Fensterproblem Küche

Diskutiere Fensterproblem Küche im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Guten Abend zusammen, wir befinden uns zur Zeit in den fortgeschrittenen Planungen unseres Neubaus. Nun sind wir bei der Platzierung der...

  1. Tinthors

    Tinthors

    Dabei seit:
    25. Oktober 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirt
    Ort:
    RLP
    Guten Abend zusammen,

    wir befinden uns zur Zeit in den fortgeschrittenen Planungen unseres Neubaus.

    Nun sind wir bei der Platzierung der Fenster an einer Stelle, an der wir hin und her gerissen sind. Im Anhang findet Ihr den Ausschnitt unseres Grundrisses, dabei i.S. Küche mit Essraum.

    Da wir im unteren Teil der Küche (Spülenseite) ein schmales Lichtband planen, welches genau zwischen Arbeitsplatte und Hängeschränken verläuft, sind wir uns nicht sicher, ob der gesamte Raum durch das niedrige und schmale Fenster, welches natürlich einen flachen Lichtkegel wirft, nicht doch etwas dunkel wird.

    Der Gesamtanteil von Fensterflächen ist zwar so hoch, dass der Raum rechnerich keinesfalls dunkel sein sollte (12,5% Fensterfläche im Vergleich zur Grundfläche??), nur sind wir uns nicht sicher, ob man ggf. zwischen Spülenschrank und Kochinsel (quasi in der rechten Aussenwand) noch ein schmales Fenster anbringen sollte.

    Vielen Dank für Eure Meinungen im Voraus, Grüße Tinthors

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Allein aus Lüftungstechnischen Gründen würde ich da ein Fenster hinmachen...
     
  4. Tinthors

    Tinthors

    Dabei seit:
    25. Oktober 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirt
    Ort:
    RLP
    Sorry, diese Info hatte ich noch vergessen, das schmale Fenster wird auf der rechten Seite noch unterteilt, so dass ein 76cm breiter Teil geöffnet werden kann. Der Rest bleibt feststehend.
    Gruss
     
  5. #4 Gast036816, 2. Februar 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    komische idee - das wird kein fenster zum rausschauen, das leuchtet auch nur die bauchnabelgegend mit tageslicht gut aus, wenn die hängeschränke nicht ganz hoch gehängt werden. praktisch ist es nicht.

    macht zusätzlich zwischen küchenzeile und küchenblock lieber noch eine fenstertür in die außenwand, wenn dieses fensterband sein muss.
     
  6. Stan4Life

    Stan4Life

    Dabei seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    ich vermute mal, so zumindest wäre es bei mir, dass neben dem Waschbecken die Fläche als Ablage für diverse Sachen genutzt wird. Willste das jedesmal wegräumen um das Fenster zu öffnen?
    Zudem macht ein Fenster eigentlich nur Sinn wenns relativ weit oben ist, da sonst kaum Licht bis ins Zimmer kommt und dann auch nur Streulicht. Am besten ne 3d lichtsimulation machen, mit der genauen Fensterhöhe und Schränken, dann kannst du anhand der isolinien ganz einfach sehen wo wieviel licht ankommt und erlebst später keine Überraschungen. Der Vorschlag von rofl a i b macht Sinn.
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich finde ein Lichtband zw. Oberschtrank und Arbeitsplatte schon sehr nett. Es kann aber wirklich nur zur Belichtung der Arbeitsfläche hergenommen werden. Zur Belichtung des Raums trägt es nur sehr wenig bei!

    Ob ein Fenster an der Seitenwand gut ist, weiß ich nicht. Müßte man natürlich über die Fassade klären.

    Thomas
     
  8. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Ein Fensterband zwischen Arbeitsplatte und Oberschränken sieht sicher nett aus, aber du hast den ganzen Dreck inkl. Fett- und sonstige Spritzer am Fenster. Und rausschauen kannst du zudem nicht. Ersetzt also grad mal bei guten Lichtverhälnissen eine Arbeitsplattenbeleuchtung (die du aber trotzdem zusätzlich brauchst), kostet einen Haufen Geld und produziert Arbeit zum Putzen...

