Fensterflügel zu gross?

Diskutiere Fensterflügel zu gross? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, vielleicht hat der ein oder andere schon vor einem ähnlichen Problem gestanden. Unsere Fenster sollen einflüglich werden, die...

  1. orangebug

    orangebug Gast

    Hallo Forum,

    vielleicht hat der ein oder andere schon vor einem ähnlichen Problem gestanden.

    Unsere Fenster sollen einflüglich werden, die Fensteröffnungen 125 cm breit und 150cm hoch, also eine ganze Menge für ein einflügliches Fenster.

    Nachdem in der Praxis jetzt aber erste Durchbrüche gesetzt sind (es handelt sich um einen Umbau) spricht sich der Architekt für eine Breite von 135-140 cm aus. Weiterhin als einflügliches Fenster. Die Brüstung unten beträgt nur 60 cm.

    Ich hatte bisher schon Bedenken, da ein solches Fenster sehr weit in den Raum steht wenn man es öffnet. Mit einem bis zu 140cm breiten Fenster und damit einem Flügel der ca. 130cm breit wird habe ich aber echt Probleme auch wenn es vom Aussehen her besser wäre.

    Hat vielleicht jemand mit ähnlich geschnittenen Fenstern Erfahrung? Ist diese Fenstergröße wirklich zu empfehlen?

    Danke, organgebug
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Wir haben ein Haus gekauft mit diesen riesigen Fenstern.
    Fensterflügel unter 1 m haben wir nicht. Teilweise bis zu 1,50 m.

    Wir sind erst am renovieren, haben aber schon jetzt festgestellt, dass diese riesen Dinger eigentlich nur unpraktisch sein können.

    Neue Fenster werden mit Sicherheit 2 bzw. 3 Flügel haben.
    Ich will nicht den halben Raum leer lassen nur um das Fenster aufmachen zu können.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So isses. Nicht nur unpraktisch, sondern das Gewicht des Flügels kann für weitere Probleme sorgen, gerade bei einer schweren (3fach?) Verglasung. Ich habe auch teilweise Flügelbreiten bis 1,50m, Holzrahmen, und den Ärger satt. Deswegen fliegen dieses Jahr alle raus.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Headhunter2, 26. August 2011
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Mal abgesehen von der Gewichtsproblematik, die Ralf schon angesprochen hat, da du schreibst dass die Löcher teilweise schon im Haus drin sind, schnapp dir ein paar Holzleisten und Nägel, alternativ nen großen Karton, und bastel dir einen solchen Fensterflügel, reinhalten, "aufmachen" und nachdenken :)
    Aber eigentlich sollte der Architekt das auch beurteilen können...

    Anderer Ansatz: Kriegt ihr im Rahmen des Umbaus eine KWL? Weil mit Lüftung muss man ja die Fenster ausser zum Putzen quasi nicht mehr aufmachen, dann stören die großen Flügel weniger, und die Scharniere stört das Gewicht vermutlich wenig solange die Fenster zu sind

    Nächster Ansatz: Du schreibst Brüstungshöhe 60cm, Fenster 150, warum nicht höher, Dachschräge?

    Überlegung: 150cm hoch, 140cm breit? Ergibt ein quasi quadratisches Loch in der Fassade, kann gut aussehen, muss aber nicht, kann aber nicht beurteilt werden ohne den Kontext zu kennen ;)

    Letzte Feststellung: die Löcher sind schon in der Wand, es ist aber noch nicht klar wie groß die Fenster werden sollen, und der Architekt empfiehlt jetzt die Löcher nochmal größer zu machen? Komische Vorgehensweise...
     
  6. orangebug

    orangebug Gast

    Hallo,

    danke erstmal für eure Erfahrungen damit, hatte mir sowas ja schon gedacht.

    Zur weiteren Erklärung noch folgende Infos:

    Es handelt sich um vier Fenster, zwei im EG, zwei im OG. Allerdings sind die im OG 125 cm breit, die im EG 135-140 cm. Es ist halt ein Altbau....

