Fenstereinbau korrekt?

Diskutiere Fenstereinbau korrekt? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, heute wurde bei uns begonnen die Fenster einzubauen und ich bin mir da nicht so sicher ob das alles so in Ordnung ist. Es geht...

  1. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    heute wurde bei uns begonnen die Fenster einzubauen und ich bin mir da nicht so sicher ob das alles so in Ordnung ist.

    Es geht hauptsächlich um die Zweite bzw. Dritte Ebene.

    Auf Bild 1 ist zu sehen, daß der Putz auf den Ziegel entfernt worden ist, da das Fenster wohl etwas zu groß war. Ich habe extra das Fenster rund um verputzen lassen. Jetzt habe ich die Befürchtung, daß es da Probleme mit der Luftdichtigkeit geben könnte. So in Ordnung?

    Die Luftdichtigkeit (siehe Bild2) soll durch die silberne Folie/Klebeband hergestellt werden. Diese Folie soll komplett um das Fenster herum angebracht werden. Sie soll auch an dem unteren Teil (wo jetzt der Putz fehlt) angebracht werden.

    An den Seiten wurde ein Kompriband verwendet (Bild 9 und 10).

    Die Keile sollen wohl drin bleiben. Ist das so korrekt bzw. ist das mit den Keilen so richtig.

    Weiter haben wir drei gleiche öffnen (Rohbaumass: 1,77m). Leider sind 2 Fenster um 2 cm kleiner als das andere. Also 1 Fenster richtig und zwei zu klein. Welche Toleranzen sind denn da erlaubt (Bild4,5,6)?

    http://de.fotoalbum.eu/lordbauer/a333203

    Hoffe Ihr könnt mir helfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Eins habe ich noch vergessen. In der Bestellung haben die drei Fenster alle die selbe Größe.

    Gruß
     
  4. #3 GN Brennecke, 1. September 2009
    GN Brennecke

    GN Brennecke

    Dabei seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Friedrichskoog
    moin...

    ...Fenster werden mit den Keilen nur ausgerichtet und gerade gehalten danach mit rahmenschrauben befestigt. 2k schaum umlaufend gesprüht und zum schluss Dichtband (diffusions offen und diffusions geschlossen) innen und aussen umlaufend verklebt.

    selbstklebende seite auf den Rahmen, die andere auf begradigtes und vorgeputztes Mauerwerk.

    ps. wenn Schaum hart ist, Keile raus und Löcher nachsprühen, erst dann das Band.

    Deichgruß
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 1. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Arrrrrrggggghhhhhhhhhhhhh......:yikes :yikes :yikes :yikes

    Herr Brennecke - ich hoffe Sie schreiben solchen gegen die aRdT verstoßenden Blödsinn NICHT in Ihre Gutachten (denn dann wären es Schlechtachten)

    Lesen und verinnerlichen Sie bitte mal das Kapitel 5 und besonders 5.1.1 des >>Leitfaden zu Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren - Hrsg RAL Gütegemeinschaft Fenster ud Haustüren eV<<

    Da steht ganz klar etwas drin, wie und wo Fenster zu Lastabtragung zu UNTERSTÜTZEN sind.

    Oder können Sie einen lastabtragenden Bauschaum benennen. Das wär natürlich DIE Revolución am Bau seit Erfindung des Fischerdübels.

    @ alle nachfolgenden Leser.

    Die Aussage - Keile weg und ausschäumen ist blanker Unsinn. Fenster MÜSSEN auf Tragklötzen aus unverrotbarem Material aufstehen, alternativ auf Konsolen usw.
    Die Rahmenschrauben sind NICHT in der Lage, Vertikallasten aufzunehmen und zu übertragen.

    MfG
     
  6. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    ...DANKE Ralf....
    Du ersparst mir jetzt `ne Menge Zeit....
    ....und genau wegen solchen Äußerungen von Dritten, muß sich unsereins dann rehabilitieren:mauer
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 1. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :konfusius Gerne doch.

    Und wir müssen uns vor Gericht mit solchen Aussagen herumschlagen, wenn die Gegenseite oder gar der Gerichts-SV solche "Ideen" verbreitet.
     
  8. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    @Lordbauer
    .. ob Deine Maße vom Fenster richtig sind, kann man so aus der Ferne nicht beurteilen, Begründung: falls Deine 3 Fenster nebeneinander liegen, sollte die Brüstungshöhe der Fenster gleich sein, dadurch kann der Spaltunterschied auch stammen, falls natürlich Rohbauöffnungen identisch sind>>>> hmmm, dann Fenster eyeyeyey.....:bounce:
    .... aber eine Frage hab i noch: wozu ist an Deinen Fenstern unten ein innen bündig montiertes Profil angebracht???>>> wenn die Antwort lautet: Fliesen kommen da gegen bin ich einverstanden>>>>sonst nicht
     
  9. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    @Janjan

    ich weiß nicht ob wir vom selben reden. Die Fenster haben rund herum eine Aufstockung erhalten (auch unten) damit von außen überdämmt werden kann.

    Gruß
     
  10. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    ...jajaja... li-re-oben ist klar, nur eben unten ist mir unverständlich, kommt da eine Innenfensterbank oder gar nix gegen das Fenster
     
  11. #10 GN Brennecke, 1. September 2009
    GN Brennecke

    GN Brennecke

    Dabei seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Friedrichskoog
    Vielen Dank...

    ...für den netten Empfang, aber:

    1. hab ich nicht gesagt "Tragklötze raus" sondern "Keile raus", Keile sind die Fixierhilfe und werden vor Verklebung der Bahnen entfernt.

    2. ist und bleibt 2K schaum nicht verboten sondern ist als Fugendichtmittel ebenso wie Mineralwolle zulässig.

