Fenstergrößen

Diskutiere Fenstergrößen im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen! Mich würde mal brennend interessieren, ob es standart Fenstergrößen gibt. (bodentief und mit z.B.BRH 1,00m) Sie erscheinen mir...

  1. Gästin

    Gästin Gast

    Hallo Zusammen!

    Mich würde mal brennend interessieren, ob es standart Fenstergrößen gibt. (bodentief und mit z.B.BRH 1,00m) Sie erscheinen mir bei uns sehr knapp zu sein.

    Vielen Dank für die Antworten!

    Grüß Angela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Was meinen

    Sie mit
    ?
     
  4. Gästin

    Gästin Gast

    Naja,

    die Rohbauhöhe der Fenster (bodentief) im OG z.B. ist 2,36m. Abzüglich 12cm Fußboden und 21cm Rolladenkasten bleiben noch 2,03m für das Fensten. Wenn man nun den Rahmen noch abzeiht bleibt nicht wirklich viel übrig...
     
  5. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    2,01 m über Fußboden ist durchaus üblich. Messen Sie doch mal in ihrer jetzigen Wohnung nach...

    Mario
     
  6. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Imho gibt's im Baumarkt schon "Fenster" in Standardgrößen, die sich auf übliche Rohbau-Öffnungsmaße beziehen. Sofort zum mitnehmen...

    Ihr bodentiefes Fenster werden Sie da vermutlich vergebens suchen. Auf Bestellung wird es auch "dort" nach Maß gefertigt, Lieferzeiten meist 4-6 Wochen.

    Fenster werden normalerweise nach Aufmaß gefertigt, alles andere wäre auch zu unsicher. Gerade bei bodentief ist der Anschluß im Fußbodenaufbau besonders zu klären.

    Wenn es wie ein Fenster öffenbar ist, wäre es sowieso eine "Tür", wenn nicht, sollten Sie sich überlegen, wie es gereinigt wird. Absturzsicherung nicht vergessen, wenn es nicht im Erdgeschoss ist.

    Von wem wollen Sie das Fenster beziehen?
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Nachgefragt

    Sie schreiben "die Fenster im OG", haben die bodentiefen Elemente im EG andere Maße?
     
  8. Gästin

    Gästin Gast

    Ja,

    im EG kommen wir auf 2,51m Rohbaumaß. Da sieht es wesentlich besser aus. Eigentlich sollten die Maße unterschiedlich sein, weil die Raumhöhe im EG FFB 2,60m und die im OG 2,50m ist. Fest steht schon, das wohl irgenteiner in der Planung die Rolläden rausgenommen hat (in der Statik tauchen sie noch auf, dann nicht mehr), daher das ganze Drama. Wollte nur mal horchen, ob es für Fenster so was wie Standartmaße gibt (z.B. 2,10m bei bodentifen Fenstern oder so).

    Gruß Angela
     
  9. Gästin

    Gästin Gast

    Für

    die Fenster haben wir uns mehrere Angebote von Fensterbauern eingeholt. Alle waren der Meinung, das die Öffnungnen im OG für Rolläden zu klein sind. Nur unser Architekt nicht, der bezeichnete ,auf unser nachfragen, kurzerhand alle Fenstebauer als "dahergelaufene Affen". Das hat uns dann schon stutzig gemacht.

    Gruß Angela
     
  10. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Vorschrift?

    Wenn ich Sie recht verstehe, finden Sie die verbleibende lichte "Durchgangshöhe" von weit unter 2 Metern zu mickrig (max. ca. 185 cm?).

    Bedenken Sie, daß auch bei Zimmertüren ("2,01m RB") auch nur Durchgangshöhen von ca. 198 cm bleiben.

    Mir ist dazu keine Vorschrift (in Deutschland) bekannt (was Fensterhöhen betrifft).

    Es gibt Vorschiften für Türen/bzw. Fenstermaße(b/h) bei Rettungswegen für die Feuerwehr.
    Kommt man denn von dieser Öffnung "irgendwohin"?

    Ganz wichtig ist die Absturzsicherung!!! :deal

    Nachtrag: Es waren also mal Rolläden oben geplant. Der Weg, wieso die jetzt weg sind, wäre interessant. (Einsparpotential vs. Einbruchschutz?). Die "Argumente" des Architekten hinsichtlich der Fensterbauer finde ich auch sehr seltsam. Vielleicht einfach "vergessen" worden? Welche Höhe (RB-Maß) steht denn in den Plänen?
     
