Fensterbefestigung - kann das auf Dauer halten?

Diskutiere Fensterbefestigung - kann das auf Dauer halten? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, die ersten Fenster wurden eingebaut. Wandaufbau: Verblender 16cm Dämmung 17,5cm Porenbeton Die Metallwinkel zum Befestigen der...

  1. Claus

    Claus

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo,

    die ersten Fenster wurden eingebaut.

    Wandaufbau: Verblender 16cm Dämmung 17,5cm Porenbeton

    Die Metallwinkel zum Befestigen der Fenster scheinen mir doch extrem kurz bemessen zu sein. Kann das auf Dauer halten?
    Muss das verändert / nachgebessert werden? Wenn ja wie?

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich danke schon mal für zahlreiche Antworten. :lock

    Gruß Claus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kuemmerling, 14. August 2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Wenn der Bauschaum hält, hält auch das Fenster ! :cool: Aber wo bitte ist denn das Dichtband ? Da fehlt neben der sauberen Verankerung auch die Abdichtung der Fenster nach RAL.

    Ich würde sagen, da ist noch ne Baustelle offen ! :wow
     
  4. #3 Kuemmerling, 14. August 2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Wie sieht das Ganze denn von außen am Anschluss zum Klinker hin aus ?
    Also, man kann ja nicht immer und in 25 Gewerken auf dem neuesten Stand sein, aber ich würde doch schon gerne wissen, nach welcher DIN das da eingebaut worden ist. :bef1021:
     
  5. #4 Bauelemente, 14. August 2011
    Bauelemente

    Bauelemente

    Dabei seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauelementeverkaufendertischler
    Ort:
    Overath
    so nicht

    Bauschaum hin bauschaum her gibt ja auch Windlasten zu beachten(sog und druck) und irgendwann muß ja auch der holzkeil weg:mauer

    Problemlösung:Hessenkralle (so heist die Lasche da) verlängern und vernünfig verankern.

    (übrigens die sind sonst recht gerade in das Fensterprofil eingeklemmt)

    ->und ja Kumerling bemerkt ganz richtig: wo ist denn da die diffusionsgeschlossene Abdichtung/Innen?

    Viel Glück und noch mehr Geduld wünsch ich dir:winken
     
  6. #5 Gast036816, 14. August 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ Claus - was sagt denn dein planer und bauleiter dazu? sind die einverstanden mit der umsetzung der planung?
     
  7. #6 Kuemmerling, 14. August 2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    :28: Nanana, wer wird denn gleich so schonungslos sein, bei den kleinen Fensterchen ! :D
     
  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    RAL-Abdichtung kann noch erfolgen aber so wie die fenster befestigt sind ist es Arglistig
     
  9. Claus

    Claus

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Lüneburg
    Von außen sieht das so aus:

    [​IMG]

    Ich denke die innere Dichtebene kommt noch! Besser wäre es wohl gewesen die Dichtfolien vor dem Einschäumen schon seitlich am Rahmen zu befestigen.

    Mein Bauleiter hat bisher noch nichts dazu gesagt, da so etwas natürlich immer am Freitag Nachmittag produziert wird! :mauer

    Kennt irgendjemand Montagevorschriften für die Krallen und Schrauben? Da müssten die Hersteller doch eigentlich Stellung beziehen was die "Restdicke" des Mauerwerks angeht. Hab leider im Netz noch nichts passendes gefunden.

    Claus
     
  10. #9 Kuemmerling, 14. August 2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Von außen soll es winddicht sein. Von daher sieht das erst mal OK aus. Meine Meinung. Dein Bauleiter muss sich das Spielchen sicher auch erst einmal durch den Kopf gehen lassen ! Immerhin sind auch wir Bauleiter ständig auf Infos von außen angewiesen, und in rund 25 Baugewerken nicht allwissend.
    Ich lerne selber aus den Beiträgen hier jeden Tag neu und hinzu. Trotz 30 Jahren Berufserfahrung. :bau_1:
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 14. August 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und schon wieder kannste was lernen!!!

    Von aussen muss der Fensteranschluß schlagregendicht sein!!! Nix weiter!

    Wenn Du keine Ahnung hast, dann behalt sie einfach für Dich!
     
