Fertighaus aus Polen

Diskutiere Fertighaus aus Polen im Schlüsselfertig Bauen ? Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, bin neu hier, aber ich versuch mal mein Glück. Meine Frage: Ich möchte mir gerne ein Eigenheim schaffen. Ich dachte an ein polnisches...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Faelina

    Faelina

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffreu
    Ort:
    Sulmingen
    Hallo,
    bin neu hier, aber ich versuch mal mein Glück.

    Meine Frage: Ich möchte mir gerne ein Eigenheim schaffen. Ich dachte an ein polnisches Fertighaus (schlüsselfertig). Hat hier jemand mit polnischen Fertighäusern Erfahrungen? Vielen Dank für Eure Antworten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wenn

    ich den TV-Berichten glauben darf, dann trifft es das genau:

     
  4. Faelina

    Faelina

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffreu
    Ort:
    Sulmingen
    Hallo,
    welche TV-Berichte? Kannst du mir die Sendungen nennen? Ich kenne leider nur einen und der war bei Stern TV, die Leute waren mit Ihrem Haus zufrieden.
     
  5. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Also grundsätzlich gilt hier (wie bei allen anderen Bauaufträgen auch):
    - Eigene fachmännische Bauüberwachung organisieren (kostet Geld)
    - Zahlungen nur für abgenommene Leistungen
    dann ist die Herkunft (Polen, Deutschland oder sonstwo) erstmal zweitrangig.
    Wenn es später Probleme (Gewährleistung) gibt, hat man es mit polnischen Firmen allerdings erheblich schwerer, sie zu packen.

    Wieso eigentlich "aus Polen"? Glaubst Du, dass die gleiche Qualität dort viel billiger ist?

    Gruß

    Thomas
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 13. März 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mal die Bausendungsarchive der diversen Privatsender durchwühlen.

    Ausserdem - mal so als Denkanstoß:
    Deutsche Baumärkte an der östlichen Grenze sind wie die Konsum zu DDR-Zeiten: Ständig leere Regale.
    Die polnischen Unternehmer kaufen dort, weils billiger als in PL ist.
    Und durch Deutschland reisen Werber (wie einst unsere durch I und Türkei), um abgewanderte Arbeiter zurück zu holen. Und die haben Erfolg, weil die Löhne in PL z.T. höher als bei uns sind.
    Warum sollte sich also ein Import aus PL rechnen, gleiche Bauweise und Qualität vorausgesetzt???

    MfG
     
  7. eileen

    eileen

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Computermensch
    Ort:
    Hessen
    warum nicht gleich bei eBay kaufen?
    Ein Stück Haus, incl. Lieferung und Aufstellung oder so.

    Es gibt sicher auch unter Fertighausherstellern gute Anbieter (vermute ich, da ich mich nicht genauer in die Materie eingearbeitet hab). Es gibt sie sicher auch in Polen. Nur: woher soll das hier irgendjemand wissen? Die Anzahl der Leute, die sich ein Fertighaus (welches überhaupt? Firma, Bauweise uswusf) aus Polen (Polen ist groß :)) hinstellen in D ist wahrscheinlich verschwindend gering und die Chance, daß sie sich hier im Forum rumtreiben tendiert gegen Null....

    Viele Grüße
    eileen
     
  8. #7 Wolfgang38, 13. März 2008
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
  9. Faelina