  11. Gästin

    Gästin Gast

    In

    den Plänen steht für´s EG 2,30m und für´s OG 2,20. Die Rolläden werden ja dort nicht eingezeichnet (oder irre ich da?). Fußbodenaufbau wäre laut der Pläne auch jeweils 15cm, da sind wir schon auf 12cm runtergegangen.
    (In der Statik sind die Fensterstürze mit Rolladen vorgesehen.)
     
  12. Gästin

    Gästin Gast

    In

    den Plänen steht für´s EG 2,30m und für´s OG 2,20. Die Rolläden werden ja dort nicht eingezeichnet (oder irre ich da?). Fußbodenaufbau wäre laut der Pläne auch jeweils 15cm, da sind wir schon auf 12cm runtergegangen.
    (In der Statik sind die Fensterstürze mit Rolladen vorgesehen.)

    Nachtrag: Absturzsicherungen sind eingeplant!
     
  13. #12 Wilhelm Wecker, 4. Dezember 2005
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    Für Standardfenstergrößen

    gibt es die DIN 18050 Fensteröffnungen für den Wohnungsbau. Standardfenster im Sinne von "zum Mitnehmen" gibt es schon längst nicht mehr, das wird alles kommisionsweise gefertigt.

    Ein paar Fragen zu den mißverständlichen und widersprüchlichen Maßangaben:
    1. Wie ist der Widerspruch zu verstehen zwischen Brüstungshöhe 1 m und bodentief? entweder bodentief = Türe oder mit Brüstung = Fenster!
    2. Rohbauhöhe der Fenster im OG ist mit 2,36 m angegeben. Ist das von OKRohboden bis UKFenstersturz?
    3. Die Rohbauhöhe wird an anderer Stelle mit 2,50 m angegeben. Handelt es sich dabei um die lichte Höhe OKRohfußboden bis UKDecke? -würde bedeuten 14 cm Fenstersturz.
    4. Bei lichter Rohbauhöhe von 2,50 m (OKRohboden- UKDecke) wird es mit der lichten Raumhöhe etwas eng, bei Abzug von 15 cm Bodenaufbau bleiben noch 2,35m. Aufenthaltsräume müssen zumindest in Bayern eine Höhe von mindestens 2,40 m haben, in Dachgeschossen können es 2,20 m sein
    5. Um welche Rolladenkästen handelt es sich? Vermutlich sind es Vorsatz- oder Aufsatzkästen, denn "normale" Rolladenkästen mit 21 sind eher unwahrscheinlich.
    6. Bei Vorsatzkästen und entsprechendem Setzmaß der Fenster/Türen könnten höhenmäßig noch ein paar Zentimeter herausgeholt werden
    7. Wie ist die Maßangabe 2,20 m zu verstehen - es könnte sich um die Fenster-/Türhöhe handeln - aber ? - bezogen auf das Rohbaumaß oder Fertigmaß?

    Ich glaube Sie sollten mit Ihrem Architekten sprechen, der sollte seine Maße am besten kennen und muss Ihnen sagen können was an Durchblick- bzw. Durchgangshöhe bleibt.
     
  14. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Wenn ich das...

    mit den Höhen richtig aufgenommen habe, stehen ca. 2,24m über FFB (wieviel geht noch fürs Finish ab?, also Belag (Parkett/Laminat...) für Fenster + Rollladenaufsatzkasten zur Verfügung. Abzüglich 21 cm Aufsatzkasten sind 2,03. Wenn Sie Pech haben (je nach Breite Fensterfläche) geht noch was für ein Statikprofil weg) abzgl. 2xBlendrahmenaußenmaß (70mm?) dann ist das wirklich nicht berauschend als DURCHGANGSHÖHE. Wollen Sie da überhaupt durchgehen? Wenn Sie noch ein paar Zentimeterchen Glasfläche retten wollen, fragen Sie Ihren Fb, ob er mit seinem System auch reduzierte Ansichtsbreiten der Rahmens bieten kann, so es die Statik zuläßt. Mehr läßt sich vermutlich nicht retten.
    Bin zwar immer noch nicht klar mit den Höhen (2,30 Raumhöhe über FFB? - wo ist dann der angesprochene Sturz?) macht aber erst mal nix.
    Ein nachträglichen Umbau zu fordern, um die - hoffentlich - schriftlich vereinbarte Größe zu erreichen, dürfte unverhältnismäßig sein. Höchstens ne Wertminderung von ein paar EURO könnten Sie vielleicht durchsetzen. Haben Sie nix schriftliches in der Hand: vergessen Sie Ihre Begehrlichkeiten und merken Sie es sich fürs nächste Haus.
     
