Fenstereinbau

Diskutiere Fenstereinbau im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo! Kann mir jemand einen Rat betreffend Fensterabdichtung geben. Wir (mein Lebensgefährte und ich) sind gerade mitten im Hausbau. Am 19.12....

  1. zisi

    zisi

    Dabei seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Graz
    Hallo! Kann mir jemand einen Rat betreffend Fensterabdichtung geben. Wir (mein Lebensgefährte und ich) sind gerade mitten im Hausbau. Am 19.12. wurden bei uns die Fenster eingebaut. Abgedichtet wurden sie mit Acryl. Bis zum heutigen Tag sind die Acrylfugen nicht getrocknet. Jetzt soll in drei Tagen mit dem Innenputz begonnen werden. Laut Fensterfirma ist das ok so. Die Fuge soll ja elastisch sein. Unserer Meinung nach ist die Fuge nicht nur elastisch sondern noch fast flüssig. Kann mir jemand sagen, ob wir Probleme bekommen werden, wenn die Fugen in den nächsten Tagen verputzt werden?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    hallo

    Neubau oder altbau ????????????
    Bei neubau ist das total falsch mit dem acryl:mauer
     
  4. zisi

    zisi

    Dabei seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Graz
    Es ist ein Neubau. Warum ist dann das Acryl falsch?
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
  6. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Hallo,

    wenn die Baufeuchte (zu) hoch ist, trocknet Acryl nicht im erforderlichen Maß aus. Das Zeug wird niemals "hart" werden sondern immer flüssig bleiben, wenn ihr Pech hat fließt es unten aus der Fuge wieder ´raus.

    Im Neubau wäre der Einsatz einer folie angesagt gewesen, wie im Link oben beschrieben. Spritzbarer Dichtstoff gilt als nicht dauerhaft und insofern als Notlösung.

    Gruß ! khr
     
  7. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    Ich bin mir nicht ganz sicher ,aber im neubau ohne dichtband,das ist doch eine ordnungswidrigkeit
    bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege
     
  8. #7 Olaf (†), 14. Januar 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Wie...

    denn das:confused:
    Mal ein bisschen kürzer treten wenns nicht die eigene Spielwiese ist, sonst wird das Mist.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 14. Januar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    So wie Torfrocks Drungenheid an Glingeldegel - o(der)wi(e)
    Wie dicht mer eine Fuge ab? Da stelle mer uns janz dumm und nehmen den Leitfaden zur Planung .... von Fenstern der RAL-Gütegemeinschaft
    Und was steht da in Kapitel 6.4.1. unter der Überschrift Dichtstoffe (SIC):
    Der Einsatz von geeigneten Fugendichtstoffen hat sich bei facgerechter Anwendung und Verarbeitung in der Praxis bewehrt. ES folgen ein paar sehr nette Bildchen, alle samt Lösungen mit Dichtstoffen darstellend.

    Also - als Heckenschütze immer gucken, auf was man so zielt - nicht das die Kameraden dem friendly fire erliegen.

    MfG
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    :biggthumpup: :biggthumpup: :biggthumpup:
     
  12. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    hallo

    jetzt bin ich aber ins kreuzfeuer geraten :p
    hab ich mich ohne absturzsicherung zu weit aus dem fenster gelehnt:confused:
    o.k. wegen der ordnungswidrigkeit hab ich 3 runden auf dem kasernenhof gedreht:o
    den spruch mit der ordnungswidrigkeit hat wilfried berger ,sachverständiger aus dem süddeutschem mal gesagt,

    nun zu den spritzbaren dichtstoffen
    silikon aussen wegen niedrigem sd
    acrylat innen wegen hohem sd ,ist alles bekannt
    aber und jetzt zu dir ralf
    zitat: Fachgerechten, perfekten Einbau nach heutigem Stand der Technik ohne Rücksicht auf Verluste und Kosten.
    Dann hat Olaf recht, die Mär vom dichten Schaum gehört samt Barden in die Tonne. Aussen mit Kompriband, Mitte mit Schaum oder MiWo, innen mit Dichtband,
    liege ich dann wirklich so falsch:confused:

    und nun zu meister khr
    zitat :wenn die Baufeuchte (zu) hoch ist, trocknet Acryl nicht im erforderlichen Maß aus. Das Zeug wird niemals "hart" werden sondern immer flüssig bleiben, wenn ihr Pech hat fließt es unten aus der Fuge wieder ´raus.

    Im Neubau wäre der Einsatz einer folie angesagt gewesen, wie im Link oben beschrieben. Spritzbarer Dichtstoff gilt als nicht dauerhaft und insofern als Notlösung.

    Gruß ! khr
    liege ich dann wirklich so falsch:confused:

    wer im neubau so rumeiert ,na dann gute nacht und kein bett

    ab jetzt wieder feuer frei:winken
     
Thema:

Fenstereinbau

Die Seite wird geladen...

Fenstereinbau - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?

    Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?: Hallo zusammen, diese Woche wurden meine Fenster eingebaut. Die Monteure waren allerdings ein wenig übereifrig. Im OG habe ich ausschließlich...
  2. Wassereintritt nach Fenstereinbau

    Wassereintritt nach Fenstereinbau: Hallo zusammen, bei uns wurden in der vorletzten Woche die Fenster montiert. Gestern und heute hat es reichlich geregnet und rechts unten am...
  3. Fenstereinbau in Holzständerbauweise mit Vorsatzschale so richtig?

    Fenstereinbau in Holzständerbauweise mit Vorsatzschale so richtig?: Hallo zusammen, wir sanieren seit 2016 ein Haus in Holständerbauweise aus dem Jahr 1981. Das Holzgerüst der Aussenwände ist 16cm stark, davor...
  4. Dampfbremsfolie nach Fenstereinbau flicken und Untersparrendämmung

    Dampfbremsfolie nach Fenstereinbau flicken und Untersparrendämmung: Hallo, habe Dachfenster einbauen lassen, und nun sollte ich die Dampfbremse wieder einigermaßen dicht bekommen. Dachaufbau von Außen nach Innen:...
  5. Neue Fenster. Ist der einbau korrekt?

    Neue Fenster. Ist der einbau korrekt?: Hallo zusammen, hoffe das mir hier jemand helfen kann. Wir haben in unserer Wohnung neue Fenster eingebaut bekommen. Da es Eigentum ist...