    Faelina

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffreu
    Ort:
    Sulmingen
    Hallo,
    warum seit Ihr alle so aggresiv? Haus aus Polen aus dem Grund: Weil es billiger ist als in Deutschland. Und warum sollte die Qualität nicht gut sein? Ich habe einige Prospekte von Fertighausherstellern aus Deutschland. Das ist richtig, die Ausstattung etc. ist bei denen Unternehmen toll. Aber ich persönlich brauche nicht die Porsche Ausstattung, mir genügt ein Ford o. ä. Darum dachte ich an Polen, und eine Firma (Danwood) hat einen Vertrieb in Deutschland. Ist es dann mit der Gewährleistung auch so schwer? Und wer Garantiert mir eigentlich, dass Deutsche Firmen alles perfekt bauen? Dort passieren doch sicherlich auch Fehler, oder? Die Frage stellte ich ins Forum, weil ich dachte es muss doch irgendjemand geben der ein Fertighaus aus Polen hier in Deutschland hat. Wenn jemand mir einen Rat geben kann in welches Forum ich meine Frage besser stellen kann, dann bitte, gebt mir die Namen, dann stelle ich es dort ein.
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
  11. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich sehe hier keine agressiven Beiträge.
    Richtig. Und genau das steht in den Beiträgen #4 und #6 auch.
    Wenn es um die "Ausstattung" geht, dann kannst Du auch aus D einfache und preisgünstige Lösungen bekommen. Die Abbildungen in den Prospekten sind sowieso immer mit kostenpflichtigen Extras.

    Es gibt aber viele Dinge, die man nicht sofort sieht (und die sind auch bei einem Ford solide, weil der TÜV danach guckt). Und daran kannst Du nicht sparen wollen.
    Einhaltung der Energieeinsparverordnung, dichter Keller usw.
    Leider vergleichen viele nur das optische. Und hinter mancher Porsche-Fassade stecken dann trotzdem chinesische Motoren.
    Und wenn Du dann gleiches mit gleichem vergleichst, dann wirst Du feststellen, dass der Preisunterschied gegen Null geht.
     
  12. eileen

    eileen

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Computermensch
    Ort:
    Hessen
    Faelina, wie gesagt, ich bezweifel nicht, daß es in Polen auch gute Handwerker gibt. Wenn man allerdings ausschließlich nach dem Preis und Bildern in Prospekten geht, bekommt man bei Fertighausherstellern eher keinen Porsche sondern so ziemlich alles zwischen ...sagen wir mal... Lada ;) und VW, wohl unabhängig von der Herkunft. Porsche wäre dann was anderes :)
    Der Teufel steckt im Detail.
    Ein Punkt wurde schon erwähnt - Gewährleistung?

    Viele Grüße
    eileen
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wobei mir aufgefallen ist, wenn man sich die "Richt"preise anschaut, dann sind die Dinger nicht wirklich günstig. Interessant ist auch der Vermerk zu den "Richtpreisen" -> Die Preise können nach unten und nach oben abweichen.

    Zur Innenenausstattung gibt´s auch kaum brauchbare Infos. Wie wir wissen, kann beispielsweise eine Heizung 5T€ oder 15T€ kosten. Ich rate mal welche Version dort verbaut wird.

    Meine Meinung. Ich würde die besagte Firma nicht mit einer polnischen 5 Mann Klitsche gleichsetzen. Die Dinger müssen qualitativ auch nicht schlecht sein, doch den besagten Preis kann man keineswegs mit "polnischen Löhnen" rechtfertigen. Da wird eben an anderer Stelle gespart.

    Gruß
    Ralf
     
  14. jimmi

    jimmi

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Südbaden
    Hallo,
    wie schon erwähnt gibt es überall gute und schlechte Firmen.
    Auch kann ich verstehen wenn jemand sein Fertighaus im Ausland kauft.
    Ein klein wenig sollte man aber auch an die örtlichen Handwerker denken.
    Man darf sich dann auch nicht wundern, wenn der eigene Arbeitsplatz plötzlich in ein Billiglohnland verlagert wird.
     
  15. Faelina

    Faelina

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffreu
    Ort:
    Sulmingen
    Ja, klar denke ich auch an die Einheimischen Handwerker. Aber ich selber verdiene auch nicht sehr viel, drum ein etwas billigeres Haus. Die einheimischen Handwerker dürfen dann den Keller (den macht die polnische Firma nicht) und einen Edelstahlaußenkamin machen. Ach ja, auch den Zaun drumherum. Das ist doch mal ein Anfang oder?
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kommt an den Zaun dann so ein Schild:


    "Betreten verboten - Einsturzgefahr!"


