Fentereinbau in Thermohaut

Diskutiere Fentereinbau in Thermohaut im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum! Ich habe mein Dach saniert und 4 Gaumen aufsetzen lassen. Dort wurden dann Fenster (eher schlecht als recht) eingebaut, Motgen...

  1. #1 StruppiOWL, 14. Januar 2007
    StruppiOWL

    StruppiOWL

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Detmold
    Hallo Forum!

    Ich habe mein Dach saniert und 4 Gaumen aufsetzen lassen. Dort wurden dann Fenster (eher schlecht als recht) eingebaut,

    Motgen (Montag) kommt die Fensterfirma zm 2. Mal und muss nacharbeiten. Jetzt habe ich noch ein paar Fragen, die noch schnell geklärt werden müssen (aufn letzten Drücker, wie immer :-) )

    Es hanelt sich, wie siherliche bereits vermutet um ein Holzständerwerk.

    Der aufbei bei dem Fensterinbau ist doch wie folgt:

    1. Feuchtigkeitssperre von außen
    2. Fesnter vollflächig eingeschäumt
    3. Dichtband nach innen

    Zu 1: Ist bei mir nicht verbaut worden. Vor dem Einbaurahmen ist verschiefert worden. Reicht das?

    Zu 2: Teilweise nicht eingeschäumt, daß soll morgen beseitigt werden. Muß volflächig von innen nach außen ausgeschäumt werden oder reich "ein bißchen" schaum?

    Zu 3: siehe Foto, is das so ok? Die Ecken sind nicht überlappend mit folie verklbt und duch das loch auf dem Foto kommt z.B. der Schaum durch!?

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StruppiOWL, 14. Januar 2007
    StruppiOWL

    StruppiOWL

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Detmold
    :cry keiner da, der mir auf die schnelle helfen kann?
     
  4. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Doch.

    zu 1: nein
    zu 2: nein
    zu 3: nein.

    Gruß! khr
     
  5. #4 StruppiOWL, 17. Januar 2007
    StruppiOWL

    StruppiOWL

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Detmold
    Hallo KHR !

    Danke für die Antwort.

    kannst du mir ggf. eine DIN-Norm o.ä geben um bei dem Fenterbauer argumentieren zu können?

    Der Sagt mir, das sei alles richtig so!?

    Kannst du ggf. erläutern was anders sein müßte??

    DANKE MFG
     
  6. JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    kleiner tipp von mir: schau dich mal auf der homepage von khr um, da ist alles genauestens erklärt und beschrieben...
    ramona
     
  7. StruppiOWL

    StruppiOWL

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Detmold
    Hallo Forum!

    Ich hab mir nun mehrmals die Seite http://www.khries.de/ durchgelesen und sogar was verstanden :biggthumpup: (als Leihe nicht immer so einfach).

    Ich habe mich entschieden, etwas gegen den anscheinend mangelhaften Fenstereinbau zu unternehmen und habe noch ein paar generelle und evtl ein paar spezielle Fragen.

    Situationsbeschreibung
    :
    - Siehe mein erster Beitrag
    - Einbau laut Angebot des Fensterbauers nach EnEV

    Mängel:
    - Außen hätte ein Wind- und Regendichter Anschluss zwischen Fenster und Baukörper
    stattfinden müssen
    - Montageschaum ist nur noch nach schriftlicher Genehmigung des Bauherren zu
    verwenden (? ist das auch in der EnEV geregelt? Worauf kann ich mir ggf. sonst
    berufen?)
    - Anschlussfuge hätte vollständig ausgefüllt werden müssen, auch unterhalb des Fensters
    (? Der Installateur sagt, daß dort die Fensterbank hingerürt und nachträglich isoliert
    werden muß, stimmt das? )
    - Innen ist kein Luftdichter Anschluss, da ja z.B. der Montageschum sichtbar ist

    Sind diese Schlussfolgerungen richtig?

    Kann ich mich so auf die EnEv berufen, auch in anbetracht des Dichtstoffes (Montageschaum)?

    Wie ist ein sinnvolles Vorgehen, der Monteur sagt, es sei alles richtig eingebaut.

    Rechtsanwalt, Gutachter, ...? Bin da noch sehr unerfahren :o ...

    Mit der GROßEN Bitte um Hilfe !
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. StruppiOWL

    StruppiOWL

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Detmold
    Hm... hat keiner ne Idee?

    Ich hab ,mal geguckt, andere Personen mit ähnlichen Fragen bekommen Antworten. Warum ich nicht? MAch ich was falsch? Bin ich nich nett? Stink ich ;-) ?

    Bitte helft mir!!!
     
  10. #8 VolkerKugel (†), 15. Februar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Außer Gutachter ...

    ... fällt mir da auch nix ein :konfusius
     
Thema:

Fentereinbau in Thermohaut

Die Seite wird geladen...

Fentereinbau in Thermohaut - Ähnliche Themen

  1. Fenster und Fensterbank Einbau was sagt der experte dazu

    Fenster und Fensterbank Einbau was sagt der experte dazu: wir haben Bodentiefe Fenster bekommen. Wir haben keine Außendämmung . Jetzt ist zwischen Fensterbank Außen und der Mauer etwa ein 15 cm...
  2. Bims + Thermohaut oder WD-Stein? Brauche Hilfe

    Bims + Thermohaut oder WD-Stein? Brauche Hilfe: hallo zusammen, so langsam möchte ich endlich mit meinem hausprojekt anfangen und es stellen sich schon wieder einige fragen. die planung...