    Da würd ich die von Rolf vorgeschlagene Fenstertür zwischen Kochinsel und Arbeitsfläche auf jeden Fall bevorzugen
     
  9. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    das ist ja ne komische Idee...hast Du das geplant? Hätte ich meiner Frau so einen Vorschlag gemacht die würde mich Prügeln...allein schon wegen der Wasserspritzer die unweigerlich auf der Scheiben landen werden und diese ständig dreckig ist und umständlich zu putzen....

    bau ne Tür in die Aussenwand oder zumindest ein Fenster der Vorschlag von Rolf a i b hört sich wesentlich vernünftiger an als dieses Lichtband.

    An die Wand mach einen schönen Mosaikfliesenspiegel was auch immer und gib den Oberschränken ne LED Lichtleistenbeleuchtung dann passt das....
     
  10. #9 Headhunter2, 3. Februar 2012
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Wichtig wäre auch noch die Frage welche Farbe die Küchenfront, Arbeitsplatte und Wände bekommen, darüber lässt sich viel von der gefühlten und tatsächlichen Helligkeit steuern.

    Also optisch kann ich mir das schon gut vorstellen, sinnvoller wäre vermutlich statt dem Lichtband einfach eine hinterleuchtete Satinglasscheibe herzunehmen, die hat auch den Effekt einer gleichmässigen Beleuchtung, aber ohne den baulichen Wahnsinn.
    Ihr braucht nen betonierten Sturz, habt ein schlechtes Verhältnis Fensterrahmen/Fensterfläche, vor allem wenn ein Teil des Fensters auch noch geöffnet werden soll.

    Alternativen:
    * Auf der Nordseite ein richtiges Fenster (wie Thomas B schon geschrieben hatte auf die Fassade achten)
    * an der fraglichen Wand nicht durchgehend Oberschränke und dafür ein anständiges Fenster. Wenn der Stauraum trotzdem benötigt wird statt Unter- und Oberschränken z.B. in den Ecken Hochschränke (Apotheker?) verwenden. Dafür mal mit dem Küchplaner (oder einem der vielen Onlineküchnplanungstools) spielen und sehen wie es wirkt.


    ******
    Nicht gefragt, trotzdem geantwortet:
    - der Sinn der kurzen Trennwand recht, wenn man die küche durch die Tür betritt, erschließt sich mir nicht. Der Vorteil dass die Schränke als Einbauschrank ohne sichtbare Seitenwand ausgeführt werden, verblasst meiner Meinung nach gegen den Nachteil, die Küche durch einen "Tunnel" betreten zu müssen
    - Warum öffnet die Tür neben dem Tresen in diese Richtung? Falls diese Tür regelmässig benutzt werden soll würde ich den Anschlag auf die andere Seite legen weil deutlich bessere Zugänglichkeit...
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Weiteres gilt es zu berücksichtigen:

    Der Abstand zw. Arbeitsplatte und Oberschränken dürfte ca. 60 cm betragen (+/- ein paar cm). Dies setzt eine exakte und auch kaum revidierbare Planung (auch Küchenplanug voraus). Also es muß vorab genau definiert werden: FB-Aufbauhöhe, Arbeitsplattenhöhe, Höhe der Oberschränke.

    Will man sich im Vorfeld nicht so genau festlegen (oder kann es nicht), so sind entsprechende Puffer einzuplanen...also Brüstungshöhe etwas höher, Sturzhöhe etwas niedriger....dann bleibt wirklich nur noch ein schmaler Spalt.

    Ich persönlich finde so ein fensterband sehr schick, habe es auch schon live und in Farbe gesehen...kommt gut. Übers Putzen will ich mich nicht auslassen. das muß jeder selber wissen.

    Also: genaue Planung ist hier unerläßlich!

    Thomas
     
  12. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Ich hoffe, deine Frau hat das nicht gelesen :D
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ......natürlich nicht! :)
     
  14. #13 rechter Winkel, 3. Februar 2012
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Ich finde das Fensterband sehr elegant!
    Habe ich genauso geplant.