  12. #11 Kuemmerling, 14. August 2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Ich glaube, da muss einer zurück auf die Schulbank ! Das eine ergänzt sicher das andere, vielleicht hätte ich das der Vollständigkeit halber erwähnen müssen ! Sorry der Versäumnis ! Der gute Herr Architekt würde aber gemäß dieser Aussage die gleichen Fenster wie sagen wir in Köln in der Innenstadt als auch auf der Alm mitten im Wiesenland einbauen ! Lassen wir das, den entsprechenden Hinweis findet man schlicht schon in der EnEV. Wenn ich mich auf die Gebäudehülle beziehe und nur das interessiert hier im Moment, ist meine Aussage völlig i. O. Alles andere ist wohl sekundär ! Oder man betrachtet das Bauteil an sich ! - Ups ........... Ob das nicht vielleicht auch schlagregendicht sein muss ?? Hier sind Hinweise geflossen, keine Fachvorträge !

    Nun, ich finde es sehr geduldig sich hier wegen Kleinigkeiten zu behake ! Sie können meine Kompetenzen in keiner Weise abschätzen noch beurteilen.
     
  13. #12 wasweissich, 14. August 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    nein , das soll jeder für sich machen , in dem er sich die halbwahrheiten und falschaussagen in den paar beiträgen anschaut .....




    ich schätze mal so 50% trefferquote :respekt
     
  14. Gast036816

    Gast036816 Gast

    immer mal langsam lieber Kuemmerling.

    fenster müssen außen schlagregendicht und diffusionsoffen am bauwerk angeschlossen sein. d. h. nicht unbedingt winddicht.

    innen muss diffusionsdicht angeschlossen werden, es reicht auch eine dampfbremsfolie.

    deswegen muss niemand mehr auf die schulbank geschickt werden. betrachte es als zusätzliche hilfestellung, wenn deine aussage in die richtige spur gebracht wird.
     
  15. Claus

    Claus

    Dabei seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Lüneburg
    Also ich fasse mal zusammen:

    - von außen sieht alles gut aus
    - die Befestigungen sind definitiv zu kurz und müssen verlängert werden
    - innen muss noch eine Dichtfolie angebracht werden.

    Muss die Dichtfolie so breit sein, dass sie bis auf den Porenbeton reicht? Eine Dichtigkeit auf der Wabenstruktur ist sicherlich nicht herzustellen, oder?

    Wenn die Keile entfernt werden muss der dann freie Bereich sicherlich auch noch mit Schaum gefüllt werden?


    Gruß Christian
     
  16. Wieland

    Wieland Gast

    Hallo Kümmerling,

    ich bin auch der Meinung, daß ein Fenster luftdicht an das Mauerwerk angeschlossen werden sollte. Schließlich möchte ich entscheiden wenn es mir ins Genick zieht.
    Und Luftdicht heißt nicht Diffusionsdicht.
    Aber die Befestigung der Anker am Mauerwerk, ist Micki Maus.

    :hammer:
     
  17. #16 Bauelemente, 14. August 2011
    Bauelemente

    Bauelemente

    Dabei seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauelementeverkaufendertischler
    Ort:
    Overath
    so wieder zur Frage-ja

    Aussen diffusionsoffen innen diffusionsgeschlossen(ja kann man im vorliegenden Fall noch ausführen) aber der Schaum ist NUR eine Holraumverdämmung und keine tragende Verbindung.
    Weil... oh verdammt ist halt so-der Laie akzeptierts der studierte darf gerne nochmal das mit der RAL-norm durchlesen, und das kommt nicht von der hohen Kanzel sondern vom ausführenden Gewerk;)

    Das Fensterchen eingeklemmt zwischen Klinkerriemchen und Styrodor, gehalten von Holzkeilen und Bauschaum:yikes ist hoffentlich nicht der Prototyp aller Weiteren Fensteranlagen.

    Denn -1- wenn angeputzt wird ist das ein versteckter Mangel mit entsprechenden Haftungsfristen(bis zu 32Jahre)
    und -2- wenns mal brennt könnten größere Anlagen aus Schaum und Klinker brechen und und und-ja ist der schlimmste Fall aber genau den müssen wir bei der Montage beachten.

    So genug gepredigt-erwarte die Schelte und vergesse nie die Problemlösung anzubieten: Laschen verlängern das mit der schiefen klären und dann diffusionsgeschlossen nach innen abschliessen und drüberputzen-Rechnung schreiben-fertig
    Grüße:bierchen:
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 14. August 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was für Keile???
    Sag bitte nicht, dass unten wie vor 30 Jahren Keile drunter sitzen, die Innen und Aussen überstehen??? :yikes

    Das wäre :Baumurks! Fenster sind ohne Überstand mit Unterlegern aus unverrrotbarem Material zu unterfüttern - dauerhaft!
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 14. August 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wissen Sie eigentlich, was Sie da reden??? Versteckte Mängel gibt es nicht!!! Es gibt nur Arglist! Und die hat bestimmte Bedingungen, die auf dem Bau nur alle 50 Jahre mal erfüllt sind!!

