Fensterbänke Holzrahmenbau

Diskutiere Fensterbänke Holzrahmenbau im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, unsere Fensterbänke wurden in unserem neu erstellten Holzrahmenbau mit einem Gefälle von weniger als 5° ausgeführt. Ist es...

  1. Bauen79

    Bauen79

    Dabei seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo zusammen,
    unsere Fensterbänke wurden in unserem neu erstellten Holzrahmenbau mit einem Gefälle von weniger als 5° ausgeführt.
    Ist es korrekt, dass dies nicht den "anerkannten Regeln der Technik" entspricht?
    Ist dies ein Mangel für den wir Nachbesserung verlangen können?

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 9. Januar 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was steht im vertrag?
     
  4. #3 Gast036816, 9. Januar 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

  5. Bauen79

    Bauen79

    Dabei seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Bielefeld
    Frage ist: Sind die 5° Neigung verbindlich, so dass ich sie einfordern kann? Derzeit haben die Fensterbänke eine Neigung zwischen ca. 4° und 1°

    Mh Vertrag: Für die Fenster (von der gleichen Firma) wurde in der Ausschreibung und im Auftrag sehr ausdrücklich auf verschiedene Normen, Richtlinien (u. a. ift Rosenheim) verwiesen.
    Konkret die Fensterbänke wurden jedoch nachträglich in Auftrag gegeben ohne von unserer Seite gesondert unterschriebenen Vertrag.

    Wir haben mit Architekt und lokalen Firmen gebaut.
     
  6. #5 Friedl1953, 9. Januar 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Augenblick mal, warum haben Deine Fensterbänke so unterschiedliche Neigungen. Das würde mir eher Sorgen machen als ob nun 4 oder 5 Grad.
     
  7. Bauen79

    Bauen79

    Dabei seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Bielefeld
    Keine Ahnung, warum die sog. Fachfirmen das nicht richtig machen.
    Was kann denn noch dahinter stecken, dass die so unterschiedlich sind?
     
  8. Bauen79

    Bauen79

    Dabei seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Bielefeld
    Es sind 2 Fenster, die nur ca. 1° Neigung haben.
     
  9. #8 Friedl1953, 9. Januar 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    IFT Auszug:

    Außenfensterbänke
    Fensterbänke sind so auszubilden, daß das Niederschlagswasser nach außen über die Fassade abgeleitet wird und daß kein Wasser ins Gebäudeinnere eindringen kann. Die Neigung der Fensterbank sollte 5° nicht unterschreiten. Der Überstand der Abtropfkante über die Vorderkante fertige Fassade soll ca. 30 bis 40 mm betragen. Er darf 20 mm nicht unterschreiten. Die Fensterbänke müssen am Blendrahmen mit ausreichender Festigkeit und dicht gegen Niederschlagwasser befestigt werden. Ausreichende Dehnmöglichkeiten für die thermisch bedingten Längenänderungen müssen gewährleistet sein. Bei einer Ausladung > 150 mm ist eine zusätzliche Befestigung am Baukörper erforderlich.

    Überall "soll", wenn die nun 4 Grad haben und der Wasserablauf ist gewährleistet auch gut.

    Ansonsten stelle doch mal Bilder ein, vielleicht kann man was erkennen.
     
  10. Bauen79

    Bauen79

    Dabei seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Bielefeld
    P1160555.jpg
    P1160558.jpg
    P1160553.jpg
     
  11. Bauen79

    Bauen79

    Dabei seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Bielefeld
    das ist einer von den Kandidaten mit 1°
     
  12. #11 Gast036816, 9. Januar 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wurde die abnahme schon gemacht oder schlussrechnung bezahlt?
     
  13. Bauen79

    Bauen79

    Dabei seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Bielefeld
    Ja sicher, schon vor einer ganzen Weile. Ist eher so nebenbei aufgefallen, dass dort ab und an mal etwas Wasser steht...
     
  14. feelfree

    feelfree Gast

    Dann würde ICH jetzt damit leben.
    Denn ob es nachher besser aussieht, wenn die Dinger zwar 5 Grad Neigung haben, aber rausgerissen und neu eingeputzt wurden, wage ich mal zu bezweifeln.
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    sind die endkappen seitlich aufgesteckt?
    wie ist abgedichtet?
    welche aufgabe hat(te) der architekt?
     
