Fernwärme Primärenergiefaktor und EnEV

Diskutiere Fernwärme Primärenergiefaktor und EnEV im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen! Von unserem Stadtwerken habe ich eine Bescheinigung vorliegen in der es heißt, dass der berechnete Primärenergiefaktor FP,FW =...

  1. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Hallo zusammen!

    Von unserem Stadtwerken habe ich eine Bescheinigung vorliegen in der es heißt, dass der berechnete Primärenergiefaktor F[SUB]P,FW[/SUB] = 0,34 beträgt.

    Wie geht dieser in die EnEV Berechnung ein? Bzw. kann ich e[SUB]p[/SUB] für die Berechnung von Q[SUB]p[/SUB] aus F[SUB]P,FW[/SUB] ermitteln?

    Gruß, J.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Für das Nachweisverfahren direkt verwendbar! Dabei muss man sich jedoch im Klaren sein, dass Fernwärme oftmals langfristige Vertragsbindung voraussetzt. Mitunter wird das schöngerechnete Anfangserlebnis über fp, hierdurch nachträglich mitunter ausgehebelt.
     
  4. #3 Alfons Fischer, 17. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ep ist - grob gesagt - der Kehrwert des Wirkungsgrads der Heizanlage (unter umweltpolitischen Gesichtspunkten bzw. hinsichtlich des CO2-Ausstoßes).
    in ep gehen neben dem Primärenergiefaktor aber noch eine ganze Reihe andere Faktoren ein, die eine abschätzende Bewertung der Anlagentechnik darstellen:
    - Trinkwarmwasserbereitung: z.B. Zirkulation, Lage der Verteilung, Dämmung der Leitungen, Speicherung etc.
    - Heizung: Heizwärmebedarf, Größe des Gebäudes, Art der Heizflächen und der Raumregelung, Lage der Verteilung, Dämmung der Leitungen, Heizkreistemperaturen, Art der Pumpen etc.
    - Lüftung: Fensterlüftung, Lüftungsanlage mit WRG oder Abluftwärmepumpe etc.

    soll heißen: aus fp kann man nicht direkt auf ep schließen. Es ist aber zu erwarten, dass ep mit diesem kleinen fp recht niedrig sein wird.
    Wenn ein Gebäude mit Gasheizung beispielsweise ep = 1,25 hat, ist im gleichen Gebäude mit ansonsten gleichen Anlagenkomponenten mit dieser Fernwärme irgendwas um ep=0,35 bis 0,5 zu erwarten... Konkrete Angabe kann aber nur die EnEV-Berechnung bringen.
     
  5. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Nein, ep bezieht sich auf Energie (kWh) wie das gesamte Nachweisverfahren, nicht auf momentane Leistung (kW)!
    Zudem müssen Betreiber nicht theoretische Primärenergie lt. Nachweis, sondern tatsächliche Endenergie beim jeweiligen Versorger bezahlen! Da klafft die Schere zwischen der mitunter schöngerechneten Papierrechnung und der tatsächlichen Realität gewaltig auf.
     
  6. #5 Alfons Fischer, 17. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    @ JarnoC: Er will immer halt immer 'Kontra' geben. Ich glaube aber, als Mathematiker verstehst Du es trotzdem, egal ob da Nutzungsgrad oder Wirkungsgrad steht (verzeih mir die Nachlässigkeit)... Ich wollte in erster Linie nur ausdrücken, das noch andere Faktoren eingehen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Glauben ist wohl eher Vermutung, Annahme, Schätzung und sind Instrumente von Verkäufern und Formularausfüllern. Ersetzt belastbares Wissen daher selten ;-)
    Die Annahme, dass ein Wirkungsgrad innnerhalb einer energetischen Jahresbilanz konstant sei, ist wohl nur buntem Werbegedöns zu entnehmen ;-)
     
  9. #7 Alfons Fischer, 17. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ><((((*>
     
Thema:

Fernwärme Primärenergiefaktor und EnEV

Die Seite wird geladen...

Fernwärme Primärenergiefaktor und EnEV - Ähnliche Themen

  1. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  2. EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...

    EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...: Hallo! Wir planen für kommendes Jahr ein Haus zu bauen. 155m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage. Es soll zwar vom Stand der Technik nach KFW 55...
  3. Systemtrennung FBH und Fernwärme

    Systemtrennung FBH und Fernwärme: Hallo zusammen, ich habe vor in einem älteren Haus mir in einigen Räumen eine FBH einzubauen (BAD und Küche). Im gesamten Haus liegt Fernwärme....
  4. Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014)

    Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014): Hallo, wir stehen grade vor der Entscheidung der Heizanlagen, Luft-Wasser-Wärmepumpen sind mir aus einigen Gründen unsympatisch, von daher...
  5. Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?

    Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?: Hallo, wir bauen mit OKAL und planen eine 10 kwp PV-Anlage mit 4,6 kWh Stromspeicher zu verbauen. Nun haben wir das Problem das OKAL uns...