Fertighaus - Innenputz?

Diskutiere Fertighaus - Innenputz? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben ein 6 Jahre junges "Fertighaus" (in Massivbauweise) gekauft. Beziehen werden wir es erst in 3 Wochen. Der Vorbesitzer...

  1. #1 anascin, 01.09.2008
    anascin

    anascin

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,

    wir haben ein 6 Jahre junges "Fertighaus" (in Massivbauweise) gekauft. Beziehen werden wir es erst in 3 Wochen.

    Der Vorbesitzer hat alles mit Tapeten zugekleistert.
    Nun ist es ja so, dass die Fertighaus-Firmen entweder verputzen oder Tapeten.

    Um Tapeten drauf zu kleben muss ja schon "irgendwie" verputzt worden sein!?
    Sprich, die Wände müssen ja schon ordentlich gerade sein, oder?
    Was muss ich denn da noch machen wenn ich diese dann verputzen möchte?
    Was muss ich machen wenn ich da mit "Wischputz" ran möchte?

    Bitte nicht gleich steinigen aber es ist unser erstes Haus und die Erfahrung fehlt einfach...

    Grüße & Danke
    anascin
     
  2. #2 anascin, 01.09.2008
    anascin

    anascin

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    In der "Wohn- und Nutzflächenberechnung" steht folgendes:
    Kein Putzabzug, Ausführung in Spachtelputz.
    Was muss ich denn noch nach diesen Spachtelputz machen? Einfach streichen geht wohl nicht, wie ich das Leben kenne!?
     
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Guckst Du unter die Tapete, schon weiß man mehr!

    Woher hast Du denn jene Weisheit?
     
  4. #4 anascin, 02.09.2008
    anascin

    anascin

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    Nochmal: wir ziehen erst in 3 Wochen ein (siehe erster Satz). Da ist nichts mit gucken! :winken

    Zu Punkt 2: Weil wir uns viele Fertighäuser und deren Angebote angeguckt haben.

    Also noch mal: Was genau ist Spachtelputz? :)
     
  5. #5 Bauwahn, 02.09.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Spachtelputz ist wahrscheinlich ein Dünnlagenputz, eben ganz dünn aufgespachtelt. Macht man bei Porenbeton ("Ytong"), Kalksandtsein oder Gipsdielen gelegentlich.
    Dann wäre das für eine weitere Beschichtung völlig gleichwertig wie ein normaler Putz.
     
  6. #6 anascin, 02.09.2008
    anascin

    anascin

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für deine Antwort.
    Heißt das man könnte dann einfach mit Farbe drüber?
     
  7. #7 Bauwahn, 02.09.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wenn es glatt genug ist. Üblicherweise muss ein Putz (egal wie dick) ebener und glatter (oder natürlich ganz rauh) sein, wenn er nur gestrichen wird, also Oberflächengüte Q4, während bei einer Tapete Q3 ausreicht, die kaschiert ja so manches.
    Für Dich bedeutet das u.U. dass erst nochmal gespachtelt werden muss.
     
  8. #8 midnight, 02.09.2008
    midnight

    midnight

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Sundern
    Also wenn nichts anderes gefordert war ist stadart Q2 Tapezierfähig, wo ich denke das dürfte unter der Tapete drunter sein. Q3 ist ja schon streichfähig und ebenfalls Tapezierfähig. Aber es macht sich je keiner die Arbeit wenn tapeziert wird eine Q3 Oberfläche herzustellen.

    Aber jetzt mal ne andere frage Ihr habt euch das Haus vorher angeschaut? Selbst wenn Tapeten drauf sind kann man von der seite sehen ob der putz gerade ist oder nicht , mal mit der Handfläche über die Tapeten gehn da kann man schon einiges fühlen, es sei den da ist eine Raufaser drauf.
     
  9. #9 anascin, 02.09.2008
    anascin

    anascin

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    Also gerade sah alles schon aus. :)
    Wenn wir denn von einer Q2 Oberfläche ausgehen. Womit muss ich dann noch mal rüber?
    Gold- oder Rotband?
    Muss ich dann auch diese Latten anschrauben um dann zu verputzen? Oder muss man einfach nur noch die "Poren" schließen!? Also ohne Latten etc.?
    Boah, ist das doof wenn man keinen blassen Schimmer hat! :mauer:)

    Vielen Dank für eure Tipps!
     
  10. #10 Herr Nilsson, 02.09.2008
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Manch einer mag es sogar, wenn die Wandoberfläche eine gewisse "Patina" hat. Ergo, vielen gefällt es gerade dann, wenn die Wand NICHT besser als Q2 ist.....................
     
  11. #11 midnight, 02.09.2008
    midnight

    midnight

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Sundern
    Aber den wenigsten!!!
     
  12. #12 Bauwahn, 03.09.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Nö, da wäre dann ein feiner Glättspachtel angesagt. Keine Schienen, nur ganz dünn, aber mit viel Übung und Gefühl (Vielleicht einen Maler oder Stukki ranlassen?).
     