  16. #15 fensterwartung, 9. Januar 2014
    fensterwartung

    fensterwartung

    Dabei seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Dresden
    Tja, da wird der Platz nicht ausgereicht haben, denn normalerweise ergibt sich bei Alu-Bänken das Gefällt durch die Abkantung ja quasi von alleine. Wenn die Fenster nun etwas zu tief eingebaut wurden, kann es eben vorkommen, dass die Bank nicht die volle Neigung erreicht, da sie vorne bereits auf der Wand (in Deinem Fall auf dem Holzrahmen) aufsitzt. Da sich ja aber unter der Alu-Bank eine zusätzliche Abdichtung befinden sollte, dürfte es - außer vielleicht optisch - keine Probleme geben. Ob ich mich darüber dann streiten wollte? Wohl eher nicht. Kostet bloß Zeit und Nerven.
     
  17. #16 Friedl1953, 9. Januar 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Ich würde die Ursache woanders vermuten. Die Alubänke haben ja durch die Kantung die einheitliche Neigung. Allerdings sind die doch ziemlich labil, so dass es gar kein Problem ist wenn die Putzer die Dämmung des VWS anbringt und etwas unvorsichtig ist die Bank nach oben zu drücken. Kommt halt darauf an wie weit das nun optisch stört. Allerdings würde ich bei einem HRB solche Fensterbänke mit aufgesetzten Kappen nicht einsetzen. Da gibt es welche die in einem Stück geformt sind, die sind deutlich sichererer.
     
  18. Bauen79

    Bauen79

    Dabei seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Bielefeld
    Das Ständerwerk war mit Holzweichfaserplatten verkleidet BEVOR die Fenster und die Fensterbänke kamen. Hochdrücken fällt also raus...

    Abdichtung und Thema Sicherheit ist gut... Ich habe keine Ahnung ob und wie unter den Fensterbänken abgedichtet wurde. Im schlimmsten Fall gar nicht. Gibt es dazu eine DIN/Norm/Vorschrift aus der eindeutig raus hervorgeht, dass der Einbau ohne darunterliegende Abdichtung mangelhaft ist?

    Der Architekt war mit den Leistungsphasen 1-8 beauftragt. Fällt die Planung und Überwachung der Abdichtung unterhalb der Fensterbänke in den Aufgabenbereich das Architekten?

    Welches Gewerk ist üblicherweise für diese Abdichtung zuständig? Zimmermann (hat den Holzrahmenbau gemacht und die Holzweichfaserplatten angebracht) oder Fensterbauer?
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dafür ist der zuständig, den du damit beauftragst...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast036816

    Gast036816 Gast

    fordere den architekten auf die deatailplanung hier vorzulegen und er soll dir darstellen, in welchem gewerk die abdichtung ausgeschrieben und vergeben wurde. normal wäre beim fensterbau. dann kannst du ihn auffordern hier nachbessern zu lassen ohne mehrkosten für dich zu produzieren.

    es kann sein, dass die mängelbeseitigung sichtbar bleibt oder wegen der verhältnismäßigkeit ins leere geht.
     
  22. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Wie oben, ansonsten kannst Du dich immer auf das "IFT" berufen. Wenn Du hier Herrn Google bemühst findest Du gefühlte 100000 Einträge zu diesem Thema.
    Zu den Fensterbänken noch, gerade im HRB mit Holzfaserplattendämmung würde ich niemals Fensterbänke mit gesteckten Kappen einsetzen. Spezielle Fensterbänke dafür findest Du unter anderem bei "Sto". Sollte Dein "Ausschreiber" vielleicht in Zukunft beachten.
     
Thema:

Fensterbänke Holzrahmenbau

Die Seite wird geladen...

Fensterbänke Holzrahmenbau - Ähnliche Themen

  1. Naturstein Fensterbänke Innen

    Naturstein Fensterbänke Innen: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu Natursteinfensterbänken im Innenbereich. Ich habe für die inneren Fensterbänke den Granit Nero Assoluto in...
  2. Unterhalb der Fensterbank auffüllen?

    Unterhalb der Fensterbank auffüllen?: Hallo zusammen, in meinem Altbau habe ich die Fenster ausgetauscht und hatte vorher außen Granitfensterbänke. Stattdessen habe ich nun...
  3. Asbesthaltige Fensterbank?

    Asbesthaltige Fensterbank?: Hallo zusammen, da es scheinbar auch asbesthaltige Fensterbänke gab, möchte ich euch um eine Beurteilung folgender Fotos bitten: [IMG] [IMG]...
  4. Rolladenschiene nicht auf Fensterbank

    Rolladenschiene nicht auf Fensterbank: Hallo liebe Experten! Bei unseren Neubau der verklinkert wurde , sind seit einigen Tagen die lang erwarteten Fenster eingebaut worden (mit...
  5. undichte Anschlüsse Anputzleisten und Fensterbänke

    undichte Anschlüsse Anputzleisten und Fensterbänke: Guten Tag zusammen, ich erzähle einfach mal unsere bisherige Geschichte und hoffe, nicht zu weit auszuholen: Wir (und unser Nachbar) haben leider...