Fenstereinbau ohne flexible Dichtung zw. Fenster und Wand?

Diskutiere Fenstereinbau ohne flexible Dichtung zw. Fenster und Wand? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo! Ich habe mal wieder ein Thema für dieses Forum. Der Fensterbauer hat uns das Fenster in der Giebelwand an der rechten oberen Ecke direkt...

  1. stebud

    stebud

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Hallo!
    Ich habe mal wieder ein Thema für dieses Forum.
    Der Fensterbauer hat uns das Fenster in der Giebelwand an der rechten oberen Ecke direkt an den Stein gesetzt.
    Rings herum hat er Dichtungsband eingesetzt.
    Nur halt oben rechts nicht.
    Da paßte auch zw. Fenster und Wand nichts mehr zwischen.
    Wir haben das unserem Bauträger gemeldet.
    Ergebnis: Die Putzer haben innen schon alles zugemacht. Außen wurde einfach mit einer grauen Masse abgedichtet...
    Aus meiner Sicht kann das so nicht korrekt sein. Was meint Ihr?
    Ein weiteres Ärgernis: Diese tollen Fachleute haben in dem Fenster noch drei Löcher in den Rahmen gebort!
    Muss ich das Fenster so aktzeptieren?
    Danke für Eure Hilfe!
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Herr Nilsson, 19. Mai 2013
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Thema Folie: je nach Einbausituation des Fensters kann man ohne Folie innen leben, sofern aussen dann die richtige gesetzt wurde. Also Einbausituation prüfen, je nach Isothermenverlauf kannn in der Fuge meist eh kein Kondensat anfallen. Und wenn Kondensat im Mauerwerk, da sich ja dort noch nicht einmal Schaum befindet, anfällt, kommt hinzu dass theoretisch anfallende Feuchtigkeit auch noch über die Wand abgeführt wird (Kapillar).
    Ganz grundsätzlich geht das natürlich auch in "sauber".

    Thema Löcher: Wo sind die denn? Also ich hatte mal so einen Fall wo sich vor Ort dann herausstellte dass dort die Kurbel durchgeführt wurde für den Rolladen. "Löcher" sind nicht zwangsweise ein Mangel, manchmal sind die auch bestimmungsgemäß.......
     
  4. stebud

    stebud

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Danke, aber so richtig beruhigt uns das nicht.

    Die Löcher sind oben im Rahmen. Es handelt sich um ein Flügelfenster. Ein Loch ist links, eins rechts, eins mittig.
    Schaut für mich so aus, als ob das Fenster mit den Löchern mal befestigt werden sollte. Bis der Fensterbauer dann gesehen hat, dass wir oben drüber einen Rollladenkasten haben...
    Stefan
     
  5. stebud

    stebud

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Hallo!
    Ich hoffe ja noch auf eine Antwort, die mir bei der Argumentation zum Bauträger hin weiterhilft.
    Hier ein Foto der Bohrung. Der Pin ist übrigens eine Kulimine! Nur damit man eine Vorstellung davon hat, wie tief das Loch ist. Aus meiner Sicht einmal durch den Rahmen.
    Stefan DSCF1089.jpg
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 20. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist - mit Verlaub - ein so grosser Blödsinn, dass es schon strafbar sein müsste!

    Kondensat aus Diffusion kann man nachrechnen, aber die innere Folie ist auch die luftdichte Ebene!! Ziehts da, kommt Kondensat!!

    Putzer, bleib bei Deinem Gips! Und melde Bedenken an, wenn Du Fenster ohne entsprechende Fugenausbildung einputzen sollst!
     
  7. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Bei der Sanierung wird häufig auf eine innere Folie verzichtet, die dampdichte (und damit auch winddichte) Abichtung wird/kann z.B. mit entsprechenen Leisten gemacht werden. Da gibt es diverse Anbieter...

    Der Putz alleine ist nicht ausreichend, frag mal bei einem öbuv Sachverständigen Glaser/Tischler an (Kosten rund 100€/h) was man da machen sollte.