  13. #13 anascin, 24.05.2009
    anascin

    anascin

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    nun soll es losgehen

    Moin, moin.
    Nun soll es endlich losgehen und ich möchte unsere Wände (innen) verputzen.
    Ich habe nun die Tapeten abgezogen und so sieht es nun drunter aus:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Was muss ich denn nun machen? Doch nicht die ganze Arie mit Profilen an die Wand und dann verputzen etc.!? :) Oder?

    Über eure Hilfe wäre ich dankbar.
    Am Meisten über Hilfe aus der Praxis und nicht aus der Theorie (schon mal gelesen etc.pp.) :)

    Grüße & Danke
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was genau verstehst Du denn unter "Wischputz"?
    Und wo soll nur gestrichen werden? Womit?

    Ich befürchte, wenn Du versuchen solltest, selbst zu verputzen oder zu spachteln, wied die Wand hinterher weniger glatt sein als vorher...
    Ohne große Erfahrung wird sowas nichts!

    Was ist das porig Rauhe auf Bild 3 und 4?
     
  15. #15 anascin, 24.05.2009
    anascin

    anascin

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    Moin. Die Wand soll nur glatt werden, damit ich sie streichen kann. Soll auch nicht so glatt werden wie ein Spiegel.
    Danach mit normaler Farbe (weiß) gestrichen werden.

    Alle 4 Fotos sind von der selben Wand. Das Porige ist auf der Wand (so sah es unter der Tapete aus).
    Ich dachte, dass ich jetzt quasi mit einem speziellen Produkt (Goldband??) die Wand einfach nur noch glatstreichen muss (also nur dünn auftragen).
     
  16. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Spachteln und schleifen oder putzen und filzen,ansonsten kannst du das mit der glatten Oberfläche zum streichen vergessen.
     
  17. #17 anascin, 24.05.2009
    anascin

    anascin

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    Moin. Also ich habe mal mit Gold- oder Rotband gearbeitet (kurz und lange her).
    Damit ist die Oberfläche wirklich glatt geworden. Da musste man nicht mehr mit Schleifpapier rüber.
     
  18. #18 anascin, 24.05.2009
    anascin

    anascin

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Hamburg
    ach ja: Wäre dieser Rollputz von Knauf eine Altanative?
    ...oder muss dafür die Wand schon glatt sein. Bei mir ist sie ja eher Rauh:

    [​IMG]
     
  19. #19 fiddler, 26.05.2009
    fiddler

    fiddler

    Dabei seit:
    30.08.2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Thüringen
    So ein Bild hat ohne Maßstab keinen Sinn. Leg (bzw. kleb - Tesafilm) doch bitte irgendein Objekt mit bekannter Größe dazu, z. B ein Streichholz. Deine Bilder sind ja offenbar verschiedene Vergrößerungen ein und derselben Wandoberfläche. Ohne Vergleich kann das auf dem Bild ein kleines Löchlein oder ein 5cm großer Krater sein...
     
  20. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und die "Farbbänder" eignen sich nicht für dünne Schichten!
     
Thema: Fertighaus - Innenputz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. putz im fertighaus

    ,
  2. fertighaus wände verputzen

    ,
  3. innenputz q2 tapezierfähig

    ,
  4. glatte wände bei fertighaus,
  5. Putz in fertighaus,
  6. fertighaus innenputz,
  7. Fertighaus PutzFlecken ,
  8. rotband für holzständerhaus,
  9. fertigteilhais innen verputzen,
  10. Fertigteilhaus kein Innenputz,
  11. mineralputz auf fertighauswand innen,
  12. fertigteilhaus rollputz,
  13. putz fertighaus innen,
  14. Verputzen im Fertighaus
Die Seite wird geladen...

Fertighaus - Innenputz? - Ähnliche Themen

  1. Ortgangpfanne bei Fertighaus falsch?

    Ortgangpfanne bei Fertighaus falsch?: Hallo, ich lasse momentan ein Fertighaus bauen. Es nennt sich "Paris" von der Firma Fingerhut. In der Baubeschreibung und auch im Bauantrag wird...
  2. Fertighaus Sanierung von Innen

    Fertighaus Sanierung von Innen: Ist stand nichts
  3. Altes Fertighaus sanieren

    Altes Fertighaus sanieren: Hallo Hallo, wir überlegen ein altes Fertighaus aus dem Jahr 76 von Okal zu kaufen. Wir sind eine Familie mit 2 kleinen Kindern und bereits seit...
  4. modernes Fertighaus, Deckenbalken freilegen?

    modernes Fertighaus, Deckenbalken freilegen?: Wegen des visuellen Eindrucks (Gemütlichkeit) und den paar cm gewonnener Deckenhöhe über einem geplantem Galeriebett überlege ich, die Beplankung...
  5. Einzelmaßnahmen für die nächsten 10 Jahre (Fertighaus 70er)

    Einzelmaßnahmen für die nächsten 10 Jahre (Fertighaus 70er): Hallo Leute! Ich bin neuerdings Hausbesitzer geworden, handwerklich nicht gerade ungeschickt aber auch nicht gerade der Profi, Standard halt.....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden