Fenstereinbau Abstand zum Klinker so OK?

Diskutiere Fenstereinbau Abstand zum Klinker so OK? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe leider in der suchfunktion nichts passendes gefunden. Ich bitte euch mal die Fotos anzusehen. Es geht hierbei um den...

  1. baoson

    baoson

    Dabei seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    ich habe leider in der suchfunktion nichts passendes gefunden.

    Ich bitte euch mal die Fotos anzusehen.
    Es geht hierbei um den Abstand des Rahmens zum Klinker. Mit bloßen Augen kann ich sehen, dass der Abstand nicht immer gleich ist.

    Ist das schlimm?

    Vielen Dank bereits für eure Antworten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    hmm, wie sollte denn der Abstand immer gleich herzustellen sein? Bei dem Klinker.

    Erstmal find ich schlimmer das offensichtlich keine Abdichtung gegen Schlagregen verbaut wurde....

    obwoh lich auf dem einen Bild sowas wie ein Kompriband in Teilen erkennen kann
     
  4. baoson

    baoson

    Dabei seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Duisburg
    @Vossi,

    ist das sehr schlimm mit dem Schlagregen?
    Was sind Kompiband?

    Danke unf Grüße
     
  5. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Überleg doch mal wo das Waser hinläuft ohne Abdichtung zwischen den Bauteilen. KOMPRIBAND kannst Du googeln und Dich informieren und dann dem Einbauer präsentieren. Fragen würd ich Ihn allerdings, wie er sich das weiter gedacht hat. Silikonfuge?
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    klinkerschalen....

    ....sind nicht auf den millimeter genau herzustellen, die steine haben schon relativ große toleranzen.

    @ vossi, ich sehe nix von kompriband, ab und zu sieht man ein glaserklötzchen zwischen klinker und fensterrahmen.

    schlagregendicht ist die konstruktion nicht. der fensterbauer sollte zur nachbesserung aufgefordert werden.

    freundliche grüße aus berlin
     
  7. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    rechtes Bild, oberhalb des Klotzes
     
  8. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
  9. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Langsam....

    mit den jungen Pferden.

    Das da die schlagregendichte Ebene fehlt steht außer Frage. Aber es ist durchaus üblich, dass bei Verblendmauerwerk mit spritzbaren Dichtstoff (also nicht irgendein Silikon) gearbeitet wird. Zum einen findet der Bauherr das mit dem Quellband nicht unbedingt hübsch, zum anderen ist bei den unegalen Abständen der Klinker zum Rahmen der Flankendruck nicht unbedingt überall berauschend.
    Wie es gemacht wird legt letztendlich der Bauherr fest bzw. ohne Planung der Fensterbauer. Also Hinterfüllschnur und dann spritzbaren Dichtstoff wäre schon o.K.

    Aber ran muss er schon auf seine Kosten. Die Bauwerksfuge gehört zum Leistungsumfang Montage.
     
  10. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Also richtige Spritzbare dichtstoffe (nicht diffusionsoffen!) wären hierfür ok?
    Hast du vieleicht passende beispeil?
    Danke!
     
  11. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mal...

    abgesehen davon, dass sich vortrefflich darüber streiten lässt, welche Anforderungen diese Fuge überhaupt zu erfüllen hat, gäbe es da u.a. das:
    http://www.tremco-illbruck.de/celumdb/documents/FA_101_TDS_D_406.pdf

    Streiten deshalb, weil die eigentlich relevante Fuge im Sinne der Erfüllung der Anforderungen (schlagregendicht und diffussionsoffener,es reicht also wenn die innere Fuge dichter ist), die zwischen Fenster und Hintermauerwerk ist.
    (dass das Eindringen von Wasser zwischen Vormauerwerk und Fenster verhindert werden muss ist selbstverständlich)
    Die Frage wäre, ob die überhaupt diffussionsoffen sein muss, weil die Luftschicht bzw. Dämmschicht nach außen insgesamt offen ist und die relevante Fuge zwischen Hintermauerwerk und Fenster sogar konstruktiv gegen Schlagregen geschützt ist.
    Das aber nur am Rande.
     
  12. baoson

    baoson

    Dabei seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Duisburg
    Ist das hier das Kompriband?

    Hallo,

    schaut euchdas bitte an. Ist das Kompriband?

    Grüße
     
  13. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Nein,...

    dass ist die innere Abdichtungsebene, möglicherweise :shades diffussionsdichter (als außen) und luftdicht - wenns das richtige ist und ordentlich und allseitig verarbeitet wurde.
     
  14. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Für mich nicht und auf den Fernblick auch keine Dampfsperrebene, sondern eher abgepopelte Schutzfolie, lose herumschlabbernd
     
  15. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Nö,...

    da ist schon ein i.....ck-band, bloß ein büsschen lieblos angebracht
     
  16. #15 baoson, 2. November 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. November 2010
    baoson

    baoson

    Dabei seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Duisburg
    Dauerplastische Dichtungsmasse

    Hallo,

    habe heute mit meinem Bauträger gesprochen.
    Er baut sogenannte "dauerplastische Dichtungsmasse" ein.
    Er ist der Meinung, dass diese besser sind als die Kompribänder.

    Stimmt Ihr zu?