    Auf jeden Fall solltest du schriftlich diesen Mangel bei deinem Auftragnehmer anzeigen und eine angemessene Frist zur Nachbesserung setzen (was ist angemessen? Was ist eine regelkonforme Nachbesserung? Tja, da wird schon ein SV helfen müssen). Auf keinem Fall die volle Rechnung bezahlen weil es die als Abnahme gedeutet werden könnte.

    Stell mal ein paar Fotos rein, was meinst du mit Dichtbändern (Komprimabnd, Abdichtfolie die eingeputzt wird? Ist da jetzt ein Rollokasten, ...?
     
  8. stebud

    stebud

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Fotos stelle ich gerne morgen ein. Es handelt sich um Dichtungsbänder der Firma Illbruck. Ich glaube eine Typenbezeichnung lautete TP651. Das andere hatte die Größe M.
    Über dem Fenster ist tatsächlich ein Rollladenkasten.
    Gruß und Dank
    Stefan
     
  9. #8 Herr Nilsson, 28. Mai 2013
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Mein lieber Ralf,

    deine Unverfrorenheiten und persönlichen Beleidigungen anderen Teilnehmern dieses Forums gegenüber, die du von Zeit-zu-Zeit so ablässt, mal entschuldigt, solltest du erstmal lesen bevor du andere Personen auf Grund ihrer vermeintlich "geringeren Ausbildung" möchtegern-subtil verbal degradierst. Wo und wann Kondensat ausfällt hat unser Vorzeige-Bogenschütze doch auch schon einmal "gehört", oder? Richtig. Und den ein oder anderen Altbau in der Sanierung gesehen auch? Und andere Fensteranschlüsse als deine Architekten-Folie? Und, solche Fugen nach Jahren mal untersucht?

    Ich glaube es zieht hier woanders. Und bei Zug bekomme ich zwar einen steifen Nacken, aber nicht zwingend Kondensat. Und noch einmal: lesen und verstehen, Herr Oberlehrer. Kondensat "kommt", tztztztztztz.................

    Andere halten sich ja auch an die Fakten:

    Das ist dein Standard, gell? Kannst du dem Themenersteller nicht lieber verraten was das für ein Loch ist, statt mir erklären zu wollen was ich längst weiß? Und mal ein paar Nächte darüber grübeln, wer hier voreilig falsche Schlüsse zieht?

    Manchmal überspannst du deinen Bogen etwas (aber das mag meine subjektive Einschätzung sein).

    Buchtip:

    http://www.amazon.de/Kaisers-neue-K...1238&sr=8-2&keywords=des+kaisers+neue+kleider


    So von Gipser zu Bogenschütze (verstanden:p? War ne Denksportaufgabe für geistig Bedrohte / jetzt zusätzlich mit Wortspiel, auch verstanden (dass das keine Beleidigung war)?):::::


    Sven (der "Gipser"......oder doch nicht?)



    So, und jetzt nutze deine MOD-Rechte und lösch den Beitrag schön, wenn du ihn nicht verstanden haben solltest. Mal gespannt was du daraus machst:winken............

    @Stefan: Sorry, das hilft dir jetzt genau so wenig weiter wie der Beitrag von Herrn Dühlmeier oder Fußpilz. Manchmal ist`s halt hier wie auf der Baustelle, alles Krieg und Schießerei. Der Herr Dühlmeyer erklärt dir aber bestimmt noch, um nun auch mal was sinnvolles zum Thema zu sagen, wofür die Löcher sind. Freu mich schon drauf was zu lernen.............:not_w1: (Bilderrätsel:smoke).
     
  10. #9 Romeo Toscani, 29. Mai 2013
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Dieses Foto zeigt das standardmäßige "Vorbohren" des Fensterrahmens mit 6 mm (und ja, das Loch ist durchgehend!), das werkseitig und völlig maschinell passiert. Also kein Fehler des Monteurs! Fenster wurde garantiert so ausgeliefert...

    Warum?
    Weil das beim PVC-Fenster in der Form keinen Aufpreis kostet (beim Holz-Fenster in der Regel schon!) und eine Arbeitserleichterung für den Monteur darstellt.
    Bzw. auch als Ergebnis für dich: Weil wenn da jeder x-beliebige Monteur lieblos herumbohrt und irgenwelche Schrauben reindreht, dann springt das Plastik, und das würde offensichtlich noch zu viel mehr Reklamationen führen ...
    Weshalb bei dir hier das Fenster nicht über diese Vorbohrung verschraubt wurde, kann ich nur mutmaßen. Wahrscheinlich zu wenig "Fleisch" dahinter und es kamen Eindreh-Anker zum Einsatz (?)

