Fensterwahl 70mm oder 88mm???

Diskutiere Fensterwahl 70mm oder 88mm??? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Liebe Experten, ich baue gerade ein Haus. Ich habe laut Vertrag eine Standard Fenster mit Euro Futur Classic von Kömmerling mit 3...

  1. topguy001

    topguy001

    Dabei seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Pinneberg
    Liebe Experten,

    ich baue gerade ein Haus. Ich habe laut Vertrag eine Standard Fenster mit Euro Futur Classic von Kömmerling mit 3 Fachverglassung. Da wir nahe an Flughafen wohnen, möchten wir mehr Schallschutz mit etwas verbesserte Dämmung besorgen.

    Nun habe ich folgende Angebot bekommen
    1) Einbau aller Fenster vom Erdgeschoss bis Dachgeschoss, 3 Fachverglassung mit einer Schallschutzverglasung bis 42 db Fenstern mit Profil 88 plus höhergedämmter Fensterrahmen(Bauftiefe 88mm). In fertig montiertem Zustand erreichen die Elemente dann einen Mindestschallschutz von 40 db. Die Fenster erreichen eGesamt-U-Wert von 0.8. Die Fenster werden gem. DIN 4109 montiert. (Aufpreis 11.465 EUR)

    2) Einbau aller Fenster vom Erdgeschoss bis Dachgeschoss, 3 Fachverglassung mit einer Schallschutzverglasung bis 42 db mit Fenstern Euro Futur Classic halbflächenbündig,mit thermisch getrenntem Randverbund (warmer Kante) und Schallschutzverglasung bis 42 db, Bautiefe 70mm. In fertig montiertem Zustand erreichen die Elemente dann einen Mindestschallschutz von 40 db. Die Fenster erreichen somit eGesamt-U-Wert von 1.0. Die Fenster werden gem. DIN 4109 montiert. (Aufpreis 5.610 EUR)

    Meine Frage, welche Option ist besser mit berücksichtigung der Schallschutz, wärmdämmung , Fensterstabilität, Preisleistungsverhältnis?
    lohnt es sich für 0,2 U-Wert Unterschied für fast 7.000 EUR Aufpreis?
    Spielt Bautief 70mm und 88 mm eine Rolle? 3fachverglasung mit Schallschutzglas ist schon sehr schwer, trägt der Bautief 70mm genau so gut und langlebig wie der Bautief 88mm.
    Was würden Sie entscheiden?

    vielen Dank und Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Romeo Toscani, 28. Januar 2011
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Lieber topguy001!

    Eine 3-fach Verglasung mit optimalen Schalldämmwert wird erreicht, in dem die einzelnen Scheiben eine unterschiedliche Dicke haben.

    Zum Beispiel (Glasstärke von außen nach innen):
    A) 8 mm - 4 mm - 4 mm (Schallschutz 41 dB), oder
    B) 8,5 mm VSG - 4 mm - 4 mm (Schallschutz 43 dB)

    Die Werte beziehen sich auf das gesamte Fenster, nicht bloß auf die Verglasung!

    Das ganze hat den Nachteil, dass es a) sehr sehr teuer wird, b) sehr schwer wird (zB A: 40 kg Glasgewicht pro m²), und auch die Montage dementsprechend auf Schallschutz auszurichten ist.
    Auch geht es unter Umständen zu Lasten der Wärmedämmung, da der Abstand zwischen den Scheiben geringer wird.

    Jedenfalls hat das ganze in einem 70er Rahmenprofil eher schwer Platz, das wird - wenn - dann nur reingezwängt. Das Profil ist auf Dauer mit dem Gewicht überfordert, außerdem ist der Wärmedämmwert hier ohnehin bescheiden.

    Besser ist da natürlich der breitere Rahmen, da mehr Platz.

    Wärmedämmung oder Schallschutz ist hier meistens ein "entweder - oder".
    Schallschutzverglasung in Kombination mit 3-fach Glas wird bei Standard-Größen möglich sein, aber bei großen Elementen wie zB einer Balkontür könnte es problematisch werden, was das Gewicht betrifft.

    Unter Umständen - wenn Wärmedämmung nicht das wichtigste ist - würde ich zu einer 2-fach Verglasung mit Schallschutz raten, weil es den erwünschen Schallschutz-Wert erfüllt, und auf jedenfall langlebiger ist, als die Variante mit 3-fach Verglasung.

    Das was hier von dir angefragt wird, ist das teurste vom teuren, aber vielleicht nicht das optimale Glas, das du tatsächlich brauchst.
    Und vor allem mit dem 70er Profil äußerst fraglich, wie lange das hält von der Stabilität her.
     
  4. topguy001

    topguy001

    Dabei seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Pinneberg
    Lieber Romeo Toscani,

    vielen Dank dafür, wie wäre zwischen Schritt,
    die 80mm Bautiefe? z.B Euro future MD exklusive? ist 80mm immer noch wesentlich teuerer als 70mm?? trägt 80mm diese gewünschte Konstruktion langlebig?

    danke und Gruss
     
  5. Ulli

    Ulli

    Dabei seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dillenburg
    Du erreichst bei A) für das Glas bei weitem keine 41dB geschweige den auf das Fenster.
    Bei B) erreichst du bei dem Aufbau auch nicht so richtig die 43dB und beim Fenster erst Recht nicht.
     
  6. #5 Romeo Toscani, 28. Januar 2011
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Doch.
    A) Rg = 38 dB
    B) Rg = 42 dB

    SZR jeweils 14 mm (Argongas, Edelstahl-Abstandhalter).
    Gemessen an einem PVC-Profil mit 85 mm Bautiefe (Prüfzeugnis vorhanden).
     
  7. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Tschudigung romeo aber was du da schreibst sind halbwarheiten!
    Wenn man von dem angefragren System keine Ahnung hat sollte man nicht ins blaue hinein
    Behauptungen aufstellen die nicht stimmem!
     
  8. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Hallo Topguy, mit dem Profil Classic Halbflächenversetzt bekommst du ein System mit 82mm Flügelbautiefe und einem Uf wert von 1,2 (88+ Uf=1,0)
    der verwendete Stahl sollte in beiden Systemen der Gleiche sein.
    Mit dem Classic System HFV bekommst du durchaus ein System das ohne probleme für 3fach Verglasung geeignet ist.
    Wichtig ist bei deinen Bedingungen aber der Beschlag!!!!
    Du solltest einen Beschag verwenden der bis 130Kg Flügelgewicht trägt(also besseres Eck und Scherenlage!!!!
    Bei den Schallschutzgläsern solltest du auch darauf achten das der abstand zwischen den Scheiben nicht zu groß wird und der Randverbund die Scheiben nicht trägt!!
     
  9. topguy001

    topguy001

    Dabei seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Pinneberg
    Nun hat mein Fensterbauer mir noch mal einen Angebot gemacht, nachdem ich gesagt, der Preis ist völlig überzogen. wir haben 26 Fenster und 47 qm Fensterfläche, 18 davon sind Bodentief. wir verwenden etwas bessere Wärmdämmung von der Fenster, da wir denken, dass man ja doch vieleicht alle 30 Jahre mal die Fenster tauscht. (wand und Dach ist schon sehr gut gedämmt)
    Wand: Porenbeton 17,5 PPw6-0,7 + Neowall E032 16cm U-Wert: 0,16
    Dach: Gefälledämmung PUR WLG025 U-Wert: 0,16
    Keller: Extrude 12cm Wlg035 mit Fußbodenheizung
    Kellerboden:16cm Dämmung Wlg035
    Zentrale Lüftung: Wolf CWL-400 mit Rückgewinnung bis 92%

    Nun der Aufpreis ist insgesamt 8300 EUR von Euro Future Classic 3fach Ug=0,7 auf

    88Plus + Dreifachverglasung Ug=0,5 mit Edelgasfüllungen + Warmkante + SSGlas bis 42 db montiert gem. DIN 4109 und
    für alle Bodentieffenster, Beschläge bzw. Schiebschine mit mindestens 150kg Tragfähigkeit zu verwenden und für alle andere Fenster, Beschläge bzw. Schiebschine mit mindestens 130kg Tragfähigkeit zu verwenden

    Ja schallschutz für uns ist schon wichtig, da wir unweit von Flughafen HH wohnen. wenn wir allein nur Schallschutzglas nehmen würde, würde es 4.300 EUR Aufpreis geben. Also bessere Rahmen 88Plus+ Ug 0,5+Warme Kante rein rechnerisch 4.000 EUR Aufpreis.

    1) ist das aus Ihre Sicht ein richtige Aufpreis basiert auf meinen Fensterzahl und Fensterfläche? (nur ungefähr und grob Richtung)
    2) ist diese Konstruktion nun auch gut genug?
    3) ist der Preis und Leistungsverhältnis aus Ihr Sicht in Ordnung?
    4) Nun verwendet der Fensterbauer nach unsere Anforderungen alle bodentief Fenster 150kg Beschläge, recht es?
    5) wissen Sie wie schwer diese Konstruktion inkl. Rahmen bei 2x1m ungefähr wiegen würde?
    6) Wissen Sie die G-wert für den Ug=0,5 Glass, wird es recht dunkel?
    7) wie ist der Aufbau des Hauses insgesamt mit meiner Angabe Wand/Dach/Fenster etc?

    Mein Fensterbauer sagt mir, dass der Fenster nun ein Porsche version für einen VW-Preis ist, stimmt es?

    das Haus schafft leider nicht die Kfw 40 aber kfw 55/60 denke ich schon oder?

    vielen Dank und viele Grüße
     
  10. #9 Budenzauber, 4. Februar 2011
    Budenzauber

    Budenzauber

    Dabei seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Renovierer
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    Ah-ja,
    und weil Dir Schallschutz so wichtig ist, hast Du Dich für Porenbeton und PUR entschieden.
    Sicher, dass die Fenster das jetzt rausreißen?:think

    Gruß Budenzauber
     
  11. #10 Schnabelkerf, 4. Februar 2011
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Wir liegen in der Flughafen Lärmschutzzone II in HH und haben Holzrahmenbau gebaut auch wenn ein Massivbau den besseren Schallschutz bieten mag. Aber eine unbedingt gewünschte offene Holzbalkendecke und Holzfassade mit einem Massivbau zu verbinden erschien uns zu inkonsequent. Dämmwirkung von > 45 db wurde uns aber auch für unseren Holzrahmenbau zugesichert.

    Auch bei den Fenstern mußte eine Dämmwirkung von > 45 db eingehalten werden. Da haben wir aber einen Nachweis über Rw 47 db vom Fenster/Profilhersteller. Profil VEKA Alphaline 90 MD, Glas SSG 50/50/0,7.

    Insgesamt 13 Fenster (2 große doppelflüglige Terassentüren, ein rundes Fenster, Rest unterschiedlich rechteckig, teilweise doppelflüglich mit unterer Festverglasung) von denen die Fenster im Bad, Gaste WC und Spitzboden kein SSG haben da keine Aufenthaltsräume. (Da könntet ihr evtl. auch noch sparen wenn ihr die bisher auch als Schallschutzfenster eingeplant habt) Uw Werte der Fenster von 0,9 - 1,0. , Kosten waren ca. 11.500 €. (Bruttogesamtkosten, kein Aufpreis, ohne Einbau)
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. topguy001

    topguy001

    Dabei seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Pinneberg
    Es ist so

    Wand haben wir Porenbeton PPW6-0,7 verwendet. Es ist etwas besser Schalldämmend als PPW2 oder PPW4. Neowall E032 ist schallverbesserte WDVS. Somit erreicht die Wand ca. 42-43 db.

    Dach, wir benutzen zwar PUR, ist der Dach allerdings aus WU-Betondecker 18-20cm. Ich denke Betondecker ist schon sehr Schalldämmend, somit musste auch mindestens 42db erreichen. Oder?

    Somit haben wir überall ca. 42db bei Wand, Fenster und Dach. Oder ist es nicht gut genug? Was meinen Sie?
     
  14. #12 Budenzauber, 4. Februar 2011
    Budenzauber

    Budenzauber

    Dabei seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Renovierer
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    Hallo topguy,
    zu den realen Gegebenheiten (nicht den persönlichen Befindlichkeiten) vor Ort kann ich nichts sagen, idR gilt "Masse" gegen Schall. Inwieweit das mit den gewählten Materialien erreicht wird, kann einer der Experten hier sicher weitaus besser beurteilen.

    Passen muss es in erster Linie für Sie.

    Gruß Budenzauber
     
Thema: Fensterwahl 70mm oder 88mm???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fensterprofil 70 oder 80 ?

    ,
  2. fenster bautiefe 70 mm

Die Seite wird geladen...

Fensterwahl 70mm oder 88mm??? - Ähnliche Themen

  1. Neubau EFH- Grundriss und Fensterwahl

    Neubau EFH- Grundriss und Fensterwahl: Hallo zusammen, auch wir sind in der finalen Hausplanungsphase und sind uns vor allem unschlüssig über die sieben bodentiefen Fenster im...
  2. Fensterwahl: Funke oder Record

    Fensterwahl: Funke oder Record: Hallo zusammen, Recordfenster sollen ja der "Mercedez" sein. Wo kann ich die FunkeFenster sehen. Es geht ja schliesslich um Kosten, und wir...
  3. 70mm Fensterprofil und 3-fach-Glas

    70mm Fensterprofil und 3-fach-Glas: Servus an alle, nachdem ich schon länger in diesem Forum mitlese, habe ich mich endlich mal angemeldet :winken Ich möchte in meiner...