    Grüße

    PS: Hier mal die info xxxxxxxxx MOD - Fugerbetrieb - link irrelevant
    irgendwie sagt mir das gar nichts....auch die Firma nicht
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 2. November 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Der link geht zu einer Firma, die Fugenfüllungen ausführt. Sat gar nichts über das Material, das die verwenden.
     
  18. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Nein.

    Er hat ja bereits Kompribänder verwandt und mit dauerplastischer Dichtungsmasse will er nicht etwa deswegen nachbessern, weil die " besser " sind, sondern weil die Kompribänder mangelhaft angebracht sind: Sie sind nicht schlagregendicht eingebaut.

    Auch wenn Olaf Dir etwas anderes erzählen will:

    Natürlich sind die Kompribänder von ihrer Dauerhaftigkeit besser. Fachgerecht angebrachte Kompribänder haben eine Langzeitbewährung von 25 Jahren und der Tubenfüllmist von deutlich weniger. Das sage nicht ich, sondern Illbruck, die ich vor einigen Monaten genau wegen eines solchen Punkts an einer Baustelle hatte.

    Die Frage wäre allerdings, ob die äußere Abdichtung der Fenster mit Kompribändern vereinbart war. In meinem Fall war es so und deswegen kommt dort auch kein Fugenfüller hin.

    An den Stellen, wo die Dinstanzklötzchen verblieben sind ( siehe Dein Bild ), geht Rundschnur + Fugenfüller oder Kompriband eh nicht mehr. Die Klötzchen müssen in jedem Fall entfernt werden. Und laß Dir nicht erzählen, daß man die Rundschnur an den Stellen mit Distanzklötzchen auch weglassen kann. Es geht nicht ( Dreiflankenhaftung und deswegen Abriß ).

    Dein weiteres Bild zeigt die Ausführung der Fensterabdichtung auf der Innenseite des Gebäudes. Angebracht sind dort Dichtbänder zur Herstellung der inneren Luftdichtheit nach DIN 4108-7. Die Ausführung ist mangelhaft, weil die Dichtbänder nicht luftdicht an der Fensterleibung verklebt sind. Der notwendige Glattstrich an den Leibungen vor Anklebung der Dichtbänder wurde nicht ausgeführt und die Metallhalterungen für die Fenster wurden nicht in die Leibungen eingelassen.

    Nach den Bildern könnten die Kombribänder und die inneren Luftdichtbänder von Illbruck sein. Dann wäre es ein System, das nur in seiner Gesamtheit funktionsfähig ist. Die Funktionsfähigkeit des Austauschs einer Systemkomponente wäre vom BT nachzuweisen. Den Link zu Illbruck habe ich Dir schon mitgeteilt. Lesen, um es auch selbst zu verstehen, mußt Du bei Illbruck schon selbst. Im Übrigen lohnt sich googeln unter: " Luftdichtheit und IFT " bzw " Schlagregendichtigkeit und IFT ". IFT ist das Institut für Fenstertechnik.

    Nach dem Lesen solltest Du die Anforderungen an die innere und äußere Fensterabdichtung selbst verstehen und keine Dampfplauderer mehr benötigen.
     
  19. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0

    Nur am Rande: Es bleibt zu hoffen, daß zumindest Du selbst Deine Schachtelsätze verstehst. Für einen Dritten geht der Informationsgehalt gegen Null.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast036816

    Gast036816 Gast

    dauerplastische dichtungsmasse

    @ baoson

    dauerplastische dichtungsmassen gibt es nicht, dauerplastisch ist kein material, da durch versprödung und verlust der weichmacher die elastizität nachlässt.

    lassen Sie sich nicht durch die verwendung unzutreffender begriffe ihres bauunternehmers nicht blenden.

    freundliche grüße aus berlin
     
  22. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hey Rolf,

    was ist aber mit den Versprechen der Industrie?
    Wie soll ich künftig auf die ausgeschriebene Forderung nach dauerelastischer Fuge reagieren???

    Gruß Lukas :)
     
Thema: Fenstereinbau Abstand zum Klinker so OK?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fenstereinbau klinkerfassade

Die Seite wird geladen...

Fenstereinbau Abstand zum Klinker so OK? - Ähnliche Themen

  1. Abstand zu Zisterne und Gastank

    Abstand zu Zisterne und Gastank: Liebes Forum, ich habe mal eine ganz interessante Frage zur Planung: Die Grundstücke werden immer kleiner und man bekommt ja gerade so ein Haus...
  2. Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?

    Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?: Hallo zusammen, diese Woche wurden meine Fenster eingebaut. Die Monteure waren allerdings ein wenig übereifrig. Im OG habe ich ausschließlich...
  3. Wassereintritt nach Fenstereinbau

    Wassereintritt nach Fenstereinbau: Hallo zusammen, bei uns wurden in der vorletzten Woche die Fenster montiert. Gestern und heute hat es reichlich geregnet und rechts unten am...
  4. seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand

    seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand: Hallo zusammen, ich wollte einmal fragen, was ihr als Mindest- bzw. komfortablen seitlichen Abstand eines Heizkörpers (Seite mit...
  5. Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?

    Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?: Hallo zusammen, unsere Dacharbeiten sind beendet. Allerdings sind bei der Gaube überall löscher wo man nach aussen schauen kann. Ich fragte den...