    Fensterflügel bei mir neben der Spüle angeordnet, so dass dieser ungehindert bedient werden kann (Kipp-Dreh)
    Sturzhöhe sollte vorher schon festliegen, Brüstung kann später auch noch mit auf höhe geschnittenen Steinen ausgemauert werden.
    Bei dieser Art des Fensters ist die Belichtung der sich daran anschließenden Arbeitsfläche natürlich nicht zu toppen. Ausblick ist allerdings nur eingeschränkt (War bei mir nicht ausschlaggebend, da Blick direkt auf Nachbarhauswand).

    Für die Belichtung der Kochinsel kann das Fensterband aber nur einen geringen Beitrag leisten, da es sich ja auch noch zusätzlich dann in deinem Rücken befindet.
    Meiner Meinung nach müssten aber die eingezeichneten Fenster für die Belichtung ausreichend sein.

    PS: Die Arbeitsplatte bis zum Fensterrahmen einbauen. Hier ist eine genaue Planung der Höhen wichtig (UK Fensterflügel). Dadurch hast du dann auch eine tiefere Arbeitsfläche als nur die 60 cm.
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...sach ich doch!
     
  16. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Ich würd vorschlagen, die Arbeitplatte auf OK Blendrahmen zu setzen, und das Fenster 180 Grad gedreht einbauen. Dann kann man das Fenster unten aufkippen, und den Dreck ganz einfach zum Fenster rauskehren :D
     
  17. #16 rechter Winkel, 3. Februar 2012
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    ....
     
  18. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Man kann sich ja alles schön reden... Ein Fenster von der Seite braucht man hier sowieso zusätzlich, weil o.g. Fenster eben nur eine Arbeitsplattenbeleuchtung ist. Mag sein eine effektive. Ich hab auch nichts von Immensen Zusatzkosten geschrieben. Aber auf 1500 inkl. betoniertem Sturz kommt das Fenster bestimmt. Is ja Ok,wenn man sich im klaren ist, dass man die für einen (in der Tat hübschen) Gimmik investiert. Die praktische Begründung scheint mir eher an den Haaren herbeigezogen.
     
  19. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    > In meiner derzeitigen Wohnung befindet sich auch die Spüle in direkter Nähe zum Fenster und einen erhöhten Putzaufwand habe ich noch nicht feststellen können

    Na wie weit ist die Entfernung denn? Wenn das Fenster in der Höhe des Küchendurchgangs ist, ist da sicher ein Meter dazwischen. In dem Fall hier 30 cm. Wie weit spritzt denn das Wasser da typischerweise? Es kommt doch nicht von ungefähr, dass diese Fläche normalerweise in jeder Küche entweder gefliest, oder mit sonst einer pflegefreundlichen Beschichtung versehen wird.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 rechter Winkel, 3. Februar 2012
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Watt den nun???

    ENTWEDER Fensterband vor Arbeitsplatte ODER Seitenfenster.
    Die Kosten wiegen sich da in etwa wieder auf.

    Licht von vorne ist immer besser als Seitenlicht!
     
  22. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Das stimmt eben nicht. Das Lichtband über der Arbeitsfläche taugt eben nur als Arbeitsflächenbeleuchtung. Du müsstest schon eine sehr helle und stark reflektierende Arbeitsplatte haben, damit das nennenswert zu Raumaufhellung beiträgt. Und davon ausgehend komme ich dazu, dass 1500 Euro extra für eine zusätzliche Arbeitsplattenbeleuchtung ein Haufen Geld sind.

    Soll jeder machen, wie er will... Überzeugen wird da wohl keiner den anderen ;-)
     
Thema:

Fensterproblem Küche

Die Seite wird geladen...

Fensterproblem Küche - Ähnliche Themen

  1. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...
  2. Küche im Dachgeschoss einrichten

    Küche im Dachgeschoss einrichten: .
  3. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  4. Eckventil Küche

    Eckventil Küche: Hallo zusammen, wir bauen gerade mit einem GU. In der Küche führt er nach Baubeschreibung Eckventile für Kalt- und Warmwasser aus. Nach...
  5. Fußbodenheizung in der Küche mag nicht mehr

    Fußbodenheizung in der Küche mag nicht mehr: Hallo alle miteinander. Meine Fußbodenheizung in der Küche mag leider nicht mehr. Ich stelle den Temperaturregel in der Küche auf 6 (Maximum)....