Fertighaus oder Massivhaus?

Diskutiere Fertighaus oder Massivhaus? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich wollte mich nur erkundigen, ob ich für 350.000€ ein neues Doppelhaus (ca. 200m2) + Keller bekommen könnte, und ob dabei sich ein...

  1. Dilectio

    Dilectio

    Dabei seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pianist
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo,

    ich wollte mich nur erkundigen, ob ich für 350.000€ ein neues Doppelhaus (ca. 200m2) + Keller bekommen könnte, und ob dabei sich ein Fertgihaus oder Massivhaus preislich im Rahmen hällt.
    Mit 350.000€ meine ich komplett alles, Grundstück etc. , ohne verstecke Kosten usw. (ausser Inneneinrichtung natürlich).

    Im Internet gibt es en masse an Information die teilweise widersprüchlich sind und mich nur durcheinanderbringen. Deshalb dachte ich mir, dass ich hier richtig bin.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 3. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ein Doppelhaus = 2 Doppelhaushälften oder eine Doppelhaushälfte

    Definiere "Fertighaus"
    Definiere "Massivbau"

    Es gibt Häuser "vom Laster" genauso in HRB wie in Mauerwerk und Beton.
    Es gibt Häuser in HRB, die örtlich zusammengebaut werden.
    Es gibt Häuser mit massiven Holzwänden und -decken
    Es gibt .......

    Und fertig sind die alle - entsprechend dem vereinbarten Fertigstellungsgrad!

    Für 350T bauen.
    200 m² je DHH in sumpfigem Gelände - sicher nicht
    120 m² und nur eine DHH auf topfebenem Grundstück mit Sandboden - sollte locker reichen.

    Alles dazwischen ist möglich.
     
  4. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...ich würde nicht davon ausgehen, daß dies mit dem geplanten Finanzrahmen realistisch ist. Die Grundstückspreise variieren natürlich und auch die Grundstücksgröße wurde hier nicht näher definiert, jedoch würde ich alleine für die DHH (also ohne Grundstück) mit einer doch recht stattlichen Wohnfläche von 200m² dieses Budget als äußerst sportlich einstufen wollen.

    Zudem muß man dann auch einen entsprechenden DHH-Partner, also den für die andere Hälfte, finden. Und wenn eine Familie einen platzbedarf von 200 m² hat, dann sind diese familien eher nicht geneigt eine DHH zu bewohnen. Da werden die allermeisten ein EFH bevorzugen.

    Ich würde in jedem Falle einmal den Raumbedarf kritisch hinterfargen. Ich kann mir kaum vorstellen, daß ene Familie so viel Platz tatsächlich benötigt...außer man hat eine größere Kinderschar (6 und mehr), dann könnte dies im Bereich des Möglichen liegen.
     
  5. #4 Dilectio, 3. August 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. August 2012
    Dilectio

    Dilectio

    Dabei seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pianist
    Ort:
    Bielefeld
    Danke für die schnellen Antworten.
    Die 200m2 belaufen sich auf das ganze Doppelhaus. Also 100m2 pro Hälfte, und geplannt ist schon ein ganzes Doppelhaus. Als Beispiel: isdochsowasvonegal
     
  6. #5 Thomas B, 3. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ......ja und dieses Traumhaus hat (zum Beispiel) keinen Keller.....
     
  7. #6 Gurkensalat, 3. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2012
    Gurkensalat

    Gurkensalat

    Dabei seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sprachwissenschaftler
    Ort:
    Metropolregion Nürnberg
    Ich nehme an, dass Dir der Link gleich entfernt wird, weil es sich um eine Produktbesprechung handelt. Aber nur kurz: Das Zauberwort heißt "Ausbauhaus". Da ist noch keine Elektroinstallation, kein Bad, kein Gar nix drin. Und das Baugrundrisiko trägst Du auch, da nur das Gutachten, aber keine sich daraus ergebenden zusätzlichen Kosten im Preis drin sind. Wenn Du nicht einen Handwerksberuf gelernt hast und noch 5 andere Leute dieser Art an der Hand hast, wirst Du ewig brauchen. Und es fehlen noch riesig viele Kosten. -> Vergiss es!