    3. hat mein Beitrag in keinster Weise was mit den von Ihnen erwähnten Tätigkeiten meiner Person zu tun, also bitte unterlassen Sie solche Äußerungen Herr Archtikt.

    soviel dazu
    Guten Tag
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 1. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gern geschehen

    Wenn RICHTIG geklotzt ist - wozu dann Keile??
    Und auf den Fotos sind nur Tragklötze zu sehen!!!


    Hab ich gesagt, die seien verboten? WO?

    Sie Antworten hier mit einer Berufsbezeichnung un präsentieren sich damit nach aussen als Fachmann. Wenn dann solch hanebüchener Blödsinn kommt, dann erlaube ich mir solche Äusserungen
     
  13. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    Fensterbänke sollen schon hin. Ein Grund war auch noch , dass die äußere Fensterbank nicht über der inneren liegt (Im Schnitt gesehen), da an dieser Stelle ein Schwachpunkt am Fenster ist der nicht überdämmt werden kann wegen der Außenfensterbank.
    Ziel welches erreicht werden soll (wenn ich das vom Archi richtig verstanden habe) ist es, daß die Innenfensterbank quasi in der Dämmung liegt. Also die Dämmung außen weit genug hoch gezogen werden kann damit die Innenfensterbank überdämmt ist.

    Gruß
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 1. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Glatt vergessen:
    Schaum und Mineralwolle sind keine Fugendichtmittel.
    Sie sind (richtig verarbeitet) wärmedämmende Fugenfüllstoffe wie andere auch.

    Dicht wird die Fuge durch andere Maßnahmen.
     
  15. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    juchuhhh Fenster mit 2-K schaum:mega_lol:
    .....einfach nur OHNE WORTE!!!!
    bei einer Größe von 300 x 300 habsch das oooch scho ma machen lassen>>>>aber eben NUR 1 x
    ergo>>>schlägt Deine Innenfensterbank also gegen das Fenster >>>und nicht UNTER das Fenster:e_smiley_brille02:
    um die Einbauebene optimal auszunutzen, wärste mit einem eingerückten Fensterbankanschlußprofil besser gefahren
     
  16. zwerg99

    zwerg99

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Ort:
    Dresden
    Mal ne blöde Frage am Rande, bei Bild 1 + 2 ist der Flügel ausgeglast aber eingehangen.

    Bei nem Festelement ist mir klar warum ausgeglast wird aber wieso bei einem beweglichen Element?
     
  17. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Glas wurde nachträglich geliefert weil während der Produktion die Maschine kaputt ging. Die Scheiben hatten alle Kratzer.

    Gruß
     
  18. Mick28

    Mick28

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrlehrer i.A
    Ort:
    Sebnitz
    @ janjan,ich hab mal ne frage an dich zum thema fenster.Ich hab mir neue(hoff ich doch) Fenster einbauen lassen und das Problem ist,das 4 Fenster nicht soweit anzukippen gehen wie die anderen,also wo das "normale" beim ankippen ne Öffnung von beispielsweise 10cm hat,(nur Beispiel),so haben diese 4 in etwa nur 4 cm.Woran kann das liegen?ich glaub auch ne das man da was einstellen kann.Wäre echt hilfeich dies mal zu wissen.Vielen Dank
     
  19. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    ...hängt von der Fensterbreite ab, welche Axerarme (Kippbeschlag) oben eingesetzt wurden
    d.h. (falls i mi jetzt ein wenig wirr formuliert habe:konfusius) schmales Fenster, kurzer Axerarm...breites Fenster ... längerer Axer
    da kann natürlich passieren bei einem Breitenunterschied von wenigen Zentimetern springt Dein Axerarm in das nächsthöhere Raster...und bumms haste nen anderen Kippwinkel
    ....ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. zwerg99

    zwerg99

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Ort:
    Dresden
    werden wohl recht schmale Fenster sein. Da gibts irgendeinen Arm der dann mehr oder weniger öffnet je nach Breite des Fenster

    Da war der Jan schneller wie ich.... :winken
     
  22. Mick28

    Mick28

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrlehrer i.A
    Ort:
    Sebnitz
    Das Problem ist ja,das alle Fenster die gleiche Breite haben...
     
Thema:

Fenstereinbau korrekt?

Die Seite wird geladen...

Fenstereinbau korrekt? - Ähnliche Themen

  1. Korrekte Ausführung der Flachdachabdichtung am Mauerwerksabschluss

    Korrekte Ausführung der Flachdachabdichtung am Mauerwerksabschluss: Hallo, mein erster Beitrag in diesem Forum obwohl ich schon lange darin lese. Oft verlieren die Themen völlig ihren Zusammenhang daher versuche...
  2. Dampfbremsfolie nach Fenstereinbau flicken und Untersparrendämmung

    Dampfbremsfolie nach Fenstereinbau flicken und Untersparrendämmung: Hallo, habe Dachfenster einbauen lassen, und nun sollte ich die Dampfbremse wieder einigermaßen dicht bekommen. Dachaufbau von Außen nach Innen:...
  3. Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

    Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz: Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...
  4. Neue Stützen korrekt einziehen

    Neue Stützen korrekt einziehen: Hallo, ich habe folgende Situation: Im Rahmen von statischen Ausbesserungen müssen neue Stützen für mein Dach eingezogen werden und anschließend...
  5. Neue Fenster. Ist der einbau korrekt?

    Neue Fenster. Ist der einbau korrekt?: Hallo zusammen, hoffe das mir hier jemand helfen kann. Wir haben in unserer Wohnung neue Fenster eingebaut bekommen. Da es Eigentum ist...