi-wert.
     
  21. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Wollte nicht nochmal einen neuen Thread öffnen, darum die Frage hier:

    Ein Hersteller/Verkäufer gibt an, dass die Fenster den Uw-Wert von 0.83 erreichen. Ich habe dafür eine Beispielrechnung für ein Fenster mit Maßen von 1,2x1,4m. Da aber bei bodentiefen Fenstern oder bei kleineren Fenstern sich Glas-Rahmen-Anteile verändern, wird sich doch bestimmt auch der Uw-Wert ändern? Wenn mehr Glas - wird's hoffentlich besser, wenn weniger Glas schlechter?

    Für KFW-Nachweis möchte der Energieberater die Uw-Werte der Fenster haben. Soll ich ihm jetzt für alle Fenster die Werte selbst berechnen oder ist es seine Aufgabe? Kann er pauschal einen Uw-Wert von 0,9 nehmen um ev. Variationen bei kleineren Fenstern mit zu berücksichtigen? Kann er gleich den Wert 0,83 nehmen, so wie vom Hersteller angegeben.

    Danke.
     
Thema:

Fenster mit U-Wert < 1,1 - Schimmelgefahr ?

Die Seite wird geladen...

Fenster mit U-Wert < 1,1 - Schimmelgefahr ? - Ähnliche Themen

  1. Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster

    Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster: ich habe mir jetzt neue Fenster einsetzen lassen. Wenn ich es selber gemacht hätte, hätte ich sie so eingesetzt wie die Aluminium-Fenster vorher...
  2. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  3. Fenster /Glasleisten nicht auf Gehrung???

    Fenster /Glasleisten nicht auf Gehrung???: Hallo wollte heute endlich meine Abnahme zwecks Fenstereinbau machen....und hatte eine Diskussion zwecks denn Gehrungen (siehe Bilder ) dass ist...
  4. Teilsanierung - Lüftungskonzept bei neuen Fenstern

    Teilsanierung - Lüftungskonzept bei neuen Fenstern: Hallo zusammen, wir haben gerade ein Haus Baujahr 1980 gekauft, es hat einen Energiewert von verbrauchsbezogen 80kWh. Es besteht aus einem nicht...
  5. Loch unter Fensterbank

    Loch unter Fensterbank: Guten Tag, nach dem Einbau unserer fixen bodentiefen Fenster im OG entsteht darunter ein offener Bereich, da das Fenster natürlich mittig unter...