    Hääää????

    Seit wann bricht Schaum bei Brand die Verblendfassade auseinander?? UNd seit wann müssen Fensteranschlüsse normaler EFH-Fenster brandsicher sein???
    Gehts noch???

    Sind heute nur Leute unterwegs, die Spass daran haben unbedarften Fragestellern völligen Unfug unterzujubeln??
    Ich denke, wir sollten über einen Sperrgrund - fachlicher Unfug - nachdenken!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Carden. Mark, 14. August 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Die Sache mit dem "Winddicht" erübrigt sich wohl bei Verblendern die eh meist hinterlüftet sind. (Teilweise im Sinne des Wortes = Luftschicht, teilweise als Fingerspalt)
     
  22. #20 Kuemmerling, 14. August 2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Na, ich denke ich lasse das. Deine Diskusionen sind hier und dem Bauherren wenig hilfreich, ansonsten empfehle ich den Blick in die vielen Normungen und Verordnungen, die hier ja jeder für sich so auslegen mag wie er will.
    Luftdicht, winddicht, schlagregendicht ........ hast de nicht gesehen :bounce: So wie ausgeführt ist jedenfalls nicht ok. Ich bin jetzt mal vorsichtig, die Dampfbremsende Ebene muss zumindest soweit geführt werden, das sie luftdicht mit dem Innenputz abgeschlossen werden kann. Weil sonst hätten wir ja auch an anderen Stellen Dampfundichtigkeiten.

    Wegen der Winddruckbeständigkeit habe ich da weniger bedenken, bei den kleinen Fenstern. aber wenn schon Anker, dann bitte sehr vernümpftig im Mauerwerk untergebracht.

    Um den super Fachleuten hier gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen, ich gehe davon aus, das Sie nicht gerade auf der Zugspitze gebaut haben :D

    Zum Thema Abdichtung kann man sich übrigens ordentlich die Haare zerraufen ! - Wichtig ist jedoch zu wissen, dass viel von dem Einpackmaterial lediglich in der Trockenphase ( Ausgleichfeuchte bis zu 5 Jahren ) Sinn macht oder wenn täglich 5 duschende Hochleistungssportler am Tag 20 liter Wasser in den Raum verpuffen. - Das richtige Lüften aber dennoch nicht vergessen -

    So, weitermachen.
     
Thema:

Fensterbefestigung - kann das auf Dauer halten?

Die Seite wird geladen...

Fensterbefestigung - kann das auf Dauer halten? - Ähnliche Themen

  1. Holz Pergola bauen aber wie das Holz auf Dauer schützen bei Bewuchs?

    Holz Pergola bauen aber wie das Holz auf Dauer schützen bei Bewuchs?: Hallo zusammen, wir wollen uns ein kleines Gewächshaus bauen in der Form einer Holzpergola. Sprich oben offen und sonst auch an allen Seiten...
  2. Hält die Wand den Handtuchheizkörper?

    Hält die Wand den Handtuchheizkörper?: Guten Morgen Zusammen, Nach längeren Suchen, habe ich mich mal entschieden doch einen Beitrag zu schreiben. Wir sind zur Zeit am Bad...
  3. Hilfe: Werden Fliesen auf diesem Untergrund halten?

    Hilfe: Werden Fliesen auf diesem Untergrund halten?: Guten Tag, das ist mein erster Beitrag, ich hoffe daher, dass ich hier richtig bin. Ich bin dabei meine Küche zu Renovieren (86er Baujahr...
  4. Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer sehr hoch "dauer bis Änderungen erkennbar sind"

    Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer sehr hoch "dauer bis Änderungen erkennbar sind": Guten Morgen werte Experten, ich habe wieder ein kleines Problem und konnte auch nach langer Recherche nicht viel finden. Somit suche ich hier...
  5. Lehm, Holz und Gräser..... hält auch 1000 Jahre

    Lehm, Holz und Gräser..... hält auch 1000 Jahre: Ich bewundere immer wieder die teils 1000 jährigen Moscheen in Westafrika. Die größte steht ja bekanntermaßen in Mali. Diese hier im Norden von...