    Eigentlich hätten die Fenster unten also schmäler werden sollen, eben 125 cm wie oben. Erstmal wurde aber außen die Verblendung weggemacht und eine schöne Kante hergestellt. Außerdem wurden die Fenster nach unten weggebrochen, eben auf eine niedrigere Brüstung.
    Jetzt wo also die unteren Fenster in voller Breite und Höhe zu sehen sind, sieht es vom Fassadebild harmonisch aus in der größeren Breite. Soweit stimme ich dem Archi auch vollkommen zu. Er würde jetzt lieber die oberen Fenster breiter machen, anstatt die unteren schmäler. Womit wir bei der Problematik der Fensterflügel wären.

    Steg in der Mitte passt nicht zur Fassade. Alternative Ideen sind natürlich willkommen.

    KWL ist nicht durchgehend vorhanden, nur dezentral in einzelnen Räumen. Aber selbst wenn, ich mache im Frühjahr und Sommer eben auch gerne mal das Fenster auf.

    Brüstungshöhe von 60 cm einfach damit die Fenster länger werden aber nicht bodenlang. Oben kommen noch 20 cm für die Rolladenkonstruktion dazu, also ingesamt 170 cm Höhe der Öffnung, aber der Rolladen bekommt eine Putzblende, daher hab ich den jetzt mal unterschlagen.
     
  7. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ist es tatsächlich so schlimm?

    Ich habe auch 150 cm breite Fenster mit nur einem Flügel geplant, allerdings mit KWL, so dass die Fenter wirklich nur zum Putzen geöffnet werden müssen.
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
  9. #8 Gast036816, 27. August 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ich kann bei den überlegungen den vorschlag von Julius nur empfehlen, optimaler lichteinfall, ideale lüftungsvoraussetzungen bei den horizontal gelagerten fensterflügeln.
     
  10. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Nur können die Schwenkfenster nicht bei herabgelassenen Rolläden geöffnet werden.
     
  11. orangebug

    orangebug Gast

    Hallo Julius,

    danke für die Idee!

    wir hatten auch schon über solche Fenster nachgedacht, sind aber nicht so richtig warm geworden. Man nimmt ja gerne das was man kennt :D

    Hast du damit Erfahrung?

    Dass man die Fenster bei herabgelassenem Rolladen nicht öffnen kann ist natürlich nicht so schön, aber da ich entweder das Problem der großen Flügel oder dann das des nicht Öffnens habe muss ich mal überlegen welches das kleinere Übel ist....

    Kann also jemand Erfahrungen mit solchen Schwenkfenstern weitergeben?
     
  12. Wieland

    Wieland Gast

    Schiebefenster in vertikaler o.horizontaler Richtung unterteilt.


    :hammer:
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gast036816

    Gast036816 Gast

    man muss nicht unbedingt rolläden nehmen. besser sind außenliegende lamellen als sonnenschutz. bei guter planung kann das fenster unten und oben spaltbreit geöffnet werden bei heruntergelassenen lamellen.
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wir hatten in der SChule Schwenkfenster. Ich fand und finde sie wesendlich besser als normale Fenster wenn sie so groß sein sollen...

    Lüften ging viel besser als bei normalen Kipp-Fenstern, die Rollladenführungsschienen hatten ein Gelenk und klappten nach Aussen weg wenn das Fenster geöffnet wurde und der Rollladen unten war...

    Sehr klasse :)
     
Thema:

Fensterflügel zu gross?

Die Seite wird geladen...

Fensterflügel zu gross? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  3. Schalldämpfer Größen

    Schalldämpfer Größen: Hallo zusammen! Wie ermittelt man die Größe eines Rohrschalldämpfers? Der Raum hat einen Volumenstrom von 390, das Rohr einen Durchmesser von...
  4. Kleine Drainage, große Sorgen

    Kleine Drainage, große Sorgen: Aufgrund einer kleinen feuchten Stelle in der Garage beschlossen wir im zuge der Außenanlagenverschönerung erstmal Drenaige neu legen zu lassen....
  5. Größe der Kinderzimmer ok?

    Größe der Kinderzimmer ok?: Hallo zusammen, wir planen aktuell ein Haus zu kaufen, dessen Bau diese Woche begonnen hat. Der Grundriss unten hat uns sofort gefallen. Oben...