  15. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Lange nicht im Baumarkt gewesen? :D

    Was sind "normale" Rollladenkästen - ich hatte es immer schon so verstanden dass da Aufsatzelemente drauf sollen.

    Halte ich für eine vorzügliche Idee - gar nicht an die Variante gedacht. Da sollte man mit ca. 17 cm Kasten hinkommen
     
  16. Gästin

    Gästin Gast

    Also,

    nun mal zur Aufklärung des Durcheinanders der Maße:

    1. EG Das lichte Rohbaumaß der Räume ist 2,76m (Rohfußboden bis Decke). Die bodentieefen Fenster haben eine lichte Höhe von 2,50m (Rohfußboden bis Sturz Unterkante). Die anderen Fenster haben eine BRH von 1,00m (ab Rohfußboden) und eine Höhe von 1,45m (BRH 1,00 bis Sturz Unterkante).
    Laut Planungsunterlagen sollten die Bodentiefen Fenster eine Fertighöhe ohne Rolladenkasten von 2,30m haben!

    2. OG Das lichte Rohbaumaß der Räume ist 2,635m. Die bodentiefen Fenster hanen eine Höhe von 2,36m und die Fenster mit BRH 1,00m eine Höhe von 1,35m.
    Die Planundsunterlagen sehen für das OG eine Fertighöhe der bodentiefen Fenster von 2,20m vor (auch ohne Rolladenkasten).

    Wegen der unterschiedlichen Raumhöhen auch die unterschiedlichen Fensterhöhen im OG und DG. Das war so gewollt, nur das anscheinend einer die Rölladenkästen gegen Sturzschalen ausgetauscht hat, welche mit Stahlbeton ausgegossen sind.

    Bei den Rolladenkästen mit der Höhe 21cm handelt es sich um einen Kompromiß. Es sind Miniaufsatzelemente.

    Den Architekten haben wir schon gefragt. Seine Reaktion auf unsere Frage war Alle Fensterbauer sind daher gelaufene Affen, da könnte ja jeder kommen... Danach wurden wir der Tür verwiesen!!!

    Sehr eigenartig...
     
  17. bema

    bema

    Dabei seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    München
    schlecht gelaufen

    Die letzte Klarstellung klärt das Durcheinander:
    Frage 1 -gibt es Standardfenster- soll wohl heissen: gibt es eine Regel, welche lichte Durchgangshöhe eine Fenstertür haben soll?
    Antwort: Normalerweise ist eine Lichte 2.00m üblich und auch durchsetzbar (2cm weniger bei Innentüren hat sich eingeschlichen, Baurichtmass 2.01m)
    Dass hier ein Fehler vorliegt ist klar- da muss man dem Arch ans Bein pinkeln- bei einer Neuplanung ist UK Fenstersturz= Fensterrahmen im Regelfall so hoch als möglich, d.h. Raumhöhe minus Rolladenkasten oder statisch notwendiger Sturz, alles andere ist gestalterisch nicht vertretbar. (Tut mir leid Hr. Kollege), daher auch die unsachliche Antwort bzgl. der Fensterbauer.

    Da die Statik offensichtlich mit Rolladenkasten gerechnet hat, ist entweder in Werkplan in Komb. mit Leistungsverzeichnis der Fehler (Arch vergessen) oder Baufirma hat RoKa vergessen (Fehler BU und BL).
    Alles vorausgesetzt, Rolladen war bisher Bestandteil der Planung: Ist nicht selbstverständlich!- Und: Statikplan ist kein Ausführungsplan.

    Die Frage ist also nicht mehr, welche Fenstergrösse, sondern Rolladen oder nicht?, wer hat Fehler gemacht? Der soll Vorschlag zur Behebung machen, Lassen Sie sich nicht abspeisen!
     
  18. Gästin

    Gästin Gast

    Danke

    für die umfangreiche (meine Vermutung bestätigende) Antwort. Ich hatte mich anfangs wohl etwas ungünstig ausgedrückt.
    Abspeisen lassen wir uns ganz gewiss nicht!!
    Jetzt muß dann wohl erstmal mit Statiker und Prüfstatiker abgeklärt werden, was sich da noch machen läßt! Vom Architekten kam nur der Vorschlag, das wir die Rolläden oben doch einfach weglassen sollen, eine Stadtvilla hätte eh keine...???!!! (wer sagt denn, das es eine Stadtvilla ist, es ist einfach nur unser Haus...!!!)

    Viele Grüße Angela
     
  19. #18 Georg Battran, 6. Dezember 2005
    Georg Battran

    Georg Battran

    Dabei seit:
    26. April 2004
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Pfaffing
    Benutzertitelzusatz:
    sachverständiger Schreinermeister
    Für Architekten der Fensterbauer als daher gelaufene Affen betitelt hab ich überhaupt gar kein Verständnis!

    Vielleicht können Sie ja mal den Höhenschnitt aus dem Plan aufs Fax 08094909432 legen und mir mal faxen. Ich würde dann versuchen den Planauschnitt hier im Forum einzubinden.
    Auch denke ich kann man da noch sehr viel finden, was dem Architekt überhaupt nicht passt.
    Sie sollten mal vorsichtig anfragen bei welcher Versicherung er denn ist!

    Mit freundlichen Grüßen
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Josilika

    Josilika

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    Sonneberg
    Fragt doch lieber mal ob er WIRKLICH Architekt ist - oder ob es nur die rechte Hand eines Bauträgers ist. Welcher Architekt hört auf die Meinung von Fensterbauern - die bekommen ne Ausschreibung und darin sind die Leistungen beschrieben, die notwendig sind das Produkt Haus zu erfüllen.
    Der Statiker hat die Rollkästen beachtet ? Das müßten es ja tragende Rollokastenelemente sein - sonst interessiert sich doch der Statiker nicht dafür was in die Löcher nachträglich kommt. Und tragende TEile sind meist vor den Fenstern drin :lock sollte so sein, aber hier im Forum findet man ja einiges von dem man vorher nicht träumen sollte.
     
  22. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Kann alles mögliche sein

    - Bau mit GU, Fenster entfallen lassen weil "kriegen wir billiger"
    - Bau mit Archi, Ausschreibung nur für Rohbau, Rest "machen wir alleine"
     
Thema: Fenstergrößen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. übliche fenstermaße

Die Seite wird geladen...

Fenstergrößen - Ähnliche Themen

  1. Architekt vs. Energieberater und was meint ihr?

    Architekt vs. Energieberater und was meint ihr?: Hallo zusammen, mit meinem ersten Eintrag in diesem Forum komme ich direkt mit einer Frage um die Ecke. Wir sind derzeit in der Planung...
  2. Fenstergröße bei einer Stadtvilla (140m²)

    Fenstergröße bei einer Stadtvilla (140m²): Hallo zusammen, wir sind gerade bei der Planung der Fenster für eine Stadtvilla mit ca. 145m². Zur Zeit sind im Obergeschoss doppelflügel...
  3. fenstergröße sowie Uw nächträgliche Änderung bei Kfw70

    fenstergröße sowie Uw nächträgliche Änderung bei Kfw70: habe nun einen vorläufigen Energieausweiß und den online Antrag auf kfw70. Hier habe ich als Laie damals mal grobe Fenstermaße angegeben und mit...
  4. Maximale Fenstergröße ?

    Maximale Fenstergröße ?: Erst einmal ein großes HALLO in die Runde und vielen Dank für die Aufnahme hier im Forum. Ich habe ein dringendes Problem, da auf Entscheidung...
  5. Fensterhöhe von oben verringern. Aber wie ?

    Fensterhöhe von oben verringern. Aber wie ?: Hi zusammen, ich bräuchte dringend eure Hilfe zum Thema Fensterverkleinerung im Neubau. Ja richtig, Neubau. Klingt komisch, ist aber so. Es geht...