    Oder anders: Fenster mit Rolläden und Türen sind drin. Deswegen wird das auch so betont. Sonst nämlich nix.
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 3. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    100 m² je Hälfte sind eher zu wenig. Gehen wir mal von 2* 120 m² aus. Dann kannst Du vielleicht mit 300 bis 350T das Haus samt Keller hinstellen, wenns einfach und schlicht und minimal ausgestattet ist.
    Grundstücke wirst Du in Bielefeld besser beurteilen können als wir hier aus der Ferne.

    Aber ich tippe mal, deutlich unter 0,5 Mio wirds nix werden!
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    1 Haus mit 200m² ist natürlich günstiger als 2 Häuser (DHH) á 100 m², da jeweils 2 x Hausanschlüsse, 2 x heizung, 2 x Bäder...usw.
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 3. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ salat

    Lies noch mal bitte genau. Elt ist drin!
     
  11. #10 Gurkensalat, 3. August 2012
    Gurkensalat

    Gurkensalat

    Dabei seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sprachwissenschaftler
    Ort:
    Metropolregion Nürnberg
    Oh, sorry, mein Fehler! Ich war vom "Ausbauhaus" so abgelenkt...
    Denn dieser Satz hier gehört da wahrscheinlich auch dazu: "Gleichzeitig können sich die Baufamilien dank des einfachen *****-Ausbauhaussystems je nach Wunsch und handwerklichem Geschick selbst am Innenausbau beteiligen und so die Kosten senken."

    Was ist denn eine "Sanitärrohinstallation"?

    Und warum gibt es oben Brennwerttherme mit Solarunterstützung und unten steht was von einer "Kompaktanlage als Luft-Wasser-Wärmepumpe mit kontrollierter Be- und Entlüftung"?
     
  12. Dilectio

    Dilectio

    Dabei seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pianist
    Ort:
    Bielefeld
    Danke vielmals für eure Tipps.
    Der Link galt nur als Orientierung und nicht als Produktbesprechung. Ich würde nicht auf diese Angebot eingehen.

    Vielleicht sollte ich mich nach bereits gebauten Immobilien umschauen? Ich muss nicht unbeding Neubauen.
    Und falls ein Doppelhaus teurer ist als 1 Haus, dann ist es für mich kein Problem auch als 1 Haus zu kaufen.
    Kommt man hin mit 350.000€ für 200m2+ hin?

    Entschuldigt meine Naivität, aber gibt es da Anlaufstellen für so unwissende Interessenten wie mich, die aber nicht übers Ohr gehauen werden wollen?
     
  13. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ist halt eine schnell zusammengefrickelte Anzeige..

    Sanrohinstallation dürfte wohl bedeuten, dass die Sanitärobjekte fehlen.

    Im übrigen ist sicher Eigenleistung gefordert, denn im Preis enthalten ist "Materialpaket für den Innenausbau".

    Außerdem gibts wohl nur einen gemeinsamen Technikraum , der hat dann auch anders als die Wohnungstrennwände Wohnen/Wohnen keinen 2-schaligen Wandaufbau.

    Von einem echten Doppelhaus lese ich da auch nix, sondern nur von "2 in 1".

    Also was für Teilung nach WEG.

    Realteilung dürfte bei der Anordnung des HWR gar nicht möglich sein.
     
  14. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @dilectio

    Was suchst Du denn nun eigentlich?

    Ein Haus für 2 Familien?

    Warum mal Doppelhaus, mal nur 1 Haus?
     
