Fernwärme und Steuerung

Diskutiere Fernwärme und Steuerung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forumexperten, ich habe da mal eine Frage weil ich die Heizungsregleung meiner Hausanlage nicht verstehe. So nun erstmal meine Anlage....

  1. #1 Frischling, 14. März 2010
    Frischling

    Frischling

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Forumexperten,

    ich habe da mal eine Frage weil ich die Heizungsregleung meiner Hausanlage nicht verstehe.

    So nun erstmal meine Anlage.

    Ich bekomme Fernwärme mit einer Anfangstemperatur von 75°C und geht bis 95°C hoch, je nach Außentemperatur.

    Als Übergabestation habe ich eine Danfoss-Anlage. Die Steuerung übernimmt eine ECL200 Steuerung mit Außentemperaturfühler und der Programmierkarte P30. An den Heizkörper sind Termostate der Firma Oventrop Uni LH. Die Termostate sind alle auf 2,5 gestellt außer der im Spitzboden der steht auf 2.

    Nun mein Problem. Die Anlage habe ich auf 22°C gestellt. Abend bei 5° Außentemperatur sind die Heizkörper im Erdgeschoss kalt (Termometer sagt ca. 19°C) und im Obergeschoss sind die Heizkorper warm.

    Selbst wenn ich die Termostate im Wohnzimmer auf 3 Stelle bleiben die Heizkörper kalt.

    Erst wenn ich die Anlage auf 23°C werden die Heizkörper warm bis heiss.

    Ganz verstehe tue ich das nicht und mit meinen Heizungsbauer kann ich nicht reden. Hatten ein leichten disput.

    Würde mich freuen über ein paar Tipps von Euch.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da dürfte schlicht die Heizkurve falsch eingestellt sein.
    Aber wie sowas zum Disput mit dem Heizi führen kann, verstehe ich nicht...
     
  4. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Hat denn Deine Regelung einen Raumfühler (meist im Wohnzimmer als kleines Kästchen an der Wand?

    Wenn nicht, dann ordnet die Regelung rein rechnerisch jeder Soll-Innentemperatur und Ist-Außentemperaur eine Vorlauftemperatur Deines Heizkreises zu. In dem Falle müsste die Heizkurve etwas angehoben werden.

    Ein anderer Fall sind Deine Thermostatventile.
    Eine Stellung von 2 oder 2,5 bedeutet eine Regeltemperatur von ca. 18°C.
    Das heißt, selbst wenn die Hausanschlußstation Wärme schicken würde, käme in den Heizkörpern nichts an, weil Du sie wegregelst.
    Du kannst zwar mit niedrigen Thermostateinstellungen sparen, aber nicht gleichzeitig eine warme Bude erwarten.
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Nachtrag: Sehe gerade, dass im OG Heizung warm, nur im EG nicht.
    Ich vermute, Du hast keine zwei Heizkreise?
    Dann einfach mal die Thermostate im EG voll aufdrehen und abwarten, was pasiert, auch wenns schwerfällt.
    Erst wenn es hier zu warm wird, in kleinen Schritten die Thermostate drosseln, bis die Wunschtemperatur erreicht ist.
     
  6. #5 Frischling, 14. März 2010
    Frischling

    Frischling

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Hamburg
    Danke schonmal für die Tipps

    Der gute hat wohl Problme mit dummen Bauherr die einen anderen Sachverstand haben als es im Bauwesen ist. Und wenn dann der Bauherr sich das Recht rausnimmt und den Handwerker vorwirft das dieser doch bitte für den Kunden mitdenken möchte, dann kann man sich das mit dem Heizungsbauer verscherzen.

    Wurde nicht mitgeliefert/bestellt :bef1007:

    habe nur ein Heizkreis. So habe mal geschaut. Heizung im Flur steht auf 2,5 und ist warm Wohnzimmer nicht. Habe mal auf 3 gestellt mal sehen was passiert.

    Was mich bei der ganzen Sache noch auf gefallen war, als es so Kalt war. Langte es das die Heizkörper auf 2,5 waren, sonst hat man sich den Ar*** am Heizkörper verbrannt.

    Gruß
     
  7. #6 Frischling, 14. März 2010
    Frischling

    Frischling

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Hamburg
    So Nachtrag:

    Hab die Termostate auf 4 gestellt. Laut Hersteller soll dieser nun 24°C regeln, aber der Raum hat nachdem wir die Tür geschlossen ca. 20°C.

    Gruß
     
  8. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wenn Du mit Deinem Heizungsbauer die gleichen Spielchen machst, wie mit uns, dann kann ich ihn verstehen.
    Ich hatte geschrieben, dass Du die Ventile in den Räumen, die Dir zu kalt erscheinen, voll öffnen mögest und erst, wenn es Dir zu warm wird, runterdrehst, bis Du den Punkt gefunden hast, der Deinem Bedürfnis entspricht. Du drehst dagen millimeterweise hoch und wunderst rum.

    Nochmal ganz langsam zum mitschreiben:

    1. Ein Thermostatventil ist kein Präzisionsinstrument
    2. Der Fühler sitzt im Ventil und mißt nur an dieser Stelle die Temperatur. Ein paar Meter weiter kann es ganz anders aussehen.
    3. Ein Raum braucht ein paar Stunden, bevor sich neben der Luft auch alle Möbel, Wände, Decken und Böden aufgeheizt haben.
    4. Und am Wichtigsten: Nicht Deine Heizkörper verbrauchen Wärme, sondern Dein Haus. Allein der Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen ist der von Dir beeinflussbare Teil des Energieverbrauches.
      Ob Dein Ventil dabei auf 2 oder auf 5 steht, ist völlig uninteressant.
     
  9. #8 Frischling, 14. März 2010
    Frischling

    Frischling

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Hamburg
    Ich hatte die Ventile auf 5 gestellt. Und das einizge was passiert ist das die Heizkörper kalt blieben. Erst als ich von 22°C auf 23°C gestellt hatte wurde die Heizkörper warm/heiß.

    Gruß
     
  10. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dann ist Deine Heizkurve parallel nach oben zu verschieben und, wenn es bei tiefen Außentemperaturen korrekt war, flacher einzustellen.
    Aber das läßt sich eben nur mit geöffneten Thermostatventilen ausprobieren und einstellen.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Frischling, 16. März 2010
    Frischling

    Frischling

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    ich hab doch noch mal eine frage zur Heizkurve und Verschiebung.

    Wie wirkt sich die Verschiebung aus. Hab zur Sicherheit mal die Heizkurve eingescannt und stelle dieser als Anhang.

    ich hoffe Ihr könnt mir dran nochmals helfen.

    Danke im voraus.

    Gruß
     
  13. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Aaaaaaaaaaaaalso, wie es verstellt wird, steht ja in Deinem Kochbuch.

    Wie es wirkt, will ich versuchen, Dir kurz zu erklären:

    Jeder Aussentemperatur ist über die Heizkennlinie eine Vorlauftemperatur zugeordnet.

    In der Werkseinstellung geht man davon aus, dass bei 20°C Aussentemperatur eine Vorlauftemperatur von 20°C notwendig ist um eine Raumtemperatur von 20°C zu erreichen. Unter diesen Bedingungen findet keinerlei Wärmeübergang mehr statt.

    Bei -20°C sind dann nach dem Diagramm fast 100°C notwendig.

    Die Gerade, die sich zwschen diesen beiden Punkten ziehen lässt, ist die Heizkurve.

    Die Kurve kann man steiler oder flacher einstellen, um sie dem Gebäude und den Heizflächen anzupassen.

    Nun glaube ich mich zu erinnern, dass Deine Raumtemperaturen bei tiefen Außentemperaturen zufriedenstellend waren.

    D.h. eine Veränderung der Steilheit würde auch zu einer Veränderung des Temperaturpaares bei tiefen Temperauren zur Folge haben.

    In Deinem Falle würde ich die Kurve parallel nach oben verschieben, z.B. von 0 auf 5. Da nun auch bei tiefen Außentemperaturen höhere Vorlauftemperaturen erreicht würden, muß die Heizkurve nun flacher eingestellt werden, z.B. von 1,8 auf 1,4.

    Dieser Prozess ist bei vollgeöffneten Ventilen solange anzupassen, bis es im kältesten Raum passenende Raumtemperaturen erreicht.Erst dann ist es sinnvoll, den Temperaturüberschuß mit dem Thermostaten wegzuregeln.
    Bei den derzeitigen Außentemperaturen solltest Du nur an der Parallelverschiebung spielen. Erst wenn es wieder mal knackig kalt ist, hat es Sinn, die Steilheit zu verändern.
     
Thema: Fernwärme und Steuerung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkurve einstellen fernwärme

    ,
  2. fernwärme steuerung

    ,
  3. steuerung fernwärme

Die Seite wird geladen...

Fernwärme und Steuerung - Ähnliche Themen

  1. Systemtrennung FBH und Fernwärme

    Systemtrennung FBH und Fernwärme: Hallo zusammen, ich habe vor in einem älteren Haus mir in einigen Räumen eine FBH einzubauen (BAD und Küche). Im gesamten Haus liegt Fernwärme....
  2. Sieger S12L - Probleme mit Steuerung

    Sieger S12L - Probleme mit Steuerung: Moin zusammen; Habe seit einiger Zeit Probleme mit der Heizung in meiner Vermieteten Immobilie. Heizungsanlage Sieger von 1996, mit Steuerung...
  3. Fußbodenheizung bei direkter Fernwärme

    Fußbodenheizung bei direkter Fernwärme: Sehr geehrte Forumsmitglieder, es geht einen Dachgeschossausbau und dessen Wärmeversorgung mit Fußbodenheizung. Das Haus wird mit direkter...
  4. Sieger Heizungsanlage Steuerung defekt....Abhilfe?

    Sieger Heizungsanlage Steuerung defekt....Abhilfe?: Hallo zusammen. Habe eine Heizungsanlage von Sieger, Baujahr ca. 1996, bei der nun die Steuerung defekt ist. Aktuell läuft sie auf Handbetrieb,...
  5. Somfy Steuerung

    Somfy Steuerung: Hallo. Wir befinden uns gerade in der Werksplanung mit unserem Architekten. Da wir sowohl elektr. Rollläden als auch Raffstors eingeplant haben,...