    ...? :winken
     
  17. Faelina

    Faelina

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffreu
    Ort:
    Sulmingen
    Nei, eher "Vorsicht Tretminen" für Lästermäuler!!:cry:boxing:)
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Noch ein Tipp. (1 Tüte Gummibärchen )

    Das Haus soll doch günstig werden und nicht billig. Genau da besteht aber die Gefahr. Die Zeiten wo man in Polen günstig fertigen konnte sind vorbei. Auch dort kocht man nur mit Wasser. Jetzt hast DU als Kunde aber ein Problem. Wie möchtest Du die Qualität und die Ausstattung überprüfen?

    Ich übertreibe mal. 4 Wände stellen, Deckel drauf, das kann jeder. Ein Laie wird weder anhand der Prospekte, noch anhand einer detaillierten Auflistung, feststellen können, was er hier einkauft. Selbst wenn er vor dem schönen Haus steht werden ihm diese Details nicht auffallen.

    Der Begriff "Fertighaus" liest sich so einfach, aber ein Fertighaus hinzustellen das dauerhaft mängelfrei bleibt, ist eben nicht so einfach.
    Dabei möchte ich noch nicht einmal unterstellen, daß die besagte Firma Murks abliefert. Man kann an vielen Ecken sparen, aber manchmal wird eben zuviel gespart.

    Gruß
    Ralf
     
  19. Faelina

    Faelina

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffreu
    Ort:
    Sulmingen
    Danke R.B., die kann aber auch bei Deutschen Schlüsselfertighäusern passieren oder? D. h. eigentlich, dann "Finger weg" von Schlüsselfertig oder?
    Kannst du mir eine gute Deutsche Firma nennen? Dann fordere ich dort mal was an. Viele Grüße
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 13. März 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wer ist hier bitte wo aggressiv??? Generalvorwürfe kann ich gar nicht leiden. Bitte belegen oder entschuldigen!

    Wie meine Oma seelig immer schon sagte:
    Wir sind arm, wir können uns nichts billiges leisten.

    Aber (auch wenn mir jetzt gleich wieder Aggressvität vorgeworfen wird) irgendwie beschleicht mich das Gefühl, hier wird mal wieder nur das Schulterklopfen gesucht, nicht aber die Warnung.

    MfG
     
  22. Faelina

    Faelina

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffreu
    Ort:
    Sulmingen
    Ich entschuldige mich nicht!!!:boxing Ich fühle die Antworten so. Ich wollte einfach nur Erfahrungen von Euch einholen. Dafür ist das Forum doch da oder??
     
Thema: Fertighaus aus Polen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. galla blockhaus erfahrungen

    ,
  2. fertighaus polen erfahrungen

    ,
  3. danwood holzfaser

    ,
  4. fertighaus polen erfahrung,
  5. danwood haus erfahrungen
Die Seite wird geladen...

Fertighaus aus Polen - Ähnliche Themen

  1. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  2. Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau

    Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau: Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne...
  3. Haus BJ 94 vs. Neubau Fertighaus

    Haus BJ 94 vs. Neubau Fertighaus: Ihr lieben Profis, ihr habt uns schon vom ersten Desaster gerettet, nun brauch ich euch nochmal!! wir sind mit der Suche nun weitergekommen...
  4. (Massiv)Fertighaus oder Bauträger?

    (Massiv)Fertighaus oder Bauträger?: Hallo, wir stehen noch ganz am Anfang unseres Bauvorhabens, da aber eine solche Investition wohlüberlegt werden will wollen wir uns frühzeitig...
  5. Fertighaus neu dämmen und Fassade erneuern

    Fertighaus neu dämmen und Fassade erneuern: Hallo zusammen, meine Freundin und ich wohnen in einem STREIF Bungalow mit Walmdach auch 1974. Da ein Neubau für uns zu teuer wäre (ein neues...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.