  15. Dilectio

    Dilectio

    Dabei seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pianist
    Ort:
    Bielefeld
    Gut, dass Du fragst.
    Meine Eltern, meine Frau und ich mit Kinderwunsch in den nächsten 2 Jahren wollen unter einem Dach. Aber so, dass man trotzdem eigenen Wohnungseingang hat, und auch Privatsphäre genießen kann.
    Doppelhaus wäre ideal, aber anscheinend zu teuer. Und 1 Haus kommt mir sehr beengt vor, ohne Privatsphäre.
     
  16. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Bei der Konstellation spricht natürlich einiges für ein DH!

    Gegen dieses Projekt spricht das Budget!
     
  17. Maik86

    Maik86

    Dabei seit:
    4. Juni 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Krombach
    Benutzertitelzusatz:
    Öffentl. Beschaffung VOL + bisschen VOB
    Vielleicht hilft der Link für einen groben Überschlag? Ich denke auch das wird eher eng mit dem Budget, wenn ich so denke, was wir für 120 qm ohne Keller bezahlt haben.

    OT: Ich würde NIE IM LEBEN mit meinen Eltern oder denen meiner Frau unter einem Dach wohnen wollen (auch wenn wir uns sehr gut verstehen).
     
  18. Martinio

    Martinio

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Deinste
    Geht mir genauso wie du Maik ^^ Meine Eltern haben mir vorgeschlagen, ich könne mit meiner zukünftigen Frau auch erstmal bei denen Hausen, aber, wie du schon sagst, ist es nicht das Wahre :D Obwohl man die gerne hat..
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Ebbi2000

    Ebbi2000

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    Ich ziehs drurch und wohne bald mit Muttern wieder unter einem Dach. Wenn die Wohneinheiten sauber getrennt und die Spielregeln klar vereinbart sind, finde ich an so einer Lösung mehr positives und man kann auch so Synergieeneffekte generieren, die man sonst nur durch aufwändiges Organisieren (z.B. Kind bei Oma lassen, oder kurz mal weg... usw.) hätte.
    Ich bin pro Generationenwohnen :winken

    Ebenso war bei uns die Frage:
    Invest von 420.000€ und zahlen bis in alle Ewigkeit. Wobei hier Eigenleistungen, Keller und und und nicht reingezählt hätten, oder ziehen wir mit Eltern / Schwiegereltern zusammen und bauen an und um und können uns eine ganz andere Qualität leisten...

    Gruß Jan
     
  21. roccat

    roccat

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    bielefeld
    Es gibt eine grobe Formel die lautet so:

    Selberbauen wozu man das gewisse Know How besitzen muss liegt der m² bei 1.000,- bis 1.100,- €
    Bauen lassen mit einer mittleren Ausstattung liegst du bei einem m² bei 1.200,- bis 1.400,- €
    Gehobene Ausstattung leigt bei 1.500 pro m² € aufwärts

    Na kla musst du noch das Grundstück dazu rechnen.
     
Thema:

Fertighaus oder Massivhaus?

Die Seite wird geladen...

Fertighaus oder Massivhaus? - Ähnliche Themen

  1. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  2. Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau

    Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau: Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne...
  3. Haus BJ 94 vs. Neubau Fertighaus

    Haus BJ 94 vs. Neubau Fertighaus: Ihr lieben Profis, ihr habt uns schon vom ersten Desaster gerettet, nun brauch ich euch nochmal!! wir sind mit der Suche nun weitergekommen...
  4. (Massiv)Fertighaus oder Bauträger?

    (Massiv)Fertighaus oder Bauträger?: Hallo, wir stehen noch ganz am Anfang unseres Bauvorhabens, da aber eine solche Investition wohlüberlegt werden will wollen wir uns frühzeitig...
  5. Fertighaus neu dämmen und Fassade erneuern

    Fertighaus neu dämmen und Fassade erneuern: Hallo zusammen, meine Freundin und ich wohnen in einem STREIF Bungalow mit Walmdach auch 1974. Da ein Neubau für uns zu teuer wäre (ein neues...