    Wieso passiert sowas?
    Wenn du 27 Fenster bestellst, passt bei 25 davon (die "normal" montiert werden) diese Vorbohrung.
    Dass man bei den 2 Giebelfenster das nicht gebraucht hätte, wurde übersehen, oder es war beim Verkauf einfach unklar.
    Wenn ein Fensterverkäufer im Jahr seine 500 Fenster verkauft, passts zu 98% eh so, und die 2% passen halt nicht. Und vielleicht hofft der Verkäufer, dass du das gar nicht siehst (Monteur soll ne Abdeckkappe darüber geben, und gut ists ...)
    Jedenfalls ist das kein Grund, aus dem eine große Sache zu machen oder gar zu fordern, den kompletten Rahmen zu tauschen (das stünde in überhaupt keiner Relation zu dieser Lapallie).
    Der Fensterhersteller ist komplett aus dem Schneider, denn der hat garantiert so geliefert, wie bestellt wurde (alle Elemente mit Vorbohrung).
    Der Verkäufer unter großer Wahrscheinlichkeit auch, wenn er unterm Angebot deine Unterschrift hat und nirgendwo festgehalten wurde, dass gerade dieses eine Fenster ohne Bohrlöcher beauftragt wurde.

    Ist ehrlich gesagt ein bisschen als Schlampigkeitsfehler einzuordnen ("weil das kommt immer so"), weil es zum Zeitpunkt der Bestellung noch nicht klar war, oder weil man niemals darüber gesprochen hat.
    Aus meiner Sicht ist das jedenfalls nichts, das man reklamieren kann, außer wenn du ausdrücklich das Fenster ohne Montagebohrung wolltest ...
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. stebud

    stebud

    Dabei seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Romeo Toscani,
    wenn ich alles in Auftrag gegeben hätte, würde ich Dir recht geben.
    Da aber der Bauträger alles bestellt und genau weiß, dass oben drüber ein Rollladenkasten ist, sollte das so wohl nicht vorkommen.
    Ganz davon abgesehen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es mit dem durchgebohrten Rahmen keine Probleme geben soll.
    Ganz lustig finde ich die Rechtfertigung "Schlampigkeit" am Bau.
    Ich komme ja nicht aus der Branche, aber wenn wir im Büro so arbeiten würden, wie auf dem Bau gearbeitet würde und uns dann noch mit "ist doch nur Schlampigkeit" herausreden würden, dann gäbe es wohl mehr Arbeitslose Bürohengste.
    Sorry, aber mich kotzt diese Mentalität vom Bau sowas von an.
    Bei uns gibt es kein Gewerk ohne "Schlampigkeit".
    Dann können wir auch gleich das Ausbildungssystem einstellen.
    Anscheinend wird das gelernte Wissen ja sowieso nicht angewandt.
    Armes Deutschland.
    Stefan
     
  13. #11 Herr Nilsson, 2. Juni 2013
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Hallo Stefan,

    das Loch lässt sich relativ gut mit einem Kaltschweißmittel schließen. Bei mittelmäßigem handwerklichen Geschick wäre dir das Loch gar nicht aufgefallen, wenn es im Vorfeld bereits kaschiert worden wäre. "Schlampigkeit" würd ich hier auch nicht zwingend unterstellen, bei der Massenabfertigung von Standardfenstern verhält es sich einfach so wie Romeo Toscani es beschreibt. Da wirst du am Ende auch keinen optischen Mangel draus drehen können, nur schon mal so als Hinweis (Bagatelle).
     
Thema:

Fenstereinbau ohne flexible Dichtung zw. Fenster und Wand?

Die Seite wird geladen...

Fenstereinbau ohne flexible Dichtung zw. Fenster und Wand? - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?

    Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?: Hallo zusammen, diese Woche wurden meine Fenster eingebaut. Die Monteure waren allerdings ein wenig übereifrig. Im OG habe ich ausschließlich...
  3